Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / FG vor 1 Woche - neuer Versuch mit 40????

FG vor 1 Woche - neuer Versuch mit 40????

7. März 2008 um 16:22 Letzte Antwort: 8. März 2008 um 12:56

Hallo alle zusammen, ich hatte letzte Woche eine FG in der 7. SW... Da mein Partner und ich schon beide 40 sind, haben wir erst überlegt, ob wir dieses Kind überhaupt bekommen sollen (wir haben zusammen schon 4 Kinder...)Als wir uns entgültig DAFÜR entschieden haben, hatte ich 2 Tage später die FG.... Der totale Schock!! Gott sei Dank musste keine AS gemacht werden und die Blutung geht jetzt, nach 1 Woche auch zurück, der hcg-Wert ist fast wieder normal.
Muss man denn wirklich 3 Monate warten? Wir möchten gerne noch 1 Versuch starten, aber wg. meines Alters möchte ich nicht warten! Ich habe hier schon öfter gelesen, dass man nach einer FG recht schnell wieder schwanger werden kann, weil der Körper immer noch auf "schwanger" eingestellt ist. Ist das so?? Trotzdem bleibt die Panik, dass es nochmal passieren könnte - aufgrund meines Alters? Gibt es hier 40er-Mütter, die mir Mut machen können?

Mehr lesen

7. März 2008 um 22:00

Hallo
bin zwar nicht 40zig aber ich kenne ein paar Leute die ü 40 auch noch Kinder (gesunde) bekommen haben. Klar steigt das Risiko einer Schwangerschaft mit dem Alter, aber auch wir jüngeren bleiben nicht von Fehlgeburten verschont. Statistisch ist jede 3te Schwangerschaft eine Fehlgeburt (hätte ich auch nicht gedacht)!

Und das mit dem auf "schwanger" eingestellt soll stimmen, würde aber keine Garantie drauf geben!

Jedoch hört man es recht häufig das es bei vielen dann schneller klappt! Nimm doch Ovulationstest gibts bei E-Bay z. B. oder Apotheke dann weißt du genau wann deine fruchtbaren Tage sind!

Hatte im Januar meine Fehlgeburt in der 8 Woche, werde nächste WOCHE auch wieder fleißig üben und ich hatte gerade das erste Mal wieder meine Tage nach meiner Fehlgeburt und AS.

Also die Ärztin im Krankenhaus sagte mir, optimal wären drei Monate, aber wenn man seine Tage einmal wieder gehabt hätte, wäre das auch OK!!
Meine Frauenärztin meinte auch drei Monate, als ich Sie darauf ansprach was denn wäre wenn es früher passiert, meine die dann auch naja wenn Sie dann schon einmal Ihre Tage wieder hatten, wäre es auch ok!

Mal ganz davon abgesehen, das ich der Meinung bin das es auch Körpersache auch psychische Einstellung ist. Wenn du die Fehlgeburt und die damit verbundenen Sachen verarbeitet, bzw. dich damit abgefunden hast und dich wieder wohlfühlst, wirst du auch wohl bereit dafür sein. Ist jedenfalls meine Meinung ...

und kopf hoch ... meine Schwester hat drei Kinder und hatte aber auch drei Fehlgeburten ist jetzt 39, ältestes Kind ist 6 Jahre, die Jüngste ein Jahr. Auch ansonsten kenne ich so viele, die damit zu kämpfen hatten ich habe auch eine Bekannte die hatte drei Fehlgeburten bevor Sie dann endlich Ihren Schatz in den Armen halten durfte!

Und passieren kann es immer wieder, da habe ich auch Angst vor, die ich aber nicht zu hoch kommen lassen möchte, den zig andere Frauen haben ja auch Kinder wieso sollte es dann bei mir nicht auch klappen!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2008 um 22:52
In Antwort auf indigo_12488657

Hallo
bin zwar nicht 40zig aber ich kenne ein paar Leute die ü 40 auch noch Kinder (gesunde) bekommen haben. Klar steigt das Risiko einer Schwangerschaft mit dem Alter, aber auch wir jüngeren bleiben nicht von Fehlgeburten verschont. Statistisch ist jede 3te Schwangerschaft eine Fehlgeburt (hätte ich auch nicht gedacht)!

Und das mit dem auf "schwanger" eingestellt soll stimmen, würde aber keine Garantie drauf geben!

Jedoch hört man es recht häufig das es bei vielen dann schneller klappt! Nimm doch Ovulationstest gibts bei E-Bay z. B. oder Apotheke dann weißt du genau wann deine fruchtbaren Tage sind!

Hatte im Januar meine Fehlgeburt in der 8 Woche, werde nächste WOCHE auch wieder fleißig üben und ich hatte gerade das erste Mal wieder meine Tage nach meiner Fehlgeburt und AS.

Also die Ärztin im Krankenhaus sagte mir, optimal wären drei Monate, aber wenn man seine Tage einmal wieder gehabt hätte, wäre das auch OK!!
Meine Frauenärztin meinte auch drei Monate, als ich Sie darauf ansprach was denn wäre wenn es früher passiert, meine die dann auch naja wenn Sie dann schon einmal Ihre Tage wieder hatten, wäre es auch ok!

Mal ganz davon abgesehen, das ich der Meinung bin das es auch Körpersache auch psychische Einstellung ist. Wenn du die Fehlgeburt und die damit verbundenen Sachen verarbeitet, bzw. dich damit abgefunden hast und dich wieder wohlfühlst, wirst du auch wohl bereit dafür sein. Ist jedenfalls meine Meinung ...

und kopf hoch ... meine Schwester hat drei Kinder und hatte aber auch drei Fehlgeburten ist jetzt 39, ältestes Kind ist 6 Jahre, die Jüngste ein Jahr. Auch ansonsten kenne ich so viele, die damit zu kämpfen hatten ich habe auch eine Bekannte die hatte drei Fehlgeburten bevor Sie dann endlich Ihren Schatz in den Armen halten durfte!

Und passieren kann es immer wieder, da habe ich auch Angst vor, die ich aber nicht zu hoch kommen lassen möchte, den zig andere Frauen haben ja auch Kinder wieso sollte es dann bei mir nicht auch klappen!

LG

Hallo
Mir geht es ähnlich wie dir. Bin 39 und habe schon drei Kinder. Ende Januar hatte ich eine FG mit AS. Wir hatten uns so auf das Kind gefreut. Meine bedenken sind die selben wie bei dir. Wegen dem Alter, aber wir haben uns entschlossen es weiter zu probieren. Wir wollen auch nicht 3 Monate warten. Eine Regel haben wir abgewartet und sind gerade wieder am üben. Es gibt so viele die auch in unserem Alter gesunde Kinder bekommen, warum sollte es bei uns nicht auch noch einmal klappen. Ich wünsche dir viel Glück.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. März 2008 um 9:29

Danke für euren Zuspruch... hilft Mönchspfeffer?
Hallo, vielen Dank für's Mut machen... Der schlimmste Gedanke, der mir so durch den Kopf gegeistert ist, war eigentlich der, dass unser Sternchen vielleicht gespürt hat, das es am Anfang nicht gewollt war und sich deshalb von uns verabschiedet hat... das hat mir in den ersten Tagen schlaflose Nächte beschert... Geholfen hat uns am meisten, dass man bei der ersten Untersuchung beim FA bis auf die Fruchthöhle und den Dottersack eigentlich noch garnichts sehen konnte (das war in der 5. oder 6. Woche). Ich kann das soo gut nachvollziehen, das alle hier, die schon ein Herzchen haben schlagen sehen (oder noch mehr), noch viel mehr leiden!
Ich nehme jetzt wieder Agnucaston, vielleicht hilft es ja wieder. Das habe ich schon vom 1. Tag nach Pille absetzen genommen, weil meine FA gemeint hat, ich müsste vielleicht etwas länger warten, bis der Zyklus wieder regelmässig ist, weil ich so lange die Pille genommen habe (meine beiden Mädels sind 5 und 8 Jahre alt). Aber ich habe Anfang Nov. mit der Pille aufgehört und war im Januar schon schwanger!!! Der Arzt im Krankenhaus war supernett und hat gemeint, ich sollte einfach meinem Körper vertrauen. Für ihn wäre es ein Zeichen, das bei mir "alles in bester Ordnung" ist, weil ich so schnell schwanger geworden bin und weil mein Körper so schnell gemerkt hat, das etwas nicht stimmt. Kleiner Trost vielleicht. Ich habe hier im Forum von Ovuquick gelesen und werde mir das "Wundermittel" wohl auch besorgen, spätestens nach meiner ersten Mens... Ich werde auf jeden Fall hier präsent bleiben und über den Fortgang der Dinge berichten, weil mir dieses Forum hier in den ersten Tagen "danach" eine echte Hilfe gewesen ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. März 2008 um 9:32
In Antwort auf an0N_1288209599z

Hallo
Mir geht es ähnlich wie dir. Bin 39 und habe schon drei Kinder. Ende Januar hatte ich eine FG mit AS. Wir hatten uns so auf das Kind gefreut. Meine bedenken sind die selben wie bei dir. Wegen dem Alter, aber wir haben uns entschlossen es weiter zu probieren. Wir wollen auch nicht 3 Monate warten. Eine Regel haben wir abgewartet und sind gerade wieder am üben. Es gibt so viele die auch in unserem Alter gesunde Kinder bekommen, warum sollte es bei uns nicht auch noch einmal klappen. Ich wünsche dir viel Glück.

LG

An talani
Hallo talani,
dir drücke ich auch ganz fest die Daumen! Es wäre schön, wenn es bei euch recht bald wieder klappt! Meine FA sagt, eine fitte 40jährige ist ihr lieber als eine unvernünftige 25jährige!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. März 2008 um 12:56
In Antwort auf corinna2302

Danke für euren Zuspruch... hilft Mönchspfeffer?
Hallo, vielen Dank für's Mut machen... Der schlimmste Gedanke, der mir so durch den Kopf gegeistert ist, war eigentlich der, dass unser Sternchen vielleicht gespürt hat, das es am Anfang nicht gewollt war und sich deshalb von uns verabschiedet hat... das hat mir in den ersten Tagen schlaflose Nächte beschert... Geholfen hat uns am meisten, dass man bei der ersten Untersuchung beim FA bis auf die Fruchthöhle und den Dottersack eigentlich noch garnichts sehen konnte (das war in der 5. oder 6. Woche). Ich kann das soo gut nachvollziehen, das alle hier, die schon ein Herzchen haben schlagen sehen (oder noch mehr), noch viel mehr leiden!
Ich nehme jetzt wieder Agnucaston, vielleicht hilft es ja wieder. Das habe ich schon vom 1. Tag nach Pille absetzen genommen, weil meine FA gemeint hat, ich müsste vielleicht etwas länger warten, bis der Zyklus wieder regelmässig ist, weil ich so lange die Pille genommen habe (meine beiden Mädels sind 5 und 8 Jahre alt). Aber ich habe Anfang Nov. mit der Pille aufgehört und war im Januar schon schwanger!!! Der Arzt im Krankenhaus war supernett und hat gemeint, ich sollte einfach meinem Körper vertrauen. Für ihn wäre es ein Zeichen, das bei mir "alles in bester Ordnung" ist, weil ich so schnell schwanger geworden bin und weil mein Körper so schnell gemerkt hat, das etwas nicht stimmt. Kleiner Trost vielleicht. Ich habe hier im Forum von Ovuquick gelesen und werde mir das "Wundermittel" wohl auch besorgen, spätestens nach meiner ersten Mens... Ich werde auf jeden Fall hier präsent bleiben und über den Fortgang der Dinge berichten, weil mir dieses Forum hier in den ersten Tagen "danach" eine echte Hilfe gewesen ist!

Habe nicht gewartet
Hallo Corinna.Bin auch schon 39 und hatte eine FG in der 7Woche.Wir haben nur einen Zyklus abgewartet und ich bin prompt wieder schwanger geworden.Das Resultat kam Ende Januar auf die Welt, eine gesunde Tochter. Rede dir bitte nicht ein, das das Kind es gespürt hat, nicht gewollt gewesen zu sein. Wir hatten uns das KInd gewünscht und trotzdem habe ich es verloren. Ich wünsche mir noch ein zweites Kind und wir werden es gegen Ende des Jahres erneut versuchen(Hatte einen Kaiserschnitt, daher mus ich warten). Ich würde nicht warten, wenn dein Körper bereitist, dann wirst du auch schwanger!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest