Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Fehlgeburt/Hab meinen kleinen Sonnenschein verloren

20. Juni 2006 um 15:46 Letzte Antwort: 22. Juni 2006 um 21:41

Hallo ihr lieben!

Tja, einige von euch werden mich vielleicht noch kennen. Vor 1 1/2 Jahren haben wir beschlossen uns für ein Kind zu entscheiden. Im Mai wurde ich dann endlich schwanger, leider hab ich es vorige Woche verloren. Ein tiefer Schmerz den ich zurzeit einfach nicht überwinden kann. Ich bin so traurig.

Aber meine Frage ist jetzt:Wer von euch hatte glech beim ersten Wunschkind/Kind eine Fehlgeburt? Bei wem dauerte es auch ca. 1 Jahr um schwanger zu werden und verlor dann sein erstes Baby? Bei wem dauerte die nächste Schwangerschaft wieder solange oder wer wurde danach schneller schwanger???

Bitte antwortet mir damit ich wieder Hoffnung und Glück in mein Leben bringen kann.

Danke

mlg

Lisa

Mehr lesen

20. Juni 2006 um 15:50

Es tut mir leid


Oh du arme..
wenn ich könnte würde ich dich nun in den Arm nehmen..

ich habe mein erstes Wunschkind auch verloren..das war 2001 und ich war in der 7SSW...
Meine gebärmutter konnte es nicht halten und habe wehen bekommen..musste es dann ausgescharbt bekommen.

Es war schrecklich..
Ich habe danach nicht mehr direkt versucht schwanger zu werden..aus Angst..
jetzt bin ich wieder Schwanger und in der 26SSW..alles läuft hervoragend.
Obwohl immernoch angst von damals in mir steckt und ich auf jede kleinigkeit achte...

das zu überwinden braucht zeit und viel reden mit deinem Partner.

alles liebe dir

LG

Nadine mit Johanna

Gefällt mir

20. Juni 2006 um 15:56

Oh das tut mir leid
Oh, meine liebe Lisa, dass tut mir sehr leid für dich. Ich kann gut nachvollziehen, was du gerade durchmachst ...

Auch ich musste im Jänner dieses Jahres ein Sternchen gehen lassen. Es war ebenso ein Wunschkind, unser erstes. Es wäre ein Augustbaby, unser Sommersonnenschein gewesen. Ein Welt ist für mich eingestürzt ... Die SSW war geplant. Wir haben im August vergangen Jahres geheiratet und wollten den Kinderwunsch danach Wirklichkeit werden lassen. Im Dezember blieb die Mens aus, an Weihnachten testete ich positiv.

Im Jänner war alles vorbei. Am 18. war ich bei der AS im Krankenhaus. Wir haben danach eigenlich nie verhütet. Aber es dauerte bis Anfang Juni als ich endlich wieder positiv testen durfte. Heute war ich erstmals beim FA. Leider konnte man noch keinen Herzschlag erkennen. In zwei Tagen muss ich nochmals hin. Habe total große Angst! Eigentlich sollte das Herz schon schlagen!? Aber damit möchte ich noch niemand beunruhigen.

Ich wünsche dir von Herzen viel Kraft für die schwierige Zeit, liebe Menschen, die bei dir sind und irgendwann wird auch für dich die Sonnen wieder scheinen!!

Drück dich ganz fest!!
Nelly

Gefällt mir

20. Juni 2006 um 15:56
In Antwort auf ileen_12567405

Es tut mir leid


Oh du arme..
wenn ich könnte würde ich dich nun in den Arm nehmen..

ich habe mein erstes Wunschkind auch verloren..das war 2001 und ich war in der 7SSW...
Meine gebärmutter konnte es nicht halten und habe wehen bekommen..musste es dann ausgescharbt bekommen.

Es war schrecklich..
Ich habe danach nicht mehr direkt versucht schwanger zu werden..aus Angst..
jetzt bin ich wieder Schwanger und in der 26SSW..alles läuft hervoragend.
Obwohl immernoch angst von damals in mir steckt und ich auf jede kleinigkeit achte...

das zu überwinden braucht zeit und viel reden mit deinem Partner.

alles liebe dir

LG

Nadine mit Johanna

Hallo Nadine..
ja, du sagst es. Es ist für mich wirklich schrecklich!!!

Da hast du ja ganz schön lange bis zur nächsten schwangerschaft warten müssen oder?

Deine FG war 2001 und jetzt bist du in der 26 Woche. Wolltest du solange warten oder hat es solange gedauert???

Das ist echt ne sehr lange Zeit. Ich weis, es muss nicht bedeuten dass es bei mir jetzt auch solange dauert, aber es erschreckt mich schon sehr!!!

Ich danke dir auf jeden fall für deine sanften Worte.

mlg

Lisa

an Nadine mit Johanna

Gefällt mir

20. Juni 2006 um 16:10
In Antwort auf cher_12888246

Hallo Nadine..
ja, du sagst es. Es ist für mich wirklich schrecklich!!!

Da hast du ja ganz schön lange bis zur nächsten schwangerschaft warten müssen oder?

Deine FG war 2001 und jetzt bist du in der 26 Woche. Wolltest du solange warten oder hat es solange gedauert???

Das ist echt ne sehr lange Zeit. Ich weis, es muss nicht bedeuten dass es bei mir jetzt auch solange dauert, aber es erschreckt mich schon sehr!!!

Ich danke dir auf jeden fall für deine sanften Worte.

mlg

Lisa

an Nadine mit Johanna

Hallo...
ist denn hier keiner der das selbe durchgemacht hat wie ich gerade???

Gibt es keinen der mir ein bischen Hoffnung schencken kann, ganz schnell wieder schwanger zu werden???

Will denn hier keiner ein bischen Unterstützung anbieten und seine Geschichte erzählen???

Ich bin echt schon am durchdrehen! Ich habe einfach Angst davor jetzt wieder 1 1/2 Jahre warten zu müssen und dann funk. vielleicht wieder nicht - ich kann diesen Gedanken einfach nicht ertragen!!!

Bitte schreibt mir eure Erfahrungen.

Danke

mlg

Lisa

Gefällt mir

20. Juni 2006 um 16:20
In Antwort auf cher_12888246

Hallo...
ist denn hier keiner der das selbe durchgemacht hat wie ich gerade???

Gibt es keinen der mir ein bischen Hoffnung schencken kann, ganz schnell wieder schwanger zu werden???

Will denn hier keiner ein bischen Unterstützung anbieten und seine Geschichte erzählen???

Ich bin echt schon am durchdrehen! Ich habe einfach Angst davor jetzt wieder 1 1/2 Jahre warten zu müssen und dann funk. vielleicht wieder nicht - ich kann diesen Gedanken einfach nicht ertragen!!!

Bitte schreibt mir eure Erfahrungen.

Danke

mlg

Lisa

Hi du
Bei mir war es nicht so und ich hatte bis jetzt noch keine fehlgeburt ichh hoffe das bleibt auch so+toitoitoi+ denn ich bin in der 8 woche. aber meine schwiegemutter und meine schwägerin hatten je eine und sie haben beide danach noch kiner bekommen. ausserdem hab ich gehört das man nach einer fg besonders fruchtbar ist. versucht es weiter und mach di r bloss keinen stress, du schaffst das schon.

Gefällt mir

20. Juni 2006 um 16:29
In Antwort auf tate_12502103

Hi du
Bei mir war es nicht so und ich hatte bis jetzt noch keine fehlgeburt ichh hoffe das bleibt auch so+toitoitoi+ denn ich bin in der 8 woche. aber meine schwiegemutter und meine schwägerin hatten je eine und sie haben beide danach noch kiner bekommen. ausserdem hab ich gehört das man nach einer fg besonders fruchtbar ist. versucht es weiter und mach di r bloss keinen stress, du schaffst das schon.

Liebe Lisa
Weißt du, ich habe nach meiner FG auch viel gelesen und Erfahrungen gesucht, wann es denn bei anderen wieder geklappt hat. Ich kann dir sagen, dass ist soooo vielfältig, so unterschiedlich ... Es gibt Frauen, die auf die erste SSW ebenso lange warten mussten, eine FG hatten und dann sofort wieder schwanger wurden. Andere mussten länger warte, dafür ging es dann gut ...

Ach ich weiß, dass die Zeit furchtbar ist und sie dann gar nicht vergehen mag ... und dass keine Worte der Welt trösten können ...

Doch "Reden" kann helfen -
scheue dich also nicht zu schreiben.

Drück dich
Nelly

Gefällt mir

20. Juni 2006 um 16:33
In Antwort auf kim_12493891

Oh das tut mir leid
Oh, meine liebe Lisa, dass tut mir sehr leid für dich. Ich kann gut nachvollziehen, was du gerade durchmachst ...

Auch ich musste im Jänner dieses Jahres ein Sternchen gehen lassen. Es war ebenso ein Wunschkind, unser erstes. Es wäre ein Augustbaby, unser Sommersonnenschein gewesen. Ein Welt ist für mich eingestürzt ... Die SSW war geplant. Wir haben im August vergangen Jahres geheiratet und wollten den Kinderwunsch danach Wirklichkeit werden lassen. Im Dezember blieb die Mens aus, an Weihnachten testete ich positiv.

Im Jänner war alles vorbei. Am 18. war ich bei der AS im Krankenhaus. Wir haben danach eigenlich nie verhütet. Aber es dauerte bis Anfang Juni als ich endlich wieder positiv testen durfte. Heute war ich erstmals beim FA. Leider konnte man noch keinen Herzschlag erkennen. In zwei Tagen muss ich nochmals hin. Habe total große Angst! Eigentlich sollte das Herz schon schlagen!? Aber damit möchte ich noch niemand beunruhigen.

Ich wünsche dir von Herzen viel Kraft für die schwierige Zeit, liebe Menschen, die bei dir sind und irgendwann wird auch für dich die Sonnen wieder scheinen!!

Drück dich ganz fest!!
Nelly

Danke Nelly!
Für deine süßen Worte. Es bedeutet mir wirklich sehr viel dass zu hören.

Es besteht also die Möglichkeit dass ich schnell wieder schwanger werde und nicht wieder 1 1/2 Jahre warten muss.

Ich weis es ist schwer für dich. Aber ich hoffe,bete und wünsche dir ganz viel Glück dass alles gut geht.

Ich denke an dich, und vielleicht hilft es ja, auf jeden fall bin ich in Gedanken bei dir.

Man muss einfach sehr daran glauben dann wird es auch schon gut gehn.

Drück dich auch ganz fest!

Lass mich wissen was rausgekommen ist.

mlg

Lisa

Gefällt mir

20. Juni 2006 um 16:57

Hallo Lisa


ich habe absichtlich solange gewartet...was auch gut war..
Mit meinem damaligen Partner bin ich jetzt nicht mehr zusammen...das ging dann nach der FG nach 3 jahren zuende.
Und das jetztige ist auch ein Wunschkind...

und hoffe es klappt..wobei man immer hin und wieder liest das auch im 6 monat was passieren kann..

lg

nadine

Gefällt mir

20. Juni 2006 um 21:41

Hallo ihr zwei!
Danke für eure aufmunterten Worte. Ja, ich denke man darf einfach nicht den Kopf hängen lassen. Immerhin gibt es leider Frauen/Pärchen, die sich schon sehr lange ein Kind wünschen und bei denen funktioniert es überhaupt nicht. Diese Menschen erfahren oder haben nicht einmal das Glück schwanger gewesen zu sein, umso zu erfahren ob sie überhaupt auf normalen Weg Kinder bekommen können.

Es fällt mir natürlich auch schon leichter darüber zu reden, wobei es immer von meiner Stimmung und von der Gesamtsituation abhängt.

Es hört sich vielleicht jetzt egoistisch an, aber ich bin froh dass ich nicht die einzige bin die so etwas durchmachen musste, denn immerhin habt ihr mir jetzt alle wiederum Hoffnung geschenkt durch eure eigenen Erfahrungen.

Ich habe jetzt ca. von 10 Frauen das selbe gehört inkl.meinen Freundeskreis. Und bei allen hat es am Anfang länger gedauert, zwischen 1 und 1 1/2 Jahren, und alle 10 Frauen ca. hatten das erste mal eine FG und bei allen hat es danach spätestens nach 6 Monaten wieder funktioniert und ohne Komplikationen einen gesunden Jungen oder ein gesundes Mädchen bekommen.

Ich bin jetzt viel zuversichtlicher und etwas beruhigter, wobei natürlich die Angst immer bleibt.

Ich denke nach wie vor aber noch immer, dass man genau das nicht steuern kann. Und wenn es einfach nicht funktioniert dann soll es halt so sein. Natürlich sitzt der Schmerz groß, aber die Natur weis leider gottes sich selbst zu helfen.

Ich denke man darf auch einfach nicht darüber nachdenken ob es jetzt beim nächsten mal wieder eine FG wird, oder eine Totgeburt oder ein behindertes Kind. Die Natur geht sowieso ihren lauf, und wenn es so kommen muss, dann kann man es leider sowieso nicht verhindern. Also, darüber nachzudenken was beim nächsten mal alles schief gehen könnte bringt einen im grundegenommen sowieso nichts.

Danke für eure Unterstützung. Ich bin mir ziemlich sicher dass wir bald wieder schwanger sein werden - einfach nur keinen Druck machen, das steht jetzt wieder an erster Stelle, sonst funktioniert nämlich überhaupt nichts mehr.

Ich danke euch vielmals, danke,danke, danke...es hat wirklich ein wenig erleichtert.

Bussi

Lisa

Gefällt mir

20. Juni 2006 um 22:29

Hallo lisa
ich habe unsere ersten beiden Wunschkinder in einerm Abstand von 2 Jahren immer in der 9 Woche verloren. heute bin ich im 6 Monat schwanger und der kleine racker strampelt und tritt schon fleisig. Ich war auch sehr traurig, das bin ich auch heute noch wenn ich an die alten Zeiten zurück denke. Ich habe mich immer wieder gefragt: was habe ich falsch gemacht?? Tag für Tag und von morgens bis abends. Irgendwann dachte ich mit dann das das kind seinen grund hatte. Lieber so Lisa, und auch so früh als das es dann krank oder gar behindert zur welt kommt. Man sagt man solle drei Monate bis 6 Monate bis zur nächsten SS warten. Die zeit wird sich wahnsinnig ziehen, aber irgendwann wirst auch du ein schönes baby haben. ich wünsche dir viel Kraft in der schweren zeit und für die nächste SS alles Gute.

Tatjana

Gefällt mir

21. Juni 2006 um 15:12

Du bist nicht allein,
bei mir hat es ca. 3 Jahre gedauert,bis ich endlich nach dem Absetzen der Pille schwanger wurde.Schon 10 Tage nachdem ich erfahren hatte ich sei schwanger,verlor ich das Kind.Danach ging erst mal gar nichts mehr.Die Hormone spielten gänzlich verrückt und ohne chemische Hilfe wäre ich vermutlich nie wieder schwanger geworden.
Da ließ ich eine Hormonbehandlung machen,wobei dann gleich drei Eizellen auf einmal heranreiften.War für mich natürlich keine Frage,ob der Arzt mir die eisprungauslösende Spritze geben durfte.Neun Monate später war ich selige Mama von einem Jungen,1 1/2Jahre später kam auf föllig normalem Wege (ohne chemische Hilfe!)unsere Tochter an und vor fast zwei Jahren habe ich unseren jüngsten zur Welt gebracht.

So bitter und schmerzhaft dieser Verlust für Euch ist,gebt die Hoffnung nicht auf und versucht es weiter.Lasst Euch aber auch beide untersuchen,damit Ihr wirklich überhaupt kein Risiko eingeht.Auch Ihr bekommt Euer Kind,ganz sicher.

Liebe Grüße

Christine1166

Gefällt mir

21. Juni 2006 um 15:41
In Antwort auf epona_12323348

Du bist nicht allein,
bei mir hat es ca. 3 Jahre gedauert,bis ich endlich nach dem Absetzen der Pille schwanger wurde.Schon 10 Tage nachdem ich erfahren hatte ich sei schwanger,verlor ich das Kind.Danach ging erst mal gar nichts mehr.Die Hormone spielten gänzlich verrückt und ohne chemische Hilfe wäre ich vermutlich nie wieder schwanger geworden.
Da ließ ich eine Hormonbehandlung machen,wobei dann gleich drei Eizellen auf einmal heranreiften.War für mich natürlich keine Frage,ob der Arzt mir die eisprungauslösende Spritze geben durfte.Neun Monate später war ich selige Mama von einem Jungen,1 1/2Jahre später kam auf föllig normalem Wege (ohne chemische Hilfe!)unsere Tochter an und vor fast zwei Jahren habe ich unseren jüngsten zur Welt gebracht.

So bitter und schmerzhaft dieser Verlust für Euch ist,gebt die Hoffnung nicht auf und versucht es weiter.Lasst Euch aber auch beide untersuchen,damit Ihr wirklich überhaupt kein Risiko eingeht.Auch Ihr bekommt Euer Kind,ganz sicher.

Liebe Grüße

Christine1166

Hallo Christine!
Danke, für deinen Beitrag. Jeder Beitrag bringt mir ein bischen mehr Mut.

Das ist ja auch nicht gerade ohne was du durchmachen musstest. Ich meine 3 Jahre bis zur ersten Schwangerschaft, und dann auch noch eine Fehlgeburt. Das tut mir echt leid für dich dass das damals so abgelaufen ist. Aber jetzt stolze Mama zu sein muss für dich sicher das schönste Gefühl überhaupt sein.

Ich danke dir! Man kann es sowieso nicht ändern, auch wenn es beim nächsten mal wieder schiefgeht.

Wir beide haben uns schon vor 1 Jahr untersuchen lassen. Bei uns beiden ist alles normal. Es steht nichts im Wege auf normalen Weg ein Kind zu bekommen. Gott sei dank habe ich auch das Glück, dass mein Zyklus immer regelmäßig ist und auch der Eisprung regelmäßig kommt - auch nach absetzen der Pille hatte ich schon im nächsten Zyklus drauf einen Eisprung.

Ja, der Arzt sagte, dass wir auf normalen Weg Kinder bekommen können, weil eben bei uns alles in Ordnung ist. Also, jeder von uns liegt im mittleren Bereich. Wobei das natürlich nicht bedeutet schneller schwanger zu werden - hat man ja auch gesehen, hat ja 1 1/2 gebraucht, und trotzdem habe ich es verloren - im Gegenteil, Eizelle und Samen muss einfach zusammenpassen.

Danke auf jeden fall, ich wünsche dir alles gute für die Zukunft.

mlg

Lisa

Gefällt mir

22. Juni 2006 um 15:47
In Antwort auf cher_12888246

Hallo Christine!
Danke, für deinen Beitrag. Jeder Beitrag bringt mir ein bischen mehr Mut.

Das ist ja auch nicht gerade ohne was du durchmachen musstest. Ich meine 3 Jahre bis zur ersten Schwangerschaft, und dann auch noch eine Fehlgeburt. Das tut mir echt leid für dich dass das damals so abgelaufen ist. Aber jetzt stolze Mama zu sein muss für dich sicher das schönste Gefühl überhaupt sein.

Ich danke dir! Man kann es sowieso nicht ändern, auch wenn es beim nächsten mal wieder schiefgeht.

Wir beide haben uns schon vor 1 Jahr untersuchen lassen. Bei uns beiden ist alles normal. Es steht nichts im Wege auf normalen Weg ein Kind zu bekommen. Gott sei dank habe ich auch das Glück, dass mein Zyklus immer regelmäßig ist und auch der Eisprung regelmäßig kommt - auch nach absetzen der Pille hatte ich schon im nächsten Zyklus drauf einen Eisprung.

Ja, der Arzt sagte, dass wir auf normalen Weg Kinder bekommen können, weil eben bei uns alles in Ordnung ist. Also, jeder von uns liegt im mittleren Bereich. Wobei das natürlich nicht bedeutet schneller schwanger zu werden - hat man ja auch gesehen, hat ja 1 1/2 gebraucht, und trotzdem habe ich es verloren - im Gegenteil, Eizelle und Samen muss einfach zusammenpassen.

Danke auf jeden fall, ich wünsche dir alles gute für die Zukunft.

mlg

Lisa

Hallo Lisa!
Danke für Deine Antwort.Über Eure Aussichten auf Kinder freue ich mich sehr.Jetzt heißt es:positiv denken,die Natur hat sich vertan.
Das kann passieren (wie bei mir) aber in allen möglichen Büchern steht drin,dass unser Körper eine Art Erinnerungsfunktion hat.D.h.:
die erste Schwangerschaft kann der Körper als "Fehler im Detail" wahrgenommen haben und bei der zweiten Schwangerschaft erkennt er,dass so etwas doch schon mal da war und "...da hab ich was gemacht,woraufhin ich mit Medis zugeschüttet (Narkose für die Ausschabung)wurde",das mach ich nicht wieder.In den seltensten Fällen kommt es zur zweiten Fehlgeburt.
Also:nicht aufgeben,es klappt bestimmt!
LG

Christine1166

Gefällt mir

22. Juni 2006 um 21:41
In Antwort auf epona_12323348

Hallo Lisa!
Danke für Deine Antwort.Über Eure Aussichten auf Kinder freue ich mich sehr.Jetzt heißt es:positiv denken,die Natur hat sich vertan.
Das kann passieren (wie bei mir) aber in allen möglichen Büchern steht drin,dass unser Körper eine Art Erinnerungsfunktion hat.D.h.:
die erste Schwangerschaft kann der Körper als "Fehler im Detail" wahrgenommen haben und bei der zweiten Schwangerschaft erkennt er,dass so etwas doch schon mal da war und "...da hab ich was gemacht,woraufhin ich mit Medis zugeschüttet (Narkose für die Ausschabung)wurde",das mach ich nicht wieder.In den seltensten Fällen kommt es zur zweiten Fehlgeburt.
Also:nicht aufgeben,es klappt bestimmt!
LG

Christine1166

Hallo Christine und natürlich an alle anderen!
Ich danke euch für eure Beiträge. Es fällt mir wirklich jeden Tag ein bischen leichter darüber zu reden. Natürlich, wenn ich daran denke dann finde ich die ganze Situation noch immer sehr schlimm und zum heulen, aber ich finde schon langsam meinen Weg mit der FG fertig zu werden. Mein Mann und auch ihr wart für mich da was mir natürlich sehr geholfen hat.

Schon langsam kann ich mich wieder auf meine nächste Schwangerschaft freuen. Schon langsam kann ich mir auch schon wieder Filme oder Berichte ansehen wo Babys oder schwangere drinn vorkommen - ja, es wird einfach immer leichter für mich.

Ich danke Gott dafür dass ich eigentlich ein sehr unkomplizierter Mensch bin und die Dinge so hinnehme wie sie nun mal passieren. Ich könnte es beim nächsten mal sowieso auch nicht verhindern. Es hat halt leider seinen Grund, den man am Anfang überhaupt nicht verstehen will und schon gar nicht warhaben will.

Ich kanns kaum erwarten bis wir endlich glückliche Eltern werden!

Für mich fängt jetzt wieder langsam die Sonne an zu scheinen. Die Schmerzen lassen nach, körperlich sowie auch seelisch.

Trotzdem gibt es noch immer Momente wo mir für ein paar Sekunden die Tränen übers Gesicht rollen. Ganz untypische Momente wo ich anfange darüber nachzudenken, und da saust dann alles nochmal wie ein Film der in mir ganz fest abgespeichert ist, vorbei. Tja, da tut es dann noch sehr weh, aber auch diese Momente werden immer weniger, und irgendwann werde ich dann unserem kleinen Zwerg erzählen dass er/sie noch ein Geschwisterchen hätte.

Danke für die große Unterstützung, es hilft sehr viel wenn man sich mit Personen austauschen kann die das selbe schon erlebt haben oder eben auch gerade durchmachen.

Vielen, vielen danke!!!

mlg

Lisa

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers