Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ersehnter Kinderwunsch aber der Partner möchte (noch) nicht

Ersehnter Kinderwunsch aber der Partner möchte (noch) nicht

18. Juli 2017 um 15:33

Hallo liebe Foris,

ich bin 29 (in einem Monat 30) Jahre alt und hege einen ziemlichen Kinderwunsch. Mittlerweile habe ich diesen seit 4 (!) Jahren.

Mein Freund und ich sind seit letztem Monat 6 Jahre ein paar, haben im letzten Jahr ein Haus gebaut und wohnen dort bereits seit Ende Januar. Das letzte Jahr konnte ich was den Kinderwunsch angeht seht gut aushalten, da wir mit dem Hausbau beschäftigt waren. Seitdem wir jedoch dort leben, wird es immer schlimmer.

Mein Freund ist ein knappes Jahr jünger als ich und fühlt sich noch nicht bereit. Ich halte nur langsam nicht mehr aus. Hinzu kommt, dass viele meiner Freunde und Bekannten in diesem Jahr ein Baby bekommen. So schlimm hatte ich es noch nie. 3/4 meines Bekanntenkreises hat nur das Thema Baby.Ich freue mich riesig für alle, leide aber tierisch.

Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Seit 3 Jahren verhüte ich nicht mehr - sage mein Freund muss sich drum kümmern, da ich es nicht über mich bringe, die Pille zu nehmen...
Allerdings bedeutet dies für mich: ziemlich wenig GSV da er es mit Kondom nicht mag.

Seit geschlagenen 7 Monaten hatten wir keinen GSV mehr und ich werde immer abgewiesen, wenn ich versuche irgendetwas in Gang zu bekommen.

 streicheln (ab und an mal), Küssen und das sonstige Zusammenleben klappen sehr gut und ich fühle mich so auch wohl.

Ich weiß nur einfach nicht was ich machen soll. Ich habe das Gefühl, dass ich einfach nicht mehr kann.. Der Wunsch ist so groß. Ich weine, wenn ich andere Babys sehe, von Schwangershcaften erfahre (das sogar vor den Leuten), ich ertappe mit beim Bauchstreicheln, obwohl da nix ist... Das ist doch krank oder nicht?

Vllt gibt es hier ja andere, denen es auch so geht. Vielleicht kann man sich zusammen ein wenig unterstützen und die Zeit bis es dann vllt doch mal soweit ist, gemeinsam verbringen.

Oder vllt habt ihr Tipps, die mir helfen, dass alles etwas besser zu überstehen...

Meinen Partner liebe ich über alles und ich sehe auch nur ihn als den Papa meiner Kinder, aber ich weiß nicht, wie ich das aushalten soll, da ich nicht weiß, ob er mich nur hinhält.. und vllt nie Kinder haben möchte... Er sagt zwar, dass er möchte, aber hat viele Ängste und fühlt soich noch nicht bereit. Dabewi wäre drumherum ALLEs perfekt. Ein Haus, beide gute Jobs, finanziell gut gestellt... Und Ängste hat doch jeder oder? Ängste wird man doch nicht los?!

Auch ich habe Angst davor, wie das alles so wird. Aber es ist schaffbar.

Also wem geht es auch so? Wer kann mir Tipps geben?

Wer hat Lust die Zeit gemeinsam zu überbrücken?

LG Ice

Mehr lesen

18. Juli 2017 um 16:17

Hey!

Ich bin zwar nicht in derselben lage wie du, aber kann gut mitfühlen. Wie es ist einen Kinderwunsch aufschieben zu müssen, weiß ich.

Was sagt denn dein Partner WARUM er noch nicht bereit ist? Was muss sich ändern, damit er bereit ist?

Und Ängst sind nicht nur normal, sondern sogar wichtig. Sie zeigen, dass man Verantwortungsbewusstsein hat.


LG Sarina

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2017 um 17:02
In Antwort auf icebear87

Hallo liebe Foris,

ich bin 29 (in einem Monat 30) Jahre alt und hege einen ziemlichen Kinderwunsch. Mittlerweile habe ich diesen seit 4 (!) Jahren.

Mein Freund und ich sind seit letztem Monat 6 Jahre ein paar, haben im letzten Jahr ein Haus gebaut und wohnen dort bereits seit Ende Januar. Das letzte Jahr konnte ich was den Kinderwunsch angeht seht gut aushalten, da wir mit dem Hausbau beschäftigt waren. Seitdem wir jedoch dort leben, wird es immer schlimmer.

Mein Freund ist ein knappes Jahr jünger als ich und fühlt sich noch nicht bereit. Ich halte nur langsam nicht mehr aus. Hinzu kommt, dass viele meiner Freunde und Bekannten in diesem Jahr ein Baby bekommen. So schlimm hatte ich es noch nie. 3/4 meines Bekanntenkreises hat nur das Thema Baby.Ich freue mich riesig für alle, leide aber tierisch.

Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Seit 3 Jahren verhüte ich nicht mehr - sage mein Freund muss sich drum kümmern, da ich es nicht über mich bringe, die Pille zu nehmen...
Allerdings bedeutet dies für mich: ziemlich wenig GSV da er es mit Kondom nicht mag.

Seit geschlagenen 7 Monaten hatten wir keinen GSV mehr und ich werde immer abgewiesen, wenn ich versuche irgendetwas in Gang zu bekommen.

 streicheln (ab und an mal), Küssen und das sonstige Zusammenleben klappen sehr gut und ich fühle mich so auch wohl.

Ich weiß nur einfach nicht was ich machen soll. Ich habe das Gefühl, dass ich einfach nicht mehr kann.. Der Wunsch ist so groß. Ich weine, wenn ich andere Babys sehe, von Schwangershcaften erfahre (das sogar vor den Leuten), ich ertappe mit beim Bauchstreicheln, obwohl da nix ist... Das ist doch krank oder nicht?

Vllt gibt es hier ja andere, denen es auch so geht. Vielleicht kann man sich zusammen ein wenig unterstützen und die Zeit bis es dann vllt doch mal soweit ist, gemeinsam verbringen.

Oder vllt habt ihr Tipps, die mir helfen, dass alles etwas besser zu überstehen...

Meinen Partner liebe ich über alles und ich sehe auch nur ihn als den Papa meiner Kinder, aber ich weiß nicht, wie ich das aushalten soll, da ich nicht weiß, ob er mich nur hinhält.. und vllt nie Kinder haben möchte... Er sagt zwar, dass er möchte, aber hat viele Ängste und fühlt soich noch nicht bereit. Dabewi wäre drumherum ALLEs perfekt. Ein Haus, beide gute Jobs, finanziell gut gestellt... Und Ängste hat doch jeder oder? Ängste wird man doch nicht los?!

Auch ich habe Angst davor, wie das alles so wird. Aber es ist schaffbar.

Also wem geht es auch so? Wer kann mir Tipps geben?

Wer hat Lust die Zeit gemeinsam zu überbrücken?

LG Ice

Wie lange willst du denn...
...auf sein "Okay" warten? Bis ihr zu alt seid und es auf natürlichem Wege nicht mehr klappt?? Wenn dein Freund/Mann dich abgöttisch lieben würde, dann hättet ihr A) mehr Sex und B) würde er sich mit dir wegen dem Thema Kinderwunsch sicher gemeinsam an den Tisch setzen und zu einem Kompromiss kommen (nächstes Jahr gehst los, oder so). Sprich mit ihm...nur so weiß man woran man ist.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2017 um 18:21
In Antwort auf icebear87

Hallo liebe Foris,

ich bin 29 (in einem Monat 30) Jahre alt und hege einen ziemlichen Kinderwunsch. Mittlerweile habe ich diesen seit 4 (!) Jahren.

Mein Freund und ich sind seit letztem Monat 6 Jahre ein paar, haben im letzten Jahr ein Haus gebaut und wohnen dort bereits seit Ende Januar. Das letzte Jahr konnte ich was den Kinderwunsch angeht seht gut aushalten, da wir mit dem Hausbau beschäftigt waren. Seitdem wir jedoch dort leben, wird es immer schlimmer.

Mein Freund ist ein knappes Jahr jünger als ich und fühlt sich noch nicht bereit. Ich halte nur langsam nicht mehr aus. Hinzu kommt, dass viele meiner Freunde und Bekannten in diesem Jahr ein Baby bekommen. So schlimm hatte ich es noch nie. 3/4 meines Bekanntenkreises hat nur das Thema Baby.Ich freue mich riesig für alle, leide aber tierisch.

Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Seit 3 Jahren verhüte ich nicht mehr - sage mein Freund muss sich drum kümmern, da ich es nicht über mich bringe, die Pille zu nehmen...
Allerdings bedeutet dies für mich: ziemlich wenig GSV da er es mit Kondom nicht mag.

Seit geschlagenen 7 Monaten hatten wir keinen GSV mehr und ich werde immer abgewiesen, wenn ich versuche irgendetwas in Gang zu bekommen.

 streicheln (ab und an mal), Küssen und das sonstige Zusammenleben klappen sehr gut und ich fühle mich so auch wohl.

Ich weiß nur einfach nicht was ich machen soll. Ich habe das Gefühl, dass ich einfach nicht mehr kann.. Der Wunsch ist so groß. Ich weine, wenn ich andere Babys sehe, von Schwangershcaften erfahre (das sogar vor den Leuten), ich ertappe mit beim Bauchstreicheln, obwohl da nix ist... Das ist doch krank oder nicht?

Vllt gibt es hier ja andere, denen es auch so geht. Vielleicht kann man sich zusammen ein wenig unterstützen und die Zeit bis es dann vllt doch mal soweit ist, gemeinsam verbringen.

Oder vllt habt ihr Tipps, die mir helfen, dass alles etwas besser zu überstehen...

Meinen Partner liebe ich über alles und ich sehe auch nur ihn als den Papa meiner Kinder, aber ich weiß nicht, wie ich das aushalten soll, da ich nicht weiß, ob er mich nur hinhält.. und vllt nie Kinder haben möchte... Er sagt zwar, dass er möchte, aber hat viele Ängste und fühlt soich noch nicht bereit. Dabewi wäre drumherum ALLEs perfekt. Ein Haus, beide gute Jobs, finanziell gut gestellt... Und Ängste hat doch jeder oder? Ängste wird man doch nicht los?!

Auch ich habe Angst davor, wie das alles so wird. Aber es ist schaffbar.

Also wem geht es auch so? Wer kann mir Tipps geben?

Wer hat Lust die Zeit gemeinsam zu überbrücken?

LG Ice

Doofe situation
hi, ich kann dich irgendwie verstehen, aber was dein freund macht ist einfach nur hinhalten, weil er sich der verantwortung für ein kind entziehen will, das machen viele männer, kinder heissen nun mal verantwortung und fürsorge usw, ich kenne das nur zu gut, eine ex von mir hatte eine 2jährige tochter von ihrem ex, aber entweder man geht das risiko zusammen ein oder man lässt es was dann zur trennung führen kann. ich werde jetzt auch keine kinder mehr haben, weil mich einfach keine frau haben will, und ich bin jetzt schon 4 jahre single, ich bin zwar nicht gerade sexy oder ein adonis vom aussehen, aber ich stehe trotz meiner behinderung mit beiden beinen fest im leben, ich habe zwar einen guten job der mir sehr viel spass macht und eigene wohnung aber halt keine wirklichen freunde, den wunsch eine eigene familie zu haben habe ich auch sehr lange aber er wird sich nie erfüllen, was mich auch sehr traurig macht :'-(, komischerweise scheinen mehr männer an mir interessiert zu sein als frauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2017 um 19:44

Meine meinung
ich glaube eher nicht, weil 6 jahre sind schon sehr lange für eine beziehung, oder er ist wirklich nicht bereit für ein kind, dann solltest du dich damit abfinden, auch wenn es dir sehr weh tut, wie gesagt kann dich verstehen, wie das ist verzichten zu müssen, ich stecke auch immer nur zurück,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2017 um 20:12

Hi.
Ich kann mir vorstellen das das ne schlimme Situation für dich ist. Hört sich nach außen nicht so toll an.

Ich in einer ähnlichen Situation.  Lange Beziehung. Haus gekauft, beide feste Jobs. Ich gerade 30 geworden und er sogar 40. Zum Thema Kinder hieß es immer noch nicht,  wir haben noch Zeit.  Er ist noch nicht breit.

Irgendwann habe ich gesagt ich hole mir jetzt noch eine 6 monats packung der pille und dann verhüten wir nicht mehr. So konnte mein Partner sich einlassen und langsam an den Gedanken gewöhnen. Am Ende hat es dann auch noch ein Jahr gedauert bis ich dann überhaupt geklapppt hatte. Ne Freundin hat diese 6. Monats Abmachung jetzt auch mit ihren Partner. Viele Männer brauchen einen klaren Start und Zeit sich daran zu gewöhnen.

Da Ich immer Kinder wollte war das aber auch mein letztes ultimatum.  Klar man liebt sich und hat sich auch viel gemeinsam aufgebaut. Aber irgendwann kommt der Punkt  (gerade bei uns Frauen ab 30) da muss man sich überlegen was einen wichtig ist und ob man ohne Kinder weiter machen will oder ob es auf eine Trennung hinauslaufen muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2017 um 20:15

Hi erstmal du bist nicht alleine.. mir geht es auch schon seit 4 Jahren so.. Mein freund schiebt es immer weiter nach hinten.. es sind immer neue Dinge die er noch erledigt haben will.. wir haben ein Haus und zwei Zimmer stehen leer (die kinderzimmer) und es wird von tag zu tag unerträglich.. wir sind zwar erst 23 und 26 aber auch schon seit 9 Jahren und 4 Monaten zusammen.. Damals war ich noch in der Ausbildung doch seit  2 Jahren planen wir und er sagt immer dann und dann aber kurz vorher schiebt er es dann weiter nach hinten.. jetzt auch wir wollten im August anfangen weil er dann seinen Meister fertig hat und seit ein paar tagen sagt er wir schauen dann wenn es soweit ist also wohl doch wieder warten...  in unserem Freundeskreis sind entweder die Frauen schwanger haben schon Kinder oder planen welche.. und es ist für mich fast unerträglich das es bei uns nicht weitergeht.. 
Tipps habe ich leider keine, denn ich komme damit schon lange nicht mehr zurecht..  also denk dran du bist nicht alleine damit.. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2017 um 7:07

Lass dich nur nicht entmutigen! Sprich mit ihm offen über deine Ängste - und acuh seine, mein Mann war auch lange unsicher und nun probieren wir seit fünf Jahren und es klappt nicht. Man muss irgendwann anfangen, sonst kommt man zu spät drauf dass man vielleicht Hilfe dabei braucht. Wegen dem Sex würde ich mir nicht zu viele Gedanken machen, mein Mann hat auch eher selten Lust, was hauptsächlich an seinem stressigen Job liegt. Vielleicht klappt aber wirklich so ein 6-Monats Ultimatum? Lass dir von ihm einen plausiblen Grund geben warum jetzt genau nicht und wann schon! Man wird nicht jünger.
Ich wünsche dir alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2017 um 8:39

Hallo,

ja leider stecke ich in der gleichen Situation wie du. Bei uns war nur eben früher klar das wir keine Kinder haben wollen aber wer kann das den für sein Leben lang entscheiden. Nun tja jetzt bin ich 37 Jahre alt uns habe einen sehnlichsten Wunsch.

Mein Mann war geschockt und hat gesagt er würde sich es überlegen, es kam auch erstmal ein Ok aber letzte Woche brauch alles zusammen. Er kann sich kein Kind vorstellen.

Jetzt geht es mir wie dir nur hast du noch ne ganze Ecke mehr Zeit.

Du musst entscheiden was dir wichtiger ist. Ein Baby oder die Liebe zu deinem Partner. Ich habe mich noch nicht entschieden. Es gibt einige Morgende da steh ich morgens auf und denke ich schaffe das, dafür habe ich eine tolle Beziehung seit Jahren und wir haben sonst alles. Es gibt aber auch Morgende an den ich aufwache und einfach nur weinen könnte. Furchtbare Situation. Die wünscht man niemanden.

Nun hast du aber ja noch eine Ecke mehr Zeit um einen neuen Partner mit Kinderwunsch zu finden. Ich glaube das ein Mann der keins will und jemanden hinhält auch seine Meinung nicht ändern wird.

Es tut mir sehr leid für dich aber die Entscheidung kann dir niemand abnehmen, aber das Risiko das du in einer Ehe feststeckst und niemals Kinder bekommst ist bei der Stellung deines Mannes leider da.

Ich wünsche dir viel Kraft für deine Entscheidung. Ich wäre auch sehr gerne noch ein paar Jahre jünger für meine Entscheidung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2017 um 7:45

Hallo ihr Lieben,

erst einmal: SORRY, dass ich mich erst jetzt melde. Als ich den Post schrieb, fertig war und auf senden drückte, stürzte mein Rechner ab. So bin ich davon ausgegangen, dass die Nachricht nicht raus ging. Hatte aber keine Lust eine so lange Nachricht noch mal zu schreiben. Dies wollte ich jetzt machen und was sehe ich? Der Post ist raus und sogar schon antworten. Vielen Dank schon einmal dafür

Ja es ist schwierig. Wir hatten auch eine nicht so schöne Zeit. Die Bauphase war auch anstrengend und schwierig. Ich liebe diesen Mann über alles und möchte ihn gerne heiraten und er soll der Vater meiner Kinder werden. Aber ja ihr habt recht. Irgendwann ist die Zeit, da wird es schwieriger und wenn man sich dann vllt noch ein zweites wünscht, wird es noch schwieriger. Alles nicht so einfach.

Gestern war so ein Tag, da war ich k.o. von der Arbeit. SchLaDo im Rathaus. Als ich nach Hause fuhr, überkam mich plötzlich eine sehr schlechte Stimmung und ich fing einfach an zu weinen und tausend Gedanken schossen mir durch den Kopf. Natürlich nur zu diesem Thema. Als ich zu Hause ankam, hatte ich schlechte Laune und maulte rum (auch blöd, sowas macht das ganze ja nicht einfacher) Na ja jedenfalls fragte mein Freund was denn los sei.

Ich brach in Tränen aus und erzählte ihm alles, wie es mir geht. Er weiß von meinen Wünschen. Aber wie gesagt immer kam nur, wir sind doch auf einem guten Weg. Gestern reagierte er dann aber mal ganz anders als sonst. Sehr lieb und verständnisvoll... Ich solle mich doch nicht so stressen (alles in Kurzform - ich heulte wieder wie ein Schloßhund) und er möchte, dass ich bleibe und wir das gemeinsam schaffen.

Ich weiß allerdings nicht, ob das wieder so eine Sache war um mich ruhig zu stellen...

Ich muss kurz audfhären und melde mich heute NAchmiottag noch mal und gehe auf euch ein. Meine Kollegen kommen Ich muss arbeiten.

LG Ice

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2017 um 14:08

Seh ich auch so
!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2017 um 15:11

Na ja habt ihr schon mal was von Liebe gehört?

Ich liebe diesen Mann, da ist das nicht so einfach, alles hin zu werfen...

Ich habe für mich entschieden, dass ich bis Ende diesen Jahres noch abwarte und ihm dann die Pistole auf die Brust zu setzen, falls bis dahin nichts was ansatzweise in die richtige Richtung geht, kommt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2017 um 16:00
In Antwort auf icebear87

Na ja habt ihr schon mal was von Liebe gehört?

Ich liebe diesen Mann, da ist das nicht so einfach, alles hin zu werfen...

Ich habe für mich entschieden, dass ich bis Ende diesen Jahres noch abwarte und ihm dann die Pistole auf die Brust zu setzen, falls bis dahin nichts was ansatzweise in die richtige Richtung geht, kommt...

Aber wenn du ihn liebst...
...dann setzt man seinem Partner nicht "die Pistole auf die Brust", sondern respektiert seine Entscheidung. Du weißt scheinbar nicht was du willst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2017 um 16:07

Ich weiß was ich will... ich will beides... ich will beides über alles!

Das ist ja die Zwickmühle in der ich stecke... ich möchte ein Baby, aber mit ihm... mit dem Mann den ich liebe... ich liebe ihn mehr als alles andere, weiß aber nicht ob ich es später mal bereue... und davon abgesehen:  eine richtigte Entscheidung gibt es nicht... er sagt ja immer er will , nur jetzt noch nicht... und mit Pistole auf die Brust meine ich, er soll mir ganz klar sagen ob oder ob nicht/niemals und wenn ja wann.... und dann kann ich für mich entscheiden, wie es weiter geht!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2017 um 21:03

Ich versteh dich so sehr. Ich möchte auch ein Baby aber natürlich von dem Mann den ich liebe und nicht von irgend jemanden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen