Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Folgen wenn Mutter hungert

Folgen wenn Mutter hungert

31. Dezember 2014 um 0:17 Letzte Antwort: 1. Januar 2015 um 8:05

Hey ist jetzt eine doofe Frage aber meine es ernst. Ist es gefährlich für das baby im bauch wenn die Mutter nix isst. Kann es dann sterben??

Mehr lesen

31. Dezember 2014 um 8:51

Rein biologisch...
ist es so, dass die Nährstoffe im Körper zuerst an das Kind gehen. Das, was übrig bleibt, geht an die Mutter. Also leidet zuerst die Mutter an der Mangelernährung bevor das Kind drunter leidet. Das ist ziemlich clever gemacht finde ich.

Trotzdem sollte man es natürlich nicht provozieren. Es gibt ja aber auch Frauen die an starkem Erbrechen leiden (Hyperemesis Gravidarum) und in der ersten Zeit viel Gewicht verlieren, aber auch da geht es dem Kind meist viel besser als der Mutter.

Gefällt mir
31. Dezember 2014 um 11:05

Soweit ich weiß
Geht alles zuerst an das Kind dann an die Mutter.
Wo ich Flüssigkeitsmangel hatte und im Krankenhaus war war ich so vertrocknet dass man nicht mal ne Vene finden konnte für die Infusion,die Ärztin war erschrocken aber mit dem Kind war alles ok,und sie sagte mir das dann,das halt das Kind Vorrang hat.

Gefällt mir
31. Dezember 2014 um 11:48

Das Kind
wird auch weiterhin versorgt, wenn du Mutter kaum was bei sich behalten kann. Bei mir war's wirklich schlimm über mehrere Wochen und ich hab 7 Kilo abgenommen. Dem Baby ging's aber gut und es hat sich prächtig entwickelt. Man sollte das aber nie absichtlich in der Schwangerschaft machen, aber das versteht sich ja hoffentlich von allein. Dein Arzt sollte auch dein Blut überwachen und zur Not bekommt man Infusionen mit Nährstoffen.

Ganz nebenbei, sobald eine Muslima schwanger ist, darf sie nicht mehr fasten. Es gibt da etliche Ausnahmen.

Gefällt mir
1. Januar 2015 um 5:15

...
Okay dann bin ich erleichtert . Ne ich faste nicht oder so ich habe nur seit dem ich in der 29 ssw bin Beschwerden nach dem essen. Mein bauch fühlt sich schwer an kann mich nicht bewegen und das hält ganz schön lange an sodass ich mich gar nicht mehr traue normal zu essen und mein Magen hat sich jetzt an 3 Brötchen pro tag gewöhnt . Mehr passt nicht

Gefällt mir
1. Januar 2015 um 8:05

Richtig.
Die Muslima, welche schwanger oder in Stillzeit ist, darf bei Gefahr für sich oder für das Kind das Fasten unterlassen.
Ansonsten ist ihr das Fasten auferlegt wie jedem anderen Muslim.
Studien haben aber ergeben, dass es keinerlei Nachteile fürs Baby bedeutet da die Mutter ja schließlich am Abend alle Nährstoffe zuführen kann.

1 LikesGefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest