Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Finger in den Hals???

Finger in den Hals???

5. September 2009 um 13:15

Hallo. Ich gehöre zu den Neu-Schwangeren und mir ist dauernd übel!!! morgens bis abends.... Hilft es, zu erbrechen? oder ist mir danach noch genau so schlecht? was macht ihr so gegen diese Übelkeit? Ist echt unerträglich! Hiiiiiiilfeeeeeee!!! glg,alex

Mehr lesen

5. September 2009 um 14:34

Hi
hi alex

erstmal es bringt nix den finger in hals zu stecken....wie schon erwähnt es liegt an den hormonen...

also ich ahb von meinem FA die vomex dragees bekommen bin zwar kein freund von medi in ss aber ich habs echt nicht mehr ausgehalten... nach einnahme morgends hatte ich bis nachmittags erst mal ruhe vor der übelkeit war voll die erleichterung....konnte endlich mal wieder den hasuhalt komplett machen unter anderem....

frag deinen FA mal...

lg

andrea mit krümmel 8+6

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2009 um 15:05

Also
mir war auch zwei wochen durchgehend richtig übel. Teilweise musste ich mich dann auch Übergeben, aber nicht weil ich wollte, sondern weil es schon ganz von alleine hochkam Kurze zeit hat dies geholfen, so das ich danach wenigstens mal was essen konnte, aber es fing dann auch schon bald wieder an!!!

Kamillentee und Salzstangen haben mir sehr geholfen!!!
Vor dem aufstehen, also noch im bett habe ich dann ne Handvoll Salzstangen gegessen, das hat echt gut getan.


Folgende Ratschläge helfen in den meisten Fällen:

* Nehmen Sie häufig, kleine Mahlzeiten zu sich. Essen Sie kleine Portionen mit ca. 2-3 Stunden Abstand.
* Trinken Sie viel Flüssigkeit. Am Besten sollten Sie 10-12 Glas am Tag trinken. Es empfiehlt sich Wasser, Saft und Kräutertee.
* Vermeiden Sie fettreiche Nahrung.
* Vermeiden Sie gewürztes Essen.
* Essen Sie trockene Kekse, trockenen Toast und Zwieback.
* Ingwer hemmt Übelkeit. Trinken Sie Ingwertee oder nehmen Sie Ingwertabletten.
* Ruhen Sie sich mehrmals am Tag aus. Legen Sie sich hin, Kopf und Beine höher lagern.
* Wenn Sie morgens Übelkeit und Erbrechen haben, dann essen Sie etwas bevor Sie aufstehen.
* Stehen Sie langsam auf. Vermeiden Sie plötzliche Bewegungen.
* Essen Sie jede 2.-3. Stunde, auch wenn Sie nicht hungrig sind.
* Sitzen Sie nach dem Essen aufrecht, damit die Schwerkraft Ihnen dabei hilft, das Essen im Magen zu behalten.
* Es kann auch helfen, vor dem Schlafen etwas zu essen. Am besten Joghurt, Brot, Milch oder ein kleines Sandwich. Sie können auch etwas in der Nacht essen, das beugt Erbrechen am morgen vor.
* Sind es bestimmte Gerüche, die die Übelkeit und das Erbrechen auslösen, dann vermeiden Sie diese.
* Frische Luft und etwas Bewegung können helfen. Gehen Sie jeden Tag etwas spazieren. Sie können ohne störende Gerüche ein- und ausatmen.
* Sie könnten auch bei offenem Fenster schlafen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2009 um 15:27


meine FÄ hat mir gesagt das Ingwer helfen soll alles gute das es bald aufhört

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2009 um 15:50

Mir war...
..gott sei dank in der ersten SS nicht schlecht und in der jetzigen ( 10+5) bisher gott sei dank auch nicht so, dass ich mich erbrechen musste.
du kannst dir von seeberger so getrocknete ingwerstückchen holen - schmecken lecker sind aber au scharf- mag halt it jeder. hilft aber
Nux vomica kügelchen aus der apotheke helfen auch ganz gut.
morgens wenn du z.b. kaba trinkst n bissi ingwerpulver mit dazu reinmachen. so schmeckst den ingwer nicht so stark und hat mir auch geholfen.. aber wie gesagt bei mir war die übelkeit au net so schlimm
dennoch ne schöne kugelzeit wünsch ich dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook