Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Fehlgeburt in der 5SSW

Fehlgeburt in der 5SSW

5. Juni 2006 um 18:51

Hallo,

ich hatte vor ca. 2 Wochen in der 5 SSW eine Fehlgeburt.
Seitdem bin ich nur noch schlecht gelaunt und fühle mich so leer und tot. Ist das eigentlich normal oder bin ich einfach zu sensibel?
Ich glaube mein Verlobter versteht das auch nicht .

Wenn diese miese Laune normal ist, wie lange dauert sie denn noch.
Mein Verlobter tut mir nähmlich auch leid, denn er muss mich ja so ertragen und dadurch fühle ich mich noch schlechter.

Ich gebe mir schon Mühe ihn nicht zu kurz kommen zu lassen, aber viel Liebe und Aufmerksamkeit kann ich ihm momentan nicht geben.

Er meinte ich nehme mir alles viel zu sehr zum Herzen. D.h. doch dass ich ein Sensibelchen bin, oder, geht es den anderen nach einer Fehlgeburt genauso mies?!

Ich bin echt verzweifelt, weil ich das Gefühl habe keiner versteht mich.

Mehr lesen

5. Juni 2006 um 18:58

Ganz normal
Hey,tut mir leid,was dir da passiert ist.
Ich hatte letztes Jahr im JUni eine FG in der 14. Woche.
Das du trauerst ist ganz normal,ich kam auch nicht damit klar.Auch ein Jahr danach ist es noch komisch für mich...ich denke jeden Tag an mein Baby.Jetzt bin ich wieder schwanger in der 22. Woche und alles läuft super.
Wegen deinem Freund..er verteht das nicht so wie du.Mein Mann hat mich zwar unterstützt,aber soo fertig wie ich war er nicht..oder er konnte es nicht so zeigen.
Rede einfach mit ihm und sag ihm,dass du noch Zeit brauchst,er wird dich sicher nicht drängen.
Trauer solange wie du es für richtig hälst.

Alles Liebe für euch

LG Ramona

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2006 um 19:00

Du bist nicht zu sensibel
deine gefühle die du im moment durch lebst sind ganz normal. ich hatte anfang März eine fehlgeburt es war zwar ncht mein erstes kind aber meine erste FG und ich hoffe meine letzte. mir ging es SEHR schlecht ich hatte gefühlscaos ohne ende ich bin zeit weise mit meinen gefühlen achtebahn gefahren. mein mann hat mich sehr darin unterstützt er hat mir sehr sehr viel kraft gegeben ohne ihn hätt ich nicht gewusst was ich gemacht hätte. du bist auf keinen fall zu sensibel und ich glaube was du im moment brauchst ist das dein schatz sich etwas mehr um dich kümmert

darf ich fragen warum du eine FG hattest? war es dein erstes kind? ich wünsche dir jetzt viel viel kraft gemensam werdet ihr es schaffen

liebe grüße Jatalue

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2006 um 22:36

...
Danke euch!!!

Also, es war eigentlich nicht geplant. Ich denke mir aber immer wenn's passiert, dann passiert es halt, und ich freue mich drüber.
Zu Fehlgeburt kam es durch verschiedenen Faktoren:
Ich hatte suuuuuper viel Stress. Erst bekam ich meine Tage nicht und mein Freund wollte mit mir zum Arzt. Dann ist er in den Urlaub verreist und ich stand da alleine. Zum Arzt bin ich nicht gegangen, habe mir aber irgendwann einen Test gekauft und der war positiv. In der ganzen Zeit habe ich mich ganz ganz schlecht gefühlt. Ich hatte immer irgendwelche Bauchschmerzen, Übelkeit, Schwindel (meine Eisenwerte waren schlecht), etc. irgendwann bekam ich auch eine Blasenentzündung und konnte die ganzen Schmerzen nicht alleine verkraften (da niemand von der Schwangerschaft wusste, außer mein Verlobter und eine Freundin, die aber nun weit weg wohnt) und habe einfach irgendwelche Antibiotiker genommen.
Ganz schlimm fand ich, dass mein Verlobter nicht da war und meine Probleme nicht ernst genung nahm (er war ja im Urlaub für 2 Wochen [bei seiner Familie]) und hat sich "kaum" drum gekümmert wie es mir erging. Ich habe die Tage nur noch geweint! Irgendwann bekam ich leichte Blutung. Als ich das meinem Verlobten am Tel. erzählte, war er irgendwie genervt.
Par Tage später bekam ich mitten in der Nacht ganz fürchtbare Schmerzen und ganz Starke Blutung, die dauerte 5-6 Tage an. Erst nachdem ganzen Stress war mein Verlobter wieder da. Aber so richtig verstehen konnte er mich nicht. Ich bin vorletzte Woche alleine zum Arzt gegangen und dieser meinte dann, dass ich definitiv eine Fehlgeburt hatte und dass diese Hauptsächlich durch den Stress verursacht wurde. Hätte ich weniger Stress gehabt und "ganz viel Liebe und Verständnis" bekommen, dann wäre es dazu nicht gekommen.

Ich glaube mein Verlobter hat selber Angst mit mir darüber zu reden.
Ich glaube auch, dass er das nicht richtig versteht und vorallem nicht so eng sieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen