Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / ET-5 und nun Pilz und Verdacht auf B-Streptokokken

ET-5 und nun Pilz und Verdacht auf B-Streptokokken

10. Februar 2012 um 12:59

War jemand in einer ähnlichen Situation und hat bis zur Entbindung alles in den Griff bekommen ???
Ich mein mir bleibt ja kaum Zeit um mich zu kurieren.. Der Pilz wird seit gestern Abend mit Biofanal behandelt, aber das Streptokokken Ergebnis gibt es erst Montagmittag da bin ich ja schon ET-2 !! Habe sehr gelben und vermehrten Ausfluss, das die FÄ gestern direkt unterm Mikroskop untersucht hat, daher der Verdacht.
Ich mach mir solche Sorgen, zum Schluss kommt immer alles auf einmal.
Soll jetzt auch noch dauernd die Füße hochlegen wegen viel Wasser,hab deshalb in knapp 2 Wochen 3 kg zugenommen! Und Hämorrhoiden hab ich ganz doll

Sorry für's rumheulen,aber das belastet mich alles so.....

Mehr lesen

10. Februar 2012 um 13:17

Hallo
Bei mir haben sie Anfang der Schwangerschaft auch streptokokken gefunden, dagegen kann man nix tun, die gehen und kommen von alleine. Mein FA hat gesagt dass ich eine antibiotikumsinfusion während der Geburt bekomme damit sich das Baby im Geburtskanal nicht ansteckt. Ich würde an deiner Stelle sobald du in der Klinik bist und noch kein sicheres Ergebnis hast sagen, dass Verdacht besteht, dann können sie prophylaktisch was geben. Es ist aber nix schlimmes, wichtig ist nur das Antibiotikum.
LG Schnecke 31+4

Gefällt mir

10. Februar 2012 um 13:25

Schnauze voll ist noch sehr vornehm ausgedrückt !
Danke für deine Antwort!
Habe deinen Thread auch mitverfolgt und freu mich für dich,dass dein Baby noch im Bauch ist,wo es auch hingehört ! Das mit den Wehen ist halt blöd,aber es wird ja nun von Tag zu Tag ungefährlicher, 34.SSW ist schonmal super!

Ja,hab mich auch schon durchgegoogelt wegen der Streptokokkenbehandlung. Anscheinend gibt es da nicht viel zu befürchten wenn man vorher von der Infektion weiß oder schon nur vermutet.. blöd ist es dennoch,denn auch wenn die Chance gering ist,gibt es doch noch vereinzelte Fälle wo die Babys arge Spätfolgen haben .

Die Sache mit dem Pilz macht mir halt auch noch große Sorgen, wie kann man sowas unter der Geburt behandeln,ich glaub da gibts gar nichts gegen, oder?
Meine Tante hatte mal nen Pilz, und mein Cousin musste von kleinauf eine Brille tragen,weil er auf dem einen Auge fast nichts sieht!

Gefällt mir

10. Februar 2012 um 13:28
In Antwort auf schnecke244

Hallo
Bei mir haben sie Anfang der Schwangerschaft auch streptokokken gefunden, dagegen kann man nix tun, die gehen und kommen von alleine. Mein FA hat gesagt dass ich eine antibiotikumsinfusion während der Geburt bekomme damit sich das Baby im Geburtskanal nicht ansteckt. Ich würde an deiner Stelle sobald du in der Klinik bist und noch kein sicheres Ergebnis hast sagen, dass Verdacht besteht, dann können sie prophylaktisch was geben. Es ist aber nix schlimmes, wichtig ist nur das Antibiotikum.
LG Schnecke 31+4

Danke dir!
Habe Stöpsel unten geantwortet. Weißt du evtl.wie die das mit dem Pilz handhaben??
Werd es im KKH auf jeden Fall sagen,will ja dass es meinem Baby gutgeht.

Gefällt mir

10. Februar 2012 um 13:59

@ antina
Na wenn du das sagst, dass mein Söhnchen warten wird bis alles im Lot ist, verlass ich mich mal drauf !
Aber dass das Wasser beim Waschen nicht zu heiß sein darf ist mir neu,werd mich dran halten. Ganz "unten ohne" ist bisschen blöd wenn man Ausfluss hat,aber die Slipeinlage lass ich schonmal weg! Danke dir für die Tipps!

@ stöpsel: Super,nur noch einmal schlafen ! Lass es dir zuhause gutgehn und immer schön bedienen lassen!

Das ist lieb dass du dich dafür umhören willst,ist immer gut mehrere Meinungen zu hören. Werd deine Antwort dann abwarten. Alles Gute weiterhin!


sibirien ET-5

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen