Anzeige

Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

ES +3 und schon Anzeichen?

Letzte Nachricht: 24. Juli 2020 um 11:31
K
kotomi_20628435
07.07.20 um 23:10

Hey ihr Lieben. 
ich drehe momentan durch. 
wir versuchen fast ein Jahr ein Kind zu kriegen (wäre mein erstes) und dieser Zyklus macht mich wahnsinnig. 

Ich hatte am 4. oder 5. (ZT 14/15) mein Eisprung. 
Mein Ovu Test war am Abends am 4. und morgens am 5. positiv. Dazu hatte ich Mittelschmerz und ich könnte schwören der Eisprung fand auf der rechten Seite statt. 
wir haben 3 Tage vorher und einen Tag danach gehibbelt. 
Ich trinke zusätzlich Himbeerblättertee und Frauenmanteltee. 
Zum Problem: 

An ES +1 direkt links ein ziehen bis in die Leiste und hinteren Rücken gehabt. Pieksen wie eine Nadel im Bauch. (noch Eisprung?) 
ES +2 habe ich eine Linie an meinem Bauch bemerkt die der Linea Nigra ähnelt. (So früh doch gar nicht möglich oder?)
Ich muss dazu sagen ich hatte vor 2 Zyklen einen nachgewiesenen Frühabgang in der 5. Woche. Dort hat sich die Linie 2 oder 3 Tage nach ES auch gezeigt. 
zusätzlich ab ES +2 und jetzt ES +3 Migräne artige Kopfschmerzen, die bis in den Nacken ziehen, schlechte Laune und unterschwellige Übelkeit (Übelkeit durch die Kopfschmerzen?) 
dazu hab ich seit ES +3 starken Hunger. (sonst erst Heißhungerattacken so 4-5 Tage vor Einsetzen der Periode) 
es zog ES +3 auch zwischendurch im Rücken und durch die Kopfschmerzen habe ich ein Gefühl dass ich Nasenbluten kriege oder meine Schleimhäute geschwollen sind sobald ich liege. 

Werde ich einfach nur krank? Hat das mit der Befruchtung zu tun? Ist es eventuell schon eine Einnistung? Reagiert mein Körper schlecht auf eine mögliche Schwangerschaft?
Ich kann leider erst Ende der Woche zum Hausarzt sollten bis dahin die starken Kopfschmerzen noch da sein und wollte ein paar Ratschläge über Ferndiagnose von euch. 

Ich entschuldige mich für den langen Beitrag und bedanke mich im Voraus für eure Antworten. Bin echt am Verzweifeln und hoffe so sehr dass es diesen Monat endlich geklappt hat. 

Mehr lesen

K
kotomi_20628435
07.07.20 um 23:29

Ich hab ausversehen ein Fehler gemacht. Das ziehen an ES +1 war auch auf der RECHTEN Seite und nicht auf der linken! 

Gefällt mir

W
wunschkind2020
15.07.20 um 13:00

Huhu, also es gibt wirklich viele die sagen, dass das so nicht möglich ist.. weil die Einnistung erst 5-10 Tage nach ES stattfindet und auch dann erst HcG gebildet wird.
ABER ich glaube wirklich, dass es Frauen gibt die sehr feinfühlig sind.. es gibt ja auch Frauen die mehr PMS haben als Andere, die stärkere Regelschmerzen haben oder eben einen starken Mittelschmerz zum Eisprung.

Ich habe bei meiner 2. und 3. Schwangerschaft früh gemerkt, dass was anders ist.. so ab ES+4.. meine Brüste haben anders wehgetan als zur PMS, beim zweiten Mal wurde mir tatsächlich auch am Nachmittag schon immer übel.. ich hatte gerade eine Magenschleimhautentzündung die am Abklingen war und könnte mir vorstellen, dass der Magen da deutlich empfindlicher auf alles was anders war reagiert hat (davor hatte ich Magenschmerzen, aber keine Übelkeit). Und was bei mir bei beiden Malen der Fall war, ich hatte beim Husten oder Niesen immer ziepende Schmerzen im Bauch. Der Test war immer erst deutlich später positiv, da hätte ich ihn eigtl gar nicht mehr machen brauchen so eindeutig war das. 

Gut nach offiziellem ET im Mutterpass hätte ich bei beiden Schwangerschaften schon bei ES+6/7 deutlich positiv getestet xD ich denke also eher mein FA hat sich immer um ein paar Millimeter vermessen, denn das halte ich doch eher für unwahrscheinlich xD.

Bei meiner Ersten weiß ich es nicht genau, da habe ich erst bei 5+6 oder so positiv getestet, da mein Zyklus zu der Zeit immer endlos war und da wir schon so lange geübt haben, habe ich alles was so war als Einbildung abgetan. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
K
kotomi_20628435
24.07.20 um 11:31
In Antwort auf wunschkind2020

Huhu, also es gibt wirklich viele die sagen, dass das so nicht möglich ist.. weil die Einnistung erst 5-10 Tage nach ES stattfindet und auch dann erst HcG gebildet wird.
ABER ich glaube wirklich, dass es Frauen gibt die sehr feinfühlig sind.. es gibt ja auch Frauen die mehr PMS haben als Andere, die stärkere Regelschmerzen haben oder eben einen starken Mittelschmerz zum Eisprung.

Ich habe bei meiner 2. und 3. Schwangerschaft früh gemerkt, dass was anders ist.. so ab ES+4.. meine Brüste haben anders wehgetan als zur PMS, beim zweiten Mal wurde mir tatsächlich auch am Nachmittag schon immer übel.. ich hatte gerade eine Magenschleimhautentzündung die am Abklingen war und könnte mir vorstellen, dass der Magen da deutlich empfindlicher auf alles was anders war reagiert hat (davor hatte ich Magenschmerzen, aber keine Übelkeit). Und was bei mir bei beiden Malen der Fall war, ich hatte beim Husten oder Niesen immer ziepende Schmerzen im Bauch. Der Test war immer erst deutlich später positiv, da hätte ich ihn eigtl gar nicht mehr machen brauchen so eindeutig war das. 

Gut nach offiziellem ET im Mutterpass hätte ich bei beiden Schwangerschaften schon bei ES+6/7 deutlich positiv getestet xD ich denke also eher mein FA hat sich immer um ein paar Millimeter vermessen, denn das halte ich doch eher für unwahrscheinlich xD.

Bei meiner Ersten weiß ich es nicht genau, da habe ich erst bei 5+6 oder so positiv getestet, da mein Zyklus zu der Zeit immer endlos war und da wir schon so lange geübt haben, habe ich alles was so war als Einbildung abgetan. 

Danke für deine Antwort. Ja ich bin auch überzeugt, dass einige Frauen da sehr einfühlig sein können. 

Ich sollte heute eigentlich meine Periode kriegen, aber noch ist nichts da. Wer weiß wann sie kommt. Das ist bei einem unregelmäßigen Zyklus eh immer so eine Sache. 
Ich hab in den vergangenen Tagen 2 SS-Tests gemacht und beide waren blütenweiß. Der eine von beiden war ES +14 und der ande ca, 3 Tage früher, weil ich nicht mehr warten konnte. 
Mir geht es mittlerweile auch wieder ganz anders. Es ist als hätte ich mein sämtliches PMS direkt nach meinem Eisprung gehabt und jetzt, wo es Richtung Periode geht, irgendwie absolut gar nichts mehr. 

Mal gucken ob meine Tage demnächst eintreten, sonst lege ich nochmal Hoffnung in einen Test, aber mittlerweile bin ich davon überzeugt, dass er negativ bleibt. 
Also auf in den nächsten Zyklus. 

Liebe Grüße

Gefällt mir

Anzeige