Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Fehlgeburt 7 ssw Gespräche mit Partner

Fehlgeburt 7 ssw Gespräche mit Partner

2. Juli 2018 um 9:00

Hallo zusammen 🌈

Das ist gerade echt eine Zeit die man da durchmacht die ich NIEMANDEM wünsche. 😢
Allen die das hier lesen und ähnliches erleben , wünsche ich die Kraft und das Vertrauen in eine größere Macht. Mir hilft mein Glaube an Gott nicht ganz daran zu zerbrechen. 

Vorab:

Unser Knopf war ein absolutes Wunschkind 😍 Mein Freund freute sich soooo sehr. Ich kannte das so gar nicht von meinem ersten  Kind und dessen Vaters.Wir schwebten auf Wolke 7. Ich wollte aber noch warten bevor wir es jemandem sagen. Da ich schon älter bin und in einem kleinen Dorf lebe, hatte ich große Angst vor dem Getratsche......
Hatte dann vor 3 Wochen Blutungen in der 7 ssw..... Wollte es erst nicht wahr haben.... Mein Freund konnte damit nicht umgehen... Für ihn brach eine Welt zusammen..... Im kkh hieß es, entweder es hält oder es hält nicht........ Mein Frauenarzt bestätigte es dann mit der Blut Untersuchung. 
Ich bin momentan noch nicht in der Lage wieder zu arbeiten..... Hatte zuvor Viel Stress und Mobbing auf der Arbeit...... Die Gefühle schwimmen nur so von Traurigkeit zu Schuld Gefühlen........ Ein auf und ab..... 

Da ich eben noch krankgemeldet Zuhause  bin, kommen Fragen von außen warum..... 
Jetzt habe ich den Weg gefunden über die Fehlgeburt zu reden. Stoße auf Viel Verständnis von allen Seiten. Somit löst sich meine Sorge etwas auf dass viele es für nicht gut halten wenn ich in meinem Alter (44) noch ein Baby möchte. Das tut mir sehr gut darüber zu reden. Vor allem wenn man hört dass es Frauen in der eigenen Umgebung gibt die das auch schon erlebt haben. 

Mein "Problem " ist es nun, dass mein Freund sagt: " Als du schwanger warst, wolltest du es niemand sagen und jetzt erzählst du dass du das Kind verloren hast " ....... 
Er kann nur wenig darüber reden dass wir unseren Knopf verloren haben. Er hatte nur seiner Mom erzählt dass ich schwanger bin aber jetzt nicht gesagt dass ich das Baby verloren habe...... 

Ich fühle mich so...... Verzweifelt.... Oder ich weiß auch nicht....... Wie kann ich es ihm klar machen dass das eben meine Art ist es zu verarbeiten..... 
Ich liege doch nicht falsch wenn ich zu Anfang Sorge hatte und jetzt zur besseren Verarbeitung darüber reden möchte oder??????

Freue mich auf Austausch mit Menschen denen es vielleicht momentan so ähnlich geht 😥​​ oder die einen Tipp für mich haben 

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Schwanger trotz Periode
Von: kliowo
neu
|
1. Juli 2018 um 20:15
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook