Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Fehlgeburt und gebrochene Beziehung

Fehlgeburt und gebrochene Beziehung

17. März 2015 um 15:07

Hallo!
Ich habe am Samstag gegen Mittag starke Bauchschmerzen und ein schleimig- blutigen Ausfluss bekommen. Da ich kaum noch laufen konnte, fuhr mich meine beste Freundin sofort ins nächste Krankenhaus, in dem ich erfuhr, dass ich in der 5/ 6 Woche schwanger war und eine Fehlgeburt habe. Die Frage ist jetzt nur, warum ich meine Schwangerschaft nicht gemerkt habe. Ich hatte pünktlich meine Periode und keine hormonellen Anzeichen, wie Stimmungsschwankungen, Übelkeit oder eine gespannte Brust. Und an was ist mein Kind gestorben? Glücklicherweise muss ich wahrscheinlich nicht zum ausschaben, da ich momentan sehr viel Blut verliere, aber ich habe bis jetzt überall gelesen, das die Blutung schon ein paar Tage vor der Fehlgeburt einsetzt, bei mir hat sie jedoch erst ein paar Stunden zuvor eingesetzt.
Ein weiteres Problem ist, dass ich dann sofort am Abend mit meinem Freund Schluss gemacht habe. ich war völlig durch den Wind, 1. waren wir erst 8 Monate zusammen und 2. wegen der Fehlgeburt. Ich habe Schluss gemacht, weil ich es ihm nicht sagen konnte, vor allem weil er schon seinen Vater verloren hat und ich ihn nicht verletzen wollte. Ich bereue es total, weil ich ihn so sehr liebe, aber er will nicht mal mit mir reden, also kann ich ihm auch nicht die Wahrheit über meinen Schlussmach- Grund sagen. Habe ich sehr falsch gehandelt? Das Problem ist auch, dass ich erst 19 bin und nicht weiß, wie ich mit diesem Thema umgehen soll. Wenn meine Eltern mitbekommen hätten, dass ich schwanger war, hätten sie mich "eingesperrt". Ich schreibe jetzt auch hier rein, damit ich meinen Trauer mit anderen Sternenmamas teilen kann und antworten auf meine Frage bekomm, weil ich mich an sonst niemanden wenden kann. Vielen lieben Dank.

Mehr lesen