Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Es gibt DEN perfekten Zeitpunkt nicht!!!

Es gibt DEN perfekten Zeitpunkt nicht!!!

15. April 2014 um 14:28

Hallo ihr Lieben!

Ich möchte euch von meiner (unserer) Situation erzählen:

Meinen Mann kenne ich seit Oktober 2007, seit Dezember 2007 sind wir ein Paar, seit Jänner 2010 wohnen wir zusammen und seit 27. Juli 2013 sind wir verheiratet.

Meine Mens habe ich mit 11 Jahren bekommen. 2002 oder 2003 (ich weiß es, leider, nicht mehr ganz genau) wurde bei mir in meinem rechten Eierstock eine Zyste festgestellt, die operativ entfernt werden musste (da sie Beschwerden verursachte). Nach dieser OP wurde mir die Pille verschrieben, weil ich eine starke und sehr schmerzhafte Mens hatte. #augen Damals hatte ich noch keinen Freund. Durch die Pille haben sich, Gott sei Dank, die Schmerzen gebessert. Da ich in der Pillenpause immer wahnsinnige Migräne hatte, setzte ich die Pille im August 2010 ab. Ich merkte auch, dass meine Libido wieder stieg. Seitdem verhüteten mein Mann und ich mit Kondom. Zusätzlich machte bzw. mache ich NFP (seit 18.10.2010). Da wir nicht sehr konsequent waren mit den Kondomen, haben wir uns im Sommer 2011 dazu entschieden, dass ich mir die Gynefix legen lasse. Am 14.07.2011 habe ich sie mir legen lassen. Da ich es während des Zyklus habe machen lassen, hat es ziemlich weh getan. Lange hatte ich die Gynefix nicht. Am 03.08.2011 spürte sie mein Mann und am 04.08.2011 war ich bei meinem Frauenarzt. Dieser konnte die Gynefix ganz leicht herausziehen. Mein Frauenarzt meinte, der Grund, dass ich sie verloren habe, ist der, weil ich eine nach hinten geknickte Gebärmutter habe. Er bot mir an, mir eine Kupferspirale zu legen. Da die Kupferspirale günstiger war als die Gynefix musste ich für die Kupferspirale nichts bezahlen und bekam sogar ein wenig Geld zurück. Die Kupferspirale habe ich mir am 19.08.2011 legen lassen. Das Legen hat viel mehr weh getan als bei der Gynefix. Lange habe ich die Kupferspirale nicht ausgehalten. Ich hatte ständig Unterleibskrämpfe und meine Mens dauerte auch ewig lange. Mein Mann sah, dass es mir schlecht ging. Also entschieden wir uns, dass ich mir die Kupferspirale wieder ziehen lasse. Am 14.10.2011 habe ich das machen lassen. Im Nachhinein war es eine Geldverschwendung. Wenn ich ehrlich bin, habe ich es nur meinem Mann zuliebe machen lassen (die Gynefix + Kupferspirale). Ich glaube, dass mein Unterbewusstsein auch viel mitgespielt hat.

Ich hatte schon, bevor ich meinen Mann kennen lernte, einen starken Kinderwunsch. Durch meinen Mann wurde er nur noch stärker. In unseren Familien wird auch ständig gefragt, wann der Nachwuchs kommt. Keiner kann es mehr erwarten. Durch das Ziehen der Kupferspirale entschieden wir uns, dass wir es probieren. Wir versuchten es von Okt. 2011 bis Juli 2012. Leider hat es nie geklappt. Ich habe mich damals auch untersuchen lassen. Körperlich und hormonell war alles in Ordnung. Weiters versuchten wir es von Sept. bis Dez. 2012. Da die Unterleibsschmerzen während der Mens immer stärker wurden, bin ich zu meinem FA gegangen und habe ihn gefragt, ob ich nicht eine Bauchspiegelung (BS) machen lassen könnte (mein FA wusste von unserem Kiwu, also nahm ich ihn als Vorwand). Im Februar 2013 hatte ich die BS. Danach war ich wahnsinnig froh, dass ich sie habe machen lassen, auch, wenn die Diagnosen, für mich, schlimm waren. Es stellte sich heraus, dass ich Endometriose und einen undurchlässigen Eileiter habe. Die vorhandenen Endometrioseherde wurden entfernt, aber der undurchlässige Eileiter konnte leider nicht durchgängig gemacht werden. Im KH riet man mir entweder Schwangerschaft oder Pille. Da mein Mann und ich diese Zeit nicht als passend empfunden haben, habe ich also die Pille (Cerazette) genommen (Februar April 2013 + Juli Sept. 2013). Da ich (wir) durch die Pille an ziemlichem Libidoverlust gelitten habe(n), habe ich zu meinem Mann und mir gesagt: "Nein! Aus! Ich will keine Hormone mehr schlucken! Wer versichert mir denn, dass die Pille die Endometriose wirklich unterdrückt bzw. die Endometrioseherde wirklich austrocknet? Ich will nicht mehr!" Die letzte Pille habe ich am 17.09.2013 genommen und seit 18.09.2013 sind wir am Basteln. Aktuell sind wir (schon) im 8. ÜZ. Laut meinem FA kann ich mit nur einem durchlässigen Eileiter schwanger werden. Ich hoffe es! Mein Mann hat am 14. Mai 2014 einen Termin für ein Spermiogramm. Ich habe nämlich die Vermutung, dass da auch etwas nicht stimmen könnte, aber ich hoffe trotzdem das Beste.

Mein Mann hatte lange Zeit keinen Stress mit dem Thema "Kinderwunsch". Ich sagte und sage immer "Es gibt keinen perfekten Zeitpunkt für ein Kind!". Man wird immer irgendwelche Ausreden finden. Wenn ich vor einigen Jahren von der Endometriose und dem undurchlässigen Eileiter gewusst hätte, hätte ich sicher nicht so lange gewartet mit dem Basteln. Mein Mann und ich hatten einmal, ganz am Anfang unserer Beziehung, ungeschützten GV und da ich doch Panik bekommen habe (obwohl der Kiwu da war), habe ich die PD genommen. Uns ist es noch ein bis zwei Mal passiert, aber da habe ich dann keine PD mehr genommen, weil wir uns gesagt haben, wenn es passiert, dann passiert es!

Sorry für diesen langen (Ego)Post, aber ich möchte euch mit meiner Geschichte klar machen, dass es DEN perfekten Zeitpunkt nicht gibt, nie gab bzw. nie geben wird!

(Die, die bis hierher gelesen hat, sage ich DANKE!!!)

Mehr lesen

15. April 2014 um 17:23

Hallo Sonja
ich finde deinen Beitrag sehr bewegend!! Denke es tut auch gut, sich einfach mal alles von der Seele zu schreiben.... oder?

Denke auch, dass es den richtigen Zeitpunkt nicht! Man sollte sich nur mit seinem Partner sicher sein und das bist du anscheinend !

Versucht ihr jetzt weiter schwanger zu werden? Warum konnte man den Eileiter nicht öffnen? Meistens klappt das doch? Wie stehen die Chancen auf natürlichem Wege schwanger zu werden? Und was für Wege würdest du noch bestreiten um ein Kind zu haben?

Ich denke jeder hat so seine kleine Geschichte.. wenn du magst, dann erzähl ich dir mal meine?! Auch wenn meine nicht so lang wird wie deine?!

Und ja stimmt, wenn man wüsste, dass es länger dauert dann hätte man schon früher angefangen zu basteln!
Wie alt bist du wenn ich fragen darf?

Liebe grüße Narzisse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2014 um 8:37
In Antwort auf edda_12929602

Hallo Sonja
ich finde deinen Beitrag sehr bewegend!! Denke es tut auch gut, sich einfach mal alles von der Seele zu schreiben.... oder?

Denke auch, dass es den richtigen Zeitpunkt nicht! Man sollte sich nur mit seinem Partner sicher sein und das bist du anscheinend !

Versucht ihr jetzt weiter schwanger zu werden? Warum konnte man den Eileiter nicht öffnen? Meistens klappt das doch? Wie stehen die Chancen auf natürlichem Wege schwanger zu werden? Und was für Wege würdest du noch bestreiten um ein Kind zu haben?

Ich denke jeder hat so seine kleine Geschichte.. wenn du magst, dann erzähl ich dir mal meine?! Auch wenn meine nicht so lang wird wie deine?!

Und ja stimmt, wenn man wüsste, dass es länger dauert dann hätte man schon früher angefangen zu basteln!
Wie alt bist du wenn ich fragen darf?

Liebe grüße Narzisse

Danke für deine Antwort!
@ narzisse333: Ja, es tut sehr gut, sich das einmal von der Seele zu schreiben!

Ja, wir sind aktuell im 8. ÜZ. Auch wenn ich seit 01. April 2014 wieder arbeite, versuchen wir es weiter.

Die Ärztin im KH sagte mir, dass sie versucht haben ihn zu öffnen, aber es hat nicht funktioniert. Wahrscheinlich ist alles viel zu verwachsen usw.

Laut meinem Frauenarzt kann ich auf natürlichem Weg schwanger werden, aber nur, wenn das SG von meinem Mann in Ordnung ist. OB es in Ordnung ist, wissen wir erst Mitte Mai.

Ich würde es auch auf künstlichem Weg versuchen, nur haben mein Mann und ich noch nicht expliziet darüber gesprochen.

Ja, du kannst mir gerne deine Geschichte erzählen!

Mein Mann und ich sind 25 Jahre alt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2014 um 8:57

Guten Morgen
Bin jetzt auf der Arbeit, ich schreibe dir so gegen 12 Uhr nochmal und dann packe ich mal aus mit meiner Geschichte!!

Schön, dich hier getroffen zu haben!

Bis später

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2014 um 12:26

Hey
Also bei mir wurde vor 1,5 Jahren eine Konisation durchgeführt aufgrund eines mehrmalig schlechten Pap-Wertes (Vorsorgeuntersuchung). Du weißt sicherlich was das ist oder?? Wenn nicht erkläre ich es gerne nochmal. Da wird ein bisschen schlechts Gewebe vom Muttermund entfernt mittels Laser oder elektrischer Schlinge. Bei mir wurde nur ganz wenig entfernt sodass am Muttermund alles ok jetzt wieder ist. Ergebnis: alles im Gesunden entfernt, tip top!!!

Psychisch hat mich das ganze jedoch sehr belastet und das auch mehrere Monate... ich habe die ganze Zeit Angst dass doch etwas schief gegangen sein könnte und ich deswegen keine Kinder mehr kriegen kann denn bei solch einer OP ist das Fehlgeburtenrisiko auch wohl erhöht. Hab ganz oft mit meine Gyn, der die OP auch durchgeführt hat in einer Klinik in Frankfurt, gesprochen. Er ist wirklich ein super Arzt, bin froh dass ich ihn habe!!! Er hat mir immer wieder gesagt, ich brauche keine Angst zu haben, diese OP war so mini, dass es nicht die Fähigkeit schwanger zu werden beeintröchtigt und keine FGs auslöst.

Soweit so gut, das hat mich etwas beruhigt.

Im Aug. 2013 habe ich dann die Pille wegen Kinderwunsch abgesetzt. Genau ein Monat später hatte ich einen riesen Zyste von 6 cm!!!! Diese wurde, ebenfalls vom meinem Gyn in Frankfurt, operativ entfernt!!
D.h. gleich zwei Ops auf diesem Gebiet!! Der ganze Psychokram ging wieder von vorne los... hab wieder mehrere Monate gebraucht um mich aufzurappeln.. Gyn hat mich wieder aufgebaut und sogar gemeint, er hat sich mal bei der OP alles genau bei mir angeschaut, Eierstöcke, Eileiter, GB usw. würden alles top aussehen und ich soll mir keine Sorgen machen... Da frage ich mich aber, so alleine vom Ansehen der Organe kann man sowas doch nicht wirklich beurteilen oder? Oder mach ich mir auch da wieder zu viele Gedanken??

Trotzdem war es einfach nur schrecklich für mich diese Sache über mich ergehen zu lassen. Meine Beziehung hat auch etwas darunter gelitten auch wenn mein Mann mich immer wieder aufebaut hat und wir geredet haben. Aber er ist nunmal keine Frau. Mit sonst jemand kann ich auch nicht drüber reden, das versteht keiner wies einem da geht. Mit meiner Mutter auch nicht wirklich...

Naja, das Ganze ist jetzt 1/2 Jahr her, mir geht es wieder gut und seit dem war auch nichts mehr. Auch wenn ich ständig zum Artz renne weil ich denke da ist wieder was... so langsam krieg ich es ausem Kopf und es wird wieder alles gut!!!

Hab jetzt die Kinderplanung seit Febr. wieder aufgenommen, bin also aktuell im 3. ÜZ. Mich plagen immer noch die Gedanken, dass es evtl nicht klappen könnte aber ich muss erst noch abwarten...

So, hoffe dir ist das nicht zu viel zum Lesen! Und du kannst mich ein bisschen verstehen?!?!

Und ja, es tut sehr gut sich das alles von der Seele zu schreiben, so kann man sich stück für stück befreien davon, also von den negativen Gedanken...


Habt ihr jetzt ein SG bei deinem Mann machen lassen?

Mit einem Eileiter sind die Chancen zwar verringert aber immerhin vorhanden! Auch wenn es länger dauert! Oder? Aber ich kann verstehen, es fällt einem schwer da positiv zu denken.

Ich wünsche dir einen tollen Tag liebe Sonja!! Und freu mich auf deine Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2014 um 13:21
In Antwort auf edda_12929602

Hey
Also bei mir wurde vor 1,5 Jahren eine Konisation durchgeführt aufgrund eines mehrmalig schlechten Pap-Wertes (Vorsorgeuntersuchung). Du weißt sicherlich was das ist oder?? Wenn nicht erkläre ich es gerne nochmal. Da wird ein bisschen schlechts Gewebe vom Muttermund entfernt mittels Laser oder elektrischer Schlinge. Bei mir wurde nur ganz wenig entfernt sodass am Muttermund alles ok jetzt wieder ist. Ergebnis: alles im Gesunden entfernt, tip top!!!

Psychisch hat mich das ganze jedoch sehr belastet und das auch mehrere Monate... ich habe die ganze Zeit Angst dass doch etwas schief gegangen sein könnte und ich deswegen keine Kinder mehr kriegen kann denn bei solch einer OP ist das Fehlgeburtenrisiko auch wohl erhöht. Hab ganz oft mit meine Gyn, der die OP auch durchgeführt hat in einer Klinik in Frankfurt, gesprochen. Er ist wirklich ein super Arzt, bin froh dass ich ihn habe!!! Er hat mir immer wieder gesagt, ich brauche keine Angst zu haben, diese OP war so mini, dass es nicht die Fähigkeit schwanger zu werden beeintröchtigt und keine FGs auslöst.

Soweit so gut, das hat mich etwas beruhigt.

Im Aug. 2013 habe ich dann die Pille wegen Kinderwunsch abgesetzt. Genau ein Monat später hatte ich einen riesen Zyste von 6 cm!!!! Diese wurde, ebenfalls vom meinem Gyn in Frankfurt, operativ entfernt!!
D.h. gleich zwei Ops auf diesem Gebiet!! Der ganze Psychokram ging wieder von vorne los... hab wieder mehrere Monate gebraucht um mich aufzurappeln.. Gyn hat mich wieder aufgebaut und sogar gemeint, er hat sich mal bei der OP alles genau bei mir angeschaut, Eierstöcke, Eileiter, GB usw. würden alles top aussehen und ich soll mir keine Sorgen machen... Da frage ich mich aber, so alleine vom Ansehen der Organe kann man sowas doch nicht wirklich beurteilen oder? Oder mach ich mir auch da wieder zu viele Gedanken??

Trotzdem war es einfach nur schrecklich für mich diese Sache über mich ergehen zu lassen. Meine Beziehung hat auch etwas darunter gelitten auch wenn mein Mann mich immer wieder aufebaut hat und wir geredet haben. Aber er ist nunmal keine Frau. Mit sonst jemand kann ich auch nicht drüber reden, das versteht keiner wies einem da geht. Mit meiner Mutter auch nicht wirklich...

Naja, das Ganze ist jetzt 1/2 Jahr her, mir geht es wieder gut und seit dem war auch nichts mehr. Auch wenn ich ständig zum Artz renne weil ich denke da ist wieder was... so langsam krieg ich es ausem Kopf und es wird wieder alles gut!!!

Hab jetzt die Kinderplanung seit Febr. wieder aufgenommen, bin also aktuell im 3. ÜZ. Mich plagen immer noch die Gedanken, dass es evtl nicht klappen könnte aber ich muss erst noch abwarten...

So, hoffe dir ist das nicht zu viel zum Lesen! Und du kannst mich ein bisschen verstehen?!?!

Und ja, es tut sehr gut sich das alles von der Seele zu schreiben, so kann man sich stück für stück befreien davon, also von den negativen Gedanken...


Habt ihr jetzt ein SG bei deinem Mann machen lassen?

Mit einem Eileiter sind die Chancen zwar verringert aber immerhin vorhanden! Auch wenn es länger dauert! Oder? Aber ich kann verstehen, es fällt einem schwer da positiv zu denken.

Ich wünsche dir einen tollen Tag liebe Sonja!! Und freu mich auf deine Antwort!

Danke für deine Geschichte
Danke für deine Geschichte, narzisse333!

Es ist nicht so toll, was du erleben musstest und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das ziemlich auf die Psyche geht. Ist bei mir (leider) nicht anders.

So wie du schreibst, glaube ich nicht, dass man alleine durch's Anschauen der Organe sagen kann, dass alles in Ordnung ist. Eine Bauchspiegelung kann das. Die habe ich auch machen lassen.

Nein, bis jetzt haben wir noch kein SG machen lassen, aber mein Mann hat am 14. Mai 2014 einen Termin dafür.

Ja, die Chancen mit einem Eileiter sind vorhanden, nur, wenn das SG von meinem Mann schlecht ausfallen sollte, dann wird es wahrscheinlich auf eine künstliche Befruchtung hinaus laufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2014 um 13:24

Hey
Die Zyste wurde ja mittels Bauchspiegelung durchgeführt! Deswegen konnte er das wohl sagen.. weiß ja auch nicht..

Kann dich verstehen, dass du psychisch auch angeschlagen bist! Wie sieht es bei dienem Mann aus?

Und wie steht er zur künstilichen Befruchtung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2014 um 13:34
In Antwort auf edda_12929602

Hey
Die Zyste wurde ja mittels Bauchspiegelung durchgeführt! Deswegen konnte er das wohl sagen.. weiß ja auch nicht..

Kann dich verstehen, dass du psychisch auch angeschlagen bist! Wie sieht es bei dienem Mann aus?

Und wie steht er zur künstilichen Befruchtung?

Hy
Achso! Ja, dann ist es vielleicht etwas anderes.

Mein Mann hat im Moment ziemlich viel Stress. Wir sind erst im Jänner in eine größere Wohnung gezogen, die Meisterschule macht er noch bis Mitte Juni.

Über künstliche Befruchtung haben wir noch nie geredet. Er ist immer noch der Meinung, dass es "schon irgendwann klappen wird".

(Möchtest du mit mir in Kontakt bleiben? Über WhatsApp oder so?)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2014 um 15:27

Hey
hab deine Nachricht bekommen, jetzt komm ich aber irgendwie net mehr rein. Sorry...

Können ja auch noch hier ein bisschen schreiben oder??!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2014 um 16:20
In Antwort auf edda_12929602

Hey
hab deine Nachricht bekommen, jetzt komm ich aber irgendwie net mehr rein. Sorry...

Können ja auch noch hier ein bisschen schreiben oder??!

Gerne
Gerne können wir hier schreiben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2014 um 16:23

...
Also meiner denkt auch immer, dass klappt sowieso irgendwann! Da hat er bestimmt auch recht! Bei uns gibt es ja keine Anzeichne, dass es nicht so ist. Mach mir aber trotzdem Gedanken.

Falls es anders nicht gehen würde, würde ich auch auf künstliche Befruchtung usw. umsteigen!! Aber die Männer denken über sowas glaub ich gar nicht nach...

Welcher ZT ist bei dir?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2014 um 16:28
In Antwort auf edda_12929602

...
Also meiner denkt auch immer, dass klappt sowieso irgendwann! Da hat er bestimmt auch recht! Bei uns gibt es ja keine Anzeichne, dass es nicht so ist. Mach mir aber trotzdem Gedanken.

Falls es anders nicht gehen würde, würde ich auch auf künstliche Befruchtung usw. umsteigen!! Aber die Männer denken über sowas glaub ich gar nicht nach...

Welcher ZT ist bei dir?

Stimmt
Ich habe, wenn ich ehrlich bin, Angst vor dem Ergebnis des Spermiogramms!

Ich bin heute ZT 27. Morgen sollte meine Mens kommen (hoffentlich nicht!). Mein ZB: https://www.mynfp.de/display/view/uo8v2gyzjwuv/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2014 um 17:01

...
Ich bin momentan ES + 11. bin auch mal gespannt.... aber ich habs im Gefühl.. bin nicht schwanger.

Wieso hast du Angst vorm SG? Vermutest du was?

Wie lange dauert dein Zyklus normalerweise? Hast du immer noch so Schmerzen dabei?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2014 um 8:19
In Antwort auf edda_12929602

...
Ich bin momentan ES + 11. bin auch mal gespannt.... aber ich habs im Gefühl.. bin nicht schwanger.

Wieso hast du Angst vorm SG? Vermutest du was?

Wie lange dauert dein Zyklus normalerweise? Hast du immer noch so Schmerzen dabei?

Guten Morgen
Ja, ich vermute, dass etwas nicht in Ordnung ist, aber ich kann mich täuschen auch!

Mein Zyklus schwankt zwischen 27 und 30 Tagen. Nein, ich habe, Gott sei Dank, (fast) keine Schmerzen mehr während der Mens.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2014 um 8:27

Guten Morgen
Ja gibt es einen Anlass dafür dass du vermutest dass etwas nicht in Ordnung ist?

Aber wenigstens hast du jetzt keine Schmerzen mehr seit die Endometriose entfernt wurde, auch was gutes!

Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Glück beim SG!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2014 um 8:31
In Antwort auf edda_12929602

Guten Morgen
Ja gibt es einen Anlass dafür dass du vermutest dass etwas nicht in Ordnung ist?

Aber wenigstens hast du jetzt keine Schmerzen mehr seit die Endometriose entfernt wurde, auch was gutes!

Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Glück beim SG!!!

Danke!
Nein, es gibt keinen Anlass, aber ich habe kein gutes Gefühl.

Ja, das ist sehr gut, dass ich keine Schmerzen mehr habe.

Heute ist mein NMT und es ist noch nichts in Sicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2014 um 12:30

NMT
Ohh? Noch nichts in Sicht? Manchmal ist das so.. aber vllt hast du ja glück! Ware das nicht toll!?
Kannst du es dir denn vorstellen wie es dann ist wenn du wirklich mal schwanger bist?? Also ich nicht... das sprengt meine Vorstellungskraft

Habe am Montag NMT!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2014 um 12:56
In Antwort auf edda_12929602

NMT
Ohh? Noch nichts in Sicht? Manchmal ist das so.. aber vllt hast du ja glück! Ware das nicht toll!?
Kannst du es dir denn vorstellen wie es dann ist wenn du wirklich mal schwanger bist?? Also ich nicht... das sprengt meine Vorstellungskraft

Habe am Montag NMT!

Nein
Nein, noch ist nichts in Sicht und die Temperatur ist auch noch oben!
Ja, es wäre wahnsinnig toll, wenn es geklappt hätte!

Nein, ich kann es mir ÜBERHAUPT nicht vorstellen, wie es ist, schwanger zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2014 um 13:49

Temp
Misst du etwa regelmäßig Temperatur?

Ist das nicht anstrengend?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2014 um 14:10
In Antwort auf edda_12929602

Temp
Misst du etwa regelmäßig Temperatur?

Ist das nicht anstrengend?

Ja
Ja, ich messe meine Temperatur schon seit Oktober 2010.

Naja, ein wenig anstrengend ist es schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2014 um 15:32

Kann ich mir vorstellen...
... dass das anstrengend ist. Auch immer um die selbe Zeit und das schon seit vier Jahren???

Wie siehts mit deinem ES aus? Wann kommt der meistens?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2014 um 16:05
In Antwort auf edda_12929602

Kann ich mir vorstellen...
... dass das anstrengend ist. Auch immer um die selbe Zeit und das schon seit vier Jahren???

Wie siehts mit deinem ES aus? Wann kommt der meistens?

Ja
Ja, seit vier Jahren messe ich die Temperatur, aber nicht immer zur gleichen Zeit.

Laut der Temperatur habe ich immer einen ES, meistens zwischen ZT 14 und ZT 17.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2014 um 18:43

Temp
sollte man die Tempi nicht jeden Tag um diesselbe Zeit messen? Sonst ist das Ergebnis verfälscht?? Kann mich aber auch täuschen, machs ja selbst nicht...

Wo lasst ihr das SG machen?

Hab heute ganz leichte rosafarbene Schmierblt. entdeckt, aber nur gaaanz bisschen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2014 um 13:15

Positiv
Habe heute um ca. 12:20 Uhr einen SST gemacht.

So sieht er aus (mit 3. Urin mittags) -> siehe unten

Ich weiß im Moment nicht, was ich denken soll! Ich hoffe, dass alles in Ordnung ist, da mir der rechte Unterbauch hin und wieder zieht! Eigentlich da, wo der Eileiter undurchlässig ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2014 um 20:04

Wuhuhuuuuuu
Sieht nicht übel aus Sonja!!! Scheint zwar noch bissel schwach zu sein aber fällt noch unter schwanger oder??? Würde es dir sooo von Herzen wünschen!! Denke schon, dass du schwanger bist!

Warte paar Tage und mach dann noch nen Test aber am besten Clearblue!!! Die sind eindeutiger!

Wie lange bist du denn drüber? Hast du gar nicht erzählt???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2014 um 9:15
In Antwort auf edda_12929602

Wuhuhuuuuuu
Sieht nicht übel aus Sonja!!! Scheint zwar noch bissel schwach zu sein aber fällt noch unter schwanger oder??? Würde es dir sooo von Herzen wünschen!! Denke schon, dass du schwanger bist!

Warte paar Tage und mach dann noch nen Test aber am besten Clearblue!!! Die sind eindeutiger!

Wie lange bist du denn drüber? Hast du gar nicht erzählt???

2x positiv
Ich habe am Sonntag, 20.04.2014, noch einen SST gemacht, der gleich stark positiv war.

Am Donnerstag, 24.04.2014, habe ich einen Termin bei meinem Frauenarzt.

Mein Zyklus ist ziemlich unregelmäßig. Er schwankt zwischen 25 und 30 Tagen. Laut mynfp.de ist/war mein NMT am Donnerstag, 17.04.2014. Heute bin ich also ca. 5 Tage drüber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest