Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Fernbeziehung und Kinderwunsch

Fernbeziehung und Kinderwunsch

19. Oktober 2008 um 7:53 Letzte Antwort: 27. November 2008 um 23:53

Hallo Maedels
vielleicht findet sich hier ja noch jemand der in der gleichen oder aehnlichen situation ist wie ich
mein freund und ich wuenschen uns ein baby uns trennen aber etwa 1300km...
da gibt es dann natuerlich praktische probleme wie zb dass man sich nicht immer sehen kann wenn ich meine fruchtbaren tage habe etc...
natuerlich gibts da auch gedanken was passiert wenn es klappen sollte...zusammen ziehen is schwierig da wir beide noch am studieren sind bzw ich dann fertig waere aber wegen einigen gruenden nicht zu ihm ziehen koennte (fehlende weiterbildungsmoeglichkeiten.. .nicht ausreichende sprachkenntnisse)...da kommen dann halt so gedanken wie "waere es fair einem baby den vater "vorzuenthalten" etc...

naja...wer in einer aehnlichen situation ist wird es sicher verstehen koennen...
also wuerde mich freuen wenn sich hier die ein oder andere findet die sich mit mir austauschen moechte...

liebe gruesse

Mehr lesen

19. Oktober 2008 um 10:45

...
also ich führe auch ein fernbeziehung. jedoch nicht so extrem wie bei dir. wir wohnen nur 150 km voeinander entfernt. also ist es bei uns kein problem, dass wir uns zu den fruchtbaren tagen sehen. außer wie dieses we... gestern eisprung und mein freund liegt krank im bett.
natürlich muss man sich gedanken machen, was mal sein wird, wenn man dann hochschwanger ist, oder gar, wenn das kind da ist.
aber eine silbertablettlösung gibt es da leider nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Oktober 2008 um 18:03
In Antwort auf telma_11927566

...
also ich führe auch ein fernbeziehung. jedoch nicht so extrem wie bei dir. wir wohnen nur 150 km voeinander entfernt. also ist es bei uns kein problem, dass wir uns zu den fruchtbaren tagen sehen. außer wie dieses we... gestern eisprung und mein freund liegt krank im bett.
natürlich muss man sich gedanken machen, was mal sein wird, wenn man dann hochschwanger ist, oder gar, wenn das kind da ist.
aber eine silbertablettlösung gibt es da leider nicht.

Hi
freut mich dass sich jemand gemeldet hat
wie lange probiert ihr denn schon wenn ich fragen darf?
und gibt es "zusammenziehplaene"?
tja...nach ner silbertablettloesung such ich auch gar nich...irgendwie regelt sich sowas schon und spielt sich ein
also...dann mal gute besserung an deinen freund und daumen druecken fuers naechste mal
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Oktober 2008 um 11:29

..
wir sind jetzt im 6. üz und werden anfang november in den 7. gehen. das kommt daher, dass ich jetzt am we meinen eisprung hatte und mein freund krankheitsbedingt nicht zu mir kommen konnte.

ich werde, wenn ich irgendwann ss bin, auf jeden fall zu ihm ziehen. meinen job erstmal hier behalten und mir innerhalb vom ersten jahr bei meinem freund in der nähe einen job suchen. erst dann kündige ich meinen alten job.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Oktober 2008 um 20:41

...
hallo brummie,
ich kann dich so gut verstehen. meinen freund und mich trennen 850km, immerhin im gleichen land und auch wir haben uns entschlossen, mit der familienplanung zu beginnen. zusätzlich steht für mich der entschluss, dass ich meinen job und meine freunde hier aufgebe und zu ihm ziehe. die frage is nur, ob mit babybauch oder jobbedingt
wir verhüten nich, schauen was passiert und ich bewerb mich halt bei ihm in der nähe. was passiert müssen wir schaun.
ich denke auch dasses ne gute lösung is, bei eintritt der schwangerschaft, einfach im alten job zu bleiben und dann mit beginn des mutterschutzes umzuziehen und sich dann vor ort was adäuates zu suchen.
wie auch immer ihr euch entscheidet: alles liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Oktober 2008 um 0:40
In Antwort auf angel_12371265

...
hallo brummie,
ich kann dich so gut verstehen. meinen freund und mich trennen 850km, immerhin im gleichen land und auch wir haben uns entschlossen, mit der familienplanung zu beginnen. zusätzlich steht für mich der entschluss, dass ich meinen job und meine freunde hier aufgebe und zu ihm ziehe. die frage is nur, ob mit babybauch oder jobbedingt
wir verhüten nich, schauen was passiert und ich bewerb mich halt bei ihm in der nähe. was passiert müssen wir schaun.
ich denke auch dasses ne gute lösung is, bei eintritt der schwangerschaft, einfach im alten job zu bleiben und dann mit beginn des mutterschutzes umzuziehen und sich dann vor ort was adäuates zu suchen.
wie auch immer ihr euch entscheidet: alles liebe

Hi
schoen...noch jemand...
850km...das is ja auch ne menge...wie oft koennt ihr euch denn da sehen?
kommt einer von euch aus norddeutschland?
vllt is ne fernbeziehung rein vom psychologischen her sogar ein vorteil beim schwanger werden... ...
seit wann verhuetet ihr denn nicht mehr? ich war im sommer bei ihm...also etwa 2 monate her...da haben wir aufgehoert mit den kondomen...sind also grade frisch am ueben...
als was arbeitest du denn? hoffentlich was wo man relativ "einfach" einen job finden kann...
viel glueck euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. November 2008 um 23:53

Fernbeziehung, Kinderwunsch und Stellensuche
Hi,
ist der Chat schon geschlossen? ich hoffe nicht!!
Habe ein ähnliches Problem, nur etwas verschärfter. und kriege keine Lösung gebastelt in meinem Kopf. Vielleicht gibts jemand der mir auf die Sprünge helfen kann...
Führe schon lange eine Fernbeziehung über 300 km. Wir sind beide nicht glücklich mit unseren Tätigkeiten und dementsprechend auf der Suche, er nach einem anderen Job, ich muss mein Studium erst zuende machen und dann auch auf Jobsuche gehen. Seine Stelle ist konjunkturell bedingt nicht sicher. Ich wohne nicht nur weit von ihm entfernt sondern noch viel weiter von meiner eigenen Familie, in deren Nähe ich gerne ziehen würde. Er dagegen sucht seit geraumer Zeit eher in der Nähe des Ortes, wo er wohnt. Stellen zu finden, in denen wir beide glücklich werden, damit rechne ich überhaupt nicht. Es wäre schon gut, in einer Stadt zu wohnen, um endlich mal zu testen, ob das mit dem zusammenleben gut funktioniert. Und zwei Einkommen wären schon gut. Was nun tun? Bei mir läuft die Zeit, denn es ist mein Zweitstudium...es war keine besonders gute Entscheidung, aber ich stehe kurz vor dem Schluss und jeder rät, das nun durchzuziehen und dann auf Jobsuche zu gehen. Aber was wäre die realistischste Variante, um endlich eine kleine Familie gründen zu können? Wie zusammenziehen, wie und wann Stellensuche, wie und wann ein Kind? Alles so schwierig... Schon jetzt tausend dank für eine Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram