Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Fehlgeburt - Aggressiv, Fettige Haut, Fettige Haare usw.

Fehlgeburt - Aggressiv, Fettige Haut, Fettige Haare usw.

19. März 2008 um 14:56

Hallo,

ich dreh echt am Radddd...

Am 5.2. (Faschingsdienstag) hatte ich eine AS in der 12. Woche. Das Kind ist wohl aber schon in der 7./8. Woche nicht mehr weitergewachsen und es waren auch keine Herztöne mehr da.

Nach der AS hatte ich erst mal Blutungen. Am Wochenende darauf habe ich nachts ziemliche Krämpfe bekommen und habs dann geschafft zwischen den Krämpfen mir schnelle eine Schmerztablette zu holen. Die Krämpfe haben 2 Tage angehalten. Ich dachte, dass das evtl. meine Tage sein könnten. Wenn man ohne SS den Zyklus weitergerechnet hätte, dann käme das hin.

Seitdem hatte ich keine Blutungen mehr. Ich warte auf meine Regel und es passiert gar nix.

Ich habe total fettige Haare und ziemlichen Haarausfall. Ich bin ziemlich fertig. Früher hatte ich langes dichtes Haar. Jetzt sind es echt nur noch ein paar Strähnen. War schon beim Friseur und hab mir ca. 10/15 cm abschneiden lassen, weil es wirklich nur noch strähnig ausgesehen hat. Die Friseuse sagte selber, dass sie maximal eine Stufe reinschneiden könnte, damit es fülliger aussieht - zu MEHR reicht es nicht mehr - zu wenig Haare.

Meine Haut ist superfettig. Vor allem im Gesicht, im Dekolltee und im oberen Rückenbereich. Habe scheußliche Pusteln die weh tun, aber kein Eiter enthalten.

Von der Stimmung bin ich zwischen total depri bis richtig aggressiv - was ich gar nicht von mir kenne. Bin deswegen schon zu einer Psychotherapeutin gegangen - die hat aber vorerst nur selten und sporadisch Termine.

Lust auf Sex - was ist das? Habe überhaupt keine Lust mehr auf Sex - irgenwie ist es auch anders als früher.

Meinen Job habe ich jetzt auch verloren, nachdem ich dem Arbeitgeber vom Ende meiner Schwangerschaft berichten musste. (Wurde gekündigt i.d Probezeit und dann wg. SS wieder eingestellt). Netterweise hat mir mein Arbeitgeber die Kündigung umgewandelt in einen 2-Monats-Arbeitsvertrag damit ich mir was neues suchen kann.
Wie soll ich in meiner Verfassung was Neues finden???? So wie ich auch im Moment aussehe. Supi

Die AS ist jetzt 6 Wochen her und ich fühle mich wie in einem luftleeren Raum!
Wenn ich dann lese, dass andere gleich Ihre Tage bekommen oder gleich wieder schwanger werden, könnte ich Kotzen vor Neid.
Warum ist bei mir alles so ätzend?

Ich will auch mit niemanden drüber reden? Eigentlich wäre es mir am liebsten gewesen, dass es niemand gewusst hätte. Weder von der SS noch von der FG. Aber mein ratschender Ehemann hat es überall rumerzählt und jetzt kann ich den Leuten nicht mehr ins Gesicht sehen. Mir wäre es lieber, keiner wüsste das.
Als die Blicke oder blöden Nachfragen... bzw. das peinliche Schweigen.
Alle in unserem Freundeskreis erwarten gerade das 2. Kind und ich hab nicht mal 1!

Ich habe das Gefühl ich bin steinalt mit meinem fast 35 Jahren. Ich will keine so alte Mutti sein!!!!! Und jetzt kann ich wieder von vorne anfangen und bangen und sehnsüchtig hoffen bald wieder schwanger zu werden und das nächste Kind nicht zu verlieren.

Ich fühl mich einfach nur noch als Versagerin.

Hat jemand einen Tip für mich?

M.






Mehr lesen

19. März 2008 um 15:06

Hi
du mit der haut,haaren stimmungsschankungen usw das liegt alles an deinen hormonen denk ich mal, wie gesagt die sind total durch einander dazu musst du erstmal das alles selbst verkraften ist ja in der zeit sehr sehr viel bei dir passiert

dein Mann brauch bestimmt jemand mit den er reden muss so hilft es ihm vielleicht besser damit umzugehen

besser vielleicht so, als wie bei mir reden nicht drüber tut voranderen so als wolle er in den nächsten nie ein kind haben, als wäre ich nie schwangergewesen

ich dück dir die daumen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2008 um 13:39

Hallo,
ich hatte auch eine Fehlgeburt im Januar, kann also Verstehen wie schlimm das für dich ist.

Ich habe nach der Ausschabung stark zugenommen, Haarausfall, starke Hautunreinheiten und ich könnte jede Sekunde heulen.
Mein Frauenarzt hatte den Verdacht dass ich was an der Schilddrüse habe und es stimmte. Und es ist so, dass bei einer Schilddrüsenerkrankung es oft zu Fehlgeburten kommen kann.

Muss ja nicht auf dich zutreffen, aber wer weiß schon

Drücke dir auf jeden fall die Daumen das es klappt und das die Menschen die dir wichtig sind zu die stehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2008 um 15:48

Oje
das ist echt hart alles auf einmal,haare gerade wir frauen leiden da doch und job weg das ist knüppeldicke...die fg ist sehr schlimm es kan sein das alles daher kommt evt spielen deine hormone verrrückt

ich wünsche die viel kraft hier die adresse von unserer hp wo frauen nach einer fg gleichgesinnte finden und sehen wie es dan weitergeht tips und tricks evt magst du zu uns kommen wir sind dort alle füreinander da wen wir weinen oder wen wir lachen


www.meinsternenkind.foren-city.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2008 um 16:11

Es ist schwer... aber es wird besser
Liebe M.

ich hatte direkt nach Neujahr meine AS. Es war eine ganz blöde Zeit, weil wir Weihnachten (8.SSW) unseren Familien die frohe Nachricht erzählt hatten und am 27.12. hatte ich dann Blutungen. Ich bin also zum Arzt, der direkt sagte, dass es nicht gut aussehe. Am nächsten Tag nochmal hin und er was unsicher also musste ich bis nach Silvester warten und dann war klar, dass es nichts mehr bringt. Wir waren am Boden zerstört. Und ich habe ganz schön durchgehangen, war aber trotzdem gewillt, es so schnell, wie möglich wieder zu versuchen.

Doch dann kam meine Periode nicht. Ich bin also zum Arzt der feststellte, dass ich tatsächlich keinen Eisprung hatte und das hat mich noch mal richtig runtergezogen. Doch vier Wochen später hatte ich meine Periode, allerdings nur sehr schwach. Mein Partner und ich haben dann beschlossen, einen Ovulationstest ztu verwenden und ich hatte dann auch das Gefühl, dass es geklappt hat. Seit Dienstag habe ich nun meine Mens und zwar schlimmer als jemals zuvor.

Das hat mich so umgehauen und ich fühle mich so leer. ZUm einen bin ich enttäuscht und zum anderen habe ich Angst, dass mein Körper einfach völlig durch den Wind ist. Ich kann nicht richtig schlafen, gehe bei der kleinsten Kleinigkeit in die Luft, bin lustlos im Büro und kann bei der geringsten emotionalen Sache losheulen. Als ich gerade Deinen Beitrag gelesen habe, habe ich mich wirklich wiedergefunden.

Trotzdem will ich versuchen Dir Mut zu machen. Ich selber gehe das so an, dass ich versuche, einfach nicht zu viel von mir zu erwarten. Das heißt, ich versuche einfach zu akzeptieren, dass ich gerade "heulig" bin. Oder kaum Lust habe zu arbeiten. Oder das mein Körper jetzt nicht richtig funktioniert. Es wird alles wieder besser werden, wenn es Zeit dafür ist. Ich bin generell viel zu ungeduldig und vielleicht muss ich einfach mal lernen, wie es ist mehr Geduld aufzubringen. Erst für mcih selbst und dann hoffentlich bald für mein Baby.

Mit den Haaren hatte ich das übrigens auch, allerdings in stark abgeschwächter Form. Was immer ich gemacht habe, sie sahen immer fettig aus. MIgräne hatte ich übrigens auch öfters, was ebenfalls nicht typisch für mich ist.

Alles in allem ein Zeichen, dass wir uns selber zuviel stressen. Daher: einfach mal gedanklich locker lassen und sich treiben lassen. Mach etwas, was Dich total entspannt. Den Klassiker Yoga oder geh schwimmen oder mach ein Puzzel. Komm zur Ruhe und sortiere Deine Gedanken und Gefühle erstmal, denn eins ist ganz sicher: es wird alles wieder besser werden. Versprochen!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2008 um 16:32

Kenne ich...
Hallo,
die extremen Stimmungsschwankungen kenne ich nur zu gut, nach der FG habe ich entweder nur geheult oder jeden angefaucht... auch die unreine Haut war bei mir ziemlich übel... Dein Körper macht einfach hormonell die totale Achterbahnfahrt und cool bleiben ist leichter gesagt, als getan aber man muss es einfach versuchen! Ich habe am letzten Tag meines Praktikums, von dem ich wusste, dass ich nicht übernommen werde, meine FG gehabt... solange ich schwanger war, habe ich mich aufs zuhause bleiben gefreut, aber jetzt hänge ich auch ziemlich durch! Es hört sich vielleicht blöd an, aber mir hat durch dieses Forum der Gedanke geholfen, dass ich damit nicht allein bin!
Und dein Mann hilft sich vielleicht durch drüber reden! Wenn er sich sehr über die SS gefreut hat, dann wollte er das bestimmt auch erzählen! Und kann jetzt die FG auch durch reden besser verarbeiten. Jeder geht anders damit um! Meiner ist leider der totale Verdränger, das war für mich genauso blöd...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen