Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Erst Trimester Screening

Erst Trimester Screening

9. November 2010 um 10:36

hallo,
komme grad von meinem FA, da ich leider etwas übergwciht habe meinte er das ein Erst trimester Screening nicht schlecht wäre
jetzt die frage was bringt das mir wenn ich das mache, ich mein wenn mein würmchen etwas hat dann kann ich doch mit dem Test auch nichts dran ändern oder?
Soll ich diese 160 reskieren???
bitte um erfahrungen und meinungen.
Danke im vorraus patricia mit sternchen ganz tief im herzen und baby inside 9+3

Mehr lesen

9. November 2010 um 10:39


Häää??Das 1.Trimester Screening ist doch der 1.große US und kostet doch nichts??*kopfkratz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2010 um 10:40
In Antwort auf rawiya_11912362


Häää??Das 1.Trimester Screening ist doch der 1.große US und kostet doch nichts??*kopfkratz


ich weiß leider auch grad nicht was du meinst kannst du das bitte nochmal erklären?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2010 um 10:41


also mir wurde erklärt das dabei die nackenspalte gemessen wird und der mutter blut abgenommen wird????
also jetzt versteh ich auch nichts mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2010 um 10:41

Hey
also beim erst-trimester-screening geht es ja hauptsächlich darum, eine trisomie 21
(down syndrom) auszuschließen oder zu diagnostizieren.
Ich/wir stand/en neulich auch vor der frage und hab/en mich/uns dagegen entschieden, weil es nichts daran geändert hätte, dass wir das Kind trotzdem wollen. Du hast ja die Möglichkeit desswegen auch später noch abzutreiben.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2010 um 10:42


Ach du meinst die Nackenfaltenmessung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2010 um 10:43


ah okey dadurch kann man dann noch nach der 13 woche abtreiben oder wie?
weil ja ich meine das bringt uns ja auch nicht weiter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2010 um 10:45

Ja
So eine Chromosomenanomalie wäre ein Grund, auch später noch abzutreiben.
Das ist eig die einzige Frage, die man sich stellen sollte, wenn man sich fragt, ob man das screening machen lassen will, oder nicht.

Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2010 um 10:49


super danke für die antwort =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2010 um 10:56

Huhu
Also, ich hab ein Infoblatt von meinem FA mitbekommen...

Beim Ersttrimester-Screening wird die Nackentransparent (Anormalitäten zeigen ein gesteigertes Risiko, dass der Fetus Krank ist) gemessen und der Mutter Blut abgenommen, um bestimmte Schwangerschaftshormone zu untersuchen.

Bestimmte Veränderungen bei bestimmten Hormonen sind als Hinweis auf das Vorliegen von Chromosomenveränderungen und einer Reiher weiterer Erkrankungen zu werten.

Bedeutung des Ergebnisses:
Der Test findet ein STATISTISCHES Risiko heraus. In etwa 5 % der untersuchten Schwangerschaften kann es zu einem auffälligen Ergebnis kommen. >>>Durch den Test kann zwar die eigentliche Diagnose nicht definitiv gestellt werden, aber z.B. bis zu 90 % aller Trisomie 21 Schwangerschaften können hierdurch als Risikogruppe erkannt werden.

Der Test soll die weiteren Untersuchungen auf das NÖTIGE MINIMUM senken (Chorionzottenbiopsie, Fruchtwasser-Punktion etc.pp.)


Ich hoffe, das konnte ein bisschen mithelfen, um zu wissen, was es ist...

Ich bin auch am überlegen, ob es Sinn macht, dieses Ersttrimester-Screening zu machen. Wenn wir das Kind - komme was wolle - behalten wollen, auch wenn es später pflegebedürftig sein sollte, dann macht es in meinen Augen keinen Sinn, dieses Screening zu machen.

Jedoch! Wenn ich es nicht schaffe, seelisch und körperlich, mich für dieses kleine Wesen bis zum Ende seines Lebens aufzuopfern, dann kann das Screening einen Sinn machen. Es kann das Risiko (das jedoch nicht 100 % feststeht) aufzeigen, mit der das Kind an einer Krankheit, die lebenslange Betreuung nötig macht, erkranken kann. Aber allein darauf zu entscheiden...

Ich denk, ich werd mich noch mal mit meinem Freund zusammensetzen und es mit ihm besprechen... Zumal mir erst jetzt, durch das schreiben, alles halbwegs klar geworden ist. Danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2010 um 10:57

Also.....
Das Erst-Trimester-Screening muss man selbst bezahlen.
Ich habs auch machen lassen. Aber nur weil der FA beim normalen 1. US gesehen hat, das die Nackenfalte vergrößert war. Daraufhin hat er mir geraten dieses Screening machen zu lassen.
Dabei wird im US die Nackenfalte gemessen und der Rest des Kindes (geht auch glaub ich nur von 12. bis 14. Woche oder so), der Mutter wird Blut abgenommen und dann wird ein Wahrscheinlichkeitswert errechnet ob dein Baby am Down Syndrom leiden könnte.
Bei uns war der Wert nicht so gut und wir haben dann sogar noch eine Fruchtwasseruntersuchung machen lassen.
Solang die Nackenfalte unauffällig ist, würde ich diesen Test nicht machen lassen. Es macht einem nervlich ganz schön fertig.
Aber ich bin froh das alles gemacht zu haben, jetzt weiß ich auch das mein Kind gesund ist.

LG und ich hoffe ich konnte dir helfen...

Diana 29+0

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2010 um 12:20

Die Frage ist nicht
machen lassen oder nicht, sondert spielt es eine Rolle was dabei heraus kommt oder nicht.

Für mich war immer klar, dass ich keinen Spätabbruch machen lassen würde, egal was bei irgendeiner Untersuchung rauskommt - also, warum das Risiko eingehen meine SS mit Bangen zu belasten?

Steht man dem Ganzen anders gegenüber und sagt - wenn man Kind dieses oder jenes hat, würde ich es nich gebähren/könnte ich damit nicht leben, ist das was anderes. Dann sollte man die Untersuchungen in Anspruch nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook