Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Fehlgeburt

Fehlgeburt! Fragen zur AS...

26. November 2007 um 21:34 Letzte Antwort: 27. November 2007 um 13:15

Hallo ihr lieben!!!

meine FA hat mir heute mittgeteilt das ich eine FG hatte! vielleicht könnt ihr mir eure erfahrungen schildern. ich habe solche angst vor AS...
könnt ihr mir helfen??? Tipps, erfahrungen, oder ahnliches??? danke

liebe grüße

Mehr lesen

27. November 2007 um 8:25

Keine Angst
Hallo,

habe keine Angst vor der AS. War auch mein erster Krankenhausaufenthalt, hatte super Schiß.
Die Warterei ist wirklich am schlimmsten, da vergeht halt die Zeit nicht. Schmerzen hatte ich aber keine nach dem Legen der Tablette.
Etwa eine halbe Stunde vor der OP bekommst Du noch eine Tablette, die Dich etwas müde macht. Im OP geht dann alles ganz schnell.
Hinterher hatte ich überhaupt keine Schmerzen und erst 4 Tage später ganz leichte Blutungen.
Nach der OP machen sie noch kurz Ultraschall und dann darfst Du auch schon nach Hause.
5 Tage später habe ich schon eine schöne Radtour gemacht und gestern war ich eine Woche nach der AS wieder zur Stepaerobic.

Alles Gute,
Kathrin

Gefällt mir

27. November 2007 um 9:32

Hallo,
ich hatte auch gerade eine FG in der 6. Woche, bei mir wurde keine AS gemacht. Erst wollte der FA eine machen, aber da ich Blutungen hatte, habe ich ihn gebeten, noch ein paar Tage zu warten.
Gestern war ich beim FA und siehe da, alles ok. Er hat US gemacht, nochmal Blutabgenommen (am erhöhten HCG Wert kann man wohl auch erkennen, ob noch Reste in der Gbärmutter sind). Habe sogar in ca. 3 Tagen wieder einen Eisprung.
In einer ganz frühen SS wird heute nicht mehr so schnell eine AS gemacht.
In welcher Woche warst du denn?

LG

Ilona

Gefällt mir

27. November 2007 um 13:15

Hallo
Hallo Cadi,

bis jetzt war ich stille Beobachterin in diesem Forum. Nun werde ich aktiv, weil ich mir genau vorstellen kann, wie es Dir momentan geht und möchte Dir gerne Deine Angst nehmen. Bei mir wurde am Freitag Vormittag festgestellt, dass keine Herztöne mehr da sind ( 8 SW) und meine FA hat mich direkt ins KH geschickt. Dort wurde nochmal geschallt, aber auch dort wurden keine Herztöne festgestellt. Da ich noch keine Blutungen oder sonstige Anzeichen einer FG hatte, hat man mich für Montag Morgen ins KH bestellt. Die Warterei, die Gedanken die man sich macht, waren am Schlimmsten. Man fühlt sich einfach nur hilflos und ohnmächtig.
Ich hatte dann gestern meine AS und habe auch Angst davor gehabt.Ich hatte Panik vor dem Zäpfchen, was man bekommt, um den Muttermund aufzulockern, aber Gott sei Dank hatte ich keine Schmerzen.Mir hat es viel Trost gespendet, da mein Mann mich ins KH begleitet hat und die ganze Zeit bei mir war.Um 9.30 mußte ich im KH sein, bekam mein Zimmer zugewiesen( incl. Nachthemd und Netzhose/Binde) und um 10 Uhr bekam ich das Zäpfchen. (Bei mir hat durch das Zäpfchen vorher nichts geblutet) In der Zwischenzeit kam dann eine Schwester, hat die EKG Sensoren angebracht, eine Blutdruckmanschette angelegt und den Zugang/ Nakose gelegt.
Bis 12 Uhr mußte ich warten, mußte dann nochmal eine Tablette zur Beruhigung einnehmen und wurde dann in einen anderen Raum gebracht. Dort mußte ich auf eine andere Liege krabbeln und noch 25 Minuten warten. Danach wurde ich in den OP geschoben. Die Narkose bekommst Du mit einer Spritze in Deinen Zugang gespritzt uns schwupp bist Du eingeschlafen, gefühlte 30 Sekunden.Nach einer Stunde bin ich im Aufwachraum aufgewacht und habe noch ein Schmerzmittel bekommen. Dann bin ich wieder auf mein Zimmer gebracht worden und durfte Wasser und Kaffee trinken. Das war wirklich einen Wohltat nach dieser Durststrecke.Ich hatte nach dem Eingriff Unterleibsschmerzen, das kommt wohl durch die Kontraktionen der Gebärmutter, aber gegen die Schmerzen kann man was bekommen, wenn man möchte.Das ist glaube ich auch bei jeder Frau anders. Ich habe erstmal abgewartet und nach einer halben Stunde wurde es besser.Abschließend kam noch der Narkose Arzt und die Ärztin, die mich operiert hatte und um 16 Uhr bin ich dann entlassen worden.Die Narkose habe ich auch gut vertragen, obwohl ich da eher empfindlich bin.
Gestern hatte ich dann noch Blutungen, die aber heute schon schwächer geworden sind. Die Ärztin sagte, dass kann noch gut eine Woche andauern. Heute habe ich keine Schmerzen mehr und fühle mich körperlich gut.Psychisch geht`s mir natürlich nicht so gut, dass wird wohl noch einige Zeit dauern.
Ich hoffe Dir hilft dieser Beitrag ein bißchen. Ich wünsche Dir viel Kraft für diesen Tag
Ein Tip: Ich habe mir vom Narkosearzt eine Schlaftablette geben lassen. Dann konnte ich wenigstens von So auf Mo gut schlafen.
Alles Gute
Akotun

Gefällt mir