Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Fehlgeburt

Fehlgeburt

26. Februar um 20:56

Hallo ihr Lieben,

ich brauche einfach mal ein paar positive Worte und Erfahrungsberichte von anderen Frauen, denen es ähnlich ergangen ist wie mir.

Hier meine Geschichte in Kurzfassung:

Ich bin inzwischen 30, in einer glücklichen Beziehung und Mama einer wundervollen Tochter, die aus einer früheren Beziehung stammt.

Anfang November hatte ich eine Fehlgeburt in der 5./6. Woche. Ich weiß, dass es sehr früh war, aber ich komme damit nur schlecht zurecht. Mein Gefühl sagte mir sehr schnell, dass ich schwanger war. Dann kam der positive Test und wir haben uns sehr darüber gefreut. Am nächsten Morgen dann habe ich Blutungen bekommen und seitdem fühle ich mich, als hätte ich einen Teil von mir verloren. Hinzu kommt noch, dass ich den Abort auf der Uni-Toilette hatte und es enfach nicht mehr klappen will mit einer erneuten Schwangerschaft. Mich nervt es einfach nur noch, dass ich mir ständig gedanken mache, traurig bin und sogar die Tage zähle, bis ich wieder schwanger werden könnte. Das sieht mir nicht ähnlich und belastet mich.

Ich finde es sehr schade, dass das Thema Fehlgeburt noch immer zu den Tabu-Themen gehört, aber vielleicht mag jemand ja seine Erfahrungen teilen.

Liebe Grüße an Euch

Mehr lesen

26. Februar um 21:28
In Antwort auf cinders2212

Hallo ihr Lieben,

ich brauche einfach mal ein paar positive Worte und Erfahrungsberichte von anderen Frauen, denen es ähnlich ergangen ist wie mir.

Hier meine Geschichte in Kurzfassung:

Ich bin inzwischen 30, in einer glücklichen Beziehung und Mama einer wundervollen Tochter, die aus einer früheren Beziehung stammt.

Anfang November hatte ich eine Fehlgeburt in der 5./6. Woche. Ich weiß, dass es sehr früh war, aber ich komme damit nur schlecht zurecht. Mein Gefühl sagte mir sehr schnell, dass ich schwanger war. Dann kam der positive Test und wir haben uns sehr darüber gefreut. Am nächsten Morgen dann habe ich Blutungen bekommen und seitdem fühle ich mich, als hätte ich einen Teil von mir verloren. Hinzu kommt noch, dass ich den Abort auf der Uni-Toilette hatte und es enfach nicht mehr klappen will mit einer erneuten Schwangerschaft. Mich nervt es einfach nur noch, dass ich mir ständig gedanken mache, traurig bin und sogar die Tage zähle, bis ich wieder schwanger werden könnte. Das sieht mir nicht ähnlich und belastet mich.

Ich finde es sehr schade, dass das Thema Fehlgeburt noch immer zu den Tabu-Themen gehört, aber vielleicht mag jemand ja seine Erfahrungen teilen.

Liebe Grüße an Euch

Hallo
Ich hatte an Weihnachten in der 10. Ssw Ausschabung. Aktuell sind wir I. 1. ÜZ und ich warte auf meine Mens oder den positiven test. Ich weiß ja leider nicht wie lange mein Zyklus sein soll. Die AS war sehr hart und an manchen Tagen komme ich nur schlecht damit klar. An anderen denke ich gar nicht mehr dran. Allerdings setzt mir diese Warterei zu. Ich will so schnell wie möglich wieder schwanger werden. Habe aber zeitgleich etwas Angst davor. Was wenn wieder etwas schief läuft und ich da nochmal durch muss... Oder was wenn es ewig nicht klappen will... Dazu kommt das einige meiner engeren Freundinnen wieder schwanger sind...

Ich habe bereits einen wundervollen Sohn und bin natürlich sehr dankbar das es ihn gibt, aber der Wunsch nach einem zweiten ist mittlerweile enorm 

Gefällt mir

26. Februar um 21:44
In Antwort auf miapenny

Hallo
Ich hatte an Weihnachten in der 10. Ssw Ausschabung. Aktuell sind wir I. 1. ÜZ und ich warte auf meine Mens oder den positiven test. Ich weiß ja leider nicht wie lange mein Zyklus sein soll. Die AS war sehr hart und an manchen Tagen komme ich nur schlecht damit klar. An anderen denke ich gar nicht mehr dran. Allerdings setzt mir diese Warterei zu. Ich will so schnell wie möglich wieder schwanger werden. Habe aber zeitgleich etwas Angst davor. Was wenn wieder etwas schief läuft und ich da nochmal durch muss... Oder was wenn es ewig nicht klappen will... Dazu kommt das einige meiner engeren Freundinnen wieder schwanger sind...

Ich habe bereits einen wundervollen Sohn und bin natürlich sehr dankbar das es ihn gibt, aber der Wunsch nach einem zweiten ist mittlerweile enorm 

Hallo,
das tut mir sehr Leid, dass du eine AS hattest. Davor blieb ich glücklicherweise verschont. 
Du hast mit deiner Antwort 1 zu 1 meine Gefühle beschrieben. Ich kenne das zu gut, dass man immer hofft und dann diese ständige Angst. Erst hat man Angst, dass man wieder nciht schwanger ist und dann kommen die Gedanken, ob es bei einer Schwangerschaft vielelicht wieder passiert. Das mit den erneuten Schwangerschaften bei Freundinnen habe ich tatsächlich auch gerade. Ich freue mich sehr, aber irgendwie ist da auch dieser Neid, den ich einfach nciht haben möchte.

Es spielen so viele Faktoren mitrein...hast du irgendwas gemacht, wie z. B. eine Art Beerdigung oder zu Hause einen kleinen Platz für dein Sternenkind?

Gefällt mir

27. Februar um 11:07

Ich habe mich an eine Organisation gewendet die mir eine Trostbox zusammengestellt hat und diese habe ich dann in meine eigene Erinnerungsbox mit den Ultraschallbildern gelegt. Zusätzlich haben wir in der Kirche eine Kerze angezündet und ich habe eine kleine Kerze für unser Sternchen zur Hochzeitskerze und zur Taufkerze unseres Sohnes gestellt.

Wollen wir uns weiterhin austauschen? 


 

Gefällt mir

27. Februar um 11:44
In Antwort auf miapenny

Ich habe mich an eine Organisation gewendet die mir eine Trostbox zusammengestellt hat und diese habe ich dann in meine eigene Erinnerungsbox mit den Ultraschallbildern gelegt. Zusätzlich haben wir in der Kirche eine Kerze angezündet und ich habe eine kleine Kerze für unser Sternchen zur Hochzeitskerze und zur Taufkerze unseres Sohnes gestellt.

Wollen wir uns weiterhin austauschen? 


 

Wenn du magst, sehr gerne. Ich finde es sehr hilfreich mit jemandem reden bzw. schreiben zu können, der meine Gefühle nachvollziehen kann. Denn so sehr ich meinen Partner auch liebe, ich weiß, dass er es einfach nicht ganz kann, was ja auch nicht schlimm ist. Aber vielelicht belaste ich ihn dann auch etwas weniger

Ich finde das sind sehr schöne Ideen, die du hattest. Ich hatte auch schon überlegt eine Kerze aufzustellen.

Gefällt mir

27. Februar um 17:45

Ich finde es auch gut mit jemandem zu sprechen. Mein Partner trauert anders. Wenn ich auf das Thema zu sprechen komme zieht es ihn total runter.

Was habt ihr bisher getan um damit fertig zu werden? 

Bastelt ihr grad an einem weiteren Kind? 
Ich bin grad bei zt 28 und sitze auf Kohlen. Ich hab leider keine Ahnung wie lange mein Zyklus ist.  

Gefällt mir

28. Februar um 19:08
In Antwort auf miapenny

Ich finde es auch gut mit jemandem zu sprechen. Mein Partner trauert anders. Wenn ich auf das Thema zu sprechen komme zieht es ihn total runter.

Was habt ihr bisher getan um damit fertig zu werden? 

Bastelt ihr grad an einem weiteren Kind? 
Ich bin grad bei zt 28 und sitze auf Kohlen. Ich hab leider keine Ahnung wie lange mein Zyklus ist.  

Wir haben eine Karte, die ich ihm geschrieben hatte, als ich es ihm gesagt hab zu einem Foto von uns und meiner Tochter gestellt. Meinem Partner geht es um einiges besser als mir glaube ich. Er möchte aber auch immer stark sein für mich. 
Wir wollen auch eine Geburtsurkunde erstellen lassen

ich weiss, dass mein Zyklus bei 30 liegt, von daher warte ich grad auch gespannt. Wir sind tatsächlich dabei es weiter zu versuchen. 
Wie geht es dir denn heute?

Gefällt mir

28. Februar um 19:44

Das ist auch eine liebe Idee. 

Ich hab heute meine Mens bekommen. Hatte also einen Musterzyklus von 28 Tagen. Nun gut. Auf in den nächsten Zyklus. Hilft ja nicht. 

Bei welchem zt bist du jetzt? 

Schon komisch es wieder zu versuchen, oder? 

Gefällt mir

28. Februar um 20:09
In Antwort auf miapenny

Das ist auch eine liebe Idee. 

Ich hab heute meine Mens bekommen. Hatte also einen Musterzyklus von 28 Tagen. Nun gut. Auf in den nächsten Zyklus. Hilft ja nicht. 

Bei welchem zt bist du jetzt? 

Schon komisch es wieder zu versuchen, oder? 

Zt 21. Nächste Woche werde ich das schon wissen, wenn das wie bei den anderen beiden Schwangerschaften ist. Da war ich extrem müde und meine Brüste haben gespannt und wurden recht schwer. 

Ja. Irgendwie schon, aber wir wünschen uns einfach ein gemeinsames Kind. Meine Tochter stammt aus einer früheren Beziehung, von daher ist es jetzt eine ganz andere Situation als damals. 

Wo wo kommst du eigentlich her?

Gefällt mir

28. Februar um 21:08

Ui dann wirds jetzt richtig spannend bei dir. 

Kann ich verstehen. 

Ich komme aus Niederbayern. Wo kommst du her?

Gefällt mir

4. März um 11:27
In Antwort auf miapenny

Ui dann wirds jetzt richtig spannend bei dir. 

Kann ich verstehen. 

Ich komme aus Niederbayern. Wo kommst du her?

Tut mir leid für die späte Antwort. Mein Freund und ich waren spontan übers Wochenende weg

ich komme aus Hamburg. Also einmal quer durchs Land. 

Wie geht es dir? Ist es bald wieder soweit, dass ihr weiter „basteln“ könnt?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen