Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Fehlgeburt 7 SSW

Fehlgeburt 7 SSW

29. Mai 2010 um 22:23

Hallo zusammen!
Ich habe gerade dieses Forum gefunden und mich angemeldet.
Ich möchte auch etwas loswerden, das mich sehr bedrückt. Wir versuchen seit ca. 1 Jahr unser zweites Kind zu bekommen. Endlich war der Test positiv, nachdem ich Hormone zur Unterstüzung des Eisprunges nehmen musste und Gelbkörperhormone. Es sah auch alles gut aus als ich beim Arzt war. In der gleichen Nacht hab ich aber eine leichte Blutung bekommen und bin am nächsten Tag wieder zum Arzt. Da hat man noch die Fruchtblase auf dem Ultraschall gesehen und ich war einigermaßen erleichtert. Am Nachmittag hat dann die Ärztin angerufen und mir gesagt, dass der Hcg-Wert gesunken ist.
Ich solle in 2 Tagen wieder zur Kontrolle. Und da hat sie mir gesagt, dass ich das Baby "abgehen" lassen muss. Auf dem Ultraschall war auch schon nichts mehr zu sehen. Ich war am Boden zerstört. Das Schlimme ist, dass der Abgang erst 10 Tage danach war.
Da bisher noch niemand was von der Schwangerschaft wußte, hab ich auch niemanden zum reden. Mein Mann ist zwar sehr lieb und er ist auch traurig, aber ich habe einfach das Gefühl, alles loswerden zu müssen!

Grüße aus Bayern
Tina

Mehr lesen

30. Mai 2010 um 16:36

Danke
Hallo Daphne
Danke für deine Antwort.
Es hat mir schon mal gut getan alles einfach zu schreiben.
Ich finde es auch so ungerecht. In der Arbeit hatte ich eine Zeit lang immer wieder mit Frauen zu tun, die ungewollt schwanger wurden und dann, so kam es mir vor, einfach mal so nebenbei abgetrieben haben. Einigen dieser Frauen ist immer wieder das gleiche Malheur passiert, aber man kann es ja wegmachen lassen..... Wenn ich nur daran denke werd ich wütend und neidisch auch. Ich heule mir die Augen aus, weil unser kleines Würmchen es nicht geschafft hat, und andere .....
Solche Gedanken machen mich auch fertig, ich weiß das es nicht richtig ist, aber wehren kann ich mich nicht dagegen.
Die Hoffnung werde ich bestimmt nicht aufgeben.
Nur die Trauer zulassen ist auch nicht so einfach. Ich will nicht, dass jemand was mitbekommt, auf der anderen Seite will ich drüber reden. Als vor kurzem mal wieder geweint hab, kam mein kleiner Sohn (2 3/4) und hat mir die Hand auf die Backe gelegt und gesagt: nicht weinen, Mama. Vor ihm will ich mich auch zusammenreißen. Er muss jetzt sowieso dauernd mit zum Arzt und kriegt alles mit. Er macht alles ganz toll mit und deshalb soll er dann nicht dauernd eine heulende Mama haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2010 um 20:03

Schrecklich...
liebe tina, tut mir echt leid, das dein sternchen nicht bleiben konnte. die natur ist einfach nicht gerecht.

erst recht nicht wenn du an so einer arbeit bist!!!!
das stell ich mir furchtbar vor. es gibt doch verhütungsmittel, aber wie du das schon sagst, egal, kann man ja wegmachen. da krieg ich echt ne krise!!!!!!

hab letztens gelesn in 2009 kamen etwas über 600 000 kinder zur welt, über 100 000 wurden abgetrieben, jedes 7. ABARTIG!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2010 um 20:21
In Antwort auf armina_12090654

Schrecklich...
liebe tina, tut mir echt leid, das dein sternchen nicht bleiben konnte. die natur ist einfach nicht gerecht.

erst recht nicht wenn du an so einer arbeit bist!!!!
das stell ich mir furchtbar vor. es gibt doch verhütungsmittel, aber wie du das schon sagst, egal, kann man ja wegmachen. da krieg ich echt ne krise!!!!!!

hab letztens gelesn in 2009 kamen etwas über 600 000 kinder zur welt, über 100 000 wurden abgetrieben, jedes 7. ABARTIG!!!!

Momentan
bin ich ja noch in Elternzeit. Und in direkten Kontakt komm ich mit diesen Damen auch nicht mehr, wenn ich wieder anfang.
Es hat mich ja schon aufgeregt, als ich unseren Sohn noch nicht hatte, aber als das mit dem sternchen passiert ist, ist mir das wieder eingefallen. und ich könnt mich immer noch darüber aufregen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam