Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Feindiagnose gleich Fruchtwasseruntersuchung ???

Feindiagnose gleich Fruchtwasseruntersuchung ???

23. März 2009 um 14:51

Meine Frauenärztin hat mich im April zur Feindiagnose überwiesen.
Wir haben gar nicht weiter darüber gesprochen
Jetzt habe ich mich mit einer Freundin unterhalten und sie erzählte mir von der Fruchtwasseruntersuchung und wie schlimm und schmerzhaft es für sie war
Jetzt habe ich totale Angst davor. Ist Feindiagnose das selbe??? Etwa das wo sie eine Nadel in den Bauch einführen?
Habe auch gelesen dass es nur gezahlt wird wenn eine Risikoschwangerschaft vorliegt.
Ich bin völlig ratlos und dachte dass mir hier jemand helfen könnte !?

Mehr lesen

26. März 2009 um 19:28

Hallo,
also, die Fruchtwasseruntersuchung wird zwischen der 15 und ca 19 SSW gemacht. Hier geht es um eine mögliche Chromosomenstörung ( zB Down Syndrom). Sie hat aber nichts mit der Feindiagnostik zu tun. Diese wird idealerweise in der 22.SSW gemacht. Hier wird das KInd von Kopf bis Fuß durchgeschallt. Man sucht nach möglichen Fehlbildungen. Diese betreffen die Organe und natürlich auch Kopf( Gehirn !), Arme , Beine usw. Das ist eine reine Ultraschall-Untersuchung, die vollkommen harmlos über den Bauch gemacht wird.
Ich denke, diese Untersuchung wird dir deine Frauenärztin angeraten haben.

Im übrigen ist die Fruchtwasseruntersuchung in der Regel nicht so schmerzhaft und man muss keine Angst haben. Wird dieser Eingriff von einem Spezialisten gemacht, dann passiert auch nix. Das man über die eventuellen Risiken aufgeklärt werden muss ist klar. Jeder Eingriff in der Medizin bedarf einer Vorabaufklärung....

Also, hab keine Angst und bei Fragen würde ich durchaus die Frauenärztin noch einmal anrufen. Denn sie kann Dich nicht einfach irgendwo hinschicken, wenn Du nicht weisst warum!!!

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2009 um 19:40

Hallo Gudrun
Ich freu mich echt sehr für Deine Tochter.
Ich bin in der 18. SSW. Hab den Quadruple Test machen lassen und es kam das Risiko 1:12 für ein Down Kind. Beim US in der 17. SSW war alles ganz normal entwickelt. Ich bin total verunsichert ob ich die Fruchtwasseruntersuchung machen lassen soll.
Weißt Du, ob man in der 17. SSW irgendeine Fehlbildung schon erkennen könnte?


Liebe Grüße


Neba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen