Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Eure Blutungsdauer, Dauer der Schmerzen nach AS und der HCG Wert

Eure Blutungsdauer, Dauer der Schmerzen nach AS und der HCG Wert

18. Juni 2008 um 22:14

Als erstes würde mich mal interessieren, ob es bei irgendwem mal so war, dass der HCG Wert gesunken ist (sagen mir mal gaaanz minimal) und dennoch alles gut gegangen ist, weil er doch wieder weiter stieg. Mei, ich könnte schwören, ich hätte in einem Buch mal sowas gelesen. Ich glaub zwar eher, mich verlesen zu haben. (Das Buch hieß irgendwas mit 300 Fragen in der SS von Gu. Also wer das Buch hat, kann diese mal Bitte kurz reinschauen?) Aber Fragen kostet ja nichts. Wie waren denn so eure Werte vor der FG?
Sind sie immer gestiegen? Nur schwach gestiegen? Oder gibt es hier wen, wo sie schwach gestiegen sind und alles dennoch gut ging?

Meine AS ist morgen eine Woche her. Blutungen kann ich das, was ich seitdem habe nicht nennen. Tröpfchen wohl eher. Oder Ausfluss. Also jedenfalls um einiges weniger, als während der letzten Tage der SS. Wie sind die Blutungen bei euch bzw. gewesen und wie lange? Ich traue mittlerweilen keinem Artz mehr und ich dachte mir, frage ich lieber Frauen, denen es so geht wie mir. Meine Schmerzen hm....am Donnerstag stark, Freitag besser, Samstag sehr wenig und Sonntag richtig mies. Dann hatte ich irgendwie mehr Probleme mit meinem Po *hust*. Hatte den Eindruck, meine schmerzen kamen aus der anderen richtung *räusper*. Ja und immer mal wieder Krämpfe. Bis gestern hatte ich ein großes Problem mit dem sitzen und dachte, mir hätte jemand was reingeschoben. Allerdings auch hinten. Oh ist mir das Peinlich. Aber vielleicht ist das so, weil ja sämtliche Nervenbahnen miteinander verbunden sind. In den Rücken sind die Schmerzen ja auch gezogen.

Wie lange wartet ihr schon auf eure Tage? Oder wie lange hat es bei euch gedauert. Also wenn alles nicht gewesen wäre, hätte ich genau heute meine Tage bekommen. Aber hm, halte das mal für Unwahrscheinlich....
Meint ihr, es ist normal, jetzt noch Unterleibsschmerzen zu haben? Es ist nicht so, dass ich mich net bewegen kann. Sondern immer mal wieder kommen die Krämpfe. Oh und ich muss zusehen, dass ich nicht lange einhalte, wenn ich Pipi muss, sonst sieht es übel aus. Also ich mach net ein. Ich meinte damit, ich kriege direkt üble Krämpfe und so toll finde ich das nicht direkt gezwungen zu werden, jetzt aufs Klo zu müssen. Immerhin geh ich nächste Woche wieder arbeiten und Lust habe ich eigentlich auch nicht, immer direkt zu gehen. ja, hört sich komisch an, weiß ich.

Ich finde halt alles so schwierig, so beängstigend, was da mit dem Körper gerade passiert. Was ist so alles los in mir? Verkraftet das mein Körper? Mir ist noch oft schlecht übern Tag, besonders abend. Ich denke, so schnell ist der HCG Wert net bei Null oder? Jedenfalls fühle ich mich immer noch schwach und soo was von müde.

Ich glaub, ich habe auch diese ganzen "wirren" Fragen, weil ich morgen die 1. Nachuntersuchung habe. Mir geht gerade der Arsch auf Grundeis. Hab so ein Schiss, was bei rum kommt. Was er mir sagt, dann wieder Ultraschall. Ich will nicht schon wieder Ultraschall. ja, es muss sein. Ist mir klar. Aber hm....ich hab einfach gerade echt mal angst. Was ist, wenn nur schlechtes raus kommt? Wenn die mir was kaputt gemacht haben? Okay, mein Thera (auch Doc) hat mich etwas beruhigt, dass wenn die mir wirklich was kaputt gemacht hätten, hätte ich das eher mitgekommen und z.b Fieber bekommen, stärkere Krämpfe usw. usw. ja, ich bin schon was erleichtert. Aaabr das ganze andere. Woran es lag? Haben sie was gefunden? War es meine Schuld? Bin ich vielleicht krank? Fehlt mir was? Und ich muss morgen den ganzen Tag noch abwarten, hab erst mal späten Nami Termin. Und was ist, wenn die doch was kaputt gemacht haben, ich habe das net soo mitbekommen hab, weil ich nen sehr geringes Schmerzemfinden habe? (Hab ich wirklich). Oder wenn ich jetzt keine ES mehr kriegen werde? Was dann? Welche Möglickeiten hab ich dann noch? Oh man, werde echt irre. Kann man sich bei einer nächsten SS eigentlich auch HCG Hormone spritzen lassen? Ich habe den Eindruck, bei mir hat es viel damit zu tun. Mit Hormonen habe ich generell ein körperliches Problem. Also wundern würde es mich nicht.

So, stopp dann mal. Wäre sehr dankbar, wenn ihr mit eure Erfahrungen dazu schreiben könnten. Sicher, bei jedem ist es anders. Aber hat man nicht gerne das Gefühl, dass alles gut bei einem ist und normmal ist?

LG
bibbernder Snoopy

Mehr lesen

18. Juni 2008 um 23:12

Puh
vielen Dank für deine Hilfe. Hat mich schon sehr erleichtert. Das mit dem Enddarm hat mich echt gewundert. Naja, totale angst gemacht. Und ist halt nervig. Ich merke erst dadurch, wie viel ich momentan sitze, weil das ja jedes mal mitkriege. Nur, wer möchte schon nur liegen?
Tut mir sehr leid, dass die Erfahrung einer FG zweimal und so nah nacheinander machen musstet Das du jetzt erst mal Abstand genommen hast, kann ich sehr gut verstehen. Geht mir jetzt schon so. Mit der Psyche geht mir haargenauso und der Kampf ist echt hart. Falls du mal drüber schreiben möchtest oder so, kannst du mir gerne eine PN schicken. Du hast mir ja auch helfen können.
Dir auch alles gute
Snoop

Gefällt mir

19. Juni 2008 um 15:57

...
..ich werde später noch ausgiebig antworten.
Muss gerade mal Frust los werden. In nicht mal einer Stunde hab ich den FA Termin. In einer Halben Stunde gehen wir los. Und ich muss sagen; ICH WILL NICHT! ich hab solch einen Schiss, bin total nervös, mir ist kotzübel. Ich hab so angst vor der Untersuchung. Und ob ich danach wieder mehr schmerzen habe, wg. dem Ultraschall. ich hab keine Lust auf seine Sätze, Worte. Keine Lust auf diesen blöden Stuhl. Ich hab so angst vor den Ergebnissen. Am liebsten würde ich einfach nur hingehen, ihm vors Schienbein treten und wieder gehen. ich weiß, ich muss dahin und werde es auch gleich machen. Aber die zeit bist dahin ist sowas von zum kotzen *heul*. Und es ist fast Zeitlich genau eine Woche her mit der AS. Jetzt ist alles wieder viel aktueller *heul jammer flenn motz*. Ich weiß nicht, was ich schreiben soll aber ich muss. Auch wenn es zusammenhangslose scheiße ist. Ich weiß echt nicht wohin mit mir. Würde mich am liebsten verstecken und total laut schreien. Hab jetzt mehrere stunden gebraucht, bis ich heute duschen gegangen bin (und ich liebe duschen), denn ich weiß; heute ist es nicht für mich, sondern weil ich kurz danach zum Doc muss. Ich will, dass es jetzt endlich vorbei ist. Und dann noch wieder Blutabnahme. Bin froh, dass meine Arme einigermaßen wieder ohne blau sind. Spuren vom Pflaster hab ich immer noch. Also nicht das Pflaster, sondern, keine Ahnung. Sieht nach Ausschlag davon aus. Das werde ich ihm dann auch gleich zeigen müssen. Mei. Dann wieder Fragen, doofe Aussagen und Erinnerungen, wie und wo ich das letzte mal bei ihm gesessen habe. Ich hoffe jedenfalls für mich, dass ich es mal schaffe, ihm meinen Frust mitzuteilen, immerhin war er auch nicht sooo doll die Wochen über. Oh man, ich hasse es. Wieso kann das nicht einfach reichen? Und was ist, wenn da jetzt die totale Katastrophe bei rum kommt? bitte drückt mir die Daumen, dass wirklich nix da ist und das ich nicht noch mal ins Kh muss. Denn das packe ich nicht und werde mich wohl sehr trotzig verhalten und rum schreien *glaub*. So, muss mich leider weiter fertig machen. Aber musste jetzt mal raus. Ich hasse Ärzte ja soo sehr

Gefällt mir

22. Juni 2008 um 8:49

Hey snoopy
also ich hatte am 20 juni eine ausschabung weil das baby nicht gewachsen ist. ich war in der 10+2 woche schwanger aber es war kein baby zu sehen. am tag der ausschabung habe ich ganz ganz wenig geblutet nd heute nacht wurde es stärker. genau wie bei dir habe ich krämpfe wobei diese sich auch anfühlen als ob sie von hinten und vorne kommen. beim sitzen tut es auch weh. morgen muss ich zum arzt zur nachuntersuchng. es würde mich auch einmal interessieren, ob diese blutungen normal sind und wie lange sie dauern. ich blute nicht so viel wie wenn ich meine periode habe, nur mehr als am tag der auschabung. wenn jemand die gleiche erfahrung hat wäre ich dankbar hier etwas darüber zu berichten. danke
Ladyc

Gefällt mir

22. Juni 2008 um 8:59

Hey
hab gerade gesehen dass du auch schon 2 fehlgeburten hattest. mir gehts genau so. die erste am 30 januar 2008 (natürlicher abgang ohne AS) und die zweite letzte woche mit AS am 20.06.2008 wie gehst du denn damit um? genau wie du mache ich jetzt auch eine pause mit kinderkriegen. habe mal 8-12 monate eingeplant, weil mein kinderwunsch sehr groß ist. hast du auch angst, dass irgendetwas mit deiner gebärmutter nicht stimmen könnte? Mir geht es nämlich so. diese ungewissheit bringt mich um.

Gefällt mir

22. Juni 2008 um 13:14
In Antwort auf ladyc25

Hey snoopy
also ich hatte am 20 juni eine ausschabung weil das baby nicht gewachsen ist. ich war in der 10+2 woche schwanger aber es war kein baby zu sehen. am tag der ausschabung habe ich ganz ganz wenig geblutet nd heute nacht wurde es stärker. genau wie bei dir habe ich krämpfe wobei diese sich auch anfühlen als ob sie von hinten und vorne kommen. beim sitzen tut es auch weh. morgen muss ich zum arzt zur nachuntersuchng. es würde mich auch einmal interessieren, ob diese blutungen normal sind und wie lange sie dauern. ich blute nicht so viel wie wenn ich meine periode habe, nur mehr als am tag der auschabung. wenn jemand die gleiche erfahrung hat wäre ich dankbar hier etwas darüber zu berichten. danke
Ladyc

~~
Erst mal, tut mir sehr leid auch für dich. Ich weiß zugut wie du dich fühlst *drück wenn darf*
Also ich war Donnerstag beim Doc, hab ihm alles erzählt, auch das meine Blutungen soo wenig sind. Er hat mich untersucht, meine Gebährmutter ist schön leer *schnief*. Aber es war ja nen gutes Zeichen, dass alles leer gemacht wurde. Also mein Doc hat gesagt, es ist ganz normal und auch ein gutes Zeichen. Also die Blutungen sind auch völlig normal, nach der AS. Mach dir da weniger Gedanken. Okay, sagt die richtige, bin da echt im Dreieck gesprungen bis zum nächten Termin beim FA. Aber solange deine Krämpfe nicht so stark werden, dass du dich net mehr bewegen kannst, Fieber bekommst etc. läuft alles gut. Wobei ich immer noch echt nen Klos im Hals habe, wenn ich das so schreiben. Innerlich ist nichts gut

Gefällt mir

22. Juni 2008 um 17:39
In Antwort auf snoopx81

~~
Erst mal, tut mir sehr leid auch für dich. Ich weiß zugut wie du dich fühlst *drück wenn darf*
Also ich war Donnerstag beim Doc, hab ihm alles erzählt, auch das meine Blutungen soo wenig sind. Er hat mich untersucht, meine Gebährmutter ist schön leer *schnief*. Aber es war ja nen gutes Zeichen, dass alles leer gemacht wurde. Also mein Doc hat gesagt, es ist ganz normal und auch ein gutes Zeichen. Also die Blutungen sind auch völlig normal, nach der AS. Mach dir da weniger Gedanken. Okay, sagt die richtige, bin da echt im Dreieck gesprungen bis zum nächten Termin beim FA. Aber solange deine Krämpfe nicht so stark werden, dass du dich net mehr bewegen kannst, Fieber bekommst etc. läuft alles gut. Wobei ich immer noch echt nen Klos im Hals habe, wenn ich das so schreiben. Innerlich ist nichts gut

Hallo snoop
es tut echt gut mit jemanden zu reden der das gleiche durchgemacht hat. danke auch für deine antwort. bin jetzt schon viel beruhigter wegen den krämpfen und blutungen. morgen muss ich ja auch wieder zum arzt wegen der nachuntersuchung und befunden und all dem. ich bin echt froh wenn ich die ganze doctor touren hinter mir habe und dann anfangen kann damit erst einmal abzuschließen. aber diese ungewissheit dass eine fg wieder passieren kann ist echt schlimm.....meine ärztin bei der 1 fg hat gesagt sie hatte auch 2 fg und hat jatzt 2 gesunde kinder. weisst du vielleicht wie hoch die chancen sind dass man wieder eine fg hat? ich habe gelesen dass nach 3 fg wahrscheinlich ein defekt dr mütterlichen seite vorliegt und das man das aber durch behandlungen oder eine op beheben kann. weil fg heisst ja nicht, dass man unfruchtbar ist und nie die chance hat kinder zu kriegen oder?
ganz liebe grüsse

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen