Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Fehlgeburten wegen Prothrombin-Mutation?

Fehlgeburten wegen Prothrombin-Mutation?

30. Dezember 2007 um 17:28

Hallo zusammen.
Ich hatte in diesem Jahr (August und November) zwei Fehlgeburten jeweils in der 8. woche. Jetzt wurde festgestellt das ich an einem Blutgerinnungsdefekt leide (Prothrombin-Mutation Faktor-II-Mutation), welcher angeblich Fehlgeburten hervorrufen "KANN" nicht muss! Ich habe bereits einen zwejaherigen Sohn (ohne jegliche Probleme) Jetzt hat mir mein Arzt empfohlen mich im Falle einer Schwangerschaft sofort mit blutverduennenden Mittlen zu spritzen. Um eine zweite Meinung einzuholen bin ich noch zu einem anderen Arzt der meite das ASS Apirin fuer die ersten 20 Wochen der Schwangerschaft ausreicht. Hat jemand Erfahrungen mit der ganzen Sache?

Danke fuer eure Antworten im voraus.

Mehr lesen

30. Dezember 2007 um 19:31

Fehlgeburten wegen herzklappe und faktor 5 leiden
Ja ich habe auch eine gerinnungsstörung allerdings eben diesen faktor 5 leiden ich muss mir jetzt täglich 2x Heparin spritzen auch wegen meiner herzklappe weil mein lebensnotwendiges medikament marcumar fruchtschädigent ist am besten fragst du mal deinen doc ob er dich an eine gerinnungssprechstunde überweisen kann die gibts meist an unikliniken ich hatte übrigens auch wie du im august und im november jeweils eine fehlgeburt war 2x ein mised abort du findest auch im internet informationen dazu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Dezember 2007 um 9:01

Gerinnungsstoerungen
Hallo,

erstmal moechte ich dir sagen wie leid es mir tut, dass du auch 2 Sternenkinder hast.

Ich war am 18. Dezember beim Haemostaseologen, weil ich innerhalb von 10 Monaten 2 Babies zu den Sternen geben musste. Mein HA hatte mir Blut abgeholt und eine kleinere Voruntersuchung auf Gerinnungsstoerungen vorgenommen. Es schaut so aus, als habe ich erhoehte Faktor VIII Werte. Aber das genaue Ergebnis und das Risikoprofil werde ich erst Ende Januar von der Haemostaseologie erhalten. Aber der Professor sagte, in den meisten Faellen sei mit Heparin oder ASS/niedrig dosiertes Asperin gute Erfolge zu erzielen. Es kommt dabei auf die Art der Gerinnungsstoerung an. Soweit er mir das erklaerte, veraendert sich in der Schwangerschaft das Blut 4x.

Bei was fuer Aerzten warst du denn (Humangenetiker, Haematologe, Haemostaseologe ...)?

Auch wir haben eine gesunde Tochter von 4 Jahren, auch wie bei dir, ohne irgendwelche Probleme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2008 um 14:51
In Antwort auf zula_12303161

Gerinnungsstoerungen
Hallo,

erstmal moechte ich dir sagen wie leid es mir tut, dass du auch 2 Sternenkinder hast.

Ich war am 18. Dezember beim Haemostaseologen, weil ich innerhalb von 10 Monaten 2 Babies zu den Sternen geben musste. Mein HA hatte mir Blut abgeholt und eine kleinere Voruntersuchung auf Gerinnungsstoerungen vorgenommen. Es schaut so aus, als habe ich erhoehte Faktor VIII Werte. Aber das genaue Ergebnis und das Risikoprofil werde ich erst Ende Januar von der Haemostaseologie erhalten. Aber der Professor sagte, in den meisten Faellen sei mit Heparin oder ASS/niedrig dosiertes Asperin gute Erfolge zu erzielen. Es kommt dabei auf die Art der Gerinnungsstoerung an. Soweit er mir das erklaerte, veraendert sich in der Schwangerschaft das Blut 4x.

Bei was fuer Aerzten warst du denn (Humangenetiker, Haematologe, Haemostaseologe ...)?

Auch wir haben eine gesunde Tochter von 4 Jahren, auch wie bei dir, ohne irgendwelche Probleme.

Danke schonmal
Hallo Laramie77.

Danke schonmal fuer die netten Worte. Das Blut geteste hat das Endokrinologikum Hamburg (keine Ahnung was das ist steht aber so auf dem Pass den ich bekommen habe. Werde wohl doch nochmal in ein Blutgerinnungsinstitut gehn... koennte naemlich gut sein das ich schon wieder schanger bin (bin schon ne woche drueber - ja ja ich weiss man soll warten aber ich glaube das warten aendert auch nix) Drueckt mir die Daumen, ja?

Kansine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2008 um 14:54
In Antwort auf miki_12057740

Fehlgeburten wegen herzklappe und faktor 5 leiden
Ja ich habe auch eine gerinnungsstörung allerdings eben diesen faktor 5 leiden ich muss mir jetzt täglich 2x Heparin spritzen auch wegen meiner herzklappe weil mein lebensnotwendiges medikament marcumar fruchtschädigent ist am besten fragst du mal deinen doc ob er dich an eine gerinnungssprechstunde überweisen kann die gibts meist an unikliniken ich hatte übrigens auch wie du im august und im november jeweils eine fehlgeburt war 2x ein mised abort du findest auch im internet informationen dazu

Hallo Dabirgit
Tut mir leid das das jahr 2007 dir auch zwei FG gebracht hat, bestimmt wir 2008 besser fuer uns.
Den Tipp mit der Gerinnungssprechstunde werde ich sofort morgen umsetzten. Danke. Im Internet findet mam -finde ich- viele verschiedene "verwirrende" Meinungen und ich bin hin und hergerissen und habe echt Angst eine dritte FG zu haben. Naja wir hoffen das beste. Alles gute fuer dich.

Kansine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2008 um 22:57

Heparin wegen Blutgerinnungsstörung
Hallo Kansine!
Ich habe eine Faktor-V-Leiden-Mutation und musste daher während meiner Schwangerschaft ab der 20. SSW Heparin spritzen. Ich hatte überhaupt keine Probleme und mein Baby ist kerngesund spontan zur Welt gekommen. Ich habe allerdings nach einer Blutung (die wohl nichts mit dem Hep. zu tun hatte) ab der 38.SSW nicht mehr gespritzt. Mich hat das im Hinblick auf eine PDA beruhigt. Ich musste aber natürlich ständig zur Blutuntersuchung, um zu kontrollieren wie der Gerinnungsstatus ist. Meine Mutter hat auch die Gerinnungsstörung, was man damals aber nicht wusste. Sie hatte mehrere FG und eine Totgeburt in der 39.SSW.
Ich wünsche Dir alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram