Anzeige

Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Follikelzyste

Letzte Nachricht: 29. Oktober 2020 um 20:55
P
puya_20717912
11.08.20 um 15:53

Hallo

Ich habe vor kurzem hier geschrieben, weil ich trotz einem sonst regelmäßigen Zyklus 13 Tage überfällig war und mehrmals negativ getestet hatte. Ich hatte zudem Übelkeit, Unterleibschmerzen und Brustschmerzen

Nun war ich gestern beim Arzt und der Follikel, den man am 06.07. im Ultraschall (Routineuntersuchung) gesehen hat, ist nicht geplatzt. Sprich statt einem Eisprung habe ich eine 4cm große Follikelzyste. Das erklärt dann die Beschwerden und das Ausbleiben der Periode

Ich habe Gelbkörperhormone verschrieben bekommen. Ich soll 1-2 Tage warten und wenn immer noch keine Blutung kommt sie 12 Tage nehmen.

Da ich sowas noch nie hatte, stellen sich bei mir viele Fragen - weil ich jedoch heute ohne Termin dort war, war die FÄ sehr kurz angebunden und ich habe diese Fragen natürlich nicht stellen können.

1- was verursacht so ein Phänomen? Gibt's Maßnahmen, die man ergreifen kann, um es künftig zu verhindern?

2- schaden diese Gelbkörperhormone die kommenden Zyklen oder kann man direkt wenn die Blutung kommt wieder loslegen?

3- kann sowas bösartig werden?

Danke im voraus für jede Info !!

LG

Mehr lesen

Anzeige
I
ihno_21827778
29.10.20 um 20:55

Ich hatte bereits zweimal eine Follikelzyste. Den Eisprung behindern sie nicht, weil sie erst beim Eisprung entstehen und es sagt auch nichts über die Qualität der Eizelle aus. Es kann zwar mal sein, dass die Zyste entsteht, weil kein Eisprung stattfand, manchmal bleibt aber auch einfach nur nach dem Eisprung noch Flüssigkeit im Follikel übrig und hierdurch entsteht die Zyste. Man kann auch im Folgezyklus trotz der Zyste aus dem Vorzyklus schwanger werden, aber meist gehen sie mit der nächsten Menstruation schon von allein weg. Alternativ können sie auch platzen. Das merkt man aber nicht wirklich und hört sich schlimmer an, als es ist. Zysten können ein paar Bauchschmerzen verursachen, was aber auch nicht zwangsläufig sein muss. Ich hatte nie Beschwerden.
In der Kinderwunschklinik hatte man mir einmal Duphaston verschrieben, um den Rückgang zu unterstützen und einmal gar nichts. Beide Male waren die Zysten mit der nächsten Mens weg.
Wenn es also wirklich nur Follikelzysten sind, ist das nicht tragisches und kommt häufiger vor.
 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige