Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Faktor v und schilddrüsenunterfunktion

Faktor v und schilddrüsenunterfunktion

14. Mai 2012 um 20:58 Letzte Antwort: 15. Mai 2012 um 13:22

hallo erst mal!
Gibt es jemand hier der das selbe hat und nach mehr fehlgeburten entlich glück hatte.habe schon einen sohn wünsche mir aber so sehr für ihn ein geschwisterchen.letzten sahen sie noch nicht in kh war vl so früh wollte gleichheparin haben aber sie meinte erst wenn man eine schwangerschaft erkennt hatte aber einen bluttest der hcg wert hatte habe angst das sie mir es zu spät geben und wieder alles vorbei ist wie schon die anderen 6 male.morgen habe ich den termin im kh habe so angst spiele vor meinen mann und schwester und meinen sohn die harte bin es aber nicht wenn ich allein bin kommen mir nur die tränen.

Mehr lesen

14. Mai 2012 um 22:45

Hallo
Weis zwar nicht was faktor v heist aber komm doch in unsere gruppe,wir sind die schilddrüsengruppe
Hier ist der link

http://m.gofeminin.de/forum/matern1/__f188715_matern1--star-Die-Schildis-hibbeln-star.html

Tut mir echt leid für dich das du schon so viele fehlgeburten hattest

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Mai 2012 um 8:16


Hey, ich habe eine Unterfunktion und auvh eine Gerrinnungsstörung. Ich muss seit dem Eisprung Clexane 40 mg spritzen, monatlich zur Transfusionsmedizin um die Werte checken zu lassen und regelmässig zur Schilddrüsenkontrolle. Ich habe zwei gesunde Kinder 9/7 jahre, dann drei FG und bin jetzt in der 14. Woche Schwanger und alles sieht super aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Mai 2012 um 13:22

Ich
habe auch eine SChilddrüsenunterfunktion, hatte auch schon 2 FG. Jetzt bin ich aktuell wieder schwanger mit nem Mädel und bekomm jetzt halt regelmäßig Schilddrüsentabletten und bin schon in der 27. SSW. Ich denke wenn man die Schilddrüsen gut eingestellt hat, dürfte sie kein Problem für eine SS darstellen. Meine FG schieb ich allerdings auch auf diese Erkrankung, weil ich es damals noch nicht wusste.
Bzgl des FAktor V Leidens, ich bin zum Glück negativ, kenn aber 2 Frauen die es haben und auch aufgrund dessen FG und ne Totgeburt hatten. Aber wenn man es weiß und was dagegen unternehmen kann, dann stellt dies auch kein Problem mehr dar. Beide Frauen haben weitere Kinder problemlos bekommen, sie mussten sich halt täglich spritzen während den SS. Aber sei froh und dankbar, dass es rausgefunden worden ist, weil dann kann man was unternehmen und die Erkrankungen stellen dann auch kein Hindernis oder GEfahr für ne weitere SS dar!!!!
Ich war damals dankbar, dass etwas gefunden worden ist bei mir, wo man mir helfen konnte und bin dann sehr zuversichtlich in die jetzige SS gestartet!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook