Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Femibion - noch nie genommen, 12. ssw

Femibion - noch nie genommen, 12. ssw

22. Mai 2015 um 6:44 Letzte Antwort: 22. Mai 2015 um 23:17

Wie es schon oben steht...mir ist gestern Abend plötzlich eingefallen, dass ich ja bei der ersten Schwangerschaft Femibion eingenommen habe - von Anfang an.

Jetzt bin ich in der 12. Ssw und habe es noch nie genommen! Mein FA hat mir es nucht empfohlen, auch nichts anderes in die Richtung.

Was nun? Eigenständig kaufen u einnehmen? Ist es ein Muss? Ich möchte dem Baby nicht schaden, daher möchte ich es gerne wissen...

Ich versuche später auch meinen FA zu erreichen.

Gibt es hier evtl Mütter, die selbst so spät erst mit der Einnahme begonnen haben?

Mehr lesen

22. Mai 2015 um 6:57

Es ist halt wichtig
Dass du genug Folsäure und B Vitamine hast, damit sich dein Baby optimal entwickelt....ich würde an deiner stelle keinen Tag mehr mit der Einnahme warten. Seltsam dass dein FA nichts dergleichen erwähnt hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Mai 2015 um 6:58

Ich habe nichts genommen
Außer folsäure, meine fä meinte nur zu mir wenn ich mich ausgewogen ernähre ist das absolut nicht nötig. Im endeffekt geldmacherrei wie mit leider so viel wenn man schwanger ist. Lass dich nicht verunsichern, deinem baby geht es bestimmt gut!

Alles gute für dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Mai 2015 um 9:15

Puh
...danke für Eure Antworten. Beruhigt mich schon etwas...dann ist es wohl doch nicht ganz so schlimm wie ich in anderen Foren gelesen habe. Beeinträchtige Hirnfunktion und offener Rücken waren da eigentlich schon vorprogrammiert Daher habe ich mir echt Sorgen gemacht.

Ich konnte nun auch Rücksprache mit meinem FA halten...ich soll mir Femibion in der Apotheke kaufen und es einfach einnehmen. Ich glaube er hält nicht so viel davon, meinte nur "schaden kann es ja nicht". Oh man, das sind immer Aussagen...

Danke nochmals und Euch noch einen schönen Tag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Mai 2015 um 9:42

Et+6
Also das Schäden vorprogrammiert sind, ist vollkommener Quatsch..
Also meine Mutter hat bestimmt keine Folsäure genommen und viele eurer Mütter mit Sicherheit auch nicht und trotzdem sind wir alle kerngesund.
Klar, es ist definitiv gut es zu nehmen, aber es nicht zu nehmen ist kein Garant für Fehlbildungen etc.
Sonst hätten wir mässig Leute mit offenem Rücken und das kommt verhältnismäßig ja echt selten vor.
Alles, alles Liebe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Mai 2015 um 11:06


Kein Stress!

Folsäure ist absolut wichtig für das ungeborene Baby damit sich das Neuralrohr in den ersten Wochen korrekt schließen kann. Wenn dies nicht geschieht, kann es eben zu sog. "Neuralrohrdefekten", also Fehlbildungen wie einem offenen Rücken oder einem offenen Schädel, aber auch zu einer Kiefer-Gaumenspalte kommen.

Man sagt, dass die Menschen in Deutschland wenige folsäurehaltige Lebensmittel zu sich nehmen, deshalb wird zu Folsäure Präparaten wie femibion, folio, etc. geraten. Allerdings macht das meiner Meinung nach eh nur Sinn, wenn es schon vor dem Eintreten der Schwangerschaft eingenommen wird, denn das Neuralrohr schließt sich schon in der 4. Schwangerschaftswoche.

Ich denke es kommt immer darauf an, was man als Frau für eine Lebensweise hat. Sicher hat nicht jede Frau einen Folsäuremangel und es gibt ja auch genügend Kinder die ungeplant und trotzdem gesund und munter zur Welt kommen.

Meine Schwester hatte leider eine Fehlgeburt vor ihrer jetzigen Schwangerschaft, das Kind hatte einen offenen Schädel und einen offenen Rücken. Das war ganz grausam und ist aber zum Glück auch sehr selten. Da sie lange Zeit unter Bulimie litt kann dafür dann schon ein Mangel an Nährstoffen gewesen sein, aber hundertprozentig kann man das auch nicht sagen.

Also mach dir bitte keinen Kopf, wenn dein Baby eine größere Fehlbildung hätte, hätte der Arzt das sicher schon im Ultraschall gesehen.

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Mai 2015 um 21:37

..
lalelula hatte unten geschrieben, dass diese Fehlbildungen quasi schon vorprogrammiert seien, so hat sie das in anderen Foren gelesen. Das meinte ich nur..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Mai 2015 um 23:17

Hallo
Ist jetzt meine 3 ss innerhalb 14 jahren.
und ehrlich gesagt wurde mir noch nie dazu geraten irgendwelche ergänzungsmittel zu nehmen...

es ist immer eine:man kann aber es muss nicht sache...

klar wenn der arzt einen dazu rät dann ok...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Migräne in ss
Von: emeli36
neu
|
22. Mai 2015 um 22:31
OT: Fragen zur Blutspende
Von: quinn_12365544
neu
|
22. Mai 2015 um 21:06
Schwangerschaftsabbruch danach verdacht auf eileiterschwangerschaft
Von: jacy_12933470
neu
|
22. Mai 2015 um 19:28
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest