Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Erst Eileiterschwangerschaft, nun Windel?

Erst Eileiterschwangerschaft, nun Windel?

27. April 2018 um 10:57 Letzte Antwort: 27. April 2018 um 11:44

Hallo,
Ich bin gerade ziemlich fertig. Im November 2017 hatte ich meine erste Fehlgeburt, die sich als Eileiterschwangerschaft herausstellte. Nun Ende März hat es endlich wieder geklappt, wir sind Schwanger geworden. Letzte Woche bei 6+0 hatte ich einen Termin beim Frauenarzt. Leider konnte er nur eine Zeitgerecht entwickelte leere Fruchthöhle ohne Dottersack sehen. Zu dem Zeitpunkt meinte er noch ich müsse mir erstmal keine Sorgen machen. Heute bin ich bei 7+0 und war erneut zur Kontrolle bein Arzt. Die Fruchthöhle ist zwar gewachsen( auf 20,8mm) jedoch konnte erneut weder Embryo noch dottersack gesehen werden. Er sprach davon, dass man nun etwas sehen müsste und das es nach einem Windel aussieht. Er wollte heute und nächste Woche den HCG-Wert Kontrollieren. Aber meinte gleich das es jederzeit zu blutungen kommen kann und ich dann ins Krankenhaus gehen soll. Nächste Woche wird nochmal kontrolliert aber er meinte schon das ich Warscheinlich für eine Ausschabung ins Krankenhaus gehen müsste. 

Nun bin ich natürlich am Boden zerstört. Wir wünsche uns doch so sehr ein Kind. Kann man da noch von Pech sprechen wenn man erst eine ELSS durchmachen muss und dann beim nächsten mal ein Windei hat ?  

Mehr lesen

27. April 2018 um 11:41

Hi, ich hatte auch zwei mal diese sogenannten Windeier, die Hoffnung solltest du jedoch nicht aufgeben. Ich musste auch nicht ausgeschaut werden, aber beim ersten Mal war ich schon ziemlich fertig, drei Jahre haben wir es versucht und dann so etwas!!! Aber nun bin ich schwanger geworden, einfach so..  und in der 37.ssw also Kopf hoch auch wenn er gerade so schwer ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. April 2018 um 11:44
In Antwort auf maja1285

Hi, ich hatte auch zwei mal diese sogenannten Windeier, die Hoffnung solltest du jedoch nicht aufgeben. Ich musste auch nicht ausgeschaut werden, aber beim ersten Mal war ich schon ziemlich fertig, drei Jahre haben wir es versucht und dann so etwas!!! Aber nun bin ich schwanger geworden, einfach so..  und in der 37.ssw also Kopf hoch auch wenn er gerade so schwer ist

Ausgeschabt meinte ich und ich musste nicht ins Krankenhaus, habe es selbst ertragen und war so weit wie du, also kann schon ne Menge Blut bzw Gewebe abgehen, keine Tampons nehmen, am besten dicke Binden! Wenn es dir aber Kreislauftechnisch oder psychisch sehr schlecht geht, gehe ins KH

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook