Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Erste Periode nach Ausschabung

24. Juli 2020 um 18:36 Letzte Antwort: 21. Februar um 16:53

Hallo ihr lieben, 
ich hoffe ich bin hier richtig und würde mich über ein paar Antworten freuen um mein Gewissen zu beruhigen.

Ich hatte am 29.05.2020 eine Ausschabung wegen einer Fehlgeburt, leider hat sich mein HcG Wert nur sehr langsam gesänkt, hatte immer wieder Blutungen dazwischen - welche ja anscheinend normal sind. Der Wert lag 1 Monat später ca noch bei 16.

Am 12.07 hab ich mich dann ziemlich gefreut als eine stärkere Blutung kam (mein Gyn hat gesagt dass ist jetzt die erste Periode) ABER ich hab sie immer noch? Mit heute sind es genau 13 Tage.... ist das denn normal so lange? 
Noch dazu setzt die Blutung im Laufe des Tages nur ein wenn ich einen Unterleibskrampf habe und (tut mir sooo leid für die Details) es ist nur eine hellrote Schleimblutung seit ein paar Tagen?  

Ich freue mich auf eure Erfahrungen und Antworten

Für alle die auch eine Fehlgeburt hatten: ich wünsche euch alles Gute und hoffe dass wir ALLE bald eine tolle, erfolgreiche Schwangerschaft erleben dürfen.

Liebe Grüße

Mehr lesen

3. September 2020 um 22:05

Erstmal mein Beileid, dass du solche Erfahrung hast… Ich erzähle dir auch gern meine Erfahrung. Mir ging es nämlich genauso wie dir und ich habe mir auch viele Sorgen gemacht. Ab der 5. SSW habe ich Schmierblutungen gehabt und das durchgehend trotz endlich bekommendem Progesteron. In der 11.SSW hatte ich einen natürlichen Abgang und die Blutungen blieben auch ca. 4 Tage recht stark dann kamen wieder Schmierblutungen. Also wie du siehst, es hat nie aufgehört zu bluten. Dann habe ich endlich meine Periode, bis dahin die ganze Zeit Schmierblutungen, aber alles ohne Schmerzen. Die Blutungen hielten 10 Tage, waren ziemlich stark, erst ab Tag 8 wurde es weniger. Jetzt bin ich endlich frei von Blutungen. Ich habe auch einen FA gefragt wegen der Blutungen und sie sagte mir dann auch das es normal ist, dass die erste Periode etwas länger dauert, als normal. Das beruhigte mich und deshalb schreibe ich dir hier meine Erfahrung. Mir geht es jetzt wieder super und wir starten wieder durch um unser Wunder bald in den Armen halten zu können. Alles in allem kann man sagen, dass mein Zyklus wieder normal eingesetzt hat. Ich habe immer einen 31 Tage Zyklus gehabt. Die Natur meinte es wohl recht gut mit mir. Alles Gute für dich

Gefällt mir

27. Oktober 2020 um 19:32
In Antwort auf

Hallo ihr lieben, 
ich hoffe ich bin hier richtig und würde mich über ein paar Antworten freuen um mein Gewissen zu beruhigen.

Ich hatte am 29.05.2020 eine Ausschabung wegen einer Fehlgeburt, leider hat sich mein HcG Wert nur sehr langsam gesänkt, hatte immer wieder Blutungen dazwischen - welche ja anscheinend normal sind. Der Wert lag 1 Monat später ca noch bei 16.

Am 12.07 hab ich mich dann ziemlich gefreut als eine stärkere Blutung kam (mein Gyn hat gesagt dass ist jetzt die erste Periode) ABER ich hab sie immer noch? Mit heute sind es genau 13 Tage.... ist das denn normal so lange? 
Noch dazu setzt die Blutung im Laufe des Tages nur ein wenn ich einen Unterleibskrampf habe und (tut mir sooo leid für die Details) es ist nur eine hellrote Schleimblutung seit ein paar Tagen?  

Ich freue mich auf eure Erfahrungen und Antworten

Für alle die auch eine Fehlgeburt hatten: ich wünsche euch alles Gute und hoffe dass wir ALLE bald eine tolle, erfolgreiche Schwangerschaft erleben dürfen.

Liebe Grüße

Hallo, vor ein paar Monaten Jahr hatte ich Fehlgeburt in der 8.SSW aber bin direkt wieder schwanger geworden. Das Kind habe ich leider in der 17.SSW verloren und dann folgten die Untersuchungen. Darauf folgte eine Geburtseinleitung, was aber nicht geklappt hat. Der Arzt sagte mir ich muss zur Ausschabung und es wurde festgestellt, dass ein Blutgerinnsel der Plazenta den Muttermund blockierte, so dass dieser sich nicht öffnen konnte.... Als Ursache wird eine Plazentainsuffizienz angenommen. Als möglicher Grund war eine Blutgerinnungsstörung vermutet das wird noch untersucht. Dieser Tod meines Babys war für mich sehr traurig und bis jetzt weine ich bitter. Was Periode Angeht… nach einem Monat hatte ich 2 Tage Schmierblutungen mit hellem Blut, dann einen Tag Blutungen, aber recht leicht und jetzt wieder Schmierblutungen. Eindeutig helles neues Blut und keine alten Reste aus der Plazenta. Dabei PMS- Zeichen und Regelschmerzen. Ich weiss auch nicht ob es normal ist solche schwache Periode zu haben. Ich hoffe sehr dass ich nächsten Monat meine Periode regelmässig haben werde.

Gefällt mir

4. November 2020 um 22:38
In Antwort auf

Hallo ihr lieben, 
ich hoffe ich bin hier richtig und würde mich über ein paar Antworten freuen um mein Gewissen zu beruhigen.

Ich hatte am 29.05.2020 eine Ausschabung wegen einer Fehlgeburt, leider hat sich mein HcG Wert nur sehr langsam gesänkt, hatte immer wieder Blutungen dazwischen - welche ja anscheinend normal sind. Der Wert lag 1 Monat später ca noch bei 16.

Am 12.07 hab ich mich dann ziemlich gefreut als eine stärkere Blutung kam (mein Gyn hat gesagt dass ist jetzt die erste Periode) ABER ich hab sie immer noch? Mit heute sind es genau 13 Tage.... ist das denn normal so lange? 
Noch dazu setzt die Blutung im Laufe des Tages nur ein wenn ich einen Unterleibskrampf habe und (tut mir sooo leid für die Details) es ist nur eine hellrote Schleimblutung seit ein paar Tagen?  

Ich freue mich auf eure Erfahrungen und Antworten

Für alle die auch eine Fehlgeburt hatten: ich wünsche euch alles Gute und hoffe dass wir ALLE bald eine tolle, erfolgreiche Schwangerschaft erleben dürfen.

Liebe Grüße

Hallo, ich hatte 33 Tage nach der AS wieder meine Mens. Hatte aber auch immer wieder nach der AS leichte Schmierblutungen die ersten 2,5 Wochen. Von der Stärke war sie normal, hat sich aber 7 Tage mit am Ende SB gezogen. Nun warte ich auf die 2. Mens nach der AS und bin gespannt, da ich um den früher üblichen Zeitraum keinen ES hatte (laut Ovus). Also hatte ich entweder einen frühen ES oder gar keinen.... Der Körper hat anscheinend doch länger zu kämpfen bis er wieder normal funktioniert. Alles Gute und tut mir leid wegen deinem Verlust!

Gefällt mir

25. November 2020 um 22:30
In Antwort auf

Hallo ihr lieben, 
ich hoffe ich bin hier richtig und würde mich über ein paar Antworten freuen um mein Gewissen zu beruhigen.

Ich hatte am 29.05.2020 eine Ausschabung wegen einer Fehlgeburt, leider hat sich mein HcG Wert nur sehr langsam gesänkt, hatte immer wieder Blutungen dazwischen - welche ja anscheinend normal sind. Der Wert lag 1 Monat später ca noch bei 16.

Am 12.07 hab ich mich dann ziemlich gefreut als eine stärkere Blutung kam (mein Gyn hat gesagt dass ist jetzt die erste Periode) ABER ich hab sie immer noch? Mit heute sind es genau 13 Tage.... ist das denn normal so lange? 
Noch dazu setzt die Blutung im Laufe des Tages nur ein wenn ich einen Unterleibskrampf habe und (tut mir sooo leid für die Details) es ist nur eine hellrote Schleimblutung seit ein paar Tagen?  

Ich freue mich auf eure Erfahrungen und Antworten

Für alle die auch eine Fehlgeburt hatten: ich wünsche euch alles Gute und hoffe dass wir ALLE bald eine tolle, erfolgreiche Schwangerschaft erleben dürfen.

Liebe Grüße

Mir ging es nämlich genauso wie dir und ich habe mir auch viele Sorgen gemacht. Ich habe den Krümel in der 111.SSW verloren und ab der 5. SSW habe ich Schmierblutungen gehabt. Vor einigen Jahren habe ich unseren Sohn geboren und das auch sehr blutig. Die Blutungen blieben auch ca. 4 Tage recht stark, dann kamen wieder Schmierblutungen, also wie du siehst, es hat nie aufgehört zu bluten. Nach einigen Monaten habe ich dann endlich meine Periode bis dahin die ganze Zeit Schmierblutungen, bekommen auch erst rostrot dann rot und auch ziemlich stark mit Gewebe ein wenig aber was mich wunderte, alles ohne Schmerzen. Die Blutungen hielten 10 Tage, waren stark, erst ab Tag 8 wurde es weniger und wieder mehr braun Tag 10 war es dann nur noch braun und jetzt bin ich endlich frei von Blutungen. Eine FÄ sagte mir dann auch dass es normal ist, dass die erste Periode etwas länger dauert als normal. Das beruhigte mich. Mir geht es jetzt wieder super und wir starten wieder durch um unser Wunder bald in den armen halten zu können. Alles in allem kann man sagen dass mein Zyklus wieder normal eingesetzt hat. Ich habe immer einen 31 Tage Zyklus gehabt. Alles Gute für dich

Gefällt mir

16. Januar um 18:09
In Antwort auf

Hallo ihr lieben, 
ich hoffe ich bin hier richtig und würde mich über ein paar Antworten freuen um mein Gewissen zu beruhigen.

Ich hatte am 29.05.2020 eine Ausschabung wegen einer Fehlgeburt, leider hat sich mein HcG Wert nur sehr langsam gesänkt, hatte immer wieder Blutungen dazwischen - welche ja anscheinend normal sind. Der Wert lag 1 Monat später ca noch bei 16.

Am 12.07 hab ich mich dann ziemlich gefreut als eine stärkere Blutung kam (mein Gyn hat gesagt dass ist jetzt die erste Periode) ABER ich hab sie immer noch? Mit heute sind es genau 13 Tage.... ist das denn normal so lange? 
Noch dazu setzt die Blutung im Laufe des Tages nur ein wenn ich einen Unterleibskrampf habe und (tut mir sooo leid für die Details) es ist nur eine hellrote Schleimblutung seit ein paar Tagen?  

Ich freue mich auf eure Erfahrungen und Antworten

Für alle die auch eine Fehlgeburt hatten: ich wünsche euch alles Gute und hoffe dass wir ALLE bald eine tolle, erfolgreiche Schwangerschaft erleben dürfen.

Liebe Grüße

Tut mir leid, dass du auch diese Erfahrung machen musstest. Ich hatte im 2018 auch eine Ausschabung nach einer MA in der 8. Woche (festgestellt in der 10. Woche). Nach 6 Wochen kam die Periode wieder. Meines Wissens muss sie nicht nach 4 Wochen kommen. Jeder Körper braucht eben seine Zeit, um sich wieder zu erholen. Kommt ja darauf an, wann man wieder einen Eisprung hat. Das kann etwas dauern bis das HCG wieder abgesunken ist. Das ist sehr individuell. Gib deinen Körper noch etwas Zeit. Ich hatte nach der Ausschabung ziemlich oft dieses periodenartige Ziehen ohne dass eine Blutung einsetzte. Hatte auch einige Monate verkürzte Zyklen mit Zwischenblutungen. Das hat sich aber alles wieder eingependelt. Liebe Grüße

Gefällt mir

21. Februar um 16:53
In Antwort auf

Hallo ihr lieben, 
ich hoffe ich bin hier richtig und würde mich über ein paar Antworten freuen um mein Gewissen zu beruhigen.

Ich hatte am 29.05.2020 eine Ausschabung wegen einer Fehlgeburt, leider hat sich mein HcG Wert nur sehr langsam gesänkt, hatte immer wieder Blutungen dazwischen - welche ja anscheinend normal sind. Der Wert lag 1 Monat später ca noch bei 16.

Am 12.07 hab ich mich dann ziemlich gefreut als eine stärkere Blutung kam (mein Gyn hat gesagt dass ist jetzt die erste Periode) ABER ich hab sie immer noch? Mit heute sind es genau 13 Tage.... ist das denn normal so lange? 
Noch dazu setzt die Blutung im Laufe des Tages nur ein wenn ich einen Unterleibskrampf habe und (tut mir sooo leid für die Details) es ist nur eine hellrote Schleimblutung seit ein paar Tagen?  

Ich freue mich auf eure Erfahrungen und Antworten

Für alle die auch eine Fehlgeburt hatten: ich wünsche euch alles Gute und hoffe dass wir ALLE bald eine tolle, erfolgreiche Schwangerschaft erleben dürfen.

Liebe Grüße

Mir ging es nämlich genauso, wie dir und ich habe mir auch viele Sorgen gemacht. Ich hatte ab der 5. SSW Schmierblutungen gehabt und das durchgehend trotz endlich bekommendem Progesteron. In der 11. SSW Abgang. Vor 7 Monaten habe ich unseren Sohn geboren und das auch sehr blutig, die Blutungen blieben auch ca. 4 Tage recht stark, dann kamen wieder Schmierblutungen. Also wie du siehst, es hat nie aufgehört zu bluten. Vor einer Woche habe ich dann endlich meine Periode bis dahin die ganze Zeit Schmierblutungen, und auch ziemlich stark mit Gewebe, alles ohne Schmerzen. Die Blutungen hielten 10 Tage waren, konstant stark, erst ab Tag 8 wurde es weniger. Am Tag 10 war es dann nur noch braun und jetzt bin ich endlich frei von Blutungen. Ich habe meinen Arzt wegen der Blutungen gefragt und sie sagte mir dann auch das es normal ist, dass die erste Periode etwas länger dauert, als normal. Das beruhigte mich und deshalb schreibe ich dir hier meine Erfahrung. Mir geht es jetzt wieder super und wir starten wieder durch um unser Wunder bald in den Armen halten zu können.  Alles in allem kann man sagen dass mein Zyklus wieder normal eingesetzt hat. Ich habe immer einen 31 Tage Zyklus gehabt. Die Natur meinte es wohl recht gut mit mir. Alles Gute für dich

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers