Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Eure Einschätzung - Aussprache Name "Joshua"

Eure Einschätzung - Aussprache Name "Joshua"

15. Juni 2018 um 10:51 Letzte Antwort: 15. Juni 2018 um 23:43

Guten Morgen Zusammen

Nachdem wir im 19. ÜZ endlich positiv testen konnten bin ich jetzt schon in der 26. SSW angekommen

Wir wissen mittlerweile, dass wir einen Babyboy erwarten
Leider macht das die Namenssuche noch schwieriger als sie eh schon ist.
Mit Jungennamen tun wir uns wirklich schwer auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen.

Ein Name, der uns beiden eigentlich sehr gut gefällt ist Joshua.
Allerdings mache ich mir hier ein bisschen Sorgen wegen der Aussprache und das der
arme Kerl immer alles buchstabieren muss.....

Daher wollte ich Euch einfach mal fragen, wie würdet ihr den "Joshua" geschriebenen Namen aussprechen:

a) "Joschua" mit "j" und "sch"
b) "Josua" mit "j" und wie er in der Bibel geschrieben wird
c) "Dschoschua" die englische Aussprache (wie bspw. bei Justin auch)

Ich würde mich wirklich freuen, wenn ich ganz viel Feedback bekommen würde
 

Mehr lesen

15. Juni 2018 um 11:45

Na dann fange ich mal an
​Ich würde es wie a) sehen, also "Joschua"

​Eine tolle Kugelzeit noch für dich  

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juni 2018 um 11:56
In Antwort auf kakao1986

Na dann fange ich mal an
​Ich würde es wie a) sehen, also "Joschua"

​Eine tolle Kugelzeit noch für dich  

Danke für Dein Feedback und die guten Wünsche

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juni 2018 um 12:01

Ich schließe mich an und würde es wie Möglichkeit a.) aussprechen

wünsche dir alles Gute 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juni 2018 um 12:12

Ich würds englisch aussprechen - habs noch nie anders gehört.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juni 2018 um 13:28
In Antwort auf aequitas1988

Guten Morgen Zusammen

Nachdem wir im 19. ÜZ endlich positiv testen konnten bin ich jetzt schon in der 26. SSW angekommen

Wir wissen mittlerweile, dass wir einen Babyboy erwarten
Leider macht das die Namenssuche noch schwieriger als sie eh schon ist.
Mit Jungennamen tun wir uns wirklich schwer auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen.

Ein Name, der uns beiden eigentlich sehr gut gefällt ist Joshua.
Allerdings mache ich mir hier ein bisschen Sorgen wegen der Aussprache und das der
arme Kerl immer alles buchstabieren muss.....

Daher wollte ich Euch einfach mal fragen, wie würdet ihr den "Joshua" geschriebenen Namen aussprechen:

a) "Joschua" mit "j" und "sch"
b) "Josua" mit "j" und wie er in der Bibel geschrieben wird
c) "Dschoschua" die englische Aussprache (wie bspw. bei Justin auch)

Ich würde mich wirklich freuen, wenn ich ganz viel Feedback bekommen würde
 

Ich würde ihn wie in a) (Joschua) aussprechen.

Herzlichen Glückwunsch

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juni 2018 um 17:08

Joshua mit englischem SH bedeutet, dass es korrekt englisch (also Variante c) ausgesprochen wird.
In deutschland werden wohl aber alle "falsch" aussprechen (Variante a)
Also macht es doch euch und ihm doch leicht und nennt ihn gleich Joschua? (so ala "Schanine" hahah) 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juni 2018 um 17:22
In Antwort auf deflorin

Joshua mit englischem SH bedeutet, dass es korrekt englisch (also Variante c) ausgesprochen wird.
In deutschland werden wohl aber alle "falsch" aussprechen (Variante a)
Also macht es doch euch und ihm doch leicht und nennt ihn gleich Joschua? (so ala "Schanine" hahah) 

Haha, wie witzig... Selten so gelacht 
So richtig produktiv war der "Schanine-Kommentar" nicht, was? 

Die von Dir angepriesene Schreibweise ist bei uns sehr unüblich und würde zu ständigem Buchstabieren führen. Ausserdem wäre es eingedeutscht und quasi Lautschrift. Gar nicht mal so geil..... 

Eben weil ich befürchte, dass den Namen alle englisch aussprechen frage ich hier nach Eurer Einschätzung. 

Zu
 Glück gibt's auch hilfreiche Kommentare 😊

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juni 2018 um 18:28

Also ich  von c) ganz dringend abraten x: kenne jemanden der so heist aber der Einfachheit halber wie in a) genannt wird und die Mutti kriegt jedes mal die Krise wenn er anstatt wie in c)so wie in a) gerufen oder angesprochen wird...wir leben halt im deutschsprachigen Raum da lässt sich so was nicht vermeiden :/ 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juni 2018 um 20:18

Ich würde niemals auf die Idee kommen einen „deutschen“ Joshua anders als a auszusprechen. Die beiden Joshua‘s (der Name scheint gerade im Trend zu liegen) aus der Kita werden ebenso ausgesprochen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juni 2018 um 20:20
In Antwort auf missesq

Ich würde niemals auf die Idee kommen einen „deutschen“ Joshua anders als a auszusprechen. Die beiden Joshua‘s (der Name scheint gerade im Trend zu liegen) aus der Kita werden ebenso ausgesprochen.

Echt? Trend? 
Das wollen wir eigentlich unbedingt vermeiden 🙈

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juni 2018 um 20:44

Für mich ist ein Joshua ein dschoschua... Aber ja, hebräische Namen und Nungennamen mit J sind definitiv sin Trend. Wobei man das nicht vorhersehen kann, über die Namen meiner Kinder hat jeder gelästert und jetzt sind sie in unserer Stadt in den Top 10 🙈

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juni 2018 um 23:28
In Antwort auf aequitas1988

Haha, wie witzig... Selten so gelacht 
So richtig produktiv war der "Schanine-Kommentar" nicht, was? 

Die von Dir angepriesene Schreibweise ist bei uns sehr unüblich und würde zu ständigem Buchstabieren führen. Ausserdem wäre es eingedeutscht und quasi Lautschrift. Gar nicht mal so geil..... 

Eben weil ich befürchte, dass den Namen alle englisch aussprechen frage ich hier nach Eurer Einschätzung. 

Zu
 Glück gibt's auch hilfreiche Kommentare 😊

aber das versuchte ich ja zu sagen - wenn ihr den Namen wie in A wünscht, dann handelt es sich ja eben genau um eine eingedeutschte Variante (wenn auch nur in der aussprache) -> würde es beim Schriftbild ja auch gewissen Sinn machen.

Wie auch immer, schlussendlich wird euer Sohn nicht um das eine oder andere Buchstabieren rum kommen, egal welche Schreibweise und welche Aussprache euch am besten gefällt...
andererseits müssen auch Mei-ey-ay-ers, Kat(h)(e)rin(e)s usw usw ihre Namen buchstabieren... Ich selbst gelegentlich auch und es macht mir nichts, ausser dass es ein paar Sekunden kostet.

Kurzum: Wenn euch beidn der Name gefällt, dann gebt ihn dem Sohn!
Ihr habt ja dann später eh keine kontrolle darüber, was er "aus dem Namen macht" (aussprachetechnisch, Verkürzung etc...)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juni 2018 um 23:43
In Antwort auf deflorin

aber das versuchte ich ja zu sagen - wenn ihr den Namen wie in A wünscht, dann handelt es sich ja eben genau um eine eingedeutschte Variante (wenn auch nur in der aussprache) -> würde es beim Schriftbild ja auch gewissen Sinn machen.

Wie auch immer, schlussendlich wird euer Sohn nicht um das eine oder andere Buchstabieren rum kommen, egal welche Schreibweise und welche Aussprache euch am besten gefällt...
andererseits müssen auch Mei-ey-ay-ers, Kat(h)(e)rin(e)s usw usw ihre Namen buchstabieren... Ich selbst gelegentlich auch und es macht mir nichts, ausser dass es ein paar Sekunden kostet.

Kurzum: Wenn euch beidn der Name gefällt, dann gebt ihn dem Sohn!
Ihr habt ja dann später eh keine kontrolle darüber, was er "aus dem Namen macht" (aussprachetechnisch, Verkürzung etc...)

Hallo,
ich habe von Berufs wegen mir sehr vielen Kindern und Jugendlichen zu tun und es gibt eigentlich keinen Namen der mir noch nicht über den Weg gelaufen ist.
Ich würde Joshua ganz eindeutig a) aussprechen. 
Alles Gute 😊 
PS: wir sind auch gerade in der Namensfindung (26. SSW)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
10er Frühtest Facelle
Von: sigmatau
neu
|
15. Juni 2018 um 15:04
Teste die neusten Trends!
experts-club