Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Feindiagnostik (Klinik) JA oder Nein?

Feindiagnostik (Klinik) JA oder Nein?

27. März 2012 um 12:35 Letzte Antwort: 27. März 2012 um 15:57

Habt ihr die Feindiagnostik, zusätzlich zu dem "normalen US" beim Arzt (2. US), machen lassen?

Bin jetzt in der 23 SSW und ziemlich unschlüssig, ob ich es machen lassen soll. Mein Arzt sagt, dass alles in Ordnung sei und will mir keine Überweisung dort hin ausstellen. Müsste die 220 Euro also selber bezahlen...

Wie seht ihr das?

Liebe Grüße

Mehr lesen

27. März 2012 um 12:53


meiner sagt auch es ist alles in ordnung, und das ist es auch zu 99,9 %! Ganz ehrlich, du weißt nicht was bei der feindiagnostik alles an nebenwirkungenfür das kind enstehen. Ich hab so viele Sachen gehört, dass ich es nciht machen lasse. Das Fruchtwasser erwärmt sich, Ultraschall ist für das Kind laut wie ein Zug usw... Du liegst eine Stunde da, hängst deinen bauch in die kalte luft, ich weiß nicht ob das so prickelnd ist.... für kind und mama...

wie gesagt, ich machs nicht. Andere Mütter vor mir haben noch nicht mal ein Ultraschallgerät gehabt und haben gesunde kinder auf die Welt gebracht. Warum nicht wir auch?

Gefällt mir
27. März 2012 um 12:54

?
bei mir hat der frauenarzt die feindiagnostik gemacht und gekostet hats auch nix .. is des dann was anderes ?!?

Gefällt mir
27. März 2012 um 12:59
In Antwort auf alanna_12575806


meiner sagt auch es ist alles in ordnung, und das ist es auch zu 99,9 %! Ganz ehrlich, du weißt nicht was bei der feindiagnostik alles an nebenwirkungenfür das kind enstehen. Ich hab so viele Sachen gehört, dass ich es nciht machen lasse. Das Fruchtwasser erwärmt sich, Ultraschall ist für das Kind laut wie ein Zug usw... Du liegst eine Stunde da, hängst deinen bauch in die kalte luft, ich weiß nicht ob das so prickelnd ist.... für kind und mama...

wie gesagt, ich machs nicht. Andere Mütter vor mir haben noch nicht mal ein Ultraschallgerät gehabt und haben gesunde kinder auf die Welt gebracht. Warum nicht wir auch?

.
mich hat da gar keiner gefragt hat einfach geheißen so in 3 Wochen Termin für fein Diagnostik fertig ..
mein frauenarzt hat auch gemeint das dies absolut notwendig un Risikolos wäre mit meinem Kind war und ist Gott sei dank alles ok...

Gefällt mir
27. März 2012 um 13:00

Also,
ich will hier keine Angst verbreiten, aber hätt ich in meiner 1. SS die FD machen lassen, dann wäre mir eine Totgeburt erspart geblieben. Natürlich hätt ich unseren Sohn trotzdem verloren, aber es ist ein Unterschied ein Kind, das nicht lebensfähig ist, in der 22. SSW zu gebären oder am Schluss.
Es tut mir Leid, dass ich das so hart erzähl. Aber ich war damals 25, keine Risikoschwangere, es hieß jedes Mal alles in Ordnung und dann zum Schluss die große Überraschung. Die Ärzte die die FD machen dürfen, haben andere Geräte, andere Erfahrungen und wenn die sagen ihr Kind ist gesund, dann ist man doch beruhigt.
Natürlich weiß ich, dass mein Fall sehr, sehr unwahrscheinlich ist, trotzdem hab ich aufgrund meines SChicksales in meiner näheren Umgebung (selbes KKH) Frauen kennengelernt (10 Stck) denen Ähnliches widerfahren ist. Und wir alle innerhalb 1/2 Jahres. Also soooo selten kommt sowas nicht vor.
Wie gesagt, ich will hier keine Angst verbreiten nur was sind 220 Euro heutzutage?? Wenn man finanziell nicht so schlecht dran ist, dass man dann aufgrund der FD nicht mehr genug zu essen hat, dann würd ich sagen auf zur FD!!!!
Man ist beruhigter, hat Gewissheit und wenn vielleicht doch ein Herzfehler festgestellt werden sollte, dann kann man die Geburt ganz anders angehen, andere Klinik evtl mit Neo usw.usw.
Tut mir Leid, wenn ich hier irgendjmd verunsichert haben sollte oder verängstigt aber ich wär damals froh gewesen, wenn mir das jmd so knallhart damals gesagt hätte... Ich hoff ich werd hier jetzt nicht gesteinigt, weil ich so offen berichte, aber es wurde ja danach gefragt. Und ich kann heute nur so sachlich darüber schreiben, weil ich gelernt hab, darüber zu reden, was mich 2 Jahre "Übung" gekostet hat. Ich wünsche das wirklich Niemanden was ich erlebt habe und deswegen 220 Euro und man weiß Bescheid.
Lg und alles Gute..

Gefällt mir
27. März 2012 um 13:04

was vergessen
der Ultraschall ist im Übrigen nicht schädlich, das bestätigt dir jeder Pränataldiagnostiker.. Etwas laut fürs Ungeborene und das FW kann sich erwärmen, aber nichts, das Mutter und Kind schadet. Außer dem Geld spricht also nichts dagegen.
Ich hab danach noch einen Sohn geboren und bin aktuell wieder schwanger. Ich hab keine weiteren US machen wie Fruchtwasser, Nabelschnurblut etc. machen lassen, aber der FD Schall bei nem Pränataldiagnostiker war mir sehr wichtig..

Gefällt mir
27. März 2012 um 13:09
In Antwort auf tera_12350937

?
bei mir hat der frauenarzt die feindiagnostik gemacht und gekostet hats auch nix .. is des dann was anderes ?!?

Ja,
das ist was Anderes.. bzw ich geh davon aus, weiß ja nicht genau was Dein FA gemacht hat.
Aber im Mutterpass sind 3 große SChalls veranlasst, da wird dann nach Größe vom Kind geschaut, FW Menge und noch Einiges. Aber eher oberflächlich.
Beim FD Schall wird sogar nach der Durchblutung der Eierstöcke vom Ungeborenen geschaut, wie groß das Nasenbein ist (schließt Trisomoie 21 aus, zwar nicht zu 100%, aber so gut wie), dann wird nach FInger und Zehen geschaut (Softmarker für Trisomie 18 und 13), die einzelnen Gehirnhälften werden genau vermessen (Klein - Stamm und Großhirn), Lippen - Gaumenspalte usw.usw.
Der Schall dauert ca 45min.

Gefällt mir
27. März 2012 um 15:54
In Antwort auf anma821

was vergessen
der Ultraschall ist im Übrigen nicht schädlich, das bestätigt dir jeder Pränataldiagnostiker.. Etwas laut fürs Ungeborene und das FW kann sich erwärmen, aber nichts, das Mutter und Kind schadet. Außer dem Geld spricht also nichts dagegen.
Ich hab danach noch einen Sohn geboren und bin aktuell wieder schwanger. Ich hab keine weiteren US machen wie Fruchtwasser, Nabelschnurblut etc. machen lassen, aber der FD Schall bei nem Pränataldiagnostiker war mir sehr wichtig..

Also manchmal versteh ich diese äzrzte nicht
Manche sind so selbstsicher und in manchen dingen egoistisch das es einem schlecht wird und mir tun die schwangeren leid weil manche das dann einfach hinnehmen und gut is.
Meine ärztin meinte damals vor dem 2 screening, natürlich bin ich in der Laage ein Feindiagnostik screening zu machen aber warum sollte ich? Ich nur so reagiert sie hat meine reaktion gesehen und gelächelt und meinte, es gibt ärzte die wirklich nur dafur da sind, die nur US machen bezogen auf Fehldiagnostik die Pränatalmediziner, die machen den ganzen tag nix anderes. Haben bessere Geräte und ein geschulteres Auge weil sie ja drauf spezialisiert sind nur zu Schallen. Also hab ich ne überweisung bekommen und es war von der Untersuchung echt anders. Allein mit dem riesen Tv wo man sein Baby sieht und der Arzt wirklich alles mögliche untersucht und sieht...ich fands super und würds immer wieder tun.
Nur scheisse ist wenn man so ein Arzt hat der das screening(welches von der Kk gezahlt wird) selber machen will und selbst kassieren will anstatt seine patienten weiterleiten an spezialisten die nur dafür da sind. Schlichtweg egoistische Patienten. Gib einfach bei Google deine Stadt und Pränatalpraxis ein und Frag mal nach den Preisen. Es findet sich bestimmt eine Praxis die weniger als 200 verlangt.

Luboma mit baby Gabrijel ET -4

Gefällt mir
27. März 2012 um 15:57
In Antwort auf mariya_12467712

Also manchmal versteh ich diese äzrzte nicht
Manche sind so selbstsicher und in manchen dingen egoistisch das es einem schlecht wird und mir tun die schwangeren leid weil manche das dann einfach hinnehmen und gut is.
Meine ärztin meinte damals vor dem 2 screening, natürlich bin ich in der Laage ein Feindiagnostik screening zu machen aber warum sollte ich? Ich nur so reagiert sie hat meine reaktion gesehen und gelächelt und meinte, es gibt ärzte die wirklich nur dafur da sind, die nur US machen bezogen auf Fehldiagnostik die Pränatalmediziner, die machen den ganzen tag nix anderes. Haben bessere Geräte und ein geschulteres Auge weil sie ja drauf spezialisiert sind nur zu Schallen. Also hab ich ne überweisung bekommen und es war von der Untersuchung echt anders. Allein mit dem riesen Tv wo man sein Baby sieht und der Arzt wirklich alles mögliche untersucht und sieht...ich fands super und würds immer wieder tun.
Nur scheisse ist wenn man so ein Arzt hat der das screening(welches von der Kk gezahlt wird) selber machen will und selbst kassieren will anstatt seine patienten weiterleiten an spezialisten die nur dafür da sind. Schlichtweg egoistische Patienten. Gib einfach bei Google deine Stadt und Pränatalpraxis ein und Frag mal nach den Preisen. Es findet sich bestimmt eine Praxis die weniger als 200 verlangt.

Luboma mit baby Gabrijel ET -4

Ich meinte natürlich egoistische ärzte nicht
Patienten

1 LikesGefällt mir