Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Feigwarzen

Feigwarzen

2. Juli 2007 um 12:59

Kennt sich jemand damit aus???

Mehr lesen

2. Juli 2007 um 13:24

Ja,
dein Frauenarzt! Nix wie hin, gegen Feigwarzen hilft kein guter Rat!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2007 um 13:26
In Antwort auf kaylin_12831656

Ja,
dein Frauenarzt! Nix wie hin, gegen Feigwarzen hilft kein guter Rat!

Dort war
ich ja schon,...und sie hat gesagt das man das Lasern kann aber die Sicherheit ist nicht gegeben das sie dan wegsind,...also könnte man das genauso gut auch lassen,..ich dachte das vllt einer hier Erfahrung damit hat,...und mir evt was raten kann,...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2007 um 13:30
In Antwort auf caelie_12119582

Dort war
ich ja schon,...und sie hat gesagt das man das Lasern kann aber die Sicherheit ist nicht gegeben das sie dan wegsind,...also könnte man das genauso gut auch lassen,..ich dachte das vllt einer hier Erfahrung damit hat,...und mir evt was raten kann,...

Wenn ich
mich recht entsinne, werden die Warzen doch durch HPV ausgelöst, oder? Sind die das?
Eine Freundin von mir hatte welche und hat sie weglasern lassen. Ist alles gutgegangen.

Wünsche dir alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2007 um 13:30

Na ja
also von wegen dann könnte man das auch gleich lassen......das halte ich für ein Gerücht. Feigwarzen sind im übrigen auch anzeichen von HPV. Wenn du Rat brauchst von jemand der sich mit dem Thema auskennt, dann schau mal unter www.vulva-ca.de Da steht einiges über HPV und so weiter und wenn du dich im Forum anmeldest (kostenlos natürlich) kannst du dich mit einigen Frauen die das selbe oder ähniches haben austauschen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2007 um 15:49

Also
Feigwarzen sind eine Viruserkrankung und ansteckend. Falls sie bei dir schon ausgebrochen sind sollte dein Mann/Freund sich unbedingt mitbehandeln lassen. Während einer SS kann man nicht viel tun. Leider ist durch die Feigwarzen keine natürliche Geburt möglich sondern nur ein Kaiserschnitt. Nach der Entbindung muss man 4 Wochen warten bis der meiste Wochenfluß weg ist und sich dann entweder lasern oder operieren (wegschneiden) lassen. Beides ist mit Betäubung (PDA) notwendig und du wirst stationär aufgenommen (also Krankenhaus)
Teilweise kann es sein das du in der Scheide genäht wirst. Du kannst einige Zeit keinen Geschlechtsverkehr haben.
Die Warzen können bei der nächsten SS wieder kommen oder nicht. Meistens hat der Ausbruch (nach Ansteckung) was mit einem geschwächten Immunsytem zu tun.
Ob da pipi hilft sei mal dahin gestellt! Meistens helfen nur scharfe Medikamente wie Aldara.
Dieser Virus löst auch Gebärmutterhalskrebs aus, daher ist es unbedingt PFLICHT das du zum Frauenarzt gehst.Feigwarzen sind heilbar. Da es sich um eine ansteckende Krankheit handelt, bei der die Infektionskeime (Viren) unsichtbar in der Haut liegen, kann die Heilung allerdings längere Zeit dauern. 3 Dinge sind zur Heilung notwendig:
1. Sichtbare Feigwarzen müssen entfernt werden
2. Eine Übertragung auf andere oder eine neue Infektion muß verhindert werden
3. Unsichtbare Restviren müssen bekämpft werden
Leider kommt es nach der Behandlung nicht ganz selten zu Rezidiven - das bedeutet, daß die Warzen trotz kompletter Entfernung erneut wuchern. Das kann unterschiedliche Gründe haben: manchmal werden kleinste, versteckte Warzen (z.B. im After) übersehen. Durch spezielle Verfahren kann man aber auch kleine Herde sichtbar machen und behandeln. Manchmal liegt eine Schwäche der Immunabwehr des Körpers zugrunde, sodaß einzelne Restviren nicht abgetötet werden. Oft ist die Ursache des Rezidivs jedoch auch eine Neuinfektion, weil der Geschlechtspartner (unerkannt?) infiziert war.
Hoffe konnte dir helfen.
Bei weiteren Fragen einfach mal googeln. Feigwarzen nennt man auch Condylome.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2007 um 15:29

Hallo Nina
wenn du dir den langen Beitrag hier drunter durchliest, erübrigt sich deine Frage, denke ich.
Lass dich schnellstmöglich behandeln, von alleine werden die nicht besser. gegen das HPV-Virus kannst du eh nix mehr machen, außer regelmäßig (!!!) zum FA gehen und den Gebärmutterhals überprüfen lassen.
Wenn deine FÄ das nicht ernst nimmt, geh woanders hin. Eine Freundin von mir hatte das so schlimm, das war ganz, ganz schrecklich. Und bei ihr ist es auch nicht ganz weggegangen bzw immer wieder gekommen. Also lass dich lieber behandeln. Mal abgesehen von all dem anderen sieht es auch einfach nicht schön aus, und die Feigwarzen werden ja mehr und nicht weniger.

Und zum Oralverkehr:
Die Krankheitserreger werden am häufigsten durch Kontaktinfektion beziehungsweise Schmierinfektion beim Geschlechtsverkehr oder Intimkontakt sowie beim Oralverkehr übertragen, in sehr seltenen Fällen kommen aber auch andere Infektionswege in Frage. Eine Übertragung der Erreger von der Mutter auf das Kind bei der Geburt ist ebenfalls möglich. Etwa 1 bis 2 % der sexuell aktiven Bevölkerung sind akut mit sichtbaren Feigwarzen infiziert und somit auch Überträger der krankheitsverursachenden Viren. (...)Insgesamt ist diese Erkrankung selbst unbehandelt abgesehen von dem Krebsrisiko nicht tödlich, kann jedoch erheblichen negativen Einfluss auf die (sexuelle) Lebensqualität des Patienten erlangen.

In etwa 30 % der Fälle heilen aufgetretene Feigwarzen von selbst wieder ab. (WIKIPEDIA)

Lg Saskia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2007 um 15:02

Fragen zu Feigwarzen
bei mir wurden auch Feigwarzen diagnostiziert; habe dafür die Aldara Creme erhalten. Wie arbeitet ihr, damit ihr an diese Warzen hinkommt und diese auch (jede einzelne) einschmiert ???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest