Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / FA will keinen Bluttest machen, vor Ausbleiben der Periode....

FA will keinen Bluttest machen, vor Ausbleiben der Periode....

2. Juli 2011 um 11:14

Hey ihr lieben!

Habe mich gerade angemeldet und schreibe hier das erste Mal

Ich habe das Gefühl, schwanger zu sein...
am 11.6. hatte ich zum letzten Mal meine Tage, am 26.6. (Tag des Eisprungs) hatte ich GV.. ohne Verhütung.. es war nicht so ganz freiwillig..
nun habe ich ein ganz mulmiges Gefühl.. irgendeine Intuition sagt mir, dass ich nun schwanger bin.. wohlwissend, dass diese typischen Anzeichen einer SS die dazukommen auch nur Einbildung sein können....

Egal... fakt ist, dass ich so schnell wie möglich wissen möchte, was Sache ist -.-

Mein FA will einen Bluttest erst machen, wenn die Periode überfällig ist, das wäre nun noch eine Woche hin.. so lange kann und möchte ich nicht mehr warten. Außerdem habe ich erfahren, dass der Bluttest eben schon viel früher Auskuft geben kann..

Denkt ihr, ich kann für den Bluttest einfach zu einem anderen FA gehen, der ihn macht?? (Sonst bin ich nämlich mit meinem FA seehr zufrieden)...

Würde mir für Di Abend irgendwo einen Termin geben lassen... Sonntags die Woche davor war quasi dann die Zeugung...

Was meint ihr???

Wäre für Antworten sehr dankbar!!!! :-* Liebe Grüße

Mehr lesen

2. Juli 2011 um 12:53

Unnötige Tests
verursachen unnötige Kosten... und kosten unnötig Zeit!

Und "so ein Gefühl" ist sicher keine Indikation für einen Bluttest.

Ich musste kürzlich bei meiner Frauenärztin trotz Termin länger warten, weil sich eine Andere als "Notfall mit Bauchschmerzen" angemeldet hatte. Ald sie dann an der Anmeldung neben mir stand habe ich mitbekommen wie sie zugegeben hat, dass sie eigentlich keine Schmerzen hat aber "das Gefühl, schwanger zu sein" und deshalb zur Ärztin möchte mit Ultraschall usw.

Die Helferinnen waren natürlich zu recht angesäuert - und ich auch!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2011 um 13:03

Ok....
ich hab nochmal genauer gelesen und du schreibst, dass der GV "nicht ganz freiwillig" war und in deinem Profil hab ich gesehen, dass du erst 17 bist.

Tut mir leid, wenn meine erste Antwort etwas schroff war - du machst dir natürlich große Sorgen...

Trotzdem ändert das nichts daran, dass dir ein Bluttest zu diesem Zeitpunkt nicht weiterhelfen wird.

So schwer es auch ist - du wirst einfach noch ein wenig warten müssen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2011 um 13:46

O.O
warum ich das so früh wissen möchte??

mit 30+ und Lebenspartner sind die Umstände halt andere, da kann man eher warten...

Möchte nochmal erwähnen, dass ich 17 bin, nächstes Jahr Abitur mache und aus einem Elternhaus kommen wo allein schon aus religiösen Gründen Sex vor der Ehe eine Todsünde ist!!!

Sprich: Ich kann mit keinem aus meinem Umfeld reden und dreh halb durch. Ich könnte das Kind nie nie niemals bekommen, obwohl so eine Mutter (ob 17 oder 30) ja wahnsinnige Gefühle entwickelt und auch ich deshalb das kleine Ding abgöttisch lieben würde....

Es ist alles eine mittlere bis schwere- sehr schewere Katastrophe!

Ich spiele mit dem Gedanken, mich umzubringen, bevor es ein anderer tut...

Ist einfach ein Scheißsystem in dem ich aufgewachsen bin und nichts à la glücklicher Paarbeziehung, die ihre Liebe nun mit einem Kind krönt und es kaum abwarten kann, ob es diesmal geklappt hat... (nicht auf dich bezogen!- allgemein gesagt..)

Sorry, aber das musste ich jetzt einfach sagen! bin unendlich verzweifelt!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2011 um 13:49
In Antwort auf agape_12709385

Ok....
ich hab nochmal genauer gelesen und du schreibst, dass der GV "nicht ganz freiwillig" war und in deinem Profil hab ich gesehen, dass du erst 17 bist.

Tut mir leid, wenn meine erste Antwort etwas schroff war - du machst dir natürlich große Sorgen...

Trotzdem ändert das nichts daran, dass dir ein Bluttest zu diesem Zeitpunkt nicht weiterhelfen wird.

So schwer es auch ist - du wirst einfach noch ein wenig warten müssen!

Danke...
für deinen Nachtrag, xurmel! Ich werde wohl wirklich noch warten müssen... ca noch eine Woche +/- .. irgendwie werde ich das schon schaffen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2011 um 13:58

Danke...
für deine Antwort...

Hmm... das der praktisch erst in der 5/6. SSW angeschlagen hat?! wow...

Ist aber denke ich nicht unbedingt die Regel.. wie viel hast du für den Bluttest gezahlt??

Kann natürlich wirklich sein, dass ich mir meine Psyche einen Streich spielt.. aber ich muss eben wissen, was dahintersteckt... die Ängste vor meinem Umfeld sind nämlich berechtigt

meine Mutter ist Gynäkologin und hat mich auch schon darauf angesprochen- erst aus Scherz, dann fast mit purem Hass- ob es sein kann, dass ich schwanger bin... Wenn die jetzt merkt, dass meine Tage ausbleiben (die rechnet da kontrollmäßig immer sehr genau mit) dann bin ich erledigt..

aber.. ihr habt Recht... bis zum Tag der Periode, da werde ich warten,... aber dann muss der Test sein.. mein FA hatte es mir ja so gesagt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2011 um 15:39

Was heißt denn,
der Sex war "nicht ganz Freiwillig"?! War es eine Vergewaltigung?Such dir in deinem realen Leben jemanden zum reden, es gibt Frauenberatungsstellen, die auch evt. Frauenärzte an der Hand haben, die schneller helfen können. Ich wünsch dir alles gute und such dir Hilfe!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2011 um 10:15


Hallo ihr Lieben!


Danke für eure Unterstützung in dieser schweren Zeit bis zum Schwangerschaftstest!!!

Es ist nun schon etwas Zeit vergangen und ich wollte mal schreiben, wie es jetzt weiter gegangen ist..

Vor vier Tagen war es endlich soweit... der
SSTest war positiv... Eindeutig.. es erschein sofort der zweite Strich im Ergebnisfenster...
Egal, wie die Umstände sind.. ich war in diesem Moment seit langem mal wieder so glücklich wie noch nie zuvor... :'-)

Ich glaube dieses Gefühl kann man nur beschreiben, wenn man es schon selbst erlebt hat... unglaublich!!

Meine Periode ist jetzt nachwievor überfällig.. Bloß war ein weiterer Test heute und gestern negativ... Ich weiß nicht mehr wo mir der Kopf steht...

geht jetzt die Ungewissheit wieder los??

Hatte in der Zwischenzeit allerdings keine Blutungen "in denen" das Kind mir hätte abgehen können....

Ich weiß nicht weiter.. es ist echt grausam... Würde alles tun, um sofort zu einem Arzt zu gehen... und mir 100% Gewissheit verschaffen zu lassen...

Aber in die Ambulanz von nem Krankenhaus kann ich mir sowas ja nicht gehen...??!!
Scheiß Situation! heute ist Samstag..
Samstag morgen!!

Montag rufe ich gleich meinen Arzt an... Ich hoffe, dass die meine Situation verstehen und mich nicht nochmal ne Woche für nen Termin warten lassen...

Ich war irgendwie so glücklich, dass es da etwas Lebensdes in mir gab- das hat mir unheimlichen Halt gegeben... mein Umfelt war mir in dieser Situation so total egal...

Vielleicht war ich zu schlecht... und mein Kind wollte nicht bei mir bleiben... mir kommen diese groteskten Gedanken..
Ich bin schon wieder total fertig!


LG bity

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2011 um 14:05

Hey !

Also ich bin zwei Tage überfällig- ich weiß das heißt nichts.. Aber meine Tage habe in letzter Zeit immer ziemlich regelmäßig bekommen... außerdem habe ich ein paar Tage vorher immer bestimmte Anzeichen an mir wahrnehmen können, bei denen ich wusste, dass es bald soweit ist.... diesmal: nichts!

Stattdessen merke ich eben, dass sich irgendwie etwas tut- vorallem hab ich ein ziemliches Ziehen/ Schmerzen in der Brust, aber auch im unteren Rückenbereich...
und ich weine sehr, sehr viel, wegen Kleinigkeiten, im Gegensatz dazu bin ich aber auch sehr oft viel besser gelaunt als sonst...

Der positive Frühtest war von ClearBlue die beiden negativen Tests von heute und gestern waren irgendwelche NoName Dinger.. noch nie gehört... Vielleicht sind die einfach schrott??!!

Lg bity

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2011 um 14:20


jaaa, so werd ichs machen... die zwei Tage

gehen auch noch rum Werde dann

berichten, wie es war!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2011 um 11:58


Hallo ihr!


Ich brauche dringends eure Hilfe!!!
Bin sehr beunrugigt!!

Habe nochmals nachgerechet, meine Periode war sieben Tage überfällig.. am Fälligkeitsdatum und ein Tag davor habe ich zwei positive Tests gemacht...

Gestern hatte ich berichtet über zwei negative Tests... gestern und vorgestern...

Heute morgen habe ich wehenartige Krämpfe im Unterleib bekommen... eine solche Art Schmerzen, wie ich sie noch nie irgendwie gehabt habe!!

Es kamen sehr sehr sehr starke Blutungen...

Für mich ist klar, was das bedeutet...

Und ich bin am Boden zerstört!!!!!!

Denkt ihr, ich kann oder muss sogar noch in die gynäkol. Ambulanz?? Schließlich ist SOnntag heute... Die Schmerzen halten an und sind so stark... kommmen intervallartig...

Allein weil ich wissen will was jetzt war und wie es weiter geht, habe ich das dringende Bedürfnis in die Klinik zu fahren... natürlich auch wegen der Schmerzen...

Wäre jetzt also Mitten in der 6. Woche...

Will nur nicht übertrieben reagieren und irgendeinen Arzt an einem Sonntag nerven.. aber ich weiß gerade einfach nicht weiter...

Was meint ihr??? Bitte gebt mir einfach eure Meinung und sagt was ihr denkt!!!!!!







Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2011 um 14:06


oO ich wünsche dir alles erdenklich gute ich hoffe das du schon im KH bist...
du hast ja leider nicht geschrieben wie deine Blutugen waren hellrosa oder dunkler... vllt sind es ja nur zwischenblutungen... allerdings ist das mit den ganzen positiven und negativen Tests ein wenig komisch... drücke dir trotzdem ganz dolle die daumen das alles gut wird...

meld dich sobald du wieder da bist....

Däumchen sind gedrückt

LG Falyinn & Baby inside

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2011 um 20:05

Danke..
... dass ihr mir so lieb immer geschriben habt!!!

Das hat mir wirklich so sehr gehofen zu wissen, dass ich nicht alleine bin..

Ich bin heute ins Krankenhaus gegangen. Meinen Eltern sagte ich, ich bin etwas Fahrrad fahren.. Sie ahnen nichts...
In der gynäkologischen Ambulanz empfing mich eine ganz liebe Ärztin, die mich untersuchte... Sie machte eine viertel Stunde lang Unltrallschall um nach meinem Schatz zu suchen...immer wieder hielt sie dabei mein Bein mit der einen Hand ganz fest. irgendwann hat sie es aufgegeben...
Sie wollte noch einen SS-Test machen, um die Diagnose "fertig gestellt" zu haben... mein Baby rechtlich als tot erklären zu können...
Das tat so weh.. natürlich war der Test wieder negativ... wo er doch noch vor so kurzer Zeit positiv war... und ich- trotz alle Welt gegen mich- so glücklich wie noch nie in meinem Leben war...
Etwas da in mir, das mich liebt... einfach so.. seine Mama, mich.. und in mir wachsen möchte...

Am liebsten würde ich losheulen, aber es sind keine Tränen mehr da.. Es fühlt sich so so so so schrecklich an, sodass ich es gar nicht beschreiben kann.

Und mir wird es zuviel,... das ich dieses Sache mit meinen 17. Jahren alleine rumschleppe.. vor einem Jahr hatte ich schonmal eine Scheinschwanger... durchlebte eine ganz intensive Zeit des Glücks und der Auf und AB der Gefühle.... Als mir auf eine sehr rabiate Art meiner Psychiaterin klar gemacht wurde, dass es da kein Kind gibt, bin ich fast gestorben....
Es war doch SO real... so real, dass ich sogar meinen Freundinnen und meinen Eltern erzählt habe, ich sei schwanger!!!


Und diesmal... war es eine wirkliche Schwangerschaft.. und ich sterbe schon wieder...
es ist alles so grau- ich möchte nicht mehr leben..

und die einzige mit der ich reden könnte, ist meine Ärztin (Psychiaterin). bei der ich allerdings große Angst habe, dass sie mir nicht glauben kann, nachdem ich letztes Jahr ja "nur" Scheinschwanger war... Sie fühlt sich immernoch belogen und misstraut mir, was mir sehr zu schaffen macht..

Als ich Sie letztens aus lauter Verzweiflung anrief und sagte, ich sei schwanger (brachte ihr sogar den positiven Test vorbei) anders hätte sie mir gar nicht geglaubt.. hat sie es erstmal als Wunschvorstellung bezeichnet und mich als unglaubwürdig eingestuft, nach der Sache von letztem Jahr... wenn ich ihr jetzt von meinem Verlust erzähle, werde ich keine wirkliche Hilfe bekommen... dabei ist sie wie eine Mutter für mich.. ich kann mit ihr über alles reden.

Am liebsten würde ich sie jetzt anrufen.. sagen, dass es mir schlechter geht denn je... dass ich nicht mehr leben kann.. endgültig..

Aber es ist SOnntag... ich will keinen stören.. dabei hab ich ihne Handynummer für Notfälle... habe ihr schon eine SMS geschrieben, aber sie hat noch nicht geantwortet...

Das jetzt erstmal... sorry für das viele Gerede... ich musste einfach mschreiben... Ihr bedeutet mir gerade so viel... einfach etwas aussenstehendes, das mir hilft...solange ich in der realen Welt leider noch auf der Suche bin...

DANKE euch!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club