Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Erste ICSI Behandlung

Erste ICSI Behandlung

21. Januar 2011 um 17:51

Hallo alle im Forum ich bin gerade mitten un meiner ersten ICSI Behandlung und wollte mal meine Erfahrungen mitteilen für alle die es noch vor sich haben.

Tja wo fange ich an.... Also mein Mann und ich haben schon einen Sohn zusammen der jetzt bereits 3 1/2 Jahre alt ist. Dieser kleine Mann kam nach einem halben Jahr Übungszeit ganz natürlich zustande. Als wir dann vor ca. 1 1/2 Jahren anfingen für Kind zwei zu Üben und irgendwie nichts passsierte, stellte man bei meinem Mann ganz miese Spermienqualität fest. Also er hatte irgendwie 200.000 (alle sehr unbeweglich) und müsste eigentlich mehrere Millionen haben.
Na ja niemand weiß woran es liegt und wie unser Sohn entstanden ist...
Tja in der Kinderwunschklinik hat man uns also zur ICSI geraten. Zuvor wurde bei meinem Mann eine These durchgeführt um per OP die besten Spermien aus dem Hoden zu bekommen. Er konnte nach der OP auch nach Hause gehen und ihm ging es eigentlich ganz gut. Er war noch eine Woche krank geschrieben...

Na ja dann ging es bei mir los. Vor ca. 2 Wochen habe ich dann mit der Hormonbehandlung begonnen und hatte überhaupt keine Schwierigkeiten. Das spritzen ging total einfach und es gab null Nebenwirkungen.

Heute war dann die Foikel punktion und es gab ein super Ergebnis, man konnte mir 10 entnehmen. Es wurde unter 10 Minütiger Vollnarkose gemacht und ich konnte eine Stunde nach der OP sofort nach Hause gehen. Schmerzen hab ich auch keine bis auf ein ganz leichtes Ziehen beim sitzen.

Mein Mann musste gleichzeitig auch noch mal Sperma abgeben damit man entscheiden konnte ob man das frische oder das eingefrorene nimmt. Man hat sich dann trotzdem für das frische entschieden. Das wird jetzt gerade aufgearbeitet und dann die Eizellen befruchtet.
Jetzt ist großes warten angesagt.Morgen müssen wir anrufen und bekommen bescheid wie viele befruchtete Eizellen sich weiterentwickelt haben. Ich bin ja mal gespannt...

Und Montag werden dann zwei eingesetzt wenn alles gut geht.

Ich hoffe ich konnte allen ein bißchen weiterhelfen und vielleicht die Angst nehmen...

Ich werde berichten wie es weitergeht...

Mehr lesen

21. Januar 2011 um 18:04

... fange bald an...
Hallo Tschiep80,


vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht. Du hast mir damit sehr geholfen. Ich habe die ganze Prozedur noch vor mir, wir müssen erst noch zur humangenetischen Beratung (warst Du da auch ?) wovor ich eine bischen Bammel habe, was das ev. rauskommt und wir warten noch auf den Behandlungsplan für die KK.
Was mir echt Sorgen macht ist die Frage wie ich die Untersuchungstermine etc. organisiere, ich muß ja schließlich noch "nebenbei" arbeiten. Wie hast Du das denn hingekriegt ? Ich möchte nicht, das mein Arbeitgeber was mitkriegt.
Ich drück Dir und Deinem Mann ganz doll die Daumen !!!!

LG
Blossom409

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2011 um 11:29

"Erste ICSI Behandlung"
Hallo Tschiep80,
na das ist doch ein positiver Bericht! Ich drücke Euch ganz fest die Daumen.
Ich habe heute mit der Pille angefangen die ich 21 Tage nehmen muss und danach kommen die Hormonspritzen.
Leider haben wir noch keine Kinder, sodass die ICSI unsere einzige Hoffnung ist.
Ich habe ziemlichen Bammel vor den Hormonen, da ich schon seit Jahren keine zu mir genommen habe und bisher nur schlechte Erfahrungen gemacht habe (Depressionen durch die Pille,...).
Danke für Deinen Bericht! Der nimmt mir etwas die Angst vor dem Ganzen!
Bitte lass uns hören wie es bei Dir weitergeht!
Alles Gute!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2011 um 12:03

Es sind leider nur zwei was geworden...
Gestern haben wir also das Ergebnis bekommen und es stellte sich heraus, dass die Spermien bei meinem Mann so schlecht waren, dass nur drei Eier befruchtet werden konnten. Zwei haben sich davon nur weiterentwickelt also bleibt leider nichts mehr zum einfrieren übrig...

Na ja vielleicht klappts ja gleich beim ersten Mal ich geb die Hoffnung ja nicht auf.

Morgen ist dann der große Tag und dann heißt es zwei Wochen abwarten. Gestern abend hab ich dann mit Progesteron angefangen um den Körper auf schwanger zu trimmen. Mal sehen ob das reicht...

Also ich lasse wieder von mir hören...

Es ist schön, dass ich euch weiterhelfen konnte.Ich bin auch mit ziemlich gemischten Gefühlen an die Sache rangegangen und habe bis jetzt festgestellt, dass es eigentlich nicht so schlimm ist. Na ja es kommt bestimmt auch ein bißchen darauf an wie man es verträgt.

Ich drücke euch allen die Daumen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2011 um 12:27

Spermien
Wir hatten auch eine ICSI Behandlung im Dezember. Mein Mann hat auch OAT3 , rund 400000 spermien, davon 0 % WHO A. Mein Mann musste am Tag der Punktion und einen Tag zuvor eine Probe abgeben zur Sicherheit. Diese Probe wurde dann für 24 in eine Öllösung gegeben, am Tag der Punktion kam dann heraus, dass sie dadurch 3 % WHO A finden konnten. WIr hatten dann eine 57 % Befruchtungsrate. Die Eizellen, haben sich schön ins Blastozystenstadium entwickelt. Hatten super Quali. Hat leider nicht geklappt, aber das hat man ja nicht mehr in der Hand
In welcher KLinik seid ihr denn? Wann hast du Transfer?
Es ist damit nichts verloren, wenn die zwei gut sind, dann hast du gute Chancen
Ich denke aber, dass man da immer auf Nummer sicher gehen sollte, wenn der Mann sehr wenige Spermien hat. Das mit dem Aufbereiten fand ich dann schon ganz gut in meiner KLinik.Es ist halt nur sehr schade um die restlichen Eizellen . Ich hatte leider auch keine Kryo
Ich wünsch euch viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2011 um 13:42
In Antwort auf silja_11985677

Spermien
Wir hatten auch eine ICSI Behandlung im Dezember. Mein Mann hat auch OAT3 , rund 400000 spermien, davon 0 % WHO A. Mein Mann musste am Tag der Punktion und einen Tag zuvor eine Probe abgeben zur Sicherheit. Diese Probe wurde dann für 24 in eine Öllösung gegeben, am Tag der Punktion kam dann heraus, dass sie dadurch 3 % WHO A finden konnten. WIr hatten dann eine 57 % Befruchtungsrate. Die Eizellen, haben sich schön ins Blastozystenstadium entwickelt. Hatten super Quali. Hat leider nicht geklappt, aber das hat man ja nicht mehr in der Hand
In welcher KLinik seid ihr denn? Wann hast du Transfer?
Es ist damit nichts verloren, wenn die zwei gut sind, dann hast du gute Chancen
Ich denke aber, dass man da immer auf Nummer sicher gehen sollte, wenn der Mann sehr wenige Spermien hat. Das mit dem Aufbereiten fand ich dann schon ganz gut in meiner KLinik.Es ist halt nur sehr schade um die restlichen Eizellen . Ich hatte leider auch keine Kryo
Ich wünsch euch viel Glück

Antwort
Tja bei meinem Mann wurde vor einiger zeit eine These durchgeführt. Das heißte es wwurde per OP Sperma aus dem Hoden entnommen und dann eingefroren. Am Tag meiner Punktion musste er aber auch eine probe abgeben und dann hat man doch die frischen und nicht die eingefrorenen genommen. Diese wurden auch noch irgendwie aufgepeppt. Wie weiß ich aber nicht...

Ich bin in der Uniklinik Lübeck und fühl mich dort eigentlich sehr wohl der Transfer ist morgen früh... Bin mal gespannt.

Und bei dir? Was macht ihr jetzt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2011 um 13:56
In Antwort auf inken_12860937

Antwort
Tja bei meinem Mann wurde vor einiger zeit eine These durchgeführt. Das heißte es wwurde per OP Sperma aus dem Hoden entnommen und dann eingefroren. Am Tag meiner Punktion musste er aber auch eine probe abgeben und dann hat man doch die frischen und nicht die eingefrorenen genommen. Diese wurden auch noch irgendwie aufgepeppt. Wie weiß ich aber nicht...

Ich bin in der Uniklinik Lübeck und fühl mich dort eigentlich sehr wohl der Transfer ist morgen früh... Bin mal gespannt.

Und bei dir? Was macht ihr jetzt?

Achso
Gut mit der Tese ist das dann was anderes. Bei mir liegts auch an meinem Mann. Wir machen weiter. Ich hab heute meine Tage bekommen, morgen sind wir in der Praxis ( sind in München bei BBN) und dann mal schaun ob wir gleich den Zyklus für den 2. versuch nehmen.
Ich wünsch dir viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2011 um 15:50
In Antwort auf silja_11985677

Achso
Gut mit der Tese ist das dann was anderes. Bei mir liegts auch an meinem Mann. Wir machen weiter. Ich hab heute meine Tage bekommen, morgen sind wir in der Praxis ( sind in München bei BBN) und dann mal schaun ob wir gleich den Zyklus für den 2. versuch nehmen.
Ich wünsch dir viel Glück

Nistet euch ein...
So sie sind drinn Zwei Stück mit guten Chancen wurden heute eingesetzt und man hat ja wirklich nichts gemerkt! Ich hab den Doc sogar gefragt ob er schon fertig ist weil ich es nicht glauben konnte..

Mein Mann und mein Sohn waren dabei und mein Sohn fand das natürlich alles total interessant und lustig...

Also abwarten. Ich finde zwei Wochen sind ne lange Zeit... Ich hab auch echt schiss vor Zwillingen, dass wäre eine Katastrophe!!!! Ich meine wenn man noch keins hat ist es nicht so schlimm aber noch zwei dazu kann ich mir momentan gar nicht vorstellen!!!

@ hopie
Und wie sieht es aus habt ihr losgelegt? ich drück dir die Daumen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2011 um 17:19

ICSI
Ja wir waren heute zum Gespräch und darf morgen mit den Spritzen loslegen
Wir haben der Ärztin heute Löcher in den Bauch gefragt, sie hat sich wirklich Zeit genommen. Heute war ich etwas abwesend. Ich fühl mich nicht mehr so aufgewirbelt wie beim ersten Mal. Vielleicht ist es auch Selbstschutz. Weitere Untersuchungen wollte sie garnicht. Sie meinte bei mir wird man eh nichts finden, naja ich weiss nicht. Wir ändern nur, dass ich diesmal zusätzlich Prednisolon bekomme wegen meinem Hashimoto und wenn wir mit Decapeptyl wieder auslösen müssen, weil ich viele Eizellen habe, dann erfolgt der Transfer einen Monat später. Weil die Raten mit Deca wohl schlecht sind, ist wohl ne ganz neue Studie. Kann demnach das Scheitern versursacht haben.
Ich hoffe es natürlich sehr, dass alles klappt.
Ich drücke dir auch sehr die Daumen
Hattest du Blastotransfer?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2011 um 18:22
In Antwort auf cili_11944846

... fange bald an...
Hallo Tschiep80,


vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht. Du hast mir damit sehr geholfen. Ich habe die ganze Prozedur noch vor mir, wir müssen erst noch zur humangenetischen Beratung (warst Du da auch ?) wovor ich eine bischen Bammel habe, was das ev. rauskommt und wir warten noch auf den Behandlungsplan für die KK.
Was mir echt Sorgen macht ist die Frage wie ich die Untersuchungstermine etc. organisiere, ich muß ja schließlich noch "nebenbei" arbeiten. Wie hast Du das denn hingekriegt ? Ich möchte nicht, das mein Arbeitgeber was mitkriegt.
Ich drück Dir und Deinem Mann ganz doll die Daumen !!!!

LG
Blossom409

"Tag 5 mit Microgynon"
Hallo Blossom409,
es scheint als wären wir in etwa Gleichgesinnte... auch wir waren bei der humangenetischen Beratung.
Gefunden wurde bei mir nix und bei meinem Mann kam raus, dass das 36. Chromosom irgendeine Macke hat. Genau das ist für die Bildung des Sperma verantwortlich.. Er fühlt sich jetzt auch etwas besser, da er weiss, dafür kann er nun gar nix, sondern das war schon seit seiner Geburt..
(immerhin - das ist doch schon mal ein weiterer Schritt)

Bei mir ist generell das Anti-Müller-Hormon sehr gering und das obwohl ich "erst" 35 bin. Anscheinend stehe ich kurz vor der Menopause ?!?! Daher eilt das Ganze etwas.. toll, man setzt sich ja auch so schon genug unter Druck.

Auch ich habe echt Schwierigkeiten mit den Terminen, da ich von einer 40-80-Stunden-Woche echt alles habe und ich möchte auch nicht, dass mein Arbeitgeber was erfährt!

Aber wir schaffen das !!!

Ich wünsche Euch viel Glück!!

LG, enbee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2011 um 13:46

Es hat wohl nicht geklappt...
Hallo alle zusammen. Ich glaube das Warten hat ein Ende ich habe gestern meine periode bekommen. So ein Mist es hat wohl nicht geklappt!!
Muss aber trotzdem noch bis nächsten Montag die Medis weiternehmen und dann zum Bluttest. Aber Hoffnung brauch man sich wohl jetzt nicht mehr machen!

Das komische ist, dass ich meine periode schon am 22 Zyklustag bekommen hab. Total merkwürdig nicht das bei mir auch noch was nicht ok ist....

Also noch eine Woche warten!!!

@Mucky Ich wünsch dir viel Glück ich fand die Medikamente auch nicht so schlimm. Nur das letzte nach dem Transfer was ich jetzt noch weiter nehmen musste hat bei mir immer schläfrigkeit und kopfschmerzen verursacht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2011 um 21:34

Guten Morgen
Hallo Mucky,
vielen Dank auch für Deinen positiven Bericht.
Ich drücke alle Daumen und die Zehen das es klappt!!!


Ich bin immer noch am Pille nehmen - das die Zeit aber auch nicht schneller vorbeigeht... (geduld ist nicht gerade mein zweiter vorname) dann muss ich wohl 4 Wochen Decapeptyl nehmen (wohl wg. meines geringen AMH-Wertes) und dann wird erst stimuliert.
Ich bin mal gespannt wie lange der ganze Ablauf bei uns dauert bis es dann endlich zur Entnahme kommt. Hört sich bei uns etwas länger an als bei Euch. ?!

Egal, solange es ein positives Ergebnis hat!

Nehmen Eure Männer etwas für bessere Spermienqualität?

Ich wünsche Euch allen viel, viel, viel Glück und Erfolg!
LG - enbee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2011 um 11:31

Viel Glück
Ich drück dir ganz fest die Daumen! Ich fand die Wartezeit eigentlich am anstrengendsten von der ganzen Prozedur...

Wir werden warscheinlich Ende Februar mit der 2. ICSI Behandlung loslegen. Dann hatten wir zwischen der ersten und der zweiten einen Zyklus Pause. Ich habe keine Lust so lange zu warten. Mein Sohn wird immer älter und im Sommer kann ich mir auch besseres vorstellen. Also wwird gleich weiter gemacht

Berichte auf jeden Fall mal was rausgekommen ist!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper