Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Fehlgeburt & die Zeit danach ...

Fehlgeburt & die Zeit danach ...

10. März 2012 um 3:08

So nochmal ein neuer Versuch,irgendwie bin ich noch nicht ganz vertraut mit all dem hier,mir is auch aufgefallen,dass ich die hälfte vergessen hab beim 1.Versuch...
ich muss mir das jz mal von der seele schreiben, weil ich mich im Moment ziemlich allein fühle...
Ich muss ein bisschen weiter ausholen, damit ihr es vielleicht besser nachvollziehen könnt.
Ich habe letztes Jahr einen Mann kennengelernt, er war Soldat bei der Bundeswehr und ich war bis über beide Ohren verliebt es war einfach perfekt, bis es plötzlich hieß er würde versetzt werden... das ganze Drum Herum lass ich nun mal weg, war halt einfach nicht grad ne schöne zeit, zumal sich später rausstellte, dass er verheiratet war und er wegen ihrer gemeinsamen 6 monatigen tochter versetzt wurde, um in deren Nähe zu sein und ich noch dazu mitten unterm abi steckte...
einige wochen später lernte ich dann einen neuen Mann kennen und obwohl ich ihn immer wieder abblitzen liess, weil ich einfach noch nicht bereit war wieder auf die "Schnauze" zu fliegen, gab er mir all das was ich mir gewünscht hatte und auch gebraucht hab zu der Zeit... wir waren so verliebt, bis ich nach einigen Monaten bemerkte, dass etwas nicht stimmt, er erzählte mir, er hätte einen gehirntumor (stellte sich später auch als lüge raus) und ich war so voller sorge, dass ich es nicht in worte fassen kann... wir sahen uns immer seltener aber meine angst um ihn wurde nur noch größer, irgendwann fing er damit an, dass er sich ein baby wünsche (mit seinen Worten "falls mir was passiert, bist du nie allein ") ich wusste erst nicht was ich davon halten sollte aber wir liessen es schließlich darauf ankommen und ich wurde tatsächlich schwanger.. er wollte plötzlich nichts mehr davon wissen, meldete sich nicht mehr und verrannte sich in hirnrissige aussagen, von wegen er hätte nicht damit gerechnet, dass es so schnell gehen würde..
4 tage nach dem test bekam ich eine sms (!) von wegen es tut ihm leid, aber er hätte ne andere kennengelernt aber für sein baby wäre er immer da... ich war jede woche alleine beim Arzt weil es von Anfang an nicht grad am Besten verlief und irgendwann war es soweit, dass er mir mitteilte, ich hätte es verloren und ich müsste zur ausschabung... am nächsten tag war ich bereits im krankenhaus und als ich im aufwachraum wach wurde und frischgebackene Eltern mit ihrem kleinen Zwerg sah, zeriss es mich innerlich, seit dem Augenblick staute sich meine Wut gegen ihn von Tag zu Tag. Wie konnte ihm das nur so egal sein, wo er es sich doch auch gewünscht hatte?! Ich klärte auf drängen meiner Freundinnen seine Neue über uns auf, aber er stritt alles ab und liess sogar noch zu, dass sie nach all dem mir unterstellte, ich hätte mir unser baby nur ausgedacht... all seinen freunden erzählte er, es ginge ihm so schlecht, weil ich unser Baby einfach abgetrieben hätte und ihn dann sozusagen vor vollendete Tatsachen gestellt habe und wie eiskalt ich wär...Ich kann das alles nicht verstehen, er weiß,dass ich für den Krümmel alles gemacht hätte und wie weh es mir getan hat... es kränkt mich so furchtbar. ich weiß einfach nicht mehr weiter und wohin mit meiner Wut und meiner Trauer... irgendwie versteht mich nicht wirklich jemand,ich kann Aussagen von wegen "sei froh, dass du von so einem kein Kind bekommen hast" "du bist ja noch so jung" "Wer weiß wofür es gut war" einfach nicht mehr hören... Ich weiß wie naiv ich war aber ich musste es mehr als genug spüren und jz tuts einfach nur noch weh Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen..

Tut mir leid, dass es so lang geworden ist aber ich musste das los werden...

LG


Mehr lesen

10. März 2012 um 11:38

Hey,
ersteinmal tut es mir leid das du auch dein baby verloren hast, egal unter welchen umständen, es ist immer schlimm.
Wie alt bist du und wie weit warst du?

nun zu dem thema mit dem kindsvater.
ja du warst da sehr naiv, aber wenn man verliebt ist, ist man ja zu vielem fähig, ich spreche aus erfahrung
die aussagen deiner freunde treffen dich, das ist klar. auch ich musste mirnach meiner fg immer wieder anhören, du kannst ja noch 10 andere kinder bekommen.
aber sei ehrlich zu dir selbst: hättest du es ausgehalten, den mann den du liebst immer wieder zu sehen und zu wissen, dass er ne andere hat? und auch die geschichte mit dem hirntumor. warum erzählt er solchen schrott? er soll froh sein, soetwas nicht zu haben. es gibt viele kerle die einen das goldene vom himmel versprechen, aber da ist nur luft dahinter.
mein ex war so ähnlich, vornherum war ich so toll aber hintenrum war ich die doofe, die er immer nur brauchte wenn er poppen wollte!
ich habe lange gebraucht um von ihm wegzukommen, aber eines tages kam der zeitpunkt, da habe ich es akzeptiert. ich habe viel mit meinen freunden unternommen und als ich nicht damit gerechnet habe, habe ich meinen traummann kennengelernt. wir sind nun mittlerweile fast 3 jahre zusammen.
ich rate dir, wenn du wieder jemanden kennen lernst, sei dir sicher das er der mann ist mit dem du eine familie gründen möchtest, verbring zeit mit ihm, so viel zeit, das du dir zu 100% sicher bist. auch das zusammen wohnen spielt in dem fall eine wichtige rolle. erst wenn das passt und ihr euch nicht den ganzen tag streitet, geht es gut. und dann kann man über nachwuchs nachdenken. klar gibt es nie eine garantie das die beziehung nicht doch irgendwann in die brüche geht.
aber für ein kind ist es sehr schlimm ohne mutter oder vater aufzuwachsen.
und nochwas, hier in diesem forum kannst du immer deine wut, trauer, einfach alles rauslassen.

fühl dich gedrückt
lotta mit sternchen fest im herzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2012 um 12:05
In Antwort auf lotta762009

Hey,
ersteinmal tut es mir leid das du auch dein baby verloren hast, egal unter welchen umständen, es ist immer schlimm.
Wie alt bist du und wie weit warst du?

nun zu dem thema mit dem kindsvater.
ja du warst da sehr naiv, aber wenn man verliebt ist, ist man ja zu vielem fähig, ich spreche aus erfahrung
die aussagen deiner freunde treffen dich, das ist klar. auch ich musste mirnach meiner fg immer wieder anhören, du kannst ja noch 10 andere kinder bekommen.
aber sei ehrlich zu dir selbst: hättest du es ausgehalten, den mann den du liebst immer wieder zu sehen und zu wissen, dass er ne andere hat? und auch die geschichte mit dem hirntumor. warum erzählt er solchen schrott? er soll froh sein, soetwas nicht zu haben. es gibt viele kerle die einen das goldene vom himmel versprechen, aber da ist nur luft dahinter.
mein ex war so ähnlich, vornherum war ich so toll aber hintenrum war ich die doofe, die er immer nur brauchte wenn er poppen wollte!
ich habe lange gebraucht um von ihm wegzukommen, aber eines tages kam der zeitpunkt, da habe ich es akzeptiert. ich habe viel mit meinen freunden unternommen und als ich nicht damit gerechnet habe, habe ich meinen traummann kennengelernt. wir sind nun mittlerweile fast 3 jahre zusammen.
ich rate dir, wenn du wieder jemanden kennen lernst, sei dir sicher das er der mann ist mit dem du eine familie gründen möchtest, verbring zeit mit ihm, so viel zeit, das du dir zu 100% sicher bist. auch das zusammen wohnen spielt in dem fall eine wichtige rolle. erst wenn das passt und ihr euch nicht den ganzen tag streitet, geht es gut. und dann kann man über nachwuchs nachdenken. klar gibt es nie eine garantie das die beziehung nicht doch irgendwann in die brüche geht.
aber für ein kind ist es sehr schlimm ohne mutter oder vater aufzuwachsen.
und nochwas, hier in diesem forum kannst du immer deine wut, trauer, einfach alles rauslassen.

fühl dich gedrückt
lotta mit sternchen fest im herzen.

...
Vielen Dank für deine lieben Worte... Ich bin 19 und war in der 9. Woche.
Ich weiß nicht, ob es so rüberkommt aber ich habe für ihn keinerlei Gefühle mehr, ausser die Wut, die ich im Bauch hab über sein Verhalten... meine Liebe zu ihm, hat er selbst kaputt gemacht, indem er "uns" so behandelt hat und dabei ging es mir nie um mich, sondern nur um mein Baby.
Es wäre mir egal gewesen, dass er MICH so belogen hat, aber nicht wie er sich gegenüber dem Kind verhalten hat. Ich weiß nicht wie ich das besser erklären soll. Es hat mir einfach nur wehgetan, zu sehen wie egal es ihm ist, ob es nun da ist oder eben nicht... Ich weiß, dass es sicher nicht einfach gewesen wäre, ihm nach all dem immer in die Augen sehen zu müssen aber ich hätte das in Kauf genommen für mein Baby, ich habe die ersten paar Wochen mein Leben schon von einem Tag auf den andren umgestellt, dann hätte ich auch das geschafft... Ich bin mir sicher, dass ich es geschafft hätte aber jz ist es vorbei und das tut noch mehr weh, als mit meinem Baby zusammen, das alles versuchen zu meistern. vielleicht versteht ihr mich ein bisschen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2012 um 12:17
In Antwort auf naveen_12321472

...
Vielen Dank für deine lieben Worte... Ich bin 19 und war in der 9. Woche.
Ich weiß nicht, ob es so rüberkommt aber ich habe für ihn keinerlei Gefühle mehr, ausser die Wut, die ich im Bauch hab über sein Verhalten... meine Liebe zu ihm, hat er selbst kaputt gemacht, indem er "uns" so behandelt hat und dabei ging es mir nie um mich, sondern nur um mein Baby.
Es wäre mir egal gewesen, dass er MICH so belogen hat, aber nicht wie er sich gegenüber dem Kind verhalten hat. Ich weiß nicht wie ich das besser erklären soll. Es hat mir einfach nur wehgetan, zu sehen wie egal es ihm ist, ob es nun da ist oder eben nicht... Ich weiß, dass es sicher nicht einfach gewesen wäre, ihm nach all dem immer in die Augen sehen zu müssen aber ich hätte das in Kauf genommen für mein Baby, ich habe die ersten paar Wochen mein Leben schon von einem Tag auf den andren umgestellt, dann hätte ich auch das geschafft... Ich bin mir sicher, dass ich es geschafft hätte aber jz ist es vorbei und das tut noch mehr weh, als mit meinem Baby zusammen, das alles versuchen zu meistern. vielleicht versteht ihr mich ein bisschen...

Ich verstehe dich total,
aber ehrlich, er hat dich und auch ein baby nicht verdient. denn wer sich so gegenüber dir zu seinem kind äußert verleugnet es und ist somit kein guter vater.
deine wut ist normal. und ich kann es verstehen das man alles dafür tut damit es seinem baby gut geht. ich habe auch alles versucht aber es durfte nicht bei uns bleiben.

haben sie dir gesagt woran es lag das du dein baby verloren hast?
und hast du jetzt noch kontakt zu dem kindsvater?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2012 um 12:54
In Antwort auf lotta762009

Ich verstehe dich total,
aber ehrlich, er hat dich und auch ein baby nicht verdient. denn wer sich so gegenüber dir zu seinem kind äußert verleugnet es und ist somit kein guter vater.
deine wut ist normal. und ich kann es verstehen das man alles dafür tut damit es seinem baby gut geht. ich habe auch alles versucht aber es durfte nicht bei uns bleiben.

haben sie dir gesagt woran es lag das du dein baby verloren hast?
und hast du jetzt noch kontakt zu dem kindsvater?

Das tut mir wahnsinnig leid für dich
Wie weit warst du? ja als ich 2 wochen später bei der Nachuntersuchung war, waren die Ergebnisse vom Labor bereits da und die ergaben, was wir vorher auch scho vermutet hatten, dass eine Chromosomenstörung vorlag, das Baby deshalb auch noch viel zu klein war und das Herzchen einfach nicht anfing zu schlagen...
Den Kotakt zu ihm habe ich komplett abgebrochen, als er mir am telefon noch sagte, ihm wäre seine neue wichtiger als unser Baby,das war vor 2 wochen... das war zu viel für mich. er hatte zwar immer gesagt, egal was zwischen uns wäre, für das kind wäre er da. er hat sich aber kein einziges mal blicken lassen, angerufen oder sonstiges obwohl er wusste wann ich wieder zum arzt muss und dass es von anfang an nicht gerade der beste schwangerschaftsverlauf war. er hat mir am telefon noch gesagt, wie schlecht es ihm gehen würde, dass ich es verloren hab aber ich glaube ihm kein wort mehr. in einigen Wochen sollte mein Sternchen beerdigt werden, in einem Sammelgrab, den genauen Termin weiß ich noch nicht aber ich hadere schon seit tagen so mit mir selber ob ich ihm den termin sagen soll... jeder hält mich für bekloppt, das nach den aktionen noch machen zu wollen, aber ich fände es so wichtig, dass er dabei ist und vielleicht auch mal sieht worum es wirklich gegangen ist...ich glaube er hat das alles überhaupt nicht begriffen, ansonsten verhält sich kein mensch so, meiner meinung nach. ich fände es einfach wichtiger für unser baby, dass er zumindest den weg mit ihm geht, wenn er es schon davor allein gelassen hat. ich weiß nicht wie ich reagieren würde wenn ich ihn nach all dem wieder zu gesicht bekommen würde aber an dem tag wäre es egal, da gehts nicht um uns sondern nur um den kleinen zwerg...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2012 um 13:36
In Antwort auf naveen_12321472

Das tut mir wahnsinnig leid für dich
Wie weit warst du? ja als ich 2 wochen später bei der Nachuntersuchung war, waren die Ergebnisse vom Labor bereits da und die ergaben, was wir vorher auch scho vermutet hatten, dass eine Chromosomenstörung vorlag, das Baby deshalb auch noch viel zu klein war und das Herzchen einfach nicht anfing zu schlagen...
Den Kotakt zu ihm habe ich komplett abgebrochen, als er mir am telefon noch sagte, ihm wäre seine neue wichtiger als unser Baby,das war vor 2 wochen... das war zu viel für mich. er hatte zwar immer gesagt, egal was zwischen uns wäre, für das kind wäre er da. er hat sich aber kein einziges mal blicken lassen, angerufen oder sonstiges obwohl er wusste wann ich wieder zum arzt muss und dass es von anfang an nicht gerade der beste schwangerschaftsverlauf war. er hat mir am telefon noch gesagt, wie schlecht es ihm gehen würde, dass ich es verloren hab aber ich glaube ihm kein wort mehr. in einigen Wochen sollte mein Sternchen beerdigt werden, in einem Sammelgrab, den genauen Termin weiß ich noch nicht aber ich hadere schon seit tagen so mit mir selber ob ich ihm den termin sagen soll... jeder hält mich für bekloppt, das nach den aktionen noch machen zu wollen, aber ich fände es so wichtig, dass er dabei ist und vielleicht auch mal sieht worum es wirklich gegangen ist...ich glaube er hat das alles überhaupt nicht begriffen, ansonsten verhält sich kein mensch so, meiner meinung nach. ich fände es einfach wichtiger für unser baby, dass er zumindest den weg mit ihm geht, wenn er es schon davor allein gelassen hat. ich weiß nicht wie ich reagieren würde wenn ich ihn nach all dem wieder zu gesicht bekommen würde aber an dem tag wäre es egal, da gehts nicht um uns sondern nur um den kleinen zwerg...

Mein baby hatte wohl auch eine chromosomale anomalie,
ich war in der 6ten woche, mein baby war zum schluss 9mm groß und das herzchen schlug seit 2 tagen.
ja du kannst es ihm mitteilen, vielleicht nicht per sms sonst redet er sich wieder raus das du ihm nicht bescheid gegeben hast. du wirst sehen ob er kommt. zumindest kannst du dir sicher sein, das du es versucht hast. klar ist es irgendwie blöd ihm das zu sagen aber wenn er dir gesagt hat egal was ist er möchte für das baby da sein dann sollte er es annehmen, denn somit zeigt er seinen guten willen.
ich hätte auch gern die chance gehabt das es im sammelgrab beerdigt wird, aber sowas gibt es hier nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2012 um 14:01
In Antwort auf lotta762009

Mein baby hatte wohl auch eine chromosomale anomalie,
ich war in der 6ten woche, mein baby war zum schluss 9mm groß und das herzchen schlug seit 2 tagen.
ja du kannst es ihm mitteilen, vielleicht nicht per sms sonst redet er sich wieder raus das du ihm nicht bescheid gegeben hast. du wirst sehen ob er kommt. zumindest kannst du dir sicher sein, das du es versucht hast. klar ist es irgendwie blöd ihm das zu sagen aber wenn er dir gesagt hat egal was ist er möchte für das baby da sein dann sollte er es annehmen, denn somit zeigt er seinen guten willen.
ich hätte auch gern die chance gehabt das es im sammelgrab beerdigt wird, aber sowas gibt es hier nicht

Ich kann mir vorstellen wie es dir jz geht,
aber kannst du mir sagen, ob es leichter wird? ich habe im Moment irgenwie das Gefühl es wird von Tag zu Tag schlimmer..
Ich habe irgendwie das Gefühl, wenn ich darüber spreche, dass mich keiner wirklich für voll nimmt und mich keiner versteht.. Ich hatte letztens ein Gespräch mit einer Freundin von mir und sie erzählte mir, dass sich das alles ziemlich rumgesprochen hat und ich warte nur darauf, dass ich mir anhören kann, ich hätte es abgetrieben und würde das jz alles anders erzählen. eine bekannte hat mich ein paar tage später dann auch angerufen und ich habe die Geschichte klargestellt, als sie dann sagte "ja du musst dich nicht rechtfertigen, das kann jedem passieren und jeder trifft seine eigenen entscheidungen" ...ich kam mir echt vor, als wär ich im falschen Film... ich bin es leid mich rechtfertigen zu müssen, nur weil er rumerzählt ich wollte mein Baby nicht...
ich finde das wirklich so furchtbar...

Ja ich hatte vor, den Brief vom Krankenhaus über den Ablauf usw. zu kopieren und ihm zu schicken, dann würde ich weitersehen, ob er kommt oder nicht... ich komm mir nur selber irgendwie so blöd vor dabei...

Ja bei uns ist das Gesetz für die Bestattung auch erst vor nem halben Jahr eigeführt worden, ich bin auch ziemlich froh darüber... aber ich denke mir auch, es ist "egal" wo es ist, wir haben sie ja ganz fest im Herzen,hm?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2012 um 15:06
In Antwort auf naveen_12321472

Ich kann mir vorstellen wie es dir jz geht,
aber kannst du mir sagen, ob es leichter wird? ich habe im Moment irgenwie das Gefühl es wird von Tag zu Tag schlimmer..
Ich habe irgendwie das Gefühl, wenn ich darüber spreche, dass mich keiner wirklich für voll nimmt und mich keiner versteht.. Ich hatte letztens ein Gespräch mit einer Freundin von mir und sie erzählte mir, dass sich das alles ziemlich rumgesprochen hat und ich warte nur darauf, dass ich mir anhören kann, ich hätte es abgetrieben und würde das jz alles anders erzählen. eine bekannte hat mich ein paar tage später dann auch angerufen und ich habe die Geschichte klargestellt, als sie dann sagte "ja du musst dich nicht rechtfertigen, das kann jedem passieren und jeder trifft seine eigenen entscheidungen" ...ich kam mir echt vor, als wär ich im falschen Film... ich bin es leid mich rechtfertigen zu müssen, nur weil er rumerzählt ich wollte mein Baby nicht...
ich finde das wirklich so furchtbar...

Ja ich hatte vor, den Brief vom Krankenhaus über den Ablauf usw. zu kopieren und ihm zu schicken, dann würde ich weitersehen, ob er kommt oder nicht... ich komm mir nur selber irgendwie so blöd vor dabei...

Ja bei uns ist das Gesetz für die Bestattung auch erst vor nem halben Jahr eigeführt worden, ich bin auch ziemlich froh darüber... aber ich denke mir auch, es ist "egal" wo es ist, wir haben sie ja ganz fest im Herzen,hm?

Ja,
da hast du recht, mein sternchen lebt in meinem herzen weiter.
mich würde es auch ärgern wenn leute sowas erzählen würden, aber du kennst die wahrheit und ich denke, darauf solltest du es beruhen lassen. klar ärgert es dich, aber dadurch weißt du was du von diesem mann halten kannst.

wie gesagt bei mir ist es fast 11 wochen her. es war genau weihnachten. es gibt keinen tag wo ich nicht an meinen krümel denke, aber es gibt jetzt schon tage, an denen ich wieder viel lachen kann. natürlich gibt es auch immer wieder tage an denen es mir sehr schlecht geht und ich auch weinen muss. aber es wird besser. man lernt damit zu leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2012 um 15:25
In Antwort auf lotta762009

Ja,
da hast du recht, mein sternchen lebt in meinem herzen weiter.
mich würde es auch ärgern wenn leute sowas erzählen würden, aber du kennst die wahrheit und ich denke, darauf solltest du es beruhen lassen. klar ärgert es dich, aber dadurch weißt du was du von diesem mann halten kannst.

wie gesagt bei mir ist es fast 11 wochen her. es war genau weihnachten. es gibt keinen tag wo ich nicht an meinen krümel denke, aber es gibt jetzt schon tage, an denen ich wieder viel lachen kann. natürlich gibt es auch immer wieder tage an denen es mir sehr schlecht geht und ich auch weinen muss. aber es wird besser. man lernt damit zu leben.

-
Ja du hast Recht, eigentlich sollte ich nichts darauf geben, was sie erzählen aber das ist gar nicht mal so einfach.

Du machst mir Hoffnung, dass es wieder bergauf geht, trotz der schlimmern Zeit. Ich habe angefangen, alles was mir im Moment im Kopf rumgeht in ein Buch zu schreiben und das machts auch bissl leichter... Ich glaube der Gottesdienst und die Beerdigung wird nochmal ziemlich hart werden aber irgendwie wird diese Zeit auch wieder vorüber gehen...

Vielen lieben Dank für deine Hilfe und ich wünsch auch dir viel Kraft für die nächste Zeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2012 um 17:31
In Antwort auf naveen_12321472

-
Ja du hast Recht, eigentlich sollte ich nichts darauf geben, was sie erzählen aber das ist gar nicht mal so einfach.

Du machst mir Hoffnung, dass es wieder bergauf geht, trotz der schlimmern Zeit. Ich habe angefangen, alles was mir im Moment im Kopf rumgeht in ein Buch zu schreiben und das machts auch bissl leichter... Ich glaube der Gottesdienst und die Beerdigung wird nochmal ziemlich hart werden aber irgendwie wird diese Zeit auch wieder vorüber gehen...

Vielen lieben Dank für deine Hilfe und ich wünsch auch dir viel Kraft für die nächste Zeit


das wünsche ich dir auch.
und du kannst dich ruhig melden wenn dir danch ist zu reden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2012 um 11:38

Statt geburtstermin einen op-termin
hallo

ich war gestern bei meinem arzt und habe die nachricht bekommen das mein kind in der 7. ssw nicht lebensfähig sei da es nicht weiter gewachsen ist und kein herzschlag vorhanden ist!!!!!!

diese nachricht tut sooooo verdammt weh!!!
ich war heute morgen bei einem anderen arzt für eine 2. meinung!!!!!

der sagte mir das ich schnellst möglich einen termin brauche und das es AS werden muss bevor die blutung einsetzt!!!

jetzt habe ich einen termin am donnerstag, falls es eine unter euch gibt die mir vielleicht ein wenig helfen möchte bitte schreib mir mal was da so alles passiert bei so einer AS!!!!!

vielen dank

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2012 um 11:46

@schlumpfi18
also ich habe dieses fast genauso durlebt wie du ...
ich sage nur soviel nehme eine vollnarkose sodass du nichts von alldem mitbekommst... denn so kannst du dannach auch recht bald wider nach hause und brauchst nich im krankenhaus bleiben ...
denn das beste ist danach in seinen eignen 4 wänden zu sein in dem sinne eine gewohnte umgebung ... ich bin mir nicht sicher ob du wirklich wissen willst was da auf dich zu kommt ... nehme ohne zu wissen was die da machen abschied von deinem kleinen sternchen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2012 um 12:53
In Antwort auf schlumpfi18

Statt geburtstermin einen op-termin
hallo

ich war gestern bei meinem arzt und habe die nachricht bekommen das mein kind in der 7. ssw nicht lebensfähig sei da es nicht weiter gewachsen ist und kein herzschlag vorhanden ist!!!!!!

diese nachricht tut sooooo verdammt weh!!!
ich war heute morgen bei einem anderen arzt für eine 2. meinung!!!!!

der sagte mir das ich schnellst möglich einen termin brauche und das es AS werden muss bevor die blutung einsetzt!!!

jetzt habe ich einen termin am donnerstag, falls es eine unter euch gibt die mir vielleicht ein wenig helfen möchte bitte schreib mir mal was da so alles passiert bei so einer AS!!!!!

vielen dank

Hey schlumpfi18,
mir tut es wahnsinnig leid, dass auch das alles durchmachen musst...
Meine AS ist jetzt ca. 1 Monat her und ich hatte auch wahnsinnig Angst davor.
Ich rate dir auch, informier dich nicht genau darüber, so wie ich, weil dies dir nur noch mehr Angst macht, die aber eig völlig unbegründet ist. Durch die Vollnarkose bekommst du überhaupt nichts mit und die Schmerzen danach, sind auch nicht anders wie bei einer normalen Monatsblutung.
Ich bin normalerweise wirklich waaahnsinnig empfindlich was sowas anbelangt, aber glaub mir, dass es nicht schlimm ist.
Der Dok wird davor sowieso noch ein Aufklärungsgespräch mit dir führen und dir erklären wie es ablaufen wird aber lass dich davor nicht wahnsinnig machen.

Fühl dich gedrückt,
Tschul2211 mit Sternchen im <3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2012 um 18:04
In Antwort auf naveen_12321472

Hey schlumpfi18,
mir tut es wahnsinnig leid, dass auch das alles durchmachen musst...
Meine AS ist jetzt ca. 1 Monat her und ich hatte auch wahnsinnig Angst davor.
Ich rate dir auch, informier dich nicht genau darüber, so wie ich, weil dies dir nur noch mehr Angst macht, die aber eig völlig unbegründet ist. Durch die Vollnarkose bekommst du überhaupt nichts mit und die Schmerzen danach, sind auch nicht anders wie bei einer normalen Monatsblutung.
Ich bin normalerweise wirklich waaahnsinnig empfindlich was sowas anbelangt, aber glaub mir, dass es nicht schlimm ist.
Der Dok wird davor sowieso noch ein Aufklärungsgespräch mit dir führen und dir erklären wie es ablaufen wird aber lass dich davor nicht wahnsinnig machen.

Fühl dich gedrückt,
Tschul2211 mit Sternchen im <3

Vielen dank
vielen dank erst mal

danke für die tipps dann hast du mich jetzt mal ein wenig beruhigt!!
aber trotzdem geht das alles nicht spurlos an uns allen vorbei!!!


danke nochmal!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2012 um 18:06
In Antwort auf zan_12295892

@schlumpfi18
also ich habe dieses fast genauso durlebt wie du ...
ich sage nur soviel nehme eine vollnarkose sodass du nichts von alldem mitbekommst... denn so kannst du dannach auch recht bald wider nach hause und brauchst nich im krankenhaus bleiben ...
denn das beste ist danach in seinen eignen 4 wänden zu sein in dem sinne eine gewohnte umgebung ... ich bin mir nicht sicher ob du wirklich wissen willst was da auf dich zu kommt ... nehme ohne zu wissen was die da machen abschied von deinem kleinen sternchen...

Hallo jenny
danke das werd ich machen!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2012 um 18:23
In Antwort auf schlumpfi18

Vielen dank
vielen dank erst mal

danke für die tipps dann hast du mich jetzt mal ein wenig beruhigt!!
aber trotzdem geht das alles nicht spurlos an uns allen vorbei!!!


danke nochmal!

Nee da hast du recht,
aber du kannst mir glauben, dass die Operation wohl das kleinste Übel bei dem Ganzen, das versprech ich dir
Schau dass du das ganze drumherum erstmal verdaust und dich nicht verrückt machst - alles andere regelt sich von allein...

Vielleicht meldest du dich mal, wenn dus überstanden hast.

Liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2012 um 7:49
In Antwort auf schlumpfi18

Hallo jenny
danke das werd ich machen!!!!

...
gut ... und solltest du danach redebedarf hast schreib mich einfach an ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper