Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Extrem schlechtes SG, kann mir jemand Hoffnung machen

Extrem schlechtes SG, kann mir jemand Hoffnung machen

31. August 2007 um 8:30

Hallo,

nun hab ich mich auch hier angemeldet, weil ich einfach Frauen suche, denen es genauso geht wie mir. Bin 2005 mit meinem Mann zusammen gekommen. Als ich hörte, dass er sich in seiner ersten Ehe hat sterilisieren lassen, bin ich aus allen Wolken gefallen. Ich werde sowas nie verstehen, vor allem wenn man nur ein Kind hat. Er hat mir dann aber erzählt, dass man das wieder rückgängig machen kann,...ja...kann man ja auch...aber leider scheint das nicht die Lösung des Problems:

Also, mein Lebensgefährte at sich nun also im März 2007 unters Messer begeben. Der Professor meinte, dass alles ganz gut geklappt hat, allerdings nur auf einer Seite. bei der Frage ob es zum Kinderkriegen reicht, hat er nur gelacht und gefragt was ich mit 23 Millionen Spermien anfangen will....Nu weiß ich was ich will: Ich will das die sich auch bewegen!

Erstes SG im Juli ( also 5 Monate nach Refi) mit niederschmetterndem Ergebniss:

Anzahl: 23. Mill ( so weit so gut)
Gesamtmotilität: 10% (heul)

Und diese 10% schwimmen noch nicht mal gerade aus, die strampeln nur an einer Stelle rum. Also wirklich 0% die sich vorwärz bewegen. Ich frag mich nur, was mit den restlichen 90% ist. Wenn die Tot wären, müsste das nicht irgendwo im Bericht auftauchen. Versteh ich alles nicht.

Dann sind gerade mal 44% normal geformt, 33% haben Fehlbildungen am Kopf (das macht mir Angst, ist da nicht das Erbgut drinne?) und 20% haben Fehlbildungen am Schwanz (wie schön, dass wenigstens 10% davon ihn wenigstens noch hin und her bewegen können!!)

Ach Gott, ich bin so verzweifelt. Nun hab ich ihm eine Vitaminkur verordnet, mit Orthomol fertil und einem Extrakt aus der Rinde der französischen Pinie (die Studie ist zwar nicht wissenschaftlich, aber beim Versuch hat sich die Qualität um 99% verbessert.

Hatte jemand von euch ein ähnlich schlechtes SG, ist vielleicht trotzdem schwanger geworden oder beim 2. SG hat sich einiges verbessert?

Mehr lesen

31. August 2007 um 8:43

Hallo
mein mann hat zwar kein schlechtes SG, aber was ich nicht verstehe hat der arzt euch nicht gesagt wie es mit dem kinder kriegen aussieht? aber ich persönlich finde 23 Mio spermien wenig. bei meinem mann sind es einmal 152 mio gewesen und beim zweiten mal 183 mio.
aber ich weiß zum beispiel von einem gutem bekannten das er absolut zeugungsunfähig ist. so haben es zumindest 2 Ärzte gesagt und er hat es schriftlich daheim. siehe da er hat 2 ganz liebe töchter und die sind laut Test auch von ihm (er konnte es einfach nicht glauben).
tja soviel dazu

wünsche dir noch viel glück das es doch noch besser wird und das du schwanger wirst.

lg nadine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2007 um 9:03
In Antwort auf eppie_12874323

Hallo
mein mann hat zwar kein schlechtes SG, aber was ich nicht verstehe hat der arzt euch nicht gesagt wie es mit dem kinder kriegen aussieht? aber ich persönlich finde 23 Mio spermien wenig. bei meinem mann sind es einmal 152 mio gewesen und beim zweiten mal 183 mio.
aber ich weiß zum beispiel von einem gutem bekannten das er absolut zeugungsunfähig ist. so haben es zumindest 2 Ärzte gesagt und er hat es schriftlich daheim. siehe da er hat 2 ganz liebe töchter und die sind laut Test auch von ihm (er konnte es einfach nicht glauben).
tja soviel dazu

wünsche dir noch viel glück das es doch noch besser wird und das du schwanger wirst.

lg nadine

Doch...
klar hat er was gesagt: Statistisch gesehen stehen die Chancen sehr schlecht für eine Spontanschwangerschaft (ich denke das soll die auf natürlichem Wege sein, oder was soll das heißen?) Er hat uns natürlich auch sofort die künstliche Befruchtung ans Herz gelegt. Aber ich denke dafür sind ein paar Moate des Versuchens nocht ein bisschen zu früh. Natürlich sind 23. Millionen wenig, aber der Arzt meinte, dass das ausreichend ist. Und nach ner Refertilisierung ist das vielleicht schon ganz gut. Ich weoß einfach zu wenig, deswegen suche ich hier ja auch Antworten und Hoffnungsschimmer. Und dein Bekannter wäre ja so ein Hoffnungsschimmer!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2007 um 9:21
In Antwort auf vreni_12330947

Doch...
klar hat er was gesagt: Statistisch gesehen stehen die Chancen sehr schlecht für eine Spontanschwangerschaft (ich denke das soll die auf natürlichem Wege sein, oder was soll das heißen?) Er hat uns natürlich auch sofort die künstliche Befruchtung ans Herz gelegt. Aber ich denke dafür sind ein paar Moate des Versuchens nocht ein bisschen zu früh. Natürlich sind 23. Millionen wenig, aber der Arzt meinte, dass das ausreichend ist. Und nach ner Refertilisierung ist das vielleicht schon ganz gut. Ich weoß einfach zu wenig, deswegen suche ich hier ja auch Antworten und Hoffnungsschimmer. Und dein Bekannter wäre ja so ein Hoffnungsschimmer!

Mutmach
Hier bin ich .

Unter 20 Millionen erst gilt man als unfruchtbar. Klar, 23 sind nicht viel, aber jedes SG ist anders! Und es ist bei Männern öfter so, dass von der reinen Anzahl her nur wenige Schwimmer topfit sind.

Und jetzt kommt mein Beispiel: Mein Herzallerliebster hatte beim ersten SG 2 Millionen (!!!), beim 2. SG 4 Millionen. Das war die schlimmste Zeit meines Lebens. Wir haben geheult und mit dem SChicksal gehadert. Und jetzt?? In 2 Wochen hallte ich hoffentlich mein heißersehntes Baby in den Armen

Und nach der Geburt machen wir noch mal ein SG, um zu entscheiden, ob wir erst mal verhüten oder es lieber lassen, um noch mal so ein Glück zu haben.

ALso: Kopf hoch. Es kann länger dauern, aber eure Chancen finde ich nicht soooo schlecht!

LG und viel Glück
Libby
38+0

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2007 um 9:37
In Antwort auf ganiya_11872189

Mutmach
Hier bin ich .

Unter 20 Millionen erst gilt man als unfruchtbar. Klar, 23 sind nicht viel, aber jedes SG ist anders! Und es ist bei Männern öfter so, dass von der reinen Anzahl her nur wenige Schwimmer topfit sind.

Und jetzt kommt mein Beispiel: Mein Herzallerliebster hatte beim ersten SG 2 Millionen (!!!), beim 2. SG 4 Millionen. Das war die schlimmste Zeit meines Lebens. Wir haben geheult und mit dem SChicksal gehadert. Und jetzt?? In 2 Wochen hallte ich hoffentlich mein heißersehntes Baby in den Armen

Und nach der Geburt machen wir noch mal ein SG, um zu entscheiden, ob wir erst mal verhüten oder es lieber lassen, um noch mal so ein Glück zu haben.

ALso: Kopf hoch. Es kann länger dauern, aber eure Chancen finde ich nicht soooo schlecht!

LG und viel Glück
Libby
38+0

Danke...
ja, dass es nicht zu wenig sind weiß ich, aber wenn die alle nur um ihr eigenes Schwänzchen schwimmen und nicht vorwärtskommen, ich weiß nicht, vielleicht ist das medizinisch schlechter, als wenn es "nur" wenige sind.
Darf ich mal fragen wie lange ihr für dieses Kind geübt habt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2007 um 9:56
In Antwort auf vreni_12330947

Danke...
ja, dass es nicht zu wenig sind weiß ich, aber wenn die alle nur um ihr eigenes Schwänzchen schwimmen und nicht vorwärtskommen, ich weiß nicht, vielleicht ist das medizinisch schlechter, als wenn es "nur" wenige sind.
Darf ich mal fragen wie lange ihr für dieses Kind geübt habt?

Na klar
darfst Du.

15 lange Zyklen (= ungefähr 15 Monate). (Aber aus heutiger Sicht nicht mehr so schlimm). Ich hab mich nach 10 Monaten checken lassen: Alles OK. Von dem schlechtem SG haben wir nach 11 Mon. erfahren. Dann hat es noch 4 gebraucht.

Von seinen Spermien waren auch nur wenige in Ordnung. Und noch besser ein Beispiel von einer Bekannten: Bei ihrem Mann hieß es sogar, dass seine wenigen Spermien zu runde Köpfe hätten, um überhaupt von allein in die Eizelle eindringen zu können. Es wurde eine ICSI als einzige Möglichkeit empfohlen. Und in genau jenem Zyklus hat es dann geklappt, die Kleine ist mittlerweile schon auf der Welt!

Also, es ist natürlich wesentlich schwerer schwanger zu werden. 15 Monate sind lang! Ich würd mich an Deiner Stelle darauf einstellen, aber die Hoffnung nicht verlieren (weiß, dass das schwer ist). Aber echt: 23 M. sind OK! Auch wenn nur 10% beweglich sind. Das variiert ja auch stark. Macht ihr noch ne B-Probe?

Ein paar Tipps: Mein Süßer hat seinen enormen Kaffekonsum reduziert, ist auf weitere Boxershorts umgestiegen, hat Zink genommen. Und sich besser ernährt. Unsere Vermutung ist aber, dass es aber vor allem psychischer Stress war (hohe berufliche Belastung).
Weiß nicht, ob irgendwas auf Deinen zutrifft. Lag ja auch an der Sterilisation...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2007 um 10:05
In Antwort auf ganiya_11872189

Na klar
darfst Du.

15 lange Zyklen (= ungefähr 15 Monate). (Aber aus heutiger Sicht nicht mehr so schlimm). Ich hab mich nach 10 Monaten checken lassen: Alles OK. Von dem schlechtem SG haben wir nach 11 Mon. erfahren. Dann hat es noch 4 gebraucht.

Von seinen Spermien waren auch nur wenige in Ordnung. Und noch besser ein Beispiel von einer Bekannten: Bei ihrem Mann hieß es sogar, dass seine wenigen Spermien zu runde Köpfe hätten, um überhaupt von allein in die Eizelle eindringen zu können. Es wurde eine ICSI als einzige Möglichkeit empfohlen. Und in genau jenem Zyklus hat es dann geklappt, die Kleine ist mittlerweile schon auf der Welt!

Also, es ist natürlich wesentlich schwerer schwanger zu werden. 15 Monate sind lang! Ich würd mich an Deiner Stelle darauf einstellen, aber die Hoffnung nicht verlieren (weiß, dass das schwer ist). Aber echt: 23 M. sind OK! Auch wenn nur 10% beweglich sind. Das variiert ja auch stark. Macht ihr noch ne B-Probe?

Ein paar Tipps: Mein Süßer hat seinen enormen Kaffekonsum reduziert, ist auf weitere Boxershorts umgestiegen, hat Zink genommen. Und sich besser ernährt. Unsere Vermutung ist aber, dass es aber vor allem psychischer Stress war (hohe berufliche Belastung).
Weiß nicht, ob irgendwas auf Deinen zutrifft. Lag ja auch an der Sterilisation...

Ja also...
die Sterilisation ist wohl das größte Problem, denn ich habe gelesen, dass 70% der Männer, die das haben machen lassen, Antikörper gegen das eigene Sperma entwickeln und das dann attackieren, allerdings schon im Nebenhoden, also da wo es sich entwickeln muss. Das stört dann wohl die Entwicklung und deswegen ist die Qualität der Spermien, nach einer Refi immer wesentlich schlechter als davor.
Aber ja, auch mein Mann ist ganz niedlich: Er ist ein absoluter Kaffeetrinker und hat für unser Kind ganz aufgehört Kaffe und seine heißgeliebte Cola zu trinken. Dann nimmt er eben wie schon erwähnt diesen Vitamincocktail, wo alles mögliche drinn sein soll, was helfen könnte. (Wurde wohl extra für Männer mit Unfruchtbarkeitsschicksal entwickelt und soll laut Studie auch richtig gut helfen!) Ob ich ihn zu Boxershorts überreden kann, weiß ich allerdings nicht
Für mich wären 15 Monate absolut okay, wenn es nur überhaupt klappen würde. Aber danke für deine Tipps und deine wirklich mutmachenden Geschichten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2007 um 10:19
In Antwort auf vreni_12330947

Ja also...
die Sterilisation ist wohl das größte Problem, denn ich habe gelesen, dass 70% der Männer, die das haben machen lassen, Antikörper gegen das eigene Sperma entwickeln und das dann attackieren, allerdings schon im Nebenhoden, also da wo es sich entwickeln muss. Das stört dann wohl die Entwicklung und deswegen ist die Qualität der Spermien, nach einer Refi immer wesentlich schlechter als davor.
Aber ja, auch mein Mann ist ganz niedlich: Er ist ein absoluter Kaffeetrinker und hat für unser Kind ganz aufgehört Kaffe und seine heißgeliebte Cola zu trinken. Dann nimmt er eben wie schon erwähnt diesen Vitamincocktail, wo alles mögliche drinn sein soll, was helfen könnte. (Wurde wohl extra für Männer mit Unfruchtbarkeitsschicksal entwickelt und soll laut Studie auch richtig gut helfen!) Ob ich ihn zu Boxershorts überreden kann, weiß ich allerdings nicht
Für mich wären 15 Monate absolut okay, wenn es nur überhaupt klappen würde. Aber danke für deine Tipps und deine wirklich mutmachenden Geschichten!

Gern geschehen
Ich weiß halt noch gut, wie schlimm das damals war. Ich dachte auch immer: "Wenn mir jemand versprechen könnte, dass es irgendwann klappt, bin ich zufrieden und geduldig." Konnte natürlich keiner...
Die Vorstellung, dass ich wahrscheinlich/vielleicht niiee Mutter würde, war so grausam.

Hab gerade noch mal geschaut: Bei meinem Männe waren beim 1. SG auch nur 10% beweglich (beim 2. schon 50%). Also kannst Du Dir vor Augen halten, dass Deiner trotz Strei/Refi 10 mal so viele hat! Und dass es halt schwankt.

Also, ich wünsch euch ganz viel Glück .
Muss mich jetzt mal wieder hinlegen, Bauchi wird schwer .

LG Libby

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2008 um 23:14
In Antwort auf ganiya_11872189

Gern geschehen
Ich weiß halt noch gut, wie schlimm das damals war. Ich dachte auch immer: "Wenn mir jemand versprechen könnte, dass es irgendwann klappt, bin ich zufrieden und geduldig." Konnte natürlich keiner...
Die Vorstellung, dass ich wahrscheinlich/vielleicht niiee Mutter würde, war so grausam.

Hab gerade noch mal geschaut: Bei meinem Männe waren beim 1. SG auch nur 10% beweglich (beim 2. schon 50%). Also kannst Du Dir vor Augen halten, dass Deiner trotz Strei/Refi 10 mal so viele hat! Und dass es halt schwankt.

Also, ich wünsch euch ganz viel Glück .
Muss mich jetzt mal wieder hinlegen, Bauchi wird schwer .

LG Libby

Gibts was neues
Hallo ,

habe gerade eure Beiträge entdeckt, gibt es bei euch was neues?

Mein Mann hat auch letztes Jahr im März ne Refi machen lassen das 1 Sg war auch nicht so toll, jetzt haben wir auch gewartet und gewartet und haben dann mal ein neues machen lassen und bei ihm sind grad mal 2 Millionen da und auch nur 30 % B Qualität. uns wurde auch zu ner icsi geraten.

LG Meta

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2008 um 14:07

Vitamin
Liebe,
von 1Mio. uaf 11.Mio habe ich mit Johannisbrot Kur geschaft. Es ist so du nimmst 7 Stück Johannisbrot (Waschen), und dann zerbrichst du es so 2-3 cm. 600 ml. gekochtes wasser bei der niedrigste hitze 5 Min. Kochen lassen dann den topf vom Hert runter nehmen und 20 Minuten ziehen lassen. Nach 20 Minuten ziehen muß du absieben.
Kur beginn 7 Tage ein glas in der früch, 1 Glas befor man ins bett geht. Ab dem 7. Tag immer abends 1 Glas trinken.
ps. die Johannisbrot Kur immer in 3 Tage verbrauchen. Immer frisch vorbereiten. Das Kur mache ich für meine Mann seit ca. 1 Jahr. und am 13.06 habe ich mit den Ortho und DHEA angefangen. Zusätzlich habe ich gestern Maca kapseln bestellt.(Vorher wusste ich nicht das für Spermienqualität verbessern vitamine gibt. Keine Arzt uns eine Info gegeben) Und die Johannisbrotkur machen wir noch weiter.
Einzige was ich dir empehlen kann Geduld. Und mach das Kur für deine mann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen