Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Fehlgeburt / Erste Schwangerschaft + Erste Fehlgeburt

Erste Schwangerschaft + Erste Fehlgeburt

13. Mai 2015 um 2:12 Letzte Antwort: 8. Juni 2015 um 20:22

Hallo zusammen.
Ich weiß nur schwer wo ich anfangen soll.
Vllt als erstes was kurz zu meiner Person.
Ich bin Nina und 20 Jahre jung.
Vor ca 2 Wochen erfuhr ich durch einen positiven schwangerschaftstest, dass ich schwanger sei, was mir kurz danachvom FA bestätigt worden ist.
Bevor ich hier jetzt ne ganz lange Geschichte auspacke ... Worum es wirklich geht .. Gestern bekam ich die Nachricht, dass es sich um eine FG handelt. Ich bekomme diese schrecklichen Bilder nicht aus meinem Kopf, ich hab so viel Blut verloren wie noch nie. Heute war dann die Ausschabung. Ich komme einfach nicht damit klar. Ich weiß nicht wie ich mit diesem Schmerz umgehen soll. Ich würde mich so gerne mit gleich leidenden Frauen austauschen, doch ich habe niemanden.
Es tut mir leid, wenn es total wirr geschrieben ist aber ich habe einfach keinen klaren Kopf.

Mehr lesen

13. Mai 2015 um 9:42

??
Mag niemand antworten ...?

Gefällt mir
14. Mai 2015 um 13:10

Hallo Nina
erst einmal möchte ich mein Beileid aussprechen, das was dir passiert ist ist schrecklich. Vor allem da es deine erste Schwangerschaft ist. Dadurch wird immer diese Angst dabei sein, du kannst keine Schwangerschaft mehr unbeschwert geniessen, wie du es können solltest in deinem Alter
Was sagt denn der Vater deines Sternchens?
Meine Geschichte ist nun schon etwas länger her (September '14, eine später Fehlgeburt in der 21. Ssw da war ich 21), aber es nagt noch immer an mir und wenn du magst können wir uns gerne austauschen!

Gefällt mir
14. Mai 2015 um 13:45
In Antwort auf rundp

Hallo Nina
erst einmal möchte ich mein Beileid aussprechen, das was dir passiert ist ist schrecklich. Vor allem da es deine erste Schwangerschaft ist. Dadurch wird immer diese Angst dabei sein, du kannst keine Schwangerschaft mehr unbeschwert geniessen, wie du es können solltest in deinem Alter
Was sagt denn der Vater deines Sternchens?
Meine Geschichte ist nun schon etwas länger her (September '14, eine später Fehlgeburt in der 21. Ssw da war ich 21), aber es nagt noch immer an mir und wenn du magst können wir uns gerne austauschen!

Danke
Genau das ist meine größte Sorge.
Ich habe einen großen Kinderwunsch, habe allerdings eine Riesen Angst vor einer neuen Schwangerschaft, ich möchte mich doch auf mein Baby freuen und ihm das Gefühl geben aber wie soll ich das tun ? Diese Angst wird von nun an mein ewiger Begleiter bleiben.
Der Vater von meinem Sternchen ... Der ist natürlich auch tief getroffen allerdings trauert eh auf einer ganz anderen Art und Weise wie ich und damit weiß ich ebenfalls nur schwer umzugehen ...
Ich würde mich sehr gerne weiter mit dir austauschen, da ich das Gefühl habe, dass mich aus meinem Freundeskreis niemand versteht

Gefällt mir
14. Mai 2015 um 14:16
In Antwort auf ninakathy

Danke
Genau das ist meine größte Sorge.
Ich habe einen großen Kinderwunsch, habe allerdings eine Riesen Angst vor einer neuen Schwangerschaft, ich möchte mich doch auf mein Baby freuen und ihm das Gefühl geben aber wie soll ich das tun ? Diese Angst wird von nun an mein ewiger Begleiter bleiben.
Der Vater von meinem Sternchen ... Der ist natürlich auch tief getroffen allerdings trauert eh auf einer ganz anderen Art und Weise wie ich und damit weiß ich ebenfalls nur schwer umzugehen ...
Ich würde mich sehr gerne weiter mit dir austauschen, da ich das Gefühl habe, dass mich aus meinem Freundeskreis niemand versteht

Also
wenn du es gut verarbeitest bevor du wieder schwanger wirst denke ich wird sich diese Angst mehr in Grenzen halten, als wenn du überstürzt wieder schwanger wirst. Aber wenn du viel darüber redest verarbeitest du es besser, denke ich.

Und was ich auch schon mal gut finde ist, dass du es akzeptierst, dass dein Freund anders trauert als du. Denn der Hauptgrund weswegen Paare nach so einem Verlust auseinander gehen ist dass man kein Verständnis für die unterschiedliche Art zu trauern aufbringt.

Und wir können uns sehr gerne austauschen. In meinem Freundeskreis gibt es genau 1 Mutter und sonst war da noch niemand schwanger irgendwie, da versteht man das einfach nicht so.
Du hast die Wahl: Wir können uns hier austauschen, über private Nachrichten oder du kommst in die Gruppe: http://forum.gofeminin.de/forum/f133/__f6437_f133-Still-geboren-Fur-immer-im-Herzen-TRiSTE-2.html
wir sind einige Frauen, die bereits Fehlgeburten hatten und uns austauschen, das könnte dir vielleicht helfen? Such dir aus was dir am liebsten ist und dann können wir weiter schreiben

Gefällt mir
14. Mai 2015 um 15:34

Hey
erstmal tut es mir sehr leid das du das auch durchmachen musstest. ich hatte anfang januar eine fg. ich musste nich zur ausschabung weil alles natürlich abgegangen ist. allerdings bekam ich nicht viel Verständnis von der ärztin im krankenhaus (ich war auch erst 21) auch wenns es dir im moment schwer fällt. irgendwann wird es leichter. man akzeptiert einfach das es so ist. du darfst dir auf jeden fall keine Vorwürfe machen! und das dein partner anders trauert als du ist selbstverständlich. er bekam die ss körperlich ja garnicht mit. die Hauptsache ist aber das er Verständnis zeigt und ihr miteinander reden könnt. ich wünsche dir das du ganz bald dein wunder im arm halten darfst.

Gefällt mir
15. Mai 2015 um 9:58

Hallo nina
Mein beileid ich war 18 als ich erfahren habe das ich schwanger bin. Ich wollte es auch wie mein freund auch. Wir haben uns total gefreut. Als ich gerade in der 12.ssw war war ich auch beim fa sie schaute sehr lange und sagte es tut ihr leid sie hat schlechte nachrichten ja dann sagte sie es hat sich nicht weiterentwickelt und es gibt keine herztöne mehr ja und das war 2 wochen vor weihnachten das war schlimm für uns.

Gefällt mir
17. Mai 2015 um 12:45
In Antwort auf havva_12253053

Hallo nina
Mein beileid ich war 18 als ich erfahren habe das ich schwanger bin. Ich wollte es auch wie mein freund auch. Wir haben uns total gefreut. Als ich gerade in der 12.ssw war war ich auch beim fa sie schaute sehr lange und sagte es tut ihr leid sie hat schlechte nachrichten ja dann sagte sie es hat sich nicht weiterentwickelt und es gibt keine herztöne mehr ja und das war 2 wochen vor weihnachten das war schlimm für uns.

Tut mir leid
Das tut mir ebenfalls leid für dich.
Ich verstehe nicht, warum die Natur uns so bestraft
gut eine Woche ist es jetzt bei mir her, der Schmerz und der Schock sitzen noch tief.
Weinen kann ich nur noch, wenn ich ganz alleine bin, dafür begleitet mich seit dem ein ganz dumpfes leeres Gefühl, gemischt mit Schuldgefühlen, Angst und die Frage 'Warum'.
Ich weiß einfach nicht, wie ich damit umgehen soll.

Gefällt mir
17. Mai 2015 um 12:50
In Antwort auf an0N_1284190099z

Hey
erstmal tut es mir sehr leid das du das auch durchmachen musstest. ich hatte anfang januar eine fg. ich musste nich zur ausschabung weil alles natürlich abgegangen ist. allerdings bekam ich nicht viel Verständnis von der ärztin im krankenhaus (ich war auch erst 21) auch wenns es dir im moment schwer fällt. irgendwann wird es leichter. man akzeptiert einfach das es so ist. du darfst dir auf jeden fall keine Vorwürfe machen! und das dein partner anders trauert als du ist selbstverständlich. er bekam die ss körperlich ja garnicht mit. die Hauptsache ist aber das er Verständnis zeigt und ihr miteinander reden könnt. ich wünsche dir das du ganz bald dein wunder im arm halten darfst.

Danke
Für deinen lieben Worte.
Ich fühle mich irgendwie schuldig, wenn ich einen Moment nicht dran denke und versuche zu 'vergessen', am Ende des Tages holt es mich eh wieder ein und dann sind die Schuldgefühle groß.
Natürlich verstehe ich, dass mein Partner anders Trauer, damit komme ich soweit auch klar. Er versucht mich immer irgendwie abzulenken aber meistens geht das leider in die Hose, weil ich das in manchen Situationen aufdringlich finde und einfach lieber allein' trauern möchte aber ich möchte ihm natürlich nicht vor den Kopf stoßen. Alles ganz schwierig momentan

Gefällt mir
18. Mai 2015 um 11:02
In Antwort auf ninakathy

Danke
Für deinen lieben Worte.
Ich fühle mich irgendwie schuldig, wenn ich einen Moment nicht dran denke und versuche zu 'vergessen', am Ende des Tages holt es mich eh wieder ein und dann sind die Schuldgefühle groß.
Natürlich verstehe ich, dass mein Partner anders Trauer, damit komme ich soweit auch klar. Er versucht mich immer irgendwie abzulenken aber meistens geht das leider in die Hose, weil ich das in manchen Situationen aufdringlich finde und einfach lieber allein' trauern möchte aber ich möchte ihm natürlich nicht vor den Kopf stoßen. Alles ganz schwierig momentan

.
ganz wichtig ist das du dir keine schuld gibst. das habe ich nämlich am anfang gemacht. auch nicht dann wenn du mal nicht dran denkst. du wirst das niemals vergessen, aber irgendwann wird es leichter. du musst lernen damit zu leben. es ist jetzt nunmal ein teil von dir. rede ganz viel darüber, egal mit wem. Hauptsache du lässt es raus. weine wann immer du möchtest. gerade am anfang tut das Wahnsinn gut. bei mir ist es jetzt schon 5 Monate her und trotzdem sitz ich manchmal hier und weine, einfach weil ich nicht verstehen kann warum.

Gefällt mir
18. Mai 2015 um 16:12
In Antwort auf an0N_1284190099z

.
ganz wichtig ist das du dir keine schuld gibst. das habe ich nämlich am anfang gemacht. auch nicht dann wenn du mal nicht dran denkst. du wirst das niemals vergessen, aber irgendwann wird es leichter. du musst lernen damit zu leben. es ist jetzt nunmal ein teil von dir. rede ganz viel darüber, egal mit wem. Hauptsache du lässt es raus. weine wann immer du möchtest. gerade am anfang tut das Wahnsinn gut. bei mir ist es jetzt schon 5 Monate her und trotzdem sitz ich manchmal hier und weine, einfach weil ich nicht verstehen kann warum.

-
Ich habe eher Schuldgefühle, wenn ich nicht Trauer. Es ist jetzt eine Woche her und am Samstag war ich das erste mal wieder unterwegs und mir ging es am Abend so schlecht, weil ich Tags über 'Spaß' hatte und für ein paar Stunden 'vergessen' konnte.
Warscheinlich hört sich das total blöd an aber ich habe dann ein Riesen schlechtes Gewissen, mich frisst das innerlich auf.
Ich denke, dass ich mir auch Hilfe von außen holen werde. Schaden kann das nie.

Gefällt mir
18. Mai 2015 um 19:16
In Antwort auf ninakathy

??
Mag niemand antworten ...?

Ich kenne das
hallo erstmal zu mir ich bin jessi 20 Jahre
Also ich habe letzen Monat meine erste Fehlgeburt gehabt am 9.4.15 ich hab es immer noch nicht richtig verkraftet... Ich habe auch nicht wirklich jemanden der mich versteht . Ich und mein Freund haben es so lange versucht ich war sooooo glücklich wo ich endlich schwanger war und dann die schlimme Nachricht das Herz hat leider aufgehört zu schlagen ... Mir Kommen immer noch die Tränen ich weiß einfach nicht wie ich damit umgehen soll mich versteht auch niemand so richtig .. Hat hier vielleicht jemand auch sowas durch ? Und kann mir ein Tipp geben um es besser zu verkrafteten ? Ich hab manchmal das Gefühl das ich durch drehe das schlimme ist das ich letzendes meine ex beste Freundin gesehen habe mit baby Bauch tat richtig weh irgendwie

Gefällt mir
18. Mai 2015 um 22:41


Hallo zuerst mal möchte ich dir sagen das du nicht alleine bist (auch wenn das nicht wirklich hilft)! Ich bin 21 Jahre alt & musste mein erstes "Kind" leider am 1 April gehen lassen.
Ich hoffe dir geht es inzwischen ein wenig besser ?
Ganz liebe Grüße

Gefällt mir
19. Mai 2015 um 19:31
In Antwort auf rasha_12299952

Ich kenne das
hallo erstmal zu mir ich bin jessi 20 Jahre
Also ich habe letzen Monat meine erste Fehlgeburt gehabt am 9.4.15 ich hab es immer noch nicht richtig verkraftet... Ich habe auch nicht wirklich jemanden der mich versteht . Ich und mein Freund haben es so lange versucht ich war sooooo glücklich wo ich endlich schwanger war und dann die schlimme Nachricht das Herz hat leider aufgehört zu schlagen ... Mir Kommen immer noch die Tränen ich weiß einfach nicht wie ich damit umgehen soll mich versteht auch niemand so richtig .. Hat hier vielleicht jemand auch sowas durch ? Und kann mir ein Tipp geben um es besser zu verkrafteten ? Ich hab manchmal das Gefühl das ich durch drehe das schlimme ist das ich letzendes meine ex beste Freundin gesehen habe mit baby Bauch tat richtig weh irgendwie

Hi
Hey Jessi, erstmal fühl dich gedrückt !
Allein' bist du nicht, ich habe am 10.5 meine erste Fehlgeburt gehabt.
Einen Tip um es besser zu verarbeiten habe ich leider nicht für dich, ich kann dir allerdings sagen, was mir etwas 'hilft'.
Reden, ganz ganz viel drüber reden. Ich habe auch niemanden mit dem ich so reden kann, deshalb schreibe und lese ich hier viel in dem Forum.
Ich denke vergessen wird man nie aber es wird irgendwann leichter wieder am normalen Leben teil zunehmen.
Wenn du magst, können wir uns gerne hier weiter austauschen oder auch privat schreiben.
Alles liebe für euch !

Gefällt mir
19. Mai 2015 um 19:36
In Antwort auf durga_12900981


Hallo zuerst mal möchte ich dir sagen das du nicht alleine bist (auch wenn das nicht wirklich hilft)! Ich bin 21 Jahre alt & musste mein erstes "Kind" leider am 1 April gehen lassen.
Ich hoffe dir geht es inzwischen ein wenig besser ?
Ganz liebe Grüße

Hi
Hätte echt niemals gedacht, dass wirklich so viele Frauen davon betroffen sind.
Irgendwo ist es schon 'schön' zu wissen, dass man mit diesem Leid nicht alleine ist.
Tut mir ebenfalls sehr leid für dich, das ist echt schrecklich.
Mittlerweile ist es etwas erträglicher geworden aber es vergeht kein Tag, wo ich nicht dran denke und es mir mindestens einmal ins Herz sticht.
Wie geht es dir damit ?
Liebe Grüße zurück

Gefällt mir
20. Mai 2015 um 13:19
In Antwort auf ninakathy

Hi
Hey Jessi, erstmal fühl dich gedrückt !
Allein' bist du nicht, ich habe am 10.5 meine erste Fehlgeburt gehabt.
Einen Tip um es besser zu verarbeiten habe ich leider nicht für dich, ich kann dir allerdings sagen, was mir etwas 'hilft'.
Reden, ganz ganz viel drüber reden. Ich habe auch niemanden mit dem ich so reden kann, deshalb schreibe und lese ich hier viel in dem Forum.
Ich denke vergessen wird man nie aber es wird irgendwann leichter wieder am normalen Leben teil zunehmen.
Wenn du magst, können wir uns gerne hier weiter austauschen oder auch privat schreiben.
Alles liebe für euch !

Danke
ja klar wir können gerne mal privat schreiben würde mich freuen Lg

Gefällt mir
20. Mai 2015 um 13:21
In Antwort auf ninakathy

Hi
Hey Jessi, erstmal fühl dich gedrückt !
Allein' bist du nicht, ich habe am 10.5 meine erste Fehlgeburt gehabt.
Einen Tip um es besser zu verarbeiten habe ich leider nicht für dich, ich kann dir allerdings sagen, was mir etwas 'hilft'.
Reden, ganz ganz viel drüber reden. Ich habe auch niemanden mit dem ich so reden kann, deshalb schreibe und lese ich hier viel in dem Forum.
Ich denke vergessen wird man nie aber es wird irgendwann leichter wieder am normalen Leben teil zunehmen.
Wenn du magst, können wir uns gerne hier weiter austauschen oder auch privat schreiben.
Alles liebe für euch !

Danke
wir können gerne mal privat schreiben würde mich freuen

Gefällt mir
20. Mai 2015 um 19:30
In Antwort auf ninakathy

Hi
Hey Jessi, erstmal fühl dich gedrückt !
Allein' bist du nicht, ich habe am 10.5 meine erste Fehlgeburt gehabt.
Einen Tip um es besser zu verarbeiten habe ich leider nicht für dich, ich kann dir allerdings sagen, was mir etwas 'hilft'.
Reden, ganz ganz viel drüber reden. Ich habe auch niemanden mit dem ich so reden kann, deshalb schreibe und lese ich hier viel in dem Forum.
Ich denke vergessen wird man nie aber es wird irgendwann leichter wieder am normalen Leben teil zunehmen.
Wenn du magst, können wir uns gerne hier weiter austauschen oder auch privat schreiben.
Alles liebe für euch !

Kannst dich gerne melden
hier meine Nummer 015750388334 würde mich freuen wenn du dich meldest dann könnten wir auch so mal schreiben und uns austauschen tut bestimmt gut mit jemanden zu reden der das gleiche durch hat

Gefällt mir
22. Mai 2015 um 17:08

Hey
Kopf hoch .. Ich bin 20 Jahre alt und hab es auch am Dienstag durch machen müssen in der 13 ssw mit AS und mir geht es genauso bekomme es auch nicht aus dem Kopf raus hab zwar vorher kein Blut verloren aber dafür jetzt nach der AS sehr viel und das zerrt wirklich sehr an den Nerven ...
Ich tröste mich wirklich einfach mit dem Gedanken das man nicht weiß was mit dem Würmchen ist .. So kann es wenigstens nicht leiden auch wenn es weht tut

Gefällt mir
23. Mai 2015 um 11:48
In Antwort auf ninakathy

Hi
Hätte echt niemals gedacht, dass wirklich so viele Frauen davon betroffen sind.
Irgendwo ist es schon 'schön' zu wissen, dass man mit diesem Leid nicht alleine ist.
Tut mir ebenfalls sehr leid für dich, das ist echt schrecklich.
Mittlerweile ist es etwas erträglicher geworden aber es vergeht kein Tag, wo ich nicht dran denke und es mir mindestens einmal ins Herz sticht.
Wie geht es dir damit ?
Liebe Grüße zurück

Hi
Ja das stimmt mein Arzt meinte gestern es gibt mehr Frauen die so etwas schon mal erlebt haben als die glücklichen denen diese Erfahrung erspart bleibt.
Trotzdem ist es wirklich schrecklich sein eigenes Kind zu verlieren.
Mir geht es mittlerweile viel besser, denke jedoch schon öfter daran wie weit ich jetzt wäre
Trotzdem hoffe ich es klappt bald wieder, ich denke das wäre das schönste was jetzt passieren könnte.
Wie geht es dir inzwischen ?
Lg

Gefällt mir
29. Mai 2015 um 14:02
In Antwort auf durga_12900981

Hi
Ja das stimmt mein Arzt meinte gestern es gibt mehr Frauen die so etwas schon mal erlebt haben als die glücklichen denen diese Erfahrung erspart bleibt.
Trotzdem ist es wirklich schrecklich sein eigenes Kind zu verlieren.
Mir geht es mittlerweile viel besser, denke jedoch schon öfter daran wie weit ich jetzt wäre
Trotzdem hoffe ich es klappt bald wieder, ich denke das wäre das schönste was jetzt passieren könnte.
Wie geht es dir inzwischen ?
Lg

-
Die Ärzte im Krankenhaus haben das gleiche gesagt... Hat mir natürlich keinen mit gemacht.
Mittlerweile geht es mir deutlich besser. Ich denke zwar noch jeden Tag dran und denke daran wie weit ich jetzt wäre aber ich weine nicht mehr so viel und kann mich sehr gut mit Freunden ablenken und am Alltag wieder normal teilnehmen.
Ich hab ca in einer Woche einen Termin zur Untersuchung der Schilddrüse, da ich eine Unterfunktion habe und danach schauen wir mal weiter. Mein Frauenarzt meine nämlich zu mir, man müsse keine 3 Monate warten sondern dürfte sofort wieder los legen.

Es geht langsam Berg auf mit den Gedanken
Lieben Gruß.

Gefällt mir
29. Mai 2015 um 14:05
In Antwort auf vesta_11888695

Hey
Kopf hoch .. Ich bin 20 Jahre alt und hab es auch am Dienstag durch machen müssen in der 13 ssw mit AS und mir geht es genauso bekomme es auch nicht aus dem Kopf raus hab zwar vorher kein Blut verloren aber dafür jetzt nach der AS sehr viel und das zerrt wirklich sehr an den Nerven ...
Ich tröste mich wirklich einfach mit dem Gedanken das man nicht weiß was mit dem Würmchen ist .. So kann es wenigstens nicht leiden auch wenn es weht tut

Hey
Das tut mir leid für dich, dass du das auch mitmachen musstest.
Mittlerweile fällt es leichte drüber zu reden und auch drüber nachzudenken. Los lassen konnte ich bis jetzt nicht aber der Alltag ist mittlerweile wieder drin.
Versuche es halt immer wie du, zu denken dass das seinen Grund hat und vllt krank war.

Gefällt mir
29. Mai 2015 um 17:38

Hi
Ich habe deinen Beitrag gelesen und finde mich in fast jedem Wort von dir wieder und es tut mir so leid, dass das so viele durchmachen müssen. Ich bin 24 und hab gerade mein erstes Mucki am 26. im 2.Monat verloren und immer wieder überkommen mich Heulkrämpfe und Fassungslosigkeit, dass plötzlich alles anders ist. Mein Gynäkologie hatte überhaupt kein Verständnis, wollte mich gestern nachm KH nichtmal krankschreiben und fragte mich, was denn dabei sei, das passiere nun mal häufig so früh Am schlimmsten ist für mich auch, dass es nun wieder einfach weitergehen soll und ich mich in meinem alten Alltag zurecht finden muss. Wie hast du das geschafft? Was hat dir geholfen?
Ganz liebe Grüße

Gefällt mir
8. Juni 2015 um 20:22
In Antwort auf cristi_12497574

Hi
Ich habe deinen Beitrag gelesen und finde mich in fast jedem Wort von dir wieder und es tut mir so leid, dass das so viele durchmachen müssen. Ich bin 24 und hab gerade mein erstes Mucki am 26. im 2.Monat verloren und immer wieder überkommen mich Heulkrämpfe und Fassungslosigkeit, dass plötzlich alles anders ist. Mein Gynäkologie hatte überhaupt kein Verständnis, wollte mich gestern nachm KH nichtmal krankschreiben und fragte mich, was denn dabei sei, das passiere nun mal häufig so früh Am schlimmsten ist für mich auch, dass es nun wieder einfach weitergehen soll und ich mich in meinem alten Alltag zurecht finden muss. Wie hast du das geschafft? Was hat dir geholfen?
Ganz liebe Grüße


Das tut mir ebenfalls sehr leid für dich.
Wir sind mittlerweile schon so viele Frauen, die das mitmachen mussten und stark sein müssen.
Solche Ärzte kann ich echt nicht verstehen. Total abgestumpft leider.
Ich hatte da Glück mit den Ärzten im Krankenhaus, die Ärztin hatte mir sogar erzählt, dass sie selber 3 Fehlgeburten hatte.
Auch mein Frauenarzt ist da sehr verständnisvoll und einfühlsam.
Vllt wechselst du deinen Gynäkologen besser ?
Ja, was habe ich dagegen gemacht ... Ich habe sehr viel geweint und sehr viel drüber geredet und auch Tagebuch geführt. Nicht täglich aber immer dann, wenns wieder besonder schwer war und mich Gedanken und Fragen gequält haben.
Mittlerweile geht es mir soweit wieder gut. Ich vermisse mein Sternchen jeden einzelnen Tag aber man lernt mit der Zeit damit umzugehen. Wie geht es dir inzwischen?
Ich wünsche dir alles gute !

Gefällt mir