Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Fehlgeburt 7ssw

Fehlgeburt 7ssw

24. August 2016 um 17:55 Letzte Antwort: 25. August 2016 um 20:49

Hallo zusammen, ich habe am Donnerstag Abend erfahren, dass ich schwanger bin durch zwei Tests.
Habe dann am Freitag morgen gleich beim Arzt angerufen weil für mich leider im Moment keine Schwangerschaft in frage kommt. Sie haben mir am Telefon dann direkt gesagt ich soll noch am selben Tag zu profamilia fahren und zu meiner Krankenkasse für die kostenpbeenahme da ich noch Azubi bin.
So weit so gut. Ich hätte dann am Montag den Termin beim Arzt, habe natürlich alle Unterlagen mitgenommen und sofort abgegeben. Bei dem Ultraschall sagte der Arzt mir dann, dass das Herz nicht schlägt und es eine Fehlgeburt sei.
Er hat mir sofort einen op Termin zur Ausschabung am Freitag gegeben und Blut abgenommen.
Jedoch finde ich nur Beiträge bei denen die Damen auf die Blutung warten sollen und die "kleine Geburt" hatten und nur zur not die op falls noch etwas in der Gebärmutter bleibt.
Ich hab keinerlei Informationen dazu bekommen, deshalb frage ich mich gerade ist die Operation wirklich notwendig? ich habe sehr große Angst, keine Schmerzen, keine Blutung, alles wie immer.

Ich danke jetzt schonmal für hilfreiche Antworten!

Mehr lesen

24. August 2016 um 18:11

Wehen
Und stimmt es, dass man nach der Ausschabung Wehen hat die ersten Stunden? Habe ich jetzt auch ziemlich oft gelesen, aber ich kann mir nicht vorstellen warum,

Gefällt mir
25. August 2016 um 12:56

Hängt von dir ab
Das kommt auf Deine psychische Verfassung an, ob Du schnell eine AS machen lässt oder auf einen natürlichen Abgang warten kannst. Ich wäre damals durchgedreht, wenn ich hätte warten müssen. Ich wollte auch, dass es möglichst schnell vorbei ist und habe deshalb eine AS machen lassen. Wenn ich allerdings jetzt wieder eine FG hätte, bin ich mir sicher, dass ich mich psychisch stark genug fühlen würde, um auf einen natürlichen Abgang warten zu können. Zumindest würde ich es versuchen und ich hätte auch keine Angst vor den Schmerzen. Damals konnte ich das auf keinen Fall! Die AS war körperlich nicht schlimm. Aber der Kopf braucht natürlich, um damit klarzukommen.

Gefällt mir
25. August 2016 um 13:00

Deine Entscheidung
Das tut mir sehr leid. Im Mai dieses Jahres hatte ich eine AS in der 10 Woche. In der 2. ss hat sich leider nichts entwickelt. Ich habe mich für einen natürlichen Abgang entschieden. Das hat ganze 4 Wochen gedauert. Das war natürlich die Hölle darauf zu warten, bis die Blutungen eintreten. Ich konnte einfach nicht abschließen damit, weil immer noch ein funken Hoffnung bestand. Von meiner Ärztin aus, war das ok darauf zu warten. Ich musste wöchentlich zur Kontrolle, damit keine Entzündungen entstehen.
Das musst du entscheiden, ob du solange warten kannst, immer mit diesem Gedanken...morgen, heute oder vllt morgen. Trotz allem, ich war stolz drauf, dass ich es durchgehalten habe und das mein Körper es alleine geregelt hat. Ich wünsche dir alles gute.
Die 2 FG war im November, seit dem üben wir wieder Fleißig, die Hoffnung wird nicht aufgegeben!

Gefällt mir
25. August 2016 um 13:07

Tut mir leid
Mir wurde eine Ausschabung empfohlen und ich war im Nachhinein sehr froh, sie machen lassen zu haben. Der Eingriff war schnell vorbei, außer der psychischen Schmerzen hatte ich keine Probleme. Ich hätte es auch nicht sehen wollen, starke Blutungen und mein totes Kind. 4 Wochen Warten wäre fur mich auch schrecklich gewesen. Nach 4 Wochen ist eine Freundin schon erneut schwanger gewesen. Eine Bekannte wollte auf den natürlichen Abgang warten, da kam es allerdings zu Komplikationen, da es Verwachsungen gab, die dann schwierig zu entfernen waren. Das ist aber wohl eher selten. Ich hatte übrigens auch Angst, dass es doch noch lebt, das wurde allerdings in der Klinik nochmals überprüft.

Gefällt mir
25. August 2016 um 20:49

Also
Ich wurde auch gleich ins kh geschickt.
Mein Arzt war ganz schrecklich...null Einfühlungsvermögen. Kein Verständnis. Keine Empathie.
Die Ärztin im kh war super. Meinte,Ausschabung oder Abwarten. Eigentlich sollte eine Blutung kommen,wenn nicht,dann müsste ich trotzdem zur op kommen.
Ich habe mich gleich für die op entschieden,weil ich nicht abwarten wollte,ob diese Blutung kommt,oder nicht.
Ich war so fertig mit den Nerven,wollte es schnell hinter mir haben und meine Ruhe haben.

Gefällt mir