Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Famenita

Famenita

9. November 2014 um 14:52

Huhu,

hat von euch jemand Erfahrung im Hibbeln mit Famenita in der 2. Zyklushälfte?
Da ich seit 1,5 Jahren hibbele und nur 2mal ganz ganz kurz schwanger war und immer ziemliche Schmierblutung vor der Mens habe, hat meine Gyn mir jetzt Famenita 200mg zur vaginalen Anwendung abends in der 2. Zyklushälte verschrieben.
Wir probieren jetzt noch bis Ende des Jahres, sonst geht es für uns auch in die Kinderwunschklinik weil bei uns beiden was nicht stimmt (ich endo und PCO, mein Mann schlechtes Spermiogramm). Da es ja 2mal schon kurz geklappt hatte, werd ich jetzt dem Famenita vorher aber noch eine Chance geben.
Kennt es wer und kann was dazu sagen?
Liebe Grüße

Mehr lesen

9. November 2014 um 17:31

@ franzi
Hallo Franzi,

ich nehme auch seit ca. 6 Zyklen Famenita. Ich hab eigentlich einen ganz guten Progesteronspiegel, aber schaden kann zuviel Progesteron ja auch nicht

Famenita wird vaginal eingeführt und soll erst nach dem ES angewandt werden, sonst ist es wohl kontraproduktiv ist. Meine Erfahrungen sind:

- du bekommst davon Ausfluss, da sich das natürlich in gewisser Weise ja verflüssigt

- Tempi messen würde ich auch nicht mehr, da ich immer extrem hohe Tempis (und sehr lange auf hohem Niveau) bei Anwendung von Famenita hatte

- ich bin immer extrem Müde in der zweiten Zyklushälfte durch das Zeug

- Meine Mens verschiebt sich dadurch fast immer. Ich soll es 14 Tage nehmen (also bis ES+14) in 5 von 6 Fällen kam die Mens dann erst an ES+17, also drei Tage später als sonst, da eigentlich erst der Progesteronspiegel fallen muss, bis die Mens kommt. Allerdings ist das bei jedem anders. In meinem Fall war es sogar so, dass der ES im nächsten Zyklus schon viel früher war, da ja durch das Famenita die Mens erst an ES +17 eingesetzt hatte, allerdings die Eizellreifung schon an ES+14 (mein normaler Mensbeginn) begonnen hat. War dann an ZT10 da und schon ES (sonst bei ES+13), wobei die Schleimhaut mit 10mm recht dünn aufgebaut war. Würde das Zeug also nicht länger als nötig nehmen.

Ich hoffe das war einigermaßen verständlich.

Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2014 um 22:47
In Antwort auf lorien85

@ franzi
Hallo Franzi,

ich nehme auch seit ca. 6 Zyklen Famenita. Ich hab eigentlich einen ganz guten Progesteronspiegel, aber schaden kann zuviel Progesteron ja auch nicht

Famenita wird vaginal eingeführt und soll erst nach dem ES angewandt werden, sonst ist es wohl kontraproduktiv ist. Meine Erfahrungen sind:

- du bekommst davon Ausfluss, da sich das natürlich in gewisser Weise ja verflüssigt

- Tempi messen würde ich auch nicht mehr, da ich immer extrem hohe Tempis (und sehr lange auf hohem Niveau) bei Anwendung von Famenita hatte

- ich bin immer extrem Müde in der zweiten Zyklushälfte durch das Zeug

- Meine Mens verschiebt sich dadurch fast immer. Ich soll es 14 Tage nehmen (also bis ES+14) in 5 von 6 Fällen kam die Mens dann erst an ES+17, also drei Tage später als sonst, da eigentlich erst der Progesteronspiegel fallen muss, bis die Mens kommt. Allerdings ist das bei jedem anders. In meinem Fall war es sogar so, dass der ES im nächsten Zyklus schon viel früher war, da ja durch das Famenita die Mens erst an ES +17 eingesetzt hatte, allerdings die Eizellreifung schon an ES+14 (mein normaler Mensbeginn) begonnen hat. War dann an ZT10 da und schon ES (sonst bei ES+13), wobei die Schleimhaut mit 10mm recht dünn aufgebaut war. Würde das Zeug also nicht länger als nötig nehmen.

Ich hoffe das war einigermaßen verständlich.

Viel Glück!

Hi Franzi und Lorien
Habe auch Famenita genommen, auf Empfehlung meines FA. Meine Progesteronwerte waren gut, hatte aber auch immer Schmierblutungen 3-4 Tage vor der Mens.
Bei mir kam meine Periode durch die Famenita nicht, obwohl mein FA gesagt hatte, dass die auch mit Famenita kommen würde, weil die Dosis so niedrig war. Wenn sie nicht kommen würde, würde ich schwanger sein. Leider hatte er unrecht, Mens kam nicht, war aber auch nicht schwanger. Habe die Tabletten dann abgesetzt und 1-2 Tage später kam die Mens.
Es ist daher auf jeden Fall zu empfehlen, immer 2 Wochen nach ES einen SST zu machen, wenn sie positiv ist, Tabletten weiter nehmen, wenn negativ dann absetzen. So kommt die Periode auch nicht komplett durcheinander.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2014 um 9:36

OK
Ok, danke euch
Bei mir war es halt auch so, dass die Gyn sagte, die Mens käme trotzdem, aber ich hab das schon oft eher so gehört, wie ihr es auch beschreibt.
Werde es also so machen und an ES+14 testen und sonst absetzen. Momentan bin ich noch vor ES, schätze in 2 Tagen kann ich dann mit Famenita starten.

Danke und liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen