Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Fehldiagnose!!!!!!!! Total geschockt

Fehldiagnose!!!!!!!! Total geschockt

20. April 2012 um 10:06

Hallo ihr Lieben...
Vielleicht habt ihr ja einen Rat für mich.
Bei mir wurde in der 6-7 SSW eine Blasenmole festgestellt. Dies haben mir 3 Ärzte ( alle aus dem selben Krankenhaus bestätigt.)
Nun war ich letzte Woche zur Ausschabung. Ich muss sagen das ich sehr darunter gelitten habe, denn irgendwie hatte ich mich auf das Baby schon gefreut.
Nun ja, nun war ich gestern wieder im Krankenhaus zur NAchuntersuchung uns zur Blutentnahme.
Da sagt mir ein anderer Arzt der letzte Woche nicht da war.
DAs sie Schwangerschaftsgewebe ausgeschabt haben und sich wohl, wenn man keine Ausschabung gemacht hätte, sich ganz normal ein Kind entwickelt hätte!
Ein Schock, ich dachte ich höre nicht richtig. Wie kann so was passieren. Können sich drei Ärzte so irren, oder hackt die eine Krähe der anderen kein Auge aus?
Ich bin so wütend und traurig...
Nach der NAkose letzte Woche hatte ich mich noch vergewissert und fragte die eine Ärtin ob wirklich alles so war wie mir die Ärzte das gesagt haben. Zum Verständnis für euch: eine Blasenmole ist, wenn sich zwar die Fruchthöle gebildet hat und sich auch das Ei eingenistet hat, sich aber nicht weiterentwickelt.
Die Ärztin bestätigte mir das und nun sagte mir der Arzt gestern das es keine Blasenmole war und es ihm leid tut.
Ich bin mit den nerven fix und fertig.
KAnn ich da per Anwalt gegen an gehen????
Ich hoffe auf eine Antwort von euch!
Danke.

Mehr lesen

20. April 2012 um 19:09

Wie bitte ?
Hallo,
erstmal tut es mir leid wie man mit dir umgeht.
So genau weiß ich auch nicht wie man sich in so einem Fall verhält, ich schreibe dir einfach mal was ich tun würde.
Als erstes sofort alle deine Unterlagen (Aufnahmebericht, OP-Bericht, ggf. Histologie Befund, sämtliche Ultraschallbilder, Entlassungsbericht......) anfordern ! Schau dir die OP-Einwilligung an die du vor der OP unterschrieben hast, ob der "Fehler" unter risiken aufgeführt ist. Dann schreibst du dir am besten den Sachverhalt noch auf wann wer welche Untersuchung gemacht hat. Ich würde dann bei der Ärztekammer, deines Bundeslandes anrufen und fragen ob sie wissen wie man sich in so einem Fall verhält und an wen du dich wenden kannst.
Viel Glück und lass mal hören was raus gekommen ist.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2012 um 19:35
In Antwort auf roxie_12844566

Wie bitte ?
Hallo,
erstmal tut es mir leid wie man mit dir umgeht.
So genau weiß ich auch nicht wie man sich in so einem Fall verhält, ich schreibe dir einfach mal was ich tun würde.
Als erstes sofort alle deine Unterlagen (Aufnahmebericht, OP-Bericht, ggf. Histologie Befund, sämtliche Ultraschallbilder, Entlassungsbericht......) anfordern ! Schau dir die OP-Einwilligung an die du vor der OP unterschrieben hast, ob der "Fehler" unter risiken aufgeführt ist. Dann schreibst du dir am besten den Sachverhalt noch auf wann wer welche Untersuchung gemacht hat. Ich würde dann bei der Ärztekammer, deines Bundeslandes anrufen und fragen ob sie wissen wie man sich in so einem Fall verhält und an wen du dich wenden kannst.
Viel Glück und lass mal hören was raus gekommen ist.
LG

Hallo,
da schließe ich mich vollkommen an. So solltest Du das nicht hinnehmen und ich würde das auch so machen wie hummelbee schreibt.
Wo ich Deinen Beitrag gelesen habe, fiel mir ein, dass es da vor längerer Zeit (meine FG war im Januar, also irgendwann glaub ich im Februar) schon mal jemanden gab, der so etwas schrieb. Also das ist ja wirklich unglaublich und ganz schrecklich, dass sowas überhaupt möglich ist!
Wenn Du Zeit hast, schau mal bei den älteren Beiträgen, vielleicht steht da noch was Hilfreiches drin!
Wünsche Dir auch viel Glück und auch mich würd interessieren, wies weitergegangen ist!
Liebe Grüße Alexandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2012 um 19:43
In Antwort auf alexandrah6

Hallo,
da schließe ich mich vollkommen an. So solltest Du das nicht hinnehmen und ich würde das auch so machen wie hummelbee schreibt.
Wo ich Deinen Beitrag gelesen habe, fiel mir ein, dass es da vor längerer Zeit (meine FG war im Januar, also irgendwann glaub ich im Februar) schon mal jemanden gab, der so etwas schrieb. Also das ist ja wirklich unglaublich und ganz schrecklich, dass sowas überhaupt möglich ist!
Wenn Du Zeit hast, schau mal bei den älteren Beiträgen, vielleicht steht da noch was Hilfreiches drin!
Wünsche Dir auch viel Glück und auch mich würd interessieren, wies weitergegangen ist!
Liebe Grüße Alexandra

Habe mal für Dich geschaut...
Das steht hier auf Seite 2, heißt "sniffMissverständnis der Ärzte!!Bin total fertig mit der Welt!!" Stehen zwar nicht so konkrete Antworten, aber vielleicht kannst Du über das Forum Kontakt aufnehmen, vielleicht konnte sie schon was in Erfahrung bringen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook