Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Fehlgeburt / Fehlgeburt

Fehlgeburt

4. März 2012 um 21:01 Letzte Antwort: 5. März 2012 um 19:29

ich habe einen Sohn 3 jahre alt ich versuche mir Ihm gegen über nichts anmerkenzu lassen aber innerlich ist mir nur nach heulen es ist eine woche her als mein kleines in der 9 ssw aufgehört hat zu leben und am donnerstag hatte ich meine ausschabung für die welt war es noch nicht sichtbar aber für mich war es so groß wie die welt ich frage mich jeden tag warum aber das fragt sich wahrscheinlich jeder ich hoffe das der schmerz nachlässt jeder gedanke an mein kleines löst ein heul krampf aus ich wünsche es mir so sehr zurück warum wird man schwanger ??? damit es einem wieder weggenommen wird ??? ich bin 25 und über 2 jahre hat es gedauer bis es geklappt hat dann sowas ich habe gedacht das passiert anderen aber doch nicht mir aber man wird eines besseren belehrt

Mehr lesen

4. März 2012 um 21:22

Hi
es tut mir so leid dass du das auch mitmachen musstest!!!!!
ich kenne das, bin selber 2 fache sternenmama, es tut weh und ich versuche es so positiv wie nur möglich hinzunehmen indem ich mir selber immer wieder sage:"es sollte nicht so sein, egal ob mutter natur oder gott, irgendjemand hat da die entscheidung für dich genommen, aber in den paar wochen der schwangerschaft habe ich meinem kind alles gegeben was ich konnte, ein warmes wohliges plätzchen in meinem bauch, tausende streicheleinheiten und liebe, endlose liebe."

fair ist das nie, es tut weh und hinterlässt einen fingerabdruck auf der seele.

in meinem lieblingslied heisst es: vergiss nie das flüchtige bild
das weit entfernte,
grenzenlose licht.
(mucc hanabi)
es geht um ein feuerwerk, einen kleinen funken licht den man nie vergessen darf.

ich hoffe ich konnte dich irgendwie etwas aufbauen...

lg, leidensgenossin katrin.

Gefällt mir
4. März 2012 um 21:23

Hallo
es tut mir Leid, dass es Dir auch passiert ist.
Mein Sternchen hat mich vor 6 Wochen in der 8.SSW verlassen, es war wegen der starken Blutung und weil sich nicht alles löste eine AS am gleichen Tag nötig. Danach habe ich mich so leer gefühlt.
Meine Kinder sind 8 und so gut wie 11 Jahre alt. Manchmal merke ich, dass ich sehr ungeduldig bin. Ich versuche, dass sie nicht darunter leiden, aber es ist echt schwierig.
Es ist wichtig, dass Du Deine Trauer auch auslebst. Suche Dir jemanden, mit dem Du gut reden kannst, vielleicht hat jemand in Deinem Umfeld auch schon mal so etwas erlebt. Auch der Austausch hier hat mir sehr geholfen. Eigentlich findet man kaum sonst irgendwo so viel Verständnis und liebe Worte. Auf keinen Fall darfst Du alles herunterschlucken.
Meine Freundin schenkte mir ein Kerzenglas, das habe ich mit Goldstift für mein Sternchen beschriftet und meine Kinder durften auch draufschreiben. Jeden Abend wird darin eine weiße Kerze angezündet, und neben der Kerze sitzt ein kleines Engelchen aus Porzellan. Beides steht auf einem kleinen Tischchen, das direkt bei unserer Balkontür steht. Ich stelle mir vor, dass mein Sternchen diese Kerze vom Himmel aus sehen kann und dann immer weiß, wo sein Zuhause sein sollte. Abends setze ich mich auch eine Weile alleine daneben und spreche mit meinem Sternchen.
Es tut weh, und sicher wirst Du auch Tage haben, an denen Du furchtbar wütend wirst, denn es ist furchtbar ungerecht. Wir wünschen es uns so sehr und bekommen es nicht, andere bekommen Babys und misshandeln sie oder lassen sie verhungern. Ich habe ganz oft auch auf ein Kissen geschlagen oder es geworfen. Du musst Deine Gefühle zulassen und sie sind richtig, auch wenn andere sagen sollten, sie sind es nicht. Wie oft höre ich, du hast doch 2 Kinder, was soll das, doch so ist es nicht, jedes Kind ist einzigartig und es tut weh es zu verlieren. Nach der AS sagte im Aufwachraum der Pfleger zu mir, ich sei nicht alleine auf der Welt, ich soll froh sein, dass ich lebe, weil ich geweint habe. Aber wir haben das recht zu weinen, auch wenn mancher das nicht verstehen mag.
Nimm Dir die Zeit, die Du für Dich und die Trauer um Dein Sternchen brauchst, und es wird irgendwann leichter werden. Dein Sternchen wird immer in Deinem Herzen bleiben.
Viel Kraft und liebe Grüße Alexandra

Gefällt mir
4. März 2012 um 21:42
In Antwort auf an0N_1186402199z

Hallo
es tut mir Leid, dass es Dir auch passiert ist.
Mein Sternchen hat mich vor 6 Wochen in der 8.SSW verlassen, es war wegen der starken Blutung und weil sich nicht alles löste eine AS am gleichen Tag nötig. Danach habe ich mich so leer gefühlt.
Meine Kinder sind 8 und so gut wie 11 Jahre alt. Manchmal merke ich, dass ich sehr ungeduldig bin. Ich versuche, dass sie nicht darunter leiden, aber es ist echt schwierig.
Es ist wichtig, dass Du Deine Trauer auch auslebst. Suche Dir jemanden, mit dem Du gut reden kannst, vielleicht hat jemand in Deinem Umfeld auch schon mal so etwas erlebt. Auch der Austausch hier hat mir sehr geholfen. Eigentlich findet man kaum sonst irgendwo so viel Verständnis und liebe Worte. Auf keinen Fall darfst Du alles herunterschlucken.
Meine Freundin schenkte mir ein Kerzenglas, das habe ich mit Goldstift für mein Sternchen beschriftet und meine Kinder durften auch draufschreiben. Jeden Abend wird darin eine weiße Kerze angezündet, und neben der Kerze sitzt ein kleines Engelchen aus Porzellan. Beides steht auf einem kleinen Tischchen, das direkt bei unserer Balkontür steht. Ich stelle mir vor, dass mein Sternchen diese Kerze vom Himmel aus sehen kann und dann immer weiß, wo sein Zuhause sein sollte. Abends setze ich mich auch eine Weile alleine daneben und spreche mit meinem Sternchen.
Es tut weh, und sicher wirst Du auch Tage haben, an denen Du furchtbar wütend wirst, denn es ist furchtbar ungerecht. Wir wünschen es uns so sehr und bekommen es nicht, andere bekommen Babys und misshandeln sie oder lassen sie verhungern. Ich habe ganz oft auch auf ein Kissen geschlagen oder es geworfen. Du musst Deine Gefühle zulassen und sie sind richtig, auch wenn andere sagen sollten, sie sind es nicht. Wie oft höre ich, du hast doch 2 Kinder, was soll das, doch so ist es nicht, jedes Kind ist einzigartig und es tut weh es zu verlieren. Nach der AS sagte im Aufwachraum der Pfleger zu mir, ich sei nicht alleine auf der Welt, ich soll froh sein, dass ich lebe, weil ich geweint habe. Aber wir haben das recht zu weinen, auch wenn mancher das nicht verstehen mag.
Nimm Dir die Zeit, die Du für Dich und die Trauer um Dein Sternchen brauchst, und es wird irgendwann leichter werden. Dein Sternchen wird immer in Deinem Herzen bleiben.
Viel Kraft und liebe Grüße Alexandra

Alexandra
recht hast du, man muss die trauer zulassen und nicht jeder mensch ist gleich, die idee mit der kerze finde ich schön, mache das so ähnlich. habe eine figur mit 2 engelchen die neben der kerze sitzen, ich selbst kann die kerze nicht oft anmachen, dann werde ich selber zu traurig, ich denke darüber nach den beiden einen brief zu schreiben.


@libsi:
ich habe generell eine 50/50chanse überhaupt schwanger zu werden, auch da kann ich dich verstehen dass du 2 jahre gewartet hast und dann sowas. lass den kopf nicht hängen, ich habe auch eine tochter (6jahre) und alexandrah hat auch 2 kinder, wir müssen uns alle etwas in den hintern treten dass die lieben die da sind nicht unter gehen und wir für sie dasein müssen.
egal wie hart es ist.

drück euch beide ganz lieb und leide mit euch, wir sind nicht allein.

Gefällt mir
4. März 2012 um 21:52

Fehlgeburt
Danke schön für die lieben wort es tut nur so sehr weh der gedanke das ein teil von meinem herzen mein kleines nach der labor untersuchung in den müll kommt lässt mich mit trenen einschlafen ich hoffe das es aufhört zu schmerzen

Gefällt mir
4. März 2012 um 21:57
In Antwort auf martha_12347440

Alexandra
recht hast du, man muss die trauer zulassen und nicht jeder mensch ist gleich, die idee mit der kerze finde ich schön, mache das so ähnlich. habe eine figur mit 2 engelchen die neben der kerze sitzen, ich selbst kann die kerze nicht oft anmachen, dann werde ich selber zu traurig, ich denke darüber nach den beiden einen brief zu schreiben.


@libsi:
ich habe generell eine 50/50chanse überhaupt schwanger zu werden, auch da kann ich dich verstehen dass du 2 jahre gewartet hast und dann sowas. lass den kopf nicht hängen, ich habe auch eine tochter (6jahre) und alexandrah hat auch 2 kinder, wir müssen uns alle etwas in den hintern treten dass die lieben die da sind nicht unter gehen und wir für sie dasein müssen.
egal wie hart es ist.

drück euch beide ganz lieb und leide mit euch, wir sind nicht allein.

Hallo Katrin und libsi
Ein Brief ist eine super Idee, ich habe auch einen geschrieben. Denke darüber nach, einen Luftballon mit einem Brief in den Himmel steigen zu lassen.
Hatte auch so eine Art Gedicht geschrieben, das ich hier veröffentlicht hatte, ist schon etwas her, steht glaub ich schon auf Seite 2.
Es ist wichtig, Wege zu finden, die Euch helfen.
Liebe Grüße Alexandra

Gefällt mir
4. März 2012 um 22:10
In Antwort auf braidy_12251865

Fehlgeburt
Danke schön für die lieben wort es tut nur so sehr weh der gedanke das ein teil von meinem herzen mein kleines nach der labor untersuchung in den müll kommt lässt mich mit trenen einschlafen ich hoffe das es aufhört zu schmerzen

Müll
...das ist das schlimmste daran, das kenne ich...
aber vielleicht ist derjenige der den "müll" entsorgt ja nicht irgendwer, sondern jemand der sich auch den ein oder anderen gedanken macht.
es tut so weh, es ist schlimm.

aber wir alle haben versucht das beste zu geben, also lass dich an die hand nehmen und wir versuchen gemeinsam unseren schmerz zu verarbeiten.
bitte verzweifle nicht.

Gefällt mir
4. März 2012 um 22:16
In Antwort auf braidy_12251865

Fehlgeburt
Danke schön für die lieben wort es tut nur so sehr weh der gedanke das ein teil von meinem herzen mein kleines nach der labor untersuchung in den müll kommt lässt mich mit trenen einschlafen ich hoffe das es aufhört zu schmerzen

Hallo libsi
ich verstehe Deinen Kummer, mein Kleines war vor der AS schon verschwunden, und das ist es auch was mich fertig macht, wo ist es? In der Toilette oder irgendwo im Müll? Nach der AS war das erste was ich fragte ob sie mein Baby gesehen haben. Nein, haben wir nicht.
Aber in manchen Krankenhäusern gibt es auch so Sammelbestattungen von Embryos, oder ist das vom Bundesland abhängig? Hab ich hier schon öfter gelesen. Vielleicht kannst Du Dich mal erkundigen.
Liebe Grüße Alexandra

Gefällt mir
4. März 2012 um 22:21
In Antwort auf an0N_1186402199z

Hallo libsi
ich verstehe Deinen Kummer, mein Kleines war vor der AS schon verschwunden, und das ist es auch was mich fertig macht, wo ist es? In der Toilette oder irgendwo im Müll? Nach der AS war das erste was ich fragte ob sie mein Baby gesehen haben. Nein, haben wir nicht.
Aber in manchen Krankenhäusern gibt es auch so Sammelbestattungen von Embryos, oder ist das vom Bundesland abhängig? Hab ich hier schon öfter gelesen. Vielleicht kannst Du Dich mal erkundigen.
Liebe Grüße Alexandra

Also
ich komme aus RLP, hier gibt es sowas nicht, leider... hier geht es in den müll, oder wird verbrannt oder so.
mein stern wurde eingeschickt und untersucht und dann ....es fält mir schwer das zu schreiben, dann ist es entsorgt worden, ich weiss auch nicht wie... das ist das schlimme.....

Gefällt mir
5. März 2012 um 6:21

Fehlgeburt
Nochmal danke das mit dem luftballon ist eine schöne idee ich werde es machen in ein paar tagen oder wochen wenn ich soweit bin es loszulassen es wird von tag zutag ein wenig leichter ein brief zu schreiben hatte ich schon angefangen das war echt schwer weil man dann permanent an denn verlust denken muss am schwersten war es zu schreiben in ewiger liebe deine mamai ich könnte schon wieder heulen ich bin froh das es eine möglichkeit gibt sich den frust von der seele zu schreiben und das es menschen gibt die das gefühl mit mir teilen Danke

Gefällt mir
5. März 2012 um 8:22

Fehlgeburt
Hallo Libsi1,
ich hatte letzte Woche Dienstag auch eine Fehlgeburt in der 7.SSW. Weiss genau wie du dich jetzt fühlst. Ich weine auch noch sehr viel, grad wenn ich alleine bin. Habe eine Tochter die ist 8 Jahre alt, die lenkt mich dann ein wenig ab, wenn sie aus der Schule kommt, trotzdem ist immer dieses traurige Gefühl da und diese Leere. Wünsche dir viel Kraft! LG

Gefällt mir
5. März 2012 um 18:31

Hallo libsi
man braucht Menschen, die einen verstehen und die Gefühle teilen. Alleine Wird man mit sowas nicht fertig.
Ich bin auch nach den mehr als 6 Wochen so gut wie jeden Tag hier, lese was so geschrieben wird und schreibe selber mal. Heute war eine Freundin von mir echt ungeduldig, sie fing an zu mich anzuschreien, ich soll doch zum Psychologen gehen, wenn ich nicht klarkomme, nein, dann schreib ich lieber hier, besser Leute die einen verstehen. Komme schon klar, brauche nur jemanden zum Austauschen.
Schreib Dir einfach alles von der Seele.
Liebe Grüße Alexandra

Gefällt mir
5. März 2012 um 19:29
In Antwort auf an0N_1186402199z

Hallo libsi
man braucht Menschen, die einen verstehen und die Gefühle teilen. Alleine Wird man mit sowas nicht fertig.
Ich bin auch nach den mehr als 6 Wochen so gut wie jeden Tag hier, lese was so geschrieben wird und schreibe selber mal. Heute war eine Freundin von mir echt ungeduldig, sie fing an zu mich anzuschreien, ich soll doch zum Psychologen gehen, wenn ich nicht klarkomme, nein, dann schreib ich lieber hier, besser Leute die einen verstehen. Komme schon klar, brauche nur jemanden zum Austauschen.
Schreib Dir einfach alles von der Seele.
Liebe Grüße Alexandra

Fehlgeburt
Das von der seele schreiben find ich gut und wer nicht versteht warum es einen so mit nimmt soll das erstmal selber durchmachen dann weiß einer wovon man spricht aber wünschen würde ich es keinem ich finde es gut hier zu schreiben es hilft mir irgendwie zu wissen das ich diese schrecklichen gefühle nicht allein habe .

Gefällt mir