Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Erster tag mit baby ? plus erster tag mit baby und hund

Erster tag mit baby ? plus erster tag mit baby und hund

7. April 2015 um 18:33

Hallo ihr lieben berichtet doch mal über euren ersten Tag mit dem baby zuhause wann seid ihr aus dem Krankenhaus entlassen und was habt ihr als erstes gemacht. und ich hab einen kleinen hund er ist ganz lieb aber hängt auch sehr an mir ...wie habt ihr das gemacht mit euren Hunden wie war das kennen lernen und wie ging's dann weiter liebe grüsse

Mehr lesen

8. April 2015 um 0:17

Also
Wir sind nach 3 Wochen krankenhaus so richtig Zuhause angekommen.
Als erstes sind wir zu meinen Eltern weil da mein Hund war solange ich im krankehaus war.
Maily (der Hund) hat den kleinen anfangs komplett ignoriert,das ging dann auch die ersten paar Wochen so.
Mittlerweile freut sie sich ricjtig Wen wir mit dem kleinen heim kommen Legt sich neben ihn auf die Couch,schaut in sein bettchen Wen er weint
Allgemein darf sie alles außer ihn abschlabbern,das haben wir ihr von Anfang an klar gemacht.

Ansonsten war der erste Tag mit baby zuhause,natürlich total ungewohnt..spannend und total schön

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2015 um 0:20

Hallo
also der erste Tag mit Kind zu Hause war viel schlafen war mit Kind 4 Tage im kh aber wurde vorher schon eine Woche eingeleitet. mit hund war es bei uns Gott sei dank ganz einfach obwohl sie auch sehr anhänglich war bei mir das beste ist immer den hund mit einbeziehen das heißt auch das er mal an dem Kind schnüffeln darf auch wenn es nur an den füßen ist er muss ja schließlich auch wissen wer denn da auf einmal mit in der Wohnung ist und von Vorteil ist es auch wenn der Mann villt schon mal eine volle windel oder ein spuktuch was nach dem Kind riecht mit nach Hause nimmt so lernt der hund den Geruch schon vorher kennen. ich habe es auch immer so gemacht wenn das Kind geschlafen hat also gerade nicht meine volle Aufmerksamkeit brauchte habe ich sie geknuddelt oder gespielt oder ähnliches gemacht. aber wie gesagt das a und o ist das einbeziehen des Hundes das er auch dabei sein darf wenn ihr was mit dem Kind macht. zum Thema gassi gehen würde ich das villt vorher schon ein bisschen üben mit dem leeren kinderwagen zu laufen. falls noch Fragen sind könnt ihr mich gerne fragen LG und eine schnelle und schöne Geburt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2015 um 11:11


Ich habe drei Hunde. Zwei davon nicht grade ganz klein (beide etwas über 55cm Rückenhöhe) und einen Mops-Terrier Mix. Die beiden Großen sind absolut keine Kinderliebenden Hunde (sie gehen nicht auf Kinder los, aber wenn Kinder auf sie zugerannt kommen, laufen sie weg und bellen/knurren. Ich denke, wäre ihnen die Weglauf-Möglichkeit nicht gegeben, würden sie auch schnappen..) Aber sie sind wirklich sehr gut erzogen. Von Anfang an hatten wir hier zu Hause keine Probleme. Der Kleine ist ihnen weitestgehend egal. Er wird normal schwanzwedelnd begrüßt, er kann in ihren Futternäpfen rumwühlen, er kann sie beim Spazierengehen an der Leine festhalten und wenn er mal stolpert und auf sie rauf fällt, passiert auch nichts. Sie hören halt nicht auf ihn und gehen auch nicht freiwillig zu ihm um sich streicheln zu lassen o.ä. Dafür hat er aber auch von Anfang an gelernt, die Hunde auf ihren Plätzen in Ruhe zu lassen und sie auch nicht übermäßig viel zu streicheln/kuscheln u.s.w.
Wenn Kinder zu Besuch kommen, ist auch alles ok. Die Hunde lassen sich auch in meinem Beisein von anderen Kindern anfassen, aber sie haben halt Stress dabei und das muss nicht sein. Es hat in den knapp deri Jahren noch nie eine Situation gegeben, in denen meine Hunde eine Gefahr für mein Kind dargestellt hätten. Und ganz ehrlich, am nervigsten ist die kleine Mischlingsdame. Sie leckt ihm ständig die Hände ab oder durchs Gesicht, springt ihn an, klaut ihm das Essen aus den Fingern etc. Sie ist allerdings auch noch nicht lange hier. Wenn im Sommer das Geschwisterkind kommt, hat sie hoffentlich auch gelernt, wie sie sich verhalten darf

Spazierengehen war nie ein Problem. Die Hunde laufen entweder frei oder eben links vom KiWa an der Leine. Mit Tragetuch wars noch einfacher. Ich fand es allgemein sogar sehr gut, war/ist mein Kind doch ziemlich viel an der frischen Luft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2015 um 11:42

Mein
großer war schon da als wir einen Hund geholt hatten. War da gerade in der 7. ssw mit dem zweiten schwanger. Als ich dann mit dem kleinen nach ambulanter Entbindung heim kam, war alles wie immer. Haben gegrillt und bac durfte schnuppern. Er ist auch nicht gerade der Kleinkind Fan. Deswegen hat er in der Wohnung einen platz wo er seine Ruhe hat und die Kinder nicht hin dürfen, er aber alles im Blick hat. Mit einem Tor abgetrennt. Er ist sehr unsicher im Umgang mit kleinen Kindern, und knurrt dann auch mal. Aber ich denke wenn man seinen Hund kennt und die Körpersprache deuten kann, ist das kein Problem. Mit meinem großen Spielt bac mittlerweile wenns ums aportieren geht und gekuschelt wird auch ab und an mal... Also wenn du deinen Hund kennst, dürfte es keine Probleme geben. kuschelstunde für die mittlerweile zwei Hunde ist, wenn die Kinder im bett sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Leichte hellrote Blutungen
Von: leeann_12037646
neu
8. April 2015 um 10:35
Sex am 10.und 11.Zyklustag..wie wahrscheinlich isr Schwangerschaft??
Von: julesonne
neu
8. April 2015 um 10:15
Mögliche Schwangerschaft
Von: chika_12675841
neu
8. April 2015 um 9:38
Beunruhigt trotz positiver Schwangerschaftstests
Von: bela_12677158
neu
8. April 2015 um 8:13
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club