Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Extremer Kinderwunsch mit 21...phasenweise normal?!

Extremer Kinderwunsch mit 21...phasenweise normal?!

11. Oktober 2009 um 1:27 Letzte Antwort: 11. Oktober 2009 um 12:20


Huhu ihr Kugelbäucheich habe ein Problem und zwar wünsche ich mir immer Phasenweise sehr doll ein Kind,klingt jetzt wahrscheinlich etwas dumm,aber es ist wirklich so,seitdem ich 18 Jahre bin läuft das schon so.Es gibt keinen besonderes Anlass für diese Phasen,klar wenn jemand in meinem Umfeld schwanger ist beeinflusst mich das schon aber ich würde behaupten es ist jetzt nicht direkt Neid oder dieses Gefühl von "ich will auch".
Ich bin bereits verheiratet seitdem ich 18 bin und es läuft prima mit meinem Mann,er ist Informatik-Student und hat noch ein Jahr bis zum beenden des Studiums und ich mache eine Ausbildung zur Sozial Pädagogischen Assistentin,die ich im Sommer beenden werde.Im Alter von 17-19 habe ich in einer Kinderkrippe gearbeitet,erst habe ich dort ein Praktikum gemacht und dann ein FSJ und dort habe ich schon gemerkt das mein Kinderwunsch sehr ausgeprägt ist.
Natürlich ist es was anderes ein Kind 24 Stunden bei sich zu haben,als 8 Stunden im Kindergarten,keine Frage.
Wenn ich ehrlich bin weiß ich nicht ob ich mich für ein Kind bereit fühle ( ganz abgesehen davon würde ich erst mit der Umsetzung anfangen wenn ich wenigstens meine Ausbildung erfolgreich abschließe.Manchmal denke ich warum nicht,machmal denke ich arbeite doch lieber noch und genieße dein Leben.Dazu muss ich sagen ich gehe wenns hoch kommt alle vier Monate mal feiern,ich mag es zwar ab und zu aber ich arbeite oft am Wochenende und wenn ich dann mal frei habe,genieße ich den Tag lieber mit Kino oder sowas.Jeder der mich mit einem Kind sieht,wirklich jeder sagt mir du wirst eine ganz tolle Mutter sein und ich glaube die Meisten meinen es wirklich wie sie sagen und sagen dies nicht nur aus Freundlichkeit.Natürlich müsste sich die finanzielle Situation erst ändern,aber ich meine wenn mein Mann arbeiten geht verdient er ja gar nicht schlecht,aber ich habe nicht umsonst meine Ausbildung gemacht,das war immer mein Traum sogar noch höher zu arbeiten,Sozialpädagogik zu studieren oder Erzieherin zu werden.Ich weiß es eben nicht.Natürlich kommt jetzt aber du musst deinem Kind doch was bieten,ja klar muss ich das und ich empfinde das finanzielle auch als sehr wichtig aber was mich noch mehr beschäftigt ist BIN ICH WIRKLICH BEREIT FÜR MEIN KIND??????????
Mein Mann ist da relativ neutral,er möchte allerdings für seine Familie sogrne,ist ja irgendwie klar,klar abgemacht haben wir das wir erstmal beide unserer Berufe erlernen/ich Ausbildung - er Studium.
Wie ist es denn wenn ich z.b 1 Jahr in dem Beruf arbeite?Nach wann kriegt man einen festen Vertrag?Weil da hätte ich ja auch iwie die Möglichkeit Elterngeld zu bekommen oder nicht?
Naja ich versuche alles abzuwegen,mein Wunsch ist wirklich stark,aber im moment ist die Vernunft irgendwie größer.

Wie war das bei euch?fühlt man sich überhaupt irgendwann reif für ein Kind?

MFG

Mehr lesen

11. Oktober 2009 um 11:11

Hi
Kann dich gut verstehen! Mir erging es sehr ähnlich wie dir. Mein Wunsch nach einem Kind war /ist immer sehr groß. Wir haben dann aber gewartet bis mein Mann sein Studium abgeschlossen hatte und bis ich nen unbefristeten Arbeitsvertrag (als Erzieherin) hatte. Das hat bei mir 3 Jahre gedauert.
Bin jetzt in der 10. Woche schwanger. Und das Gefühl ob ich bereit bin für ein Kind oder nicht verschwandt erst dann schlagartig als ich den positiven Schwangerschaftstest in den Händen hielt. Bin mir jetzt 100% sicher!
Lis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Oktober 2009 um 12:20


Hallo liebe Jihaa!!

Also ich kann dich sehr gut verstehen, da ich in etwa in der gleichen Situation bin wie du!!!

Ich bin zwar nicht verheiratet aber schon fast 5,5 Jahre mit meinem Freund zusammen!

Auch ich wünsche mir ein KInd seit dem ich 17 bin !

Aber es gelingt mir immernoch wieder realistisch zu denken und zu warten!!!

Ich habe auch die Sozialassitentinausbildung erfolgreich abgeschlossen!!!

Aber leider ist es so, dass man damit eben nur eine Assistentin ist!!

Du kannst damit keine eigene Gruppe leiten...du bekommst weniger Geld...und bist eben nur Aushilfskraft!!!

ich würde dir empfehlen die Erzieherausbildung noch abzuschließen!!!

Dann hast du wirklich ne gute Ausbildung in der Tasche und kannst deinem Baby später was bieten!!!

Ich bin jetzt im 2. Erzieherausbildungsjahr und bin sehr froh, dass ich mich nicht schon vorher dazu hinreißen lassen hab ein Baby zu bekommen!!!

Ich hoffe ich bekommen nach meiner Ausbildung gleich Arbeit und dann nach 1-2 Jahren kann man dann ganz entspannt mit ruhigem Gewissen ein Baby bekommen!

Auch die finanzielle Situation deines Mannes ist noch nicht fest!!

Man macht es sich ja irgendwie nur unnöptig schwer damit!

du wirst sehen...die Ausbildungsjahre vergehen wie im Flug!!!

Ich dachte auch immer das halte ich nicht durch!!

Aber es geht!!

und ich bin stolz auf mich so vernünftig gehandelt zu haben!!!

und die Ausbildung neben Baby zu haben ist sicherlich kein Zuckerschlecken!!!

und man möchte ja auch einfach 100% für sein Kind da sein!!!

Und wenn du das alles erstmal erreicht hast, dann fühlst du dich auch sicher ganz bereit ein KInd zu bekommen!!

Ich wünsche dir, dass du die richtige Entscheidung für dich triffst!!

LG Anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook