Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Fehlgeburt verhindern???

11. Oktober 2010 um 20:30 Letzte Antwort: 11. Oktober 2010 um 21:20

Hallo Mädels,

ich habe eine wichtige Frage..
Hatte jetzt schon zwei FG in Folge, die jetzt 4 Jahre auseinander liegen.
Nun habe ich angst vor einer erneuten Schwangerschaft, da ich nicht schon wieder derartiges durchmachen möchte..
Hat jemand von euch ähnliches durchgemacht??
Wisst ihr was ich tun kann um eine erneute FG zu verhindern??

LG

Mehr lesen

11. Oktober 2010 um 20:38

Nein..
nehme kein Utrogest ein.. Was ist das? Und kriegt man das verschrieben oder kann man sich das rezeptfrei holen? wurde noch nicht auf eine gelbkörperschwäche getestet..

lg und danke für deine antwort!

Gefällt mir

11. Oktober 2010 um 20:43

Hallo
Ich habe mir damals nach meiner FG (10/2007) vorsichtshalber das Utrogest verschreiben lassen. Das unterstützt die Schwangerschaft.
Ansonsten mind. 3 Monate vorher Folsäure einnehmen, kein Alkohol usw. Aber das wird dir bestimmt bekannt sein.

Das Wichtigste aber ist, dass du positiv denkst. Ich weiß das ist schwer, aber es bewirkt doch mehr als man denkt.

Alles Gute

Katharina mit Sohnemann (2) und Bauchzwerg (18. SSW)

Gefällt mir

11. Oktober 2010 um 20:43
In Antwort auf oriane_12756535

Nein..
nehme kein Utrogest ein.. Was ist das? Und kriegt man das verschrieben oder kann man sich das rezeptfrei holen? wurde noch nicht auf eine gelbkörperschwäche getestet..

lg und danke für deine antwort!

Das
kann dir dein FA verschreiben.

Gefällt mir

11. Oktober 2010 um 20:46

Das...
hört sich doch mal positiv an!
Mein beileid für deine FG..
Und nimmt man das utrogest dann schon vor der schwangerschaft ein oder erst wenn man weiß das man schwanger ist??
Kann ich meinen FA einfach mal darauf ansprechen??

lg

Gefällt mir

11. Oktober 2010 um 20:57
In Antwort auf oriane_12756535

Das...
hört sich doch mal positiv an!
Mein beileid für deine FG..
Und nimmt man das utrogest dann schon vor der schwangerschaft ein oder erst wenn man weiß das man schwanger ist??
Kann ich meinen FA einfach mal darauf ansprechen??

lg

Ich
habe das Utrogest dann angefangen einzunehmen, als ich von der Ss erfahren habe und das erste Mal beim FA war (ziemlich früh, schon 2 Tage nach dem NMT ). Ich habe den FA einfach darauf angesprochen, ob er mir Utrogest verschreiben kann, weil ich eine FG hatte. Er hat es ohne weiter nachzufragen verschrieben und ich habe es als Scheidenzäpfchen verwendet. Bis zum Ende der 12. SSW.

Gefällt mir

11. Oktober 2010 um 21:10


wieso muss ihr arzt Utrogest verschreiben? Ich hatte auch schon 2 FGs und musste in der 3.ss auch noch mein Utrogest selber bezahlen


ich würde folsäure empfehlen und eine ausgewogene ernährung

wenn der embryo nicht lebensfähig ist, nützt das utrogest auch nix - mutter natur regelt das dann

Gefällt mir

11. Oktober 2010 um 21:13
In Antwort auf steffi0410


wieso muss ihr arzt Utrogest verschreiben? Ich hatte auch schon 2 FGs und musste in der 3.ss auch noch mein Utrogest selber bezahlen


ich würde folsäure empfehlen und eine ausgewogene ernährung

wenn der embryo nicht lebensfähig ist, nützt das utrogest auch nix - mutter natur regelt das dann

Zusatz
Schwangerschaft und Stillzeit

* Es gibt keinen Grund, warum dieses Medikament in der Schwangerschaft angewendet werden sollte.

http://www.netdoktor.de/Medikamente/Utrogest-r-Kapseln-100008542.html

Gefällt mir

11. Oktober 2010 um 21:18

@zuckerschnute
ich hab 45 euro bezahlt - mein FA ist der meinung, das Utrogest bei einer gesunden schwangerschaft unnötig ist...

auch meine KK war der meinung hat diese kosten nicht übernommen, obwohl ich blutungen hatte....

Utrogest verhindert auch keine Fehlgeburt - au0er man hat ne Gelbkörperschwäche

ich hatte in der schwangerschaft immer wieder blutungen und hab nun ein gesundes kind

Gefällt mir

11. Oktober 2010 um 21:18


Ich danke euch Mädels!
Ihr habt mir alle sehr geholfen..
Gleich morgen werde ich meinen FA nach Utrogest fragen und dann mal sehen, was bei raus kommt
Ich wünsche euch eine gute nacht meine Lieben! :-*

Gefällt mir

11. Oktober 2010 um 21:20
In Antwort auf steffi0410

@zuckerschnute
ich hab 45 euro bezahlt - mein FA ist der meinung, das Utrogest bei einer gesunden schwangerschaft unnötig ist...

auch meine KK war der meinung hat diese kosten nicht übernommen, obwohl ich blutungen hatte....

Utrogest verhindert auch keine Fehlgeburt - au0er man hat ne Gelbkörperschwäche

ich hatte in der schwangerschaft immer wieder blutungen und hab nun ein gesundes kind


was hab ich denn für ein deutsch

meine KK hat die kosten nicht übernommen

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers