Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Erst Zyste, dann Eierstock entfernen??!!

Erst Zyste, dann Eierstock entfernen??!!

14. Juli 2008 um 18:31

Hallo, ich hoffe mir kann jemand der so etwas schon einmal erlebt hat oder Erfahrung damit hat/hatte, weiterhelfen oder mir meine Angst ein bisschen nehmen.

Letztes Jahr im Frühling bin ich zu meiner neuen Frauenärztin gegangen und sie wollte vorsichtshalber anfangs einen Ultraschall machen, wobei sich herausstellte, dass eine Zyste am linken Eierstock sitzt.

Merkwürdigerweise hatte ich anfangs überhaupt keine Schmerzen und dann ab und zu nur ganz kurz zwischendurch in Stresssituationen. Da die Zyste aber nach langer und regelmäßiger Beobachtung nicht von alleine weggegangen ist, wurde mir die Zyste dann letzte Woche entfernt und ins Labor geschickt.

Heute hatte ich dann die Nachuntersuchung wegen Fädenziehen usw. Die Ärztin sagte mir, dass die Laborärzte anraten den linken Eierstock zu entfernen, da die Gefahr besteht das sich immer weitere, in Zukunft evt. bösartige Zysten, bilden könnten. Auch die neulig entfernte Zyste wäre zu bösartig umgesprungen, hätten wir noch länger gewartet. D.h. auf gut deutsch Krebs..

Mir wurde auch gesagt, dass das Kinderbekommen auch mit einem Eierstock gar kein Problem sei. Habe trotzdem totale Angstzustände und Depressionen, bin total aufgelöst...

Bitte antwortet mir

Danke

Katti

Mehr lesen

14. Juli 2008 um 19:05


Hi du,

hol dir bitte schnellstmöglich eine 2. wenn nicht sogar 3. Meinung ein!

Zysten sind etwas, im Grunde, ganz normales. Sie entstehen periodisch, sollten aber genauso wieder verschwinden. Nur, weil du dazu neigst, dass sich deine Zysten nicht wieder zurückbilden, heißt das noch lange nicht, dass man dir den Eierstock entfernen muss.
Ich würde das an deiner Stelle als wirklich aller, allerletzte Konsequenz machen lassen!!

Denn, wenn dein Eierstock weg ist, ist er weg... unwiederbringlich! Lass dich lieber nochmal untersuchen und versuch es mit einer anderen Pille... und hol dir ne zweite Meinung ein!

Alles Gute,
Alamea

Ps: meiner Schwester wurde dasgleiche geraten! Völliger Humbug.. sie hat ne neue Pille und gut ist. UND sie hat ihre beiden Eierstöcke noch!

Gefällt mir

14. Juli 2008 um 19:23

Re
Danke erstmal für die schnellen Antworten.Also, das Ding ist ja nicht die Zyste an sich sagt die Ärztin. Sondern, dass sich die letzte Zyste schon langsam angefangen in ihrer Struktur zu verändern.. Und somit besteht die Gefahr das es beim potentiellen nächsten Mal wenn eine Zyste kommt diese direkt bösartig sein könnte... Ich werde mir auf jeden Fall nochmal eine 2. Meinung anhören.

Doch wiederum.. wäre es nicht ein wenig wie Russisch Roulette den Eierstock zu behalten?

Dazu kommt noch, dass ich durch den Tod meiner 38-jährigen Mutter im Januar echt mega Angstzustände habe das etwas schlimmes passiert.

Außerdem (hört sich crazy an) habe ich jedes Mal wenn etwas

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen