Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / FG 10.SSW 20.09.2010 und jetzt Schwester SS:gemischte Gefuehle...

FG 10.SSW 20.09.2010 und jetzt Schwester SS:gemischte Gefuehle...

25. Oktober 2010 um 5:57 Letzte Antwort: 28. Oktober 2010 um 21:39

Hallo Allen,

Manchen kennen mich schon vllt aus einem anderen Forum: Ich hatte vorher 3 ESS.-en 13.08.2007, 25.12.2007, 18.06.2008. Damals war ich im Dez. 2007 auch gleichzeitig mit meiner Schwester schwanger (3 Wochen Unterschied) Sie bekam ihr Kind im Juli 2008 und ich hatte nichts nur einen grossen Kinderwunsch und ich war total am Boden.

Jetzt wiederholt sich die Geschichte. Am 20.09.2010 hatte ich eine Missed Abortion in der 10. SSW. Wenig Blutverlust, ins KH, Bettruhe und trotzdem Kind im Bauch gestorben. Obwohl es mir nach 5 Wochen einigermasse gut geht und ich wieder arbeiten kann und jeden Tag nur eine Stunde oder so weine, fuehlte ich mich wieder total durcheinander, als meine Schwester mich am Fr. den 23 Okt. anrief sie sei in der 10. SSW.

Ich habe ihr und meiner Mutter gesagt, dass ich erstmal keinen oder wenig Kontakt zu ihr (meine Schwester) moechte, so dass ich mich auf meine Arbeit, die Betreuung meiner 16. Monaten alten Tochter und das Umziehen in unseres neues Haus mitte Nov. konzentrieren kann. Ich habe Angst, dass ich wieder so verrueckt werde wie damals. Tiefe Trauer. Meine Mutter zeigt kaum Verstaendnis, ich sollte normal weiter leben, im 2 Monaten nochmal versuchen und mich total fuer meine Schwester freuen. Ich kann das leider nicht so einfach wie sie das sagt. Was denkt ihr? Wie soll ich mich verhalten?

Danke fuer eurere Antworten!!! Wiedererkennung bei einigen von Euch? Ich fuehle mich sehr alleine.

LG Zwillinge

Mehr lesen

25. Oktober 2010 um 10:40

Hallo
Ich kann verstehen wie du dich fühlst. Hatte vor 3 Wochen einen MA in der 8 Ssw. Es ist schlimm und dieses Erlebnis wünscht man niemanden. Doch willst du deine Schwester bestrafen für Schicksalsschläge die leider Dir passiert sind?! Sie kann ja auch nix dafür und man hat doch auch nur eine Familie in guten wie in schlechten Zeiten, oder? Sie waren und sind auch für dich da, oder? Ich weiß es ja nicht, aber versuch auch deine Schwester zu verstehen. Soll sie sich jetzt nicht auf ihr Kind freuen dürfen? Du sollst dich ja nicht total freuen aber es ist doch auch schön Tante zu werden!
Vielleicht solltet ihr euch mal aussprechen was sich jeder von euch wünscht und wie ihr euren Kontakt weiter pflegen wollt ohne ihn womöglich komplett abzubrechen.

LG volvo 80



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Oktober 2010 um 20:08

Das kenn ich...
Hallo Zwillinge,
ich kann dich sehr, sehr gut verstehen. Mach gerade das gleiche durch. Meine Schwester ist in der gleichen Woche, in der ich nun wäre. Und natürlich wollen alle in der Familie, dass man so tut, als wär nix und sich uneingeschränkt für die Schwester freut.
Aber das geht nicht. Das tut zu weh. Das wichtigste ist jetzt, wie es dir geht, hast schließlich genug mitgemacht. Deshalb: Wenn es dir besser geht, sie nicht zu sehen, dann musst du das nicht. Nicht jetzt. Nächstes Jahr sieht die Sache sicher wieder anders aus.
Fühl dich verstanden und umarmt,
Meila

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Oktober 2010 um 21:21

Hallo Allen,...
Danke fuer euere Antworten. Es tat mir gut. Ja, Volvo, ich kann mich auch in meiner Schwester versetzen. es ist auch schwierig fuer sie. Natuerlich goenne ich sie ihr zweites Kind. Ich druecke sie auch die Daume. Klar. Ich liebe meine Schwester auch. Gestern habe ich eine kleine Bodie mit einer schoene liebe Karte dazu zu ihr geschickt (wir wohnen 500 km auseinander) . Danach habe ich wieder geweint. Ist halt so. Ich bin nicht boese auf sie, sie kann auch nichts dafuer, es ist nur diese Situation.

Meile, ich lebe auch mit dir mit. Das tut mir auch leid fuer Dich. Wie gehst Du damit um? Ich werde meine Schwester auch wieder sprechen, natuerlich, aber die naechste 2 Wochen nicht: Umzug, Arbeit, Kleinkind zu versorgen, FG verarbeiten: schon heftig genug. Eben an mich denken. Danach kommt es wieder. Dann werde ich weinen, und sie vielleicht auch. Mal sehen. Danach kann ich mich wieder ein wenig fuer sie freuen und mit ihr ueber die SS reden (war 2008 so). Machst Du das auch so?

Booboo, Danke auch, mein Mitgefuehl auch fuer Dich. Wie gehst Du mit dieser Situation um? Gehst Du auch auf Deiner Freundin zu und weinst Du dann auch? Geht es Dir danach auch besser und kannst Du dich dann auch fuer Deine Freundin ein wenig freuen? Mir geht es dann meistens so.

Es wird alles schon wieder. Wir brauchen halt Zeit um uns von unseren Sternenkindern zu verabschieden. Das ist meine Erfahrung auf jedem Fall. In 2 Monaten werde ich wieder versuchen ss zu werden. Dann geht die Laune auch meist wieder ein wenig aufwaerts. Hoffnung habe ich noch immer.
Gluecklich ist meine Tochter schon da, das ist sehr hilfreich, leider kann sie nicht ganz die Trauer um meine FG wegnehmen, soll sie auch nicht.

Alles Gute zu Euch und Danke schon fuer euere Antworten im Voraus. Sie helfen mir im Moment.

LG Zwillinge

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Oktober 2010 um 21:39
In Antwort auf akua_11988820

Hallo Allen,...
Danke fuer euere Antworten. Es tat mir gut. Ja, Volvo, ich kann mich auch in meiner Schwester versetzen. es ist auch schwierig fuer sie. Natuerlich goenne ich sie ihr zweites Kind. Ich druecke sie auch die Daume. Klar. Ich liebe meine Schwester auch. Gestern habe ich eine kleine Bodie mit einer schoene liebe Karte dazu zu ihr geschickt (wir wohnen 500 km auseinander) . Danach habe ich wieder geweint. Ist halt so. Ich bin nicht boese auf sie, sie kann auch nichts dafuer, es ist nur diese Situation.

Meile, ich lebe auch mit dir mit. Das tut mir auch leid fuer Dich. Wie gehst Du damit um? Ich werde meine Schwester auch wieder sprechen, natuerlich, aber die naechste 2 Wochen nicht: Umzug, Arbeit, Kleinkind zu versorgen, FG verarbeiten: schon heftig genug. Eben an mich denken. Danach kommt es wieder. Dann werde ich weinen, und sie vielleicht auch. Mal sehen. Danach kann ich mich wieder ein wenig fuer sie freuen und mit ihr ueber die SS reden (war 2008 so). Machst Du das auch so?

Booboo, Danke auch, mein Mitgefuehl auch fuer Dich. Wie gehst Du mit dieser Situation um? Gehst Du auch auf Deiner Freundin zu und weinst Du dann auch? Geht es Dir danach auch besser und kannst Du dich dann auch fuer Deine Freundin ein wenig freuen? Mir geht es dann meistens so.

Es wird alles schon wieder. Wir brauchen halt Zeit um uns von unseren Sternenkindern zu verabschieden. Das ist meine Erfahrung auf jedem Fall. In 2 Monaten werde ich wieder versuchen ss zu werden. Dann geht die Laune auch meist wieder ein wenig aufwaerts. Hoffnung habe ich noch immer.
Gluecklich ist meine Tochter schon da, das ist sehr hilfreich, leider kann sie nicht ganz die Trauer um meine FG wegnehmen, soll sie auch nicht.

Alles Gute zu Euch und Danke schon fuer euere Antworten im Voraus. Sie helfen mir im Moment.

LG Zwillinge

Sei froh...
... das du schon ein Kind hast. Das zeigt dir: Du kannst Babys bekommen. Bei mir steht bald wieder ein Familienfest an. Mein Papa hat Geburtstag. Ich weiß aber ehrlich gesagt noch nicht, ob ich soweit bin, mir den dicken Bauch anzusehen und die Freude meiner Eltern auf das Enkelkind live mitzubekommen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest