Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / ET-wie lange bekommt der Papa frei?

ET-wie lange bekommt der Papa frei?

19. Februar 2007 um 13:55

hallo,vielleicht weiss jmd hier,wie das geregelt ist.
Also zum ET hat er ja frei-und dann?
habe eine fast 6jährige Tochter und die muss ja betreut werden. Stehen meinem Mann da extra Urlaubstage zu?
Danke,welshie,20ssw

Mehr lesen

19. Februar 2007 um 15:05

Ich
wurde Krankgeschrieben und meine Haushaltshilfe war den mein Mann hat den von der Kasse das Geld bekommen das geht auch einfach anrufen bekommst den den Antrag und schreibst den da dein Mann rein aber nur wenn du Krankgeschrieben bist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2007 um 16:31

Also,
mein Mann hat beim zweiten um den Geburtsmonat seine geschäftlichen Termine so geplant, dass er sie kurzfristig verschieben kann. Aber er hat leider keinen Urlaub bekommen, weil zuviel Arbeit da war, allerdings hat er weniger gearbeitet (pro Tag 5 Stunden anstatt 12) und war trotzdem noch genug bei uns

Bei der ersten hat er sich von ET an 2 Wochen frei genommen. Sie kam dann genau am ET

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2007 um 17:56
In Antwort auf yeanny

Ich
wurde Krankgeschrieben und meine Haushaltshilfe war den mein Mann hat den von der Kasse das Geld bekommen das geht auch einfach anrufen bekommst den den Antrag und schreibst den da dein Mann rein aber nur wenn du Krankgeschrieben bist

Also das ist mir neu...
das ich dafür krankgeschrieben werden muss.

Die AOK z.B. sagt ganz klar, solange es noch ein Kind in Deinem Haushalt unter 12 Jahren gibt, bekommt dein Mann 14 Tage von der Krankenkasse dafür Geld das er Dir zu Hause hilft, die Kinder zu betreuen.

Er muss dafür halt unbezahlten Urlaub nehmen, Arbeitnehmer muss Verdienstausfall bestätigen und dann bekommt er das von der Krankenkasse wieder. Oder aber er nimmt ganz normalen Jahresurlaub, dann bezahlt natürlich auch die Kasse nichts.

So war es bei uns auch bei der Tochter. Ich bin nach Hause gekommen und von da an war er 2 Wochen zu Hause und hat dann das Geld von der Krankenkasse bekommen.

Jetzt werden wir es auch wieder so machen. Arbeitnehmer stellt Verdienstausfallbescheinigung aus, die bekommst übrigens bei Deiner zuständigen Kasse, und dann reichen wir es ein, sobald unser Kleiner da ist und er bleibt die 14 Tage zu Hause.

Deine Krankenkasse kann Dir das aber ganz genau erklären wie das läuft.

gruss
mama4210+Justin(inside)21SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2007 um 21:34
In Antwort auf selina_12097835

Also das ist mir neu...
das ich dafür krankgeschrieben werden muss.

Die AOK z.B. sagt ganz klar, solange es noch ein Kind in Deinem Haushalt unter 12 Jahren gibt, bekommt dein Mann 14 Tage von der Krankenkasse dafür Geld das er Dir zu Hause hilft, die Kinder zu betreuen.

Er muss dafür halt unbezahlten Urlaub nehmen, Arbeitnehmer muss Verdienstausfall bestätigen und dann bekommt er das von der Krankenkasse wieder. Oder aber er nimmt ganz normalen Jahresurlaub, dann bezahlt natürlich auch die Kasse nichts.

So war es bei uns auch bei der Tochter. Ich bin nach Hause gekommen und von da an war er 2 Wochen zu Hause und hat dann das Geld von der Krankenkasse bekommen.

Jetzt werden wir es auch wieder so machen. Arbeitnehmer stellt Verdienstausfallbescheinigung aus, die bekommst übrigens bei Deiner zuständigen Kasse, und dann reichen wir es ein, sobald unser Kleiner da ist und er bleibt die 14 Tage zu Hause.

Deine Krankenkasse kann Dir das aber ganz genau erklären wie das läuft.

gruss
mama4210+Justin(inside)21SSW

Jap,
super, so in etwa hatte ich mir das erhofft...aber sogar 14 tage..wow, das ist ne menge. klar,werde ich noch bei der aok anrufen.
danke erst mal euch allen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2007 um 8:42

Also...
mein Mann hat ne super Firma erwischt,von dem Moment an wo ich anruf das es los geht bekommt er 3Wochen Urlaub,was ja auch nicht selbstverständlich ist von wegen Urlaubsplanung und so.Zudem bekommen wir so wie er seinem Chef die Geburtsurkunde vorzeigt einen Bonus von 100 Euro von ihm ausgezahlt.Also da haben wir schon riesen Glück mit der Firma denk ich.

LG
ninaj2
(28+6)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2007 um 14:09

Hmmm,
das hieße dann,ich müsste ambulant entbinden und mir dann ne haushaltshilfe nehmen?
oder alternativ gucken,ob ich meine tochter für 3 tage woanders unterbringen kann, wenn ich noch im kh bleibe...
gut,da fragen wir dann ja vorher beim chef nach..aber 1 tag steht ihm mindf. zu,oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2007 um 14:41
In Antwort auf ginny_12928654

Hmmm,
das hieße dann,ich müsste ambulant entbinden und mir dann ne haushaltshilfe nehmen?
oder alternativ gucken,ob ich meine tochter für 3 tage woanders unterbringen kann, wenn ich noch im kh bleibe...
gut,da fragen wir dann ja vorher beim chef nach..aber 1 tag steht ihm mindf. zu,oder?

Ja
ein Tag steht ihm zu aber welcher Chef ist schon so ein Arsch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2007 um 14:45
In Antwort auf yeanny

Ja
ein Tag steht ihm zu aber welcher Chef ist schon so ein Arsch

..
ich werde auch die Tages im KH bleiben die ich kann und hab 2 Mädels da wird mein Mann auch zu Hause bleiben ob der Chef will oder nicht naja hat aber nen Netten Chef

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen