Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Famenita 100 mg

Famenita 100 mg

11. November 2018 um 9:20

Hallo zusammen,

mein Mann und ich versuchen seit fast 2 Jahren ein Kind zu bekommen. Bisher ohne Erfolg. Ich habe bereits ein Kind. (Nicht von ihm) Er hat sich testen lassen - das Ergebnis ist mehr als gut. Also hat man bei mir Tests gemacht. Ich habe seit 1,5 Jahren einen unregelmäßigen, eher kurzen Zyklus. War bei FA, beim Heilpraktiker und jetzt in der KW-KLINIK. Bei der KW-KLINIK wurde festgestellt, dass ich für mein junges Alter ein ungewöhnlich niedrige Produktion von neuen Eizellen habe und somit vmtl schon un 4-5 Jahren in die vorzeitigen Wechseljahre kommen werde. Die Eileiter wurden auf Durchgängigkeit geprüft mit einer Zuckerlösung. Ging schnell, ohne Narkose. Ergebnis war leicht erschwert durchgängig. Der Arzt hat es aber freigespült und gemeint, jetzt wäre es perfekt. Die Eizelle war an diesem Tag kurz vorm platzen (ZT9!!!) Ich hab dann eine Spritze bekommen zum Eisprung auslösen und sollte dann an dem Tag und am Folgetag GV haben, danach dann mit Famenita 100 mg 3x tägl vaginal anfangen 2 Wochen lang, dann SSW-Test. Der Test war negativ Periode ist noch nicht da. Mit Famentia hab ich vor 2 Tagen aufgehört.
Gestern abend hatte ich heftige Bauchkrämpfe und mir war übel. (Fast wie bei Wehen) Heute früh wieder, aber etwas schwächer. Am Montag muss ich in der KW-KLINIK anrufen und Bescheid geben. Dann werde uch erfahren wie es weiter geht.
Nun meine Frage, hat jemand ähnliches durchgemacht? Wann hat es mit einer SSW geklappt? Sind diese Krämpfe normal?
 Liebe Grüße,
Ally

 

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Eiweis und Blut im Urin sowohl schmerzen
Von: user15794
neu
|
10. November 2018 um 17:05
Noch mehr Inspiration?
pinterest