Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Feigwarzen/ Condylome/ Narkose in der SS

Feigwarzen/ Condylome/ Narkose in der SS

13. April 2007 um 6:40

Ich hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen! Bin in der 22. Woche schwanger und nächste Woche sollen mir Feigwarzen im Genitalbereich mit Laser unter Vollnarkose weggemacht werden. Nun habe ich tierische Angst davor, dass meinem Baby dabei irgendetwas passiert. Ist hier jemand der schon mal Feigwarzen hatte oder in der Schwangerschaft operiert werden musste?
Lg, Veronica

Mehr lesen

13. April 2007 um 7:33

......................
DIe werden ja wisst haben das du ss bist, also werden sie die nakosemittel logioscherweise so wählt das nichts passiert.

Es ist ja auch bei Zahnarzt nix anders und bei einem kaiserschnitt ist es auch das gleich!! Solange die es wissen ist es kein problem..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2007 um 16:07

Ich habe...
in meiner ersten SS den BLinddarm entfernt bekommen - der Wurm ist aber geblieben

Feiwarzen sind ein heikles Thema....ich kann mir schon vorstellen, dass sie weg müssen....so weit ich weiß, sind sie eine Art Herpes und können auch den Uterus befallen.

Wahrscheinlich sollen sie darum entfernt werden!

Ich denke, dass jeder Arzt da ganz energisch den "Nutzen-Risiko-Faktor" abschätzt!

Sicher ist eine OP in der SS nicht das Einfachste, aber die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Condylome in den Uterus ausbreiten, ist sicher um ein Vielfaches höher.

Meine Blinddarm-OP war für meine Kleine völlig ok! Ich war in der 26. SSW - die Maus kam kerngesund zur Welt, war jedoch sehr pflegeleicht und hat viel geschlafen....ob das mit der Narkose zusammen hing?

Mache Dir keine Sorgen, frage nochmal, was passieren kann, wenn Du sie noch nicht entfernen lässt...die Ärzte denken sich etwas dabei - da bin ich mir sicher!

LG

Sabine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2007 um 17:56
In Antwort auf leeba_12727874

Ich habe...
in meiner ersten SS den BLinddarm entfernt bekommen - der Wurm ist aber geblieben

Feiwarzen sind ein heikles Thema....ich kann mir schon vorstellen, dass sie weg müssen....so weit ich weiß, sind sie eine Art Herpes und können auch den Uterus befallen.

Wahrscheinlich sollen sie darum entfernt werden!

Ich denke, dass jeder Arzt da ganz energisch den "Nutzen-Risiko-Faktor" abschätzt!

Sicher ist eine OP in der SS nicht das Einfachste, aber die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Condylome in den Uterus ausbreiten, ist sicher um ein Vielfaches höher.

Meine Blinddarm-OP war für meine Kleine völlig ok! Ich war in der 26. SSW - die Maus kam kerngesund zur Welt, war jedoch sehr pflegeleicht und hat viel geschlafen....ob das mit der Narkose zusammen hing?

Mache Dir keine Sorgen, frage nochmal, was passieren kann, wenn Du sie noch nicht entfernen lässt...die Ärzte denken sich etwas dabei - da bin ich mir sicher!

LG

Sabine

Ich habe
in der 23 SSW auch meinen Blinddarm unter Vollnarkose entfernt bekommen. Nach der OP haben sie täglich nach dem Baby geschaut was mich beruhigt hat.Ist zwar nicht einfach aber manchmal hat man keine Wahl.

Alles Gute!
Gruss
Sevi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2007 um 20:41

Wusstest
Du das solche Feigwarzen durch GV übertragen werden? DUrch häufigen GV mit wechselnden Partnern. Ausserdem muss sich dein Freund auf jeden Fall auch behandeln lassen, sonst bekommst Du immer wieder neue. Die müssen Weg, können Gebärmutterhalskrebs verursachen und das Kind kann sich unter der Geburt anstecken.Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2007 um 21:15

HPV-Virus
Dein Kind steckt sich bei einer normalen Entbindung mit diesem Virus an. Also solltest du so oder so einen Kaiserschnitt bekommen würde ich sagen. Das mit dem Lasern würde ich auf jeden fall machen lassen, aber unbedingt während der SS?? Reicht hinterher auch noch oder? Aber diese Dinger sind sehr gefährlich bzw. dieser HPV. Er ist übrigens nicht nur verantwortlich für Gebärmutterhalskrebs sondern auch für das noch leider oft UNERKANNTE und auch unbekannte Vulvacarzinom sprich Schamlippenkrebs. Sei also dahinter. Ist nicht zu spaßen damit da sich diese Erkrankung echt auf dem Vormarsch befindet. LG Mauf1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2007 um 13:06

Vielen Dank für eure Antworten!
Ich werde es mir weglasern lassen, da ich einfach nicht möchte, das die Warzen sich einfach weiter ausbreiten und zum Schluss wohlmöglich auch noch mein Baby befallen.Werde dann berichten wie es war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2007 um 14:20

Hat ich auch aber OP half ....
Hallo!

hatte ich in Schwangerschaft auch und musste sie mir dann wegläsern lassen. War echt umsonst (wird nicht mit Vollnagose gemacht) die Dinger waren nach 2 Wochen wieder da. Ich hab mir eine Frau gesucht die es sowas wie wegzaubert, hatte vorher auch nie daran geglaubt aber erstaunlicher Weise gingen die Dinger weg. Sie hat einen Faden vergraben der hatte so viele Knoten wieviele Dinger dawaren (meine Frauenärtzin hat super mitgearbeitet) irgendwas gebrubbelt und als der Faden verrottet war, waren zum Glück alle verschwunden. Ganz wichtig ist auch das du nicht so viele Milchprodukte essen sollst, die fördern nur das Wachstum. Drück dir die Daumen das du die Dinger bis zur Geburt wegbekommst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2008 um 0:48
In Antwort auf preeti_12515676

HPV-Virus
Dein Kind steckt sich bei einer normalen Entbindung mit diesem Virus an. Also solltest du so oder so einen Kaiserschnitt bekommen würde ich sagen. Das mit dem Lasern würde ich auf jeden fall machen lassen, aber unbedingt während der SS?? Reicht hinterher auch noch oder? Aber diese Dinger sind sehr gefährlich bzw. dieser HPV. Er ist übrigens nicht nur verantwortlich für Gebärmutterhalskrebs sondern auch für das noch leider oft UNERKANNTE und auch unbekannte Vulvacarzinom sprich Schamlippenkrebs. Sei also dahinter. Ist nicht zu spaßen damit da sich diese Erkrankung echt auf dem Vormarsch befindet. LG Mauf1

Frage
Was kann Passieren wenn das Kind im schlimmstensfall angeschteckt wird dadurch?? Da meine Frau so etwas auch hat weder Laser OP oder essigsäure etwas gebracht hat.......WIR VERZWEIFELN....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2009 um 9:12

!!!!!!!!!!11
bin grade aus dem krankenhaus raus! wurde dienstag operiert,zwecks der feigwarzen! die wurden mir weggelasert! meinem baby ist nichts passiert! bin in der 15 woche! lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2009 um 10:17

Vielleicht hilft dir das!!!!
Für die Entstehung von gutartigen Feigwarzen im Scheidenbereich (Condylomata accuminata) sind Papilloma-Viren (HP-Viren) verantwortlich. Sie sind in den Warzen enthalten und bei Kontakt mit Haut, z. B. beim Geschlechtsverkehr, hochinfektiös. Nach bisherigem Wissensstand sind sie aber in der Schwangerschaft nicht gefährlich für das Ungeborene.



Bei der Geburt ist eine Übertragung der Viren auf das Neugeborene allerdings möglich. Deshalb sollten die Feigwarzen etwa um die 34. Schwangerschaftswoche behandelt werden. Das ist einerseits früh genug, um eine komplette Abheilung vor der Entbindung sicherzustellen. Andererseits kann man dann sicher sein, dass bis zur Geburt keine neuen Warzen auftreten. Eine lokale Behandlung der Condylome mit einer speziellen Salbe oder Tinktur ist auch in der Schwangerschaft erlaubt. Die wirkungsvollste Therapie besteht jedoch darin, die Warzen durch Laserbehandlung, Elektro-Koagulation oder chirurgisch zu entfernen.



Normalerweise ist eine vaginale Geburt möglich. Nur bei sehr ausgedehntem Befall wäre eventuell ein Kaiserschnitt angebracht.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2010 um 12:45

Hey du
heisse raimond bin ein mann nud habe feigwarzen mit laser wegmachen lassen hab keine angst davor ist nicht schlimm wünsch dir alles gute lg raimond

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2010 um 13:57

@kati
Ich glaub für blauregen ist es mittlerweile egal ob Vollnarkose oder nicht. Ihr Bauchbewohner wird dieses Jahr 3!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2011 um 3:42

Hei ich habe eine bite und hilfee
habe eine Frage für Sie
Meine Frau war schwanger und hatte Genitalwarzen nach 3 Monaten für HIV dal getestet sind Genitalwarzen HIV oda HPV artz hate gesaht negativ , Genitalwarzen haben, und fand sie PAP2 wer sie sagte Doktor bitte helfen Sie mir, und Baby nach der Geburt des Babys hatte den Impfstoff dreimal rota Visur erhalten, und jetzt gerippte Innenseite begann wachsen und wer nicht wächst jeden Rippe 2 Rippe Wachstum dieses Unrecht, und ich Feigwarzen um den Penis bitte helfen zu sagen, was ist Jetzt mit einem Baby wir haben 3 Kinder und wie, was Sie so tun, können wir diese beiden älteren Kinder mit diesen Mist zu schützen haben wir meine Frage ist, ob wir leben mit HIV und weil wir genital
Warzen sind wir aus Kroatien und leben fast 3 Jahre und Germani r, und ich war geschwollen und jetzt in eine große Panik unter wartet Antwort Dank und große posdrav

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2012 um 12:58

Condylomeabtragung durch weglasern
Hallo ihr Lieben, ich habe mir nach meiner Condylomeabtragung auch mal euere ganzen Kommentare durch gelesen!!Ich selber habe am Freitag den 14.09.2012 mir Condylome weg Lasern lassen!!Und bei mir ist so einiges Scheif gelaufen Da ich in der 35ssw bin wurde mir geraten diese vor der Entbindung entfernen zulassen wessen ich auch folgte!! Dieses sollte mit Spinalanästhesie(Örtlichebetäu bung) durch geführt werden..bei den vor untesuchungen nannte ich schon das ich Skoliose im LWS bereich habe und mir unsicher bin das dieses überhaupt Funktioniere und alle meinten es wäre kein Problem! Doch es kam alles anders und zwar wurde mit die Örtlichebetäubung gesetzt und ich klappte dort bei weg und meine Arme fingen an zukrampfen!! Mein Körper hat dieses nicht gut aufgenommen!!Nachlangem hin und her wurde mir eine Vollnarkose gegeben und meine Condylome entfernt!!Ich bin am selben Tag noch nach Hause, jetzt sind seit dem 3 Tage vergangen und ich habe immer noch Höllische schmerzen beim Wasser lassen oder abtupfen und laufen geht ohne schmerzen überhaupt nicht!!Heute habe ich meine FA angerufen und gefragt ob es was gegen diese schmerzen gibt und er sagte mit das ich mir eine Salbe holen kann diese werde ich jetzt mal nutzen und schauen ob sie Hilft!! Allerdings beschäftigt mich eine Frage die ganze Zeit wird mein Intimbereich jemals noch einmal so aussehen wie vorher oder wird er jetzt immer so verwüsst aussehen?? Ich bin Fertig mit den nerven wie war es bei euch?? Sah hinterher wieder alles normal aus ??
Würde euch für euere Antworten danken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2012 um 22:53
In Antwort auf bailee_12243644

Condylomeabtragung durch weglasern
Hallo ihr Lieben, ich habe mir nach meiner Condylomeabtragung auch mal euere ganzen Kommentare durch gelesen!!Ich selber habe am Freitag den 14.09.2012 mir Condylome weg Lasern lassen!!Und bei mir ist so einiges Scheif gelaufen Da ich in der 35ssw bin wurde mir geraten diese vor der Entbindung entfernen zulassen wessen ich auch folgte!! Dieses sollte mit Spinalanästhesie(Örtlichebetäu bung) durch geführt werden..bei den vor untesuchungen nannte ich schon das ich Skoliose im LWS bereich habe und mir unsicher bin das dieses überhaupt Funktioniere und alle meinten es wäre kein Problem! Doch es kam alles anders und zwar wurde mit die Örtlichebetäubung gesetzt und ich klappte dort bei weg und meine Arme fingen an zukrampfen!! Mein Körper hat dieses nicht gut aufgenommen!!Nachlangem hin und her wurde mir eine Vollnarkose gegeben und meine Condylome entfernt!!Ich bin am selben Tag noch nach Hause, jetzt sind seit dem 3 Tage vergangen und ich habe immer noch Höllische schmerzen beim Wasser lassen oder abtupfen und laufen geht ohne schmerzen überhaupt nicht!!Heute habe ich meine FA angerufen und gefragt ob es was gegen diese schmerzen gibt und er sagte mit das ich mir eine Salbe holen kann diese werde ich jetzt mal nutzen und schauen ob sie Hilft!! Allerdings beschäftigt mich eine Frage die ganze Zeit wird mein Intimbereich jemals noch einmal so aussehen wie vorher oder wird er jetzt immer so verwüsst aussehen?? Ich bin Fertig mit den nerven wie war es bei euch?? Sah hinterher wieder alles normal aus ??
Würde euch für euere Antworten danken

Hallo
ich habe das gleiche Problem wie du...Ich habe auch die Op durch und danach höllische schmerzen erlitten...und mir genau die gleichen Gedanken gemacht. Ich kann nur sagen dass es wieder schön da unten wird...das einzige Problem was ich habe ist, das die Kondylome immer wieder kommen mache die Op nie wieder! Nehme immer Condylox zu aufpinseln aber da du schwanger bist und ich es jetzt auch bin geht es nicht mehr und ich mache mir sorgen wie es weiter geht und ob mein Baby gefährdet sein könnte...
Ich wünsche dir alles gute für für dich und deinem Baby und viel Gesundheit euch beiden!!!
LG Katharina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen