Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Fehlgeburt / Fehlgeburt, und wann wieder schwanger?!

Fehlgeburt, und wann wieder schwanger?!

18. Januar 2007 um 12:34 Letzte Antwort: 2. Mai 2008 um 8:22

Hallo zusammen,

ich hatte am 15. Januar bei meiner ersten Schwangerschaft (Wunschkind) eine Fehlgeburt in der 8. SSW mit Ausschabung! Der Arzt sagte mir, dass ich mindestens 3 Monate, besser sogar 6 Monate, warten sollte, erneut schwanger zu werden um das Risiko einer erneuten Schwangerschaft zu mindern.

Mich würde mal interessieren, wie es bei Euch war.

Ich möchte nicht so lange warten, weil ich mir so sehr ein Kind wünsche. Trotzdem habe ich Angst, so eine erneute Fehlgeburt hervorzurufen.

Bitte schreibt doch mal von euren Erfahrungen, wann Ihr wieder schwanger wurdet und wie es euch erging.

Danke und ganz liebe Grüße, samui79

Mehr lesen

18. Januar 2007 um 14:18

Hallo Jakira,
wie lange hattest Du denn nach der ersten FG gewartet??? Ich hatte Anfang Dez eine und lt. meinem Frauenarzt darf ich auch sofort weitermachen. Habe jetzt eine Mens abgewartet und probieres es nun wieder.

Gruß
Schlamutzi

Gefällt mir
18. Januar 2007 um 14:33

Wow
Das ist aber eine lange Zeit. Da kann man mal sehen, dass es eigentlich egal ist wie lang man wartet. Hoffe nur, dass mir ein zweites mal erspart bleibt.

Waren die Fehlgeburten am Anfang der SSW oder weiter drinnen? Macht man sich die ganze Zeit der Schwangerschaft sorgen oder nur um den Zeitpunkt rum??

Gefällt mir
19. Januar 2007 um 13:21

Ganz schnell
ich hatte mitte oktober eine fehlgeburt ende der 6. ssw. mir sagte man auch, ich solle drei monate warten. wir haben eine mens abgewartet und dann wieder losgelegt. ich hätte einfach nicht verhüten können, da wir uns sehr ein baby wünschen.

es hat sofort wieder geklappt (nach einer fg ist die wahrscheinlichkeit höher, gleich wieder schwanger zu werden) und nun bin ich in der 8. ssw. natürlich habe ich jede woche angst, dass ich das alles nochmal durchmachen muss. ich denke mir dann immer: ändern und aufhalten kann ich es eh nicht, wenn es so kommt. ich bin ganz optimistisch. habe das kleine herzlein vor einer woche schlagen sehen. das macht mut.

habe mit meinem fa vereinbart, dass ich immer zu ihm kommen kann, um die herztöne abzuhören. das beruhigt, auch wenn ich es bisher nicht gemacht habe - will nicht panisch wirken.

also, wenn du wieder ein baby willst, dann versuche es. mir wurde immer gesagt: wenn ein körper schwanger wird, dann ist er auch bereit, es auszutragen.

ich wünsche dir alles gut!!!

kiki

Gefällt mir
19. Januar 2007 um 14:31
In Antwort auf an0N_1232674899z

Ganz schnell
ich hatte mitte oktober eine fehlgeburt ende der 6. ssw. mir sagte man auch, ich solle drei monate warten. wir haben eine mens abgewartet und dann wieder losgelegt. ich hätte einfach nicht verhüten können, da wir uns sehr ein baby wünschen.

es hat sofort wieder geklappt (nach einer fg ist die wahrscheinlichkeit höher, gleich wieder schwanger zu werden) und nun bin ich in der 8. ssw. natürlich habe ich jede woche angst, dass ich das alles nochmal durchmachen muss. ich denke mir dann immer: ändern und aufhalten kann ich es eh nicht, wenn es so kommt. ich bin ganz optimistisch. habe das kleine herzlein vor einer woche schlagen sehen. das macht mut.

habe mit meinem fa vereinbart, dass ich immer zu ihm kommen kann, um die herztöne abzuhören. das beruhigt, auch wenn ich es bisher nicht gemacht habe - will nicht panisch wirken.

also, wenn du wieder ein baby willst, dann versuche es. mir wurde immer gesagt: wenn ein körper schwanger wird, dann ist er auch bereit, es auszutragen.

ich wünsche dir alles gut!!!

kiki

@kiki
Danke für Deine Geschichte!

Ich werde mit Sicherheit auch nicht so lange warten, um erneut zu üben! Die Pille fange ich gar nicht erst wieder an und zur Not gibt es ja auch noch Kondome!
Wir wünschen uns auch so sehr ein Baby, und auch ich habe große Angst, alles nocheinmal durchzumachen, aber wenn es wieder so kommt, kann ich es auch nicht ändern!
Einfach positiv denken und sich nicht unnötig verrückt machen!

Vielen Dank für Deine aufbauenden Worte und ich wünsche Dir alles Gute für Deine Schwangerschaft!

Samui79

Gefällt mir
20. Januar 2007 um 19:16

Also,
ich hatte am 02. Juni 2005 eine FG so zwischen der 7. und 9. SSW. Da ich sehr starke Blutungen hatte musste ich keine Ausschabung machen lassen. Allerdings musste ich dann für einige Zeit einmal die Woche zum FA um den ß-hcg-Wert testen zu lassen.
Mein FA sagte mir, dass ich sofort wieder an eine SS denken kann, wenn der Wert wieder bei null ist. Wir haben dann auch gleich wieder angefangen zu "üben". Wie wir einige Zeit später erfuhren, wurde ich ende Oktober wieder schwanger (habe wg. Einnistungsblutungen erst am 31. Dezember erfahren, dass ich schwanger bin). Ich war also keine 5 Monate später wieder schwanger.

Ich habe die SS sehr schön erlebt und sehr genossen. Angst vor einer erneuten FG hatte ich nur anfangs. Mein FA sagte mir dann, dass die meisten FGs in den ersten 12 Wochen passieren und die hatte ich ja schon fast hinter mir, als ich von meiner kleinen Süßen erfahren habe. Ich bin fast alle zwei Wochen geschallt worden (hatte eine Hebi, die in der Praxis meines FA arbeitet, dadurch war es möglich so oft zu kontrollieren). Außerdem wurde alles engmaschiger kontrolliert, eben weil ja schon eine FG vorausgegangen war.

Zwar wurde meine kleine in der 35. SSW per Not-Sectio geholt, weil ich eine eph-Gestose (SS-Vergiftung) entwickelt habe und ihre Herztöne alle 15 Minuten abgefallen sind, aber ich hatte keine Angst mehr, weil ich zu dem Zeitpunkt gefühlt habe, dass alles gut wird. So war es auch. Die Kleine hatte nichts. Sie musste nicht beatmet werden oder so. Nur eine Magensondehatte man ihr gelegt, weil sie anfangs natürlich noch nicht richtig saugen konnte. An sich musste sie nur zunehmen. 4 Wochen nach der Geburt haben wir sie dann mit nach Hause bekommen.

Auch wer eine FG gehabt hat kann also durchaus eine positive SS erleben. Wer sich die ganze Zeit Panik macht, überträgt auch das auf das Ungeborene. Manchmal hilft es vielleicht auch, sich professionelle Hilfe zu holen, damit man mit jemandem unabhängigen über seine Ängste reden kann.

Ich möchte Dir noch sagen, eine FG kann man nicht hervorrufen. Sie ist sozusagen ein Sicherheits- und Kontrollsystem der Natur, das verhindert, dass "nicht-lebensfähige" Embryos sich weiter entwickeln. Das kann man nicht beeinflussen. Im übrigen ist das Risiko, wieder eine FG zu erleiden äußerst gering bzw. fast auszuschließen (auch wenn man das hier oft ließt!)

Ich wünsche Dir wirklich alles erdenklich Gute und viel Glück, dass sich Dein Kinderwunsch bald erfüllt!

Liebe Grüße!

Tina

Gefällt mir
20. Januar 2007 um 19:22
In Antwort auf lynna_12901112

Also,
ich hatte am 02. Juni 2005 eine FG so zwischen der 7. und 9. SSW. Da ich sehr starke Blutungen hatte musste ich keine Ausschabung machen lassen. Allerdings musste ich dann für einige Zeit einmal die Woche zum FA um den ß-hcg-Wert testen zu lassen.
Mein FA sagte mir, dass ich sofort wieder an eine SS denken kann, wenn der Wert wieder bei null ist. Wir haben dann auch gleich wieder angefangen zu "üben". Wie wir einige Zeit später erfuhren, wurde ich ende Oktober wieder schwanger (habe wg. Einnistungsblutungen erst am 31. Dezember erfahren, dass ich schwanger bin). Ich war also keine 5 Monate später wieder schwanger.

Ich habe die SS sehr schön erlebt und sehr genossen. Angst vor einer erneuten FG hatte ich nur anfangs. Mein FA sagte mir dann, dass die meisten FGs in den ersten 12 Wochen passieren und die hatte ich ja schon fast hinter mir, als ich von meiner kleinen Süßen erfahren habe. Ich bin fast alle zwei Wochen geschallt worden (hatte eine Hebi, die in der Praxis meines FA arbeitet, dadurch war es möglich so oft zu kontrollieren). Außerdem wurde alles engmaschiger kontrolliert, eben weil ja schon eine FG vorausgegangen war.

Zwar wurde meine kleine in der 35. SSW per Not-Sectio geholt, weil ich eine eph-Gestose (SS-Vergiftung) entwickelt habe und ihre Herztöne alle 15 Minuten abgefallen sind, aber ich hatte keine Angst mehr, weil ich zu dem Zeitpunkt gefühlt habe, dass alles gut wird. So war es auch. Die Kleine hatte nichts. Sie musste nicht beatmet werden oder so. Nur eine Magensondehatte man ihr gelegt, weil sie anfangs natürlich noch nicht richtig saugen konnte. An sich musste sie nur zunehmen. 4 Wochen nach der Geburt haben wir sie dann mit nach Hause bekommen.

Auch wer eine FG gehabt hat kann also durchaus eine positive SS erleben. Wer sich die ganze Zeit Panik macht, überträgt auch das auf das Ungeborene. Manchmal hilft es vielleicht auch, sich professionelle Hilfe zu holen, damit man mit jemandem unabhängigen über seine Ängste reden kann.

Ich möchte Dir noch sagen, eine FG kann man nicht hervorrufen. Sie ist sozusagen ein Sicherheits- und Kontrollsystem der Natur, das verhindert, dass "nicht-lebensfähige" Embryos sich weiter entwickeln. Das kann man nicht beeinflussen. Im übrigen ist das Risiko, wieder eine FG zu erleiden äußerst gering bzw. fast auszuschließen (auch wenn man das hier oft ließt!)

Ich wünsche Dir wirklich alles erdenklich Gute und viel Glück, dass sich Dein Kinderwunsch bald erfüllt!

Liebe Grüße!

Tina

Danke
wollte ich dir einfach nur mal sagen. Auch wenn dein Beitrag sich nicht direkt an mich gerichtet hat. Es macht mir irgendwie Mut.

Liebe Grüße von Kim

Gefällt mir
20. Januar 2007 um 20:16

Hallo liebe Samui79
Erst mal mein Beileid. Das ist eine schwere Zeit, die du jetzt durchmachen musst. Hatte ebenfalls eine Fehlgeburt im 4. Monat. Ca 3 Monate später wurde ich erneut schwanger, da in mir noch nicht alles ok war, kam es zur 2. Fehlgeburt. Jetzt ist das 1 Jahr her und ich bin in der 11. Woche schwanger. Da ich auch so gerne wieder schwanger werden wollte, klappte es nicht. Wenn man sich da rein steigert, geht es eher schief, oder es klappt erst garnicht. Da wir uns einen Hund zulegten, war ich so abgelenkt, dass ich ganz schnell schwanger wurde. Jetzt hoffe ich natürlich, dass diesmal nichts schief geht. Ich wünsche auch Dir, dass Du erst mal zur Ruhe kommst und es dann erneut klappt.

Liebe Grüße Marie

Gefällt mir
21. Januar 2007 um 8:48
In Antwort auf vijaya_12472301

@kiki
Danke für Deine Geschichte!

Ich werde mit Sicherheit auch nicht so lange warten, um erneut zu üben! Die Pille fange ich gar nicht erst wieder an und zur Not gibt es ja auch noch Kondome!
Wir wünschen uns auch so sehr ein Baby, und auch ich habe große Angst, alles nocheinmal durchzumachen, aber wenn es wieder so kommt, kann ich es auch nicht ändern!
Einfach positiv denken und sich nicht unnötig verrückt machen!

Vielen Dank für Deine aufbauenden Worte und ich wünsche Dir alles Gute für Deine Schwangerschaft!

Samui79

@samui
schön, wenn es dir meine geschichte geholfen hat

ich bin heute in der neunten woche und es sieht alles bestens aus. habe donnerstag den nächsten fa-termin und hoffe sehr, dass das kleine herz noch schlägt.

mein arzt sagte ganz klar zu mir, dass es absolut ok ist, wenn man nach zwei monaten schon wieder schwanger wird und es totaler blödsinn wäre, wenn man wieder mit der pille anfängt. wir sollten im ersten monat einfach ein wenig aufpassen also, warte einfach eine mens ab, damit die schleimhaut sich wieder aufbauen kann und legt dann los. du wirst sehen, eure ersten baby-bilder per ultraschall werden nicht lange auf sich warten lassen.

die wartezeit von einem halben jahr wird lediglich aus psychischen gründen emfohlen. aber es ist für euch wahrscheinlich auch schlimmer zu verhüten.

ich wünsche dir alles erdenklich gute und freue mich darauf, dich bald im anderen forum zu sehen. bin gespannt, dich im november-mami-thread zu sehen melde dich dann mal bei mir.

Gefällt mir
27. Januar 2007 um 15:21
In Antwort auf an0N_1232674899z

Ganz schnell
ich hatte mitte oktober eine fehlgeburt ende der 6. ssw. mir sagte man auch, ich solle drei monate warten. wir haben eine mens abgewartet und dann wieder losgelegt. ich hätte einfach nicht verhüten können, da wir uns sehr ein baby wünschen.

es hat sofort wieder geklappt (nach einer fg ist die wahrscheinlichkeit höher, gleich wieder schwanger zu werden) und nun bin ich in der 8. ssw. natürlich habe ich jede woche angst, dass ich das alles nochmal durchmachen muss. ich denke mir dann immer: ändern und aufhalten kann ich es eh nicht, wenn es so kommt. ich bin ganz optimistisch. habe das kleine herzlein vor einer woche schlagen sehen. das macht mut.

habe mit meinem fa vereinbart, dass ich immer zu ihm kommen kann, um die herztöne abzuhören. das beruhigt, auch wenn ich es bisher nicht gemacht habe - will nicht panisch wirken.

also, wenn du wieder ein baby willst, dann versuche es. mir wurde immer gesagt: wenn ein körper schwanger wird, dann ist er auch bereit, es auszutragen.

ich wünsche dir alles gut!!!

kiki

Hallo,
Hallo
habe deinen Beitrag gelesen.
Auch ich hatte im Januar diesen <jahres eine FG in der 9ssw. missed abort. War/bin fertig. Ich habe 2 kinder 1Mädch.14 einen Sohn 2. Du??? Wie gehts dir inzwischen?? Was macht dein Baby??? Ist alles soweit o.k.??? ich drück dir so die Daumen. Es ist so schwer nicht wahr?? Wann hast du die 1.mens bek. Wie lange hast du geblutet?? Ich habe 2 wo. geblutet dann noch 1 wo. so komisches zeugs noch. Dann nach 3 wo. hatten wir GV.(ungeschützt) aber ich weiss nicht obs schon so früh wieder klappt?? Wir wünschen uns so sehr ein 3.kind. würd mich freuen wenn du dich meldest
mfg
babisch

Gefällt mir
27. Januar 2007 um 21:37

Fehlgeburt
Hallo ,

ich hatte in Dezember eine FG. Mein Baby ist in der 9 W. gestorben,ich hab es erst in der 12 Woche bemerkt. 3 Wochen hab ich mein tote kind in meinen Bauch ohne das ich es gemerkt habe. Als ich eine kurze Blutung hatte führen mein mann und ich ins Krankenhaus um nachzuschauen. Da wurde uns mitgeteilt das sie keinen Herzschlag mehr sehen. Montag hatten wir die Ausscharbung, Dienstag konnte ich nachhause gehen. Ich war nicht lange zuhause, am Abend habe ich Bauchschmerzen bekommen und ich müßte wieder in Krankenhaus fahren. Die bauchschmerzen waren kaum zum aushalten, wie Wehen. Nach einer ultraschall untersuchen haben sie fest gestellt das noch was drinnen war. Eine ganze Woche hin und her.Am samstag wieder Bauchschmerzen und einen Blutsturz.
Mein Arzt hat gesagt auf das hat er nur gewartet dann wurde es besser. Zwar mußte ich Wöchendlich zur Blutabnahme um denn Endzündungswert zu messen. Im Jänner war ich fertig mit der Behantlung. Inzwischen ist alles o.k. Hatte auch schon meine erste Regel. Wir wünschen uns noch immer ein 2 kind. Am allerliebsten sofort auf der stelle. Aber ich glaub so wie es bei mir war ist es am besten ich warte noch 6 monate. das was ich erlebt und durchgemacht habe will ich nicht noch mal durchmachen. Es ist sehr schwer in meinen freundeskreis gibt es in moment sehr viele Schwangerschaften und geburten. Ich freu mich für sie bin aber auch neidisch und eifersüchtig. Der Körber muß sich erhollen damit das nicht noch mal pasiert. es ist schwer . Jete Ausschabung ist anders jeder Körber erlebt das anders. Bitte übereilt nichts es ist besser du wardest noch. Wir verhüten inzwischen mit kontome damit es dann in 6 monaten schneller klapt. Du wirst 100% dein wunschkind bekommen. Bau deinen Körber auf. nimm folsäure . Folsäure ist das wichtigste in der schwangerschaft und bei Kinderwunsch.

Mlg

Gefällt mir
28. Januar 2007 um 13:05

Hallo,
auch von mir mein herzlichstes Beileid. Ich hatte am 19. Januar auch eine Fehlgeburt mit Ausschabung. Die Ärzte im KKH sagten wir sollen mindestens drei Monate warten. Dann war ich diese Woche bei meiner FA, sie meinte ich solle eine Periode abwarten und dann können wir anfangen zu üben. Nun denke(hoffe) ich das in drei Wochen meine Mens kommt und es dann hoffentlich nicht allzu lange dauert bis ich schwanger werde. Ich will mich auch nicht zu stark reinsteigern und alles langsam und in Ruhe angehen lassen.
Im Moment ist alles um mich herum schwanger, ich freue mich auch für alle aber dieses Gefühl von Eifersucht und Neid ist voll da.
Lg Manu

Gefällt mir
28. Januar 2007 um 13:35
In Antwort auf mave_12759364

Hallo,
auch von mir mein herzlichstes Beileid. Ich hatte am 19. Januar auch eine Fehlgeburt mit Ausschabung. Die Ärzte im KKH sagten wir sollen mindestens drei Monate warten. Dann war ich diese Woche bei meiner FA, sie meinte ich solle eine Periode abwarten und dann können wir anfangen zu üben. Nun denke(hoffe) ich das in drei Wochen meine Mens kommt und es dann hoffentlich nicht allzu lange dauert bis ich schwanger werde. Ich will mich auch nicht zu stark reinsteigern und alles langsam und in Ruhe angehen lassen.
Im Moment ist alles um mich herum schwanger, ich freue mich auch für alle aber dieses Gefühl von Eifersucht und Neid ist voll da.
Lg Manu

Hallo
Ich kann dich verstehen bin auch auf alle Eifersüchtig die gerade ihr Baby kekommen haben oder schwanger sind. Aber ich freu mich auch für sie. ich würde an deiner stelle 2 perioden wenn nicht sogar drei abwarten. Es ist schwer aber dein körber muß sich erst erhollen. Nimm folsäure, fang jetzt damit schon an. Folsäure ist das wichtigste bei Kinderwunsch. Hab gelesen das die einnahme von Folsäure das risiko von einer Fehlgeburt mindern soll.
mlg betty

Gefällt mir
31. Januar 2007 um 17:28

Fehlgeburt
Hallo,
Erst mal will ich dir sagen das es mir für dich furchtbar leid tut.
Ich hatte am 29.01.07 eine Fehlgeburt mit Ausscharbung ich war in der 12 SSW und es war auch ein Wunschkind.
Die Ärzte im Krankenhaus sagten zu mir ich darf 1 Monat lang keinen Geschlechtsverkehr haben und solle 3 Menstruationen abwarten bevor ich wieder schwanger werde. Doch mein Frauenarzt sagt es wäre totaler Schwachsinn zu warten. Wenn meine Blutung vorbei sei, könnte ich sofort wieder Anfangen mit der Kinderplanung. Jetzt weis ich selber nicht was ich machen soll und will mir noch ein paar Meinungen einholen. Denn die Angst noch mal eine Fehlgeburt zu haben ist furchtbar groß. Aber der Kinderwunsch ist auch groß und eigentlich will ich nicht warten.

Gefällt mir
31. Januar 2007 um 20:16

Hallo
Ich weiß wie Du Dich fühlst. Ich hatte damals auch bei meiner ersten Schwangerschaft eine Fehlgeburt. Wir haben nur die eine Periode abgewartet und es danach gleich wieder versucht, hat auch gleich geklappt. Habe mittlerweile 2 Töchter im Alter von 3 und 2 Jahre.
Meine Ärztin sagte das ich mindesten einem Zyklus abwarten soll. Die meisten Ärzte sagen allerdings länger, weil eine Fehlgeburt eine seelische Belastung ist (was ja auch stimmt).
Also bei mir ging alles gut und ich bin froh daß wir es gleich wieder versucht haben

Gefällt mir
14. Februar 2007 um 18:51
In Antwort auf belen_12156481

Fehlgeburt
Hallo,
Erst mal will ich dir sagen das es mir für dich furchtbar leid tut.
Ich hatte am 29.01.07 eine Fehlgeburt mit Ausscharbung ich war in der 12 SSW und es war auch ein Wunschkind.
Die Ärzte im Krankenhaus sagten zu mir ich darf 1 Monat lang keinen Geschlechtsverkehr haben und solle 3 Menstruationen abwarten bevor ich wieder schwanger werde. Doch mein Frauenarzt sagt es wäre totaler Schwachsinn zu warten. Wenn meine Blutung vorbei sei, könnte ich sofort wieder Anfangen mit der Kinderplanung. Jetzt weis ich selber nicht was ich machen soll und will mir noch ein paar Meinungen einholen. Denn die Angst noch mal eine Fehlgeburt zu haben ist furchtbar groß. Aber der Kinderwunsch ist auch groß und eigentlich will ich nicht warten.

Warte bitte bitte bitte
Ich bin nach meiner ersten Fehlgeburt auch gleich wieder schwanger geworden und diese Schwangerschaft lief wieder auf eine Fehlgeburt hinaus und es belastet. Jetzt vier Monate später denken wir wieder an Kinder. Im Moment wäre genau der Geburtstermin unseren ersten verloren gegangen Kindes und das reist eine tiefe Wunde auf, echt nicht schön. Lass dir etwas Zeit.

Gefällt mir
14. Februar 2007 um 18:54
In Antwort auf mave_12759364

Hallo,
auch von mir mein herzlichstes Beileid. Ich hatte am 19. Januar auch eine Fehlgeburt mit Ausschabung. Die Ärzte im KKH sagten wir sollen mindestens drei Monate warten. Dann war ich diese Woche bei meiner FA, sie meinte ich solle eine Periode abwarten und dann können wir anfangen zu üben. Nun denke(hoffe) ich das in drei Wochen meine Mens kommt und es dann hoffentlich nicht allzu lange dauert bis ich schwanger werde. Ich will mich auch nicht zu stark reinsteigern und alles langsam und in Ruhe angehen lassen.
Im Moment ist alles um mich herum schwanger, ich freue mich auch für alle aber dieses Gefühl von Eifersucht und Neid ist voll da.
Lg Manu

Kann mitfühlen
Ich kann das voll nachempfinden momentan um mich herum bekommen alle ihre Kinder unseres Kind würde jetzt auch eigentlich kommen. Es ist nicht nur Neid und Eifersucht ich habe mich mit der Zeit über mich selber erschreckt ich kannte Gefühle wie Zorn auf andere schwangere und Hass nicht.

Gefällt mir
14. Februar 2007 um 19:06

Fehlgeburt, hilfe!!!
Hallo,
letzte woche hatte ich auch FG, es war 23 woche.Es war ein wunschkind und wir haben uns schon sehr viel hoffnungen gemacht. Ich leide immer noch aber ich habe mich entschlössen in 6 monaten wieder schwanger zu werden.
Bei mir es ist so,dass ich fühle das auch die beziehung zu meinem freund dadurch sehr leidet. Ich denke wenn ich wieder schwanger werde es wird wieder so alles schön wie früher.

Wer hat die erfahrung damit? wer kann mir rat geben?

Gefällt mir
15. Februar 2007 um 7:44

@th...!!!!!!!!!!!!
Mmmhhhhhhhhhhh...kompliziert!!!
Naja ich hatte 2FG voriges Jahr und hatte auch gedacht das mein Freund darunter leidet und die Beziehung auch.
Ich hatte ihn direkt angesprochen und er sagte ich irre mich.
Jetzt bin ich auch der Meinung das ich mich geirrt habe denn sie ist wie früher einfach schön.

Einen Rat:Sprich ihn mal drauf an denn wenn es nicht so ist,dann hast du nur das Gefühl, dadurch das du ne FG hattest,das alles anders geworden ist da du noch trauerst.
Klar wir üben auch wieder aber ein Baby rettet meiner Meinung nach keine Beziehung.
Ich denk mal das du noch trauerst um dein Baby war ja bei mir dann auch so hab ich dann eingesehen

Viel Glück beim nächsten Mal,Kopf hoch wird schon

Gefällt mir
15. Februar 2007 um 12:25

Nicht so naiv!!!
hallo!

als ich den beitrag gelesen habe, dass eine beziehung unter einer fehlgeburt leidet und man hofft, eine erneute schwangerschaft würde alles wieder besser machen, konnte ich wirklich nur mit dem kopf schütteln!

nachdem ich eine fehlgeburt im oktober hatte, haben mein mann (damals noch freund) und ich uns einander so gut getan. wir haben uns aneinander anlehnen können, haben viel gesprochen, zusammen getrauert und uns gegenseitig zuversicht gegeben. ich kann nur sagen, dass es uns noch näher zueinander gebracht hat!

und nun wurde uns vor einer woche wieder alle hoffnung in der 11. woche genommen. aber auch diesmal hat mein mann so getrauert, vor allem aber, weil er mir nichts abnehmen konnte. es tat ihm so weh, mich auch körperlich leiden zu sehen - er wollte mich doch immer vor allem unglück beschützen.

gerade in schweren zeiten sollte man näher zueinander rücken. eine beziehung, die schlechte zeiten nicht aushält hat in meinen augen keine zukunft - in guten wie in schlechten zeiten... aber vor allem in den schlechten!

mal drüber nachdenken

Gefällt mir
24. Februar 2007 um 22:17

Heul
Hallo ,

ich hatte am 22.2 meine erste Fehlgeburt habe 2 tage vorher test gemacht war beim Arzt und die sagte gratu sie sind schwanger dann donnerstags morgens aufgestanden und voll die unterleibschmerzen und blutungen hatte voll panik es sollte das kind von mir und meinem freund sein unser erste gemeinsames
und dann sagte mir meine ärtzin das ich das kind verloren habe es ist durch die blutungen mit abgegangen.
Das schlimme ist einfach an der sache es war ein Tropi und mein Freund hat erst gezweifelt ob das kind jetzt dahin passt und als er sich an denn gedanken gewöhnt hatte hab ich es verloren.

Ich weiß nicht ob dich noch einen versuch starten soll.

Gefällt mir
16. März 2007 um 9:14

Missing Abortion(gemini)in der 9SSW
Ich hatte am 15.März2007 eine Fehlgeburt mit Ausschabung (Zwillinge) mein Wunsch nach nem zweiten Kind ist Wirklich sehr stark. Am Montag muss Ich zum Frauenarzt (Nachuntersuchung) Blutabnahme ob der HcG Spiegel auch wieder gesunken ist. Ab wann darf Ich denn wieder schwanger werden bzw. Sex haben???

Ich habe von Vielen Seiten gehört, dass man nach ner Ausschabung wieder schnell schwanger werden kann, stimmt dass?

Ich möchte nicht so lange warten, weil Ich Mir so sehr ein Kind wünsche.

Bitte schreibt doch mal von Euren Erfahrungen, würde Mich drüber freuen!!!

Gefällt mir
16. März 2007 um 20:07

Hallo samui79
Ich hatte letzten April 2006 eine FG mit Ausschabung. Mir wurde von der Ärztin gesagt, daß es o.k. sei, wenn man 4 Monatsblutungen wartet, wobei die Blutung der FG als 1. Blutung gelten soll. Die Ärzte im Khs. sagten mir auch etwas von 3-6 Monaten. Ich hatte mich an die erste Version gehalten und bin wieder schwanger geworden. Bis jetzt (29.SSW) ist alles in Ordnung, die Schleimhäute der Gebärmutter waren o.k..
Gruß Sandra

Gefällt mir
2. Mai 2008 um 8:13

Hallo!
Ich hatte letzten Samstag auch eine Fehlgeburt mit AS und es geht mir im Moment nicht so gut,rein von der Phyche her.Ich möchte so gerne wieder schnell schwanger werden.Ich kann dich gut verstehen und ich wünsche dir und deinen Partner alles gute das es dieses Mal alles so klappt wie ihr es euch wünscht.Ich werde erstmal warten bis ich meine Periode wieder bekomme und dann wird wieder geübt,obwohl ich es jetzt schon nicht mehr aushalte ohne Sex mit meinem Freund/Partner.Wie lange hast du denn gewartet mit dem Sex ohne Verhütung?Mein Frauenarzt sagte mir ich darf wieder Sex haben aber nur mit Kondom wegen der Wundheilung.Wie war es bei dir?Lieben Gruß Lavendula34

Gefällt mir
2. Mai 2008 um 8:22
In Antwort auf belen_12156481

Fehlgeburt
Hallo,
Erst mal will ich dir sagen das es mir für dich furchtbar leid tut.
Ich hatte am 29.01.07 eine Fehlgeburt mit Ausscharbung ich war in der 12 SSW und es war auch ein Wunschkind.
Die Ärzte im Krankenhaus sagten zu mir ich darf 1 Monat lang keinen Geschlechtsverkehr haben und solle 3 Menstruationen abwarten bevor ich wieder schwanger werde. Doch mein Frauenarzt sagt es wäre totaler Schwachsinn zu warten. Wenn meine Blutung vorbei sei, könnte ich sofort wieder Anfangen mit der Kinderplanung. Jetzt weis ich selber nicht was ich machen soll und will mir noch ein paar Meinungen einholen. Denn die Angst noch mal eine Fehlgeburt zu haben ist furchtbar groß. Aber der Kinderwunsch ist auch groß und eigentlich will ich nicht warten.

Hallo!
Auch mir tut es Leid was du durch gemacht hast.Ich weiß wie das ist,da ich es jetzt am Samstag auch erlebt habe.Ich war in der 9. SSW und das Kind ist einfach nicht gewachsen,es hatte die Größe von der 6.SSW.Ich hatte Blutungen.Mir geht es sowie Dir!!!Ich möchte so gerne wieder schwanger werden am liebsten so schnell wie möglich doch ich möchte auch das die Wundheilung schnell voran geht.Nicht das da noch was passiert.Es tritt zwar kein Blut,altes Blut oder so raus aber trotzdem bin ich da so bißchen vorsichtig geworden.Ich würde mich sehr freuen wenn du dich mal meldest,das interessiert mich mal was deine Erkundungen gebracht haben.Lieben Gruß Lavendula34

Gefällt mir