Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Fehlgeburt und schwanger werden.

Fehlgeburt und schwanger werden.

3. Juli um 17:26

Hallo meine lieben,

Ich brauche mal euren rat bzw erfahrungen mit dem thema fehlgeburten und schwangerschaft.

Kurz zu meiner geschichte.
Ich war 2014 schon mal ungewollt schwanger, hab es dann aber leider in der 6 SSW verloren.
2018 bin ich wieder schwanger geworden hab es dieses mal leider wieder in der 11 ssw verloren. Bei mir ist alles in Ordnung. Die Ärzte können nichts finden. Mei Partner hat leider sehr schlechtes sperma daher war es überhaupt auch schon ein Wunder dass ich so spontan schwanger geworden bin. Nun meinen die ärzt ohne künstliche Befruchtung geht bei uns gar nichts. Obwohl ich ganz gesund bin.
Aber wieso bin ich überhaupt schwanger geworden? Wann es ohne Hilfe eigentlich gar nicht geht, und meine Angst ist nur dass ich eine 3 Fehlgeburt habe. Und dass es künstlich auch nicht klappt und ich kann das Kind eigentlich gar nicht halten kann weil ich schon 2 Fehlgeburten hatte, und ich bin auch noch keine 30. 😞
wie sind eure Erfahrungen / Meinungen darüber.
Lg Nela2014

Mehr lesen

13. August um 17:11
In Antwort auf nela2014

Hallo meine lieben, 

Ich brauche mal euren rat bzw erfahrungen mit dem thema fehlgeburten und schwangerschaft. 

Kurz zu meiner geschichte. 
Ich war 2014 schon mal ungewollt schwanger, hab es dann aber leider in der 6 SSW verloren. 
2018 bin ich wieder schwanger geworden hab es dieses mal leider wieder in der 11 ssw verloren. Bei mir ist alles in Ordnung. Die Ärzte können nichts finden. Mei Partner hat leider sehr schlechtes sperma daher war es überhaupt auch schon ein Wunder dass ich so spontan schwanger geworden bin. Nun meinen die ärzt ohne künstliche Befruchtung geht bei uns gar nichts. Obwohl ich ganz gesund bin. 
Aber wieso bin ich überhaupt schwanger geworden? Wann es ohne Hilfe eigentlich gar nicht geht, und meine Angst ist nur dass ich eine 3 Fehlgeburt habe. Und dass es künstlich auch nicht klappt und ich kann das Kind eigentlich gar nicht halten kann weil ich schon 2 Fehlgeburten hatte, und ich bin auch noch keine 30. 😞
wie sind eure Erfahrungen / Meinungen darüber. 
Lg Nela2014 

In den meisten Fällen besteht kein medizinischer Grund zur Annahme, dass eine weitere Schwangerschaft ebenfalls mit einer Fehlgeburt endet. Zwar steigt bei Frauen, die zwei Fehlgeburten gehabt haben, das Risiko für eine weitere Fehlgeburt an, allerdings können die Gründe für die Fehlgeburten jeweils andere sein.
Versuchen Frauen nach einer Fehlgeburt innerhalb von drei Monaten wieder schwanger zu werden, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass dies tatsächlich gelingt, erläutern die Wissenschaftler. Fast 70 Prozent aller Frauen, die versuchten innerhalb von drei Monaten erneut schwanger zu werden, gelang dies. Im Vergleich dazu lag der Wert bei Frauen, die länger gewartet hatten, deutlich niedriger. Rund 53 Prozent der Frauen, die nicht gewartet hatten, hatten eine Lebendgeburt, berichten die Forscher weiter. Es habe keine großen Unterschiede bei Schwangerschaftskomplikationen zwischen beiden Gruppen gegeben. Wenn Paare psychologisch bereit sind, einen neuen Schwangerschaftsversuch zu starten, könne eine Empfehlung, drei bis sechs Monate zu warten, ungerechtfertigt sein. Allerdings sei natürlich klar, dass einige Paare nach einer Fehlgeburt mehr Zeit brauchen, um die Situation psychologisch zu verarbeiten.

Gefällt mir

13. August um 17:58

Ich würde ein Hormonstatus machen.... Plus immuntest plus Gerinnungswerte... 

Nur machen die meisten Ärzte nur zähneknirschend Test's... 

In einer Kinderwunschklinik wird recht viel getestet. 

Gefällt mir

17. August um 14:58
In Antwort auf nela2014

Hallo meine lieben, 

Ich brauche mal euren rat bzw erfahrungen mit dem thema fehlgeburten und schwangerschaft. 

Kurz zu meiner geschichte. 
Ich war 2014 schon mal ungewollt schwanger, hab es dann aber leider in der 6 SSW verloren. 
2018 bin ich wieder schwanger geworden hab es dieses mal leider wieder in der 11 ssw verloren. Bei mir ist alles in Ordnung. Die Ärzte können nichts finden. Mei Partner hat leider sehr schlechtes sperma daher war es überhaupt auch schon ein Wunder dass ich so spontan schwanger geworden bin. Nun meinen die ärzt ohne künstliche Befruchtung geht bei uns gar nichts. Obwohl ich ganz gesund bin. 
Aber wieso bin ich überhaupt schwanger geworden? Wann es ohne Hilfe eigentlich gar nicht geht, und meine Angst ist nur dass ich eine 3 Fehlgeburt habe. Und dass es künstlich auch nicht klappt und ich kann das Kind eigentlich gar nicht halten kann weil ich schon 2 Fehlgeburten hatte, und ich bin auch noch keine 30. 😞
wie sind eure Erfahrungen / Meinungen darüber. 
Lg Nela2014 

Hallo nela,

die Angst vor einer erneuten Fehlgeburt kann dir leider keiner nehmen.

Ich selbst habe aber nach zwei verhaltenen Fehlgeburten und einer Eileiterschwangerschaft nach 5,5 Jahren Kinderwunsch durch künstliche Befruchtung eine gesunde Tochter bekommen.
Danach nochmal eine Fehlgeburt und dann bin ich überraschenderweise natürlich schwanger geworden mit meinem ebenfalls gesunden Sohn, den ich vor 14 Monaten bekommen habe. War alles in allem eine sehr schwierige Zeit, aber ich bin froh, dass ich nicht aufgegeben habe.

Lg 

Gefällt mir

17. August um 15:51
In Antwort auf nela2014

Hallo meine lieben, 

Ich brauche mal euren rat bzw erfahrungen mit dem thema fehlgeburten und schwangerschaft. 

Kurz zu meiner geschichte. 
Ich war 2014 schon mal ungewollt schwanger, hab es dann aber leider in der 6 SSW verloren. 
2018 bin ich wieder schwanger geworden hab es dieses mal leider wieder in der 11 ssw verloren. Bei mir ist alles in Ordnung. Die Ärzte können nichts finden. Mei Partner hat leider sehr schlechtes sperma daher war es überhaupt auch schon ein Wunder dass ich so spontan schwanger geworden bin. Nun meinen die ärzt ohne künstliche Befruchtung geht bei uns gar nichts. Obwohl ich ganz gesund bin. 
Aber wieso bin ich überhaupt schwanger geworden? Wann es ohne Hilfe eigentlich gar nicht geht, und meine Angst ist nur dass ich eine 3 Fehlgeburt habe. Und dass es künstlich auch nicht klappt und ich kann das Kind eigentlich gar nicht halten kann weil ich schon 2 Fehlgeburten hatte, und ich bin auch noch keine 30. 😞
wie sind eure Erfahrungen / Meinungen darüber. 
Lg Nela2014 

Hatte seit 2015 4 FG und bin grade wieder schwanger geworden. Gefunden an Ursachen haben sie bei mir auch nichts. Ich hoffe ‚einfach‘ auf das Beste. 

Gefällt mir

11. Oktober um 14:07
In Antwort auf nela2014

Hallo meine lieben, 

Ich brauche mal euren rat bzw erfahrungen mit dem thema fehlgeburten und schwangerschaft. 

Kurz zu meiner geschichte. 
Ich war 2014 schon mal ungewollt schwanger, hab es dann aber leider in der 6 SSW verloren. 
2018 bin ich wieder schwanger geworden hab es dieses mal leider wieder in der 11 ssw verloren. Bei mir ist alles in Ordnung. Die Ärzte können nichts finden. Mei Partner hat leider sehr schlechtes sperma daher war es überhaupt auch schon ein Wunder dass ich so spontan schwanger geworden bin. Nun meinen die ärzt ohne künstliche Befruchtung geht bei uns gar nichts. Obwohl ich ganz gesund bin. 
Aber wieso bin ich überhaupt schwanger geworden? Wann es ohne Hilfe eigentlich gar nicht geht, und meine Angst ist nur dass ich eine 3 Fehlgeburt habe. Und dass es künstlich auch nicht klappt und ich kann das Kind eigentlich gar nicht halten kann weil ich schon 2 Fehlgeburten hatte, und ich bin auch noch keine 30. 😞
wie sind eure Erfahrungen / Meinungen darüber. 
Lg Nela2014 

Real natürlich, es dauert bei jeder Frau unterschiedlich lang, bis sich der weibliche Körper nach einer Fehlgeburt wieder eingependelt hat, je nachdem wie weit die Schwangerschaft fortgeschritten war und ob eine Ausschabung stattgefunden hat. Deshalb kann nicht vorhergesagt werden, wann der nächste Eisprung und die nächste Periode stattfinden. Kommt es in den ersten acht Wochen der Schwangerschaft zu einer Fehlgeburt, kann die Monatsblutung innerhalb von nur vier bis sechs Wochen wieder regelmäßig auftreten. Grundsätzlich kann sich der Zyklus nach einer Fehlgeburt aber verschieben. Dabei ist zu beachten, dass der Tag der Fehlgeburt nicht als erster Zyklustag gilt, denn die Blutung bei einer Fehlgeburt ist etwas anderes als eine normale Periodenblutung.
Nach einer Fehlgeburt sollte sich die Frau ärztlich beraten lassen. Auf diese Weise hat sie eine Chance, eventuelle Ursachen herauszufinden und so das Risiko für einen erneuten Abort möglichst gering zu halten. 
Leidet die Frau nach einer Fehlgeburt besonders unter psychischem Druck oder Depressionen, sollte sie sich zudem eine psychologische Beratung suchen. Hierbei kann auch der Austausch mit anderen Betroffenen, zum Beispiel in einer Selbsthilfegruppe, helfen. 
Für die werdenden Eltern ist es besonders wichtig, herauszufinden, was ihnen gut tut und was sie in ihrer Kraft und ihren Fähigkeiten unterstützt, besonders wichtig.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen