Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Erneute SS nach FG!?!

Letzte Nachricht: 13. April 2006 um 11:48
12.04.06 um 11:33

Hallo an Alle,

ich habe ein echtes Problem.

Ich hatte im Oktober eine FG in der 8. Woche, vielleicht auch eher 6, meinte die FA. Jetzt bin ich wieder schwanger, nach Kalender in der 6. Woche.

Hört sich prima an, habe mich auch nach dem Test ganz doll gefreut und dann kam das GROßE Loch. Ich traue mich nicht mich zu freuen.
Ich will jetzt noch nicht zum Doc, weil ich Angst habe das wieder was passiert. Wollte die 8. Woche abwarten.
Bei der letzten SS habe ich sofort aufgehört zu rauchen, schaffe ich jetzt total nicht, rauche zwar weniger aber ...
Außer meinem Schatz habe ich auch noch keinem was gesagt, weil meine Eltern und Schwipp-Schwieger sich dann auch noch Sorgen machen.

Bin total depressiv und kann überhaupt nicht mit dem Gedanken umgehen. WEnn ich irgendwo ein Baby sehe könnte ich heulen, oder was Süßes fürs Baby.

Bin eigentlich noch nie so Trauerkloß gewesen, eigentlich sehr positiv, aber im Moment möchte ich mich irgendwo einigeln und 2 Monate bleiben bis die gefährliche Zeit vorbei ist.

Gibt es noch andere denen es auch so geht, wie kommt ihr damit klar?

LG Tina

PS. Oder spielt da doch das Alter eine Rolle, werde in wenigen Tagen 36.

Mehr lesen

12.04.06 um 11:57

Noch ganz frisch
Liebe Tina, ich denke, dass einfach von Oktober bis jetzt wirklich ja nur kurze Zeit vergangen ist und da ist noch vorhandene Trauer und natürliche riesige Angst vor einer weiteren FG ganz vertändlich!
Ich selber hatte vor ca. 4 Jahren eine Fehlgeburt und bin jetzt in der 10. SSW. Und obwohl ich wirklich lange Zeit hatte alles zu verarbeiten, hatte ich bes. in den ersten Tagen (Wochen) auch noch riesige Angst das Kind wieder zu verlieren und auch jetzt habe ich noch etwas Angst deswegen. Nicht zum Frauenarzt zu gehen nützt dabei ehrlich gesagt überhaupt nichts, denn er ist ja normalerweise nicht der Grund für eine FG sondern kann von Anfang an die Entwicklung verfolgen und einschätzen. Gut wäre aber natürlich, wenn Du jemanden hast, mit dem Du darüber reden kannst (vielleicht schon eine Hebamme? die kennen sich prima aus und können Dir vielleicht auch helfen alles zu verarbeiten)Wenn Du weniger rauchst, ist das doch schonmal ein Anfang (ganz unabhängig vom Schwangersein ja sowieso)und die Familie und Freunde kannst Du wirklich noch früh genug informieren. Also ich würde sagen, schone Dich ein bisschen, tue Dir gutes (Ernährung, Entspannung - aber nicht zu heiß baden!) und fange "einfach" wirklich noch nicht an Dich mit Babysachen usw. zu beschäftigen, 40 Wochen sind eine lange Zeit und Du hast noch genug Gelegenheit Dich um alles zu kümmern.
Ob das Alter eine Rolle spielt kann ich Dir nicht sagen, da ich selber "erst" 28 bin. Ich kann mir schon vorstellen, dass man sich über die Schwangerschaft mehr oder eher andere Gedanken macht, aber ob das jetzt negativ sein muß, glaube ich noch nicht einmal so sehr. Ich kenne eine Frau, die mit 39 Jahren (nach langem Kinderwunsch und ebenfalls kurz vorangegangener FG)dann doch eine tolle Schwangerschaft genießen konnte - ebenfalls nach der anfänglich natürlichen großen Sorge- und jetzt schon seit über einem Jahr ihren kenrgesunden Schatz bei sich hat.
Viel Glück also, ich halte Dir ganz doll die Daumen und ich wünsche Dir eine tolle Zeit, wenn es Dir dann endlich selber auch wieder besser geht!
ganz ganz liebe Grüße musikengel

Gefällt mir

12.04.06 um 13:17

Hallo Tina,
ic hatte im August auch eine FG und hatte im Januar dieses Jahres wieder eine positiven test in den Händen. Da ich zu dem Zeitpunkt viele Klausuren vor mir hatte, habe ich aber bis zum 9.Februar gewartet, bis ich zum Arzt gegangen bin. Teilweise war die Zeit echt schrecklich, weil ich so Angst um unser Baby hatte. Da mir aber ständig schlecht war, was ein gutes Zeichen ist, habe ich mich irgendwann entspannen können und war dann schon in der 11.Woche, als ich beim Arzt war und es war einfach traumhaft, der Kleine hat sogar schon getsrampelt. Jetzt bin ich in der 20. Woche und habe immer noch Angst, dass etwas schief gehen könnte, aber diese Angst wird wohl während der gesamten SS mal wieder hochkommen.
Ich drücke Dir die Daumen, dass alle sgut läuft bei Dir. So viele Frauen haben beim 1.Mal eine FG und danach eine tolle SS.
Liebe Grüße, Solero

Gefällt mir

13.04.06 um 8:20
In Antwort auf

Noch ganz frisch
Liebe Tina, ich denke, dass einfach von Oktober bis jetzt wirklich ja nur kurze Zeit vergangen ist und da ist noch vorhandene Trauer und natürliche riesige Angst vor einer weiteren FG ganz vertändlich!
Ich selber hatte vor ca. 4 Jahren eine Fehlgeburt und bin jetzt in der 10. SSW. Und obwohl ich wirklich lange Zeit hatte alles zu verarbeiten, hatte ich bes. in den ersten Tagen (Wochen) auch noch riesige Angst das Kind wieder zu verlieren und auch jetzt habe ich noch etwas Angst deswegen. Nicht zum Frauenarzt zu gehen nützt dabei ehrlich gesagt überhaupt nichts, denn er ist ja normalerweise nicht der Grund für eine FG sondern kann von Anfang an die Entwicklung verfolgen und einschätzen. Gut wäre aber natürlich, wenn Du jemanden hast, mit dem Du darüber reden kannst (vielleicht schon eine Hebamme? die kennen sich prima aus und können Dir vielleicht auch helfen alles zu verarbeiten)Wenn Du weniger rauchst, ist das doch schonmal ein Anfang (ganz unabhängig vom Schwangersein ja sowieso)und die Familie und Freunde kannst Du wirklich noch früh genug informieren. Also ich würde sagen, schone Dich ein bisschen, tue Dir gutes (Ernährung, Entspannung - aber nicht zu heiß baden!) und fange "einfach" wirklich noch nicht an Dich mit Babysachen usw. zu beschäftigen, 40 Wochen sind eine lange Zeit und Du hast noch genug Gelegenheit Dich um alles zu kümmern.
Ob das Alter eine Rolle spielt kann ich Dir nicht sagen, da ich selber "erst" 28 bin. Ich kann mir schon vorstellen, dass man sich über die Schwangerschaft mehr oder eher andere Gedanken macht, aber ob das jetzt negativ sein muß, glaube ich noch nicht einmal so sehr. Ich kenne eine Frau, die mit 39 Jahren (nach langem Kinderwunsch und ebenfalls kurz vorangegangener FG)dann doch eine tolle Schwangerschaft genießen konnte - ebenfalls nach der anfänglich natürlichen großen Sorge- und jetzt schon seit über einem Jahr ihren kenrgesunden Schatz bei sich hat.
Viel Glück also, ich halte Dir ganz doll die Daumen und ich wünsche Dir eine tolle Zeit, wenn es Dir dann endlich selber auch wieder besser geht!
ganz ganz liebe Grüße musikengel

Danke an Alle
Ich werde jetzt versuchen das ganze positiv anzugehen.
FA-Termin steht für den 2.05.06, eher ging bei ihr nicht.
Zigaretten sind auch weggeflogen, hoffe da bleiben sie auch.
Und der Gedanke die Statistik erfüllt zu haben, ist genial, das werde ich jetzt auch versuchen. Und so ein bißchen Sorgen machen sich glaub ich alle.
War auch erst mal bei einer Bekannten, die das vor vier Jahren durchgemacht hat, die hat jetzt schon den zweiten kleinen Spatz. Mit der zu reden war schon gut, der ging das genauso.

LG Tina

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

13.04.06 um 11:33

Hallo tina..
ich kenne das zu gut. ich hatte zwei FG, im september letzten jahres einen sohn bekommen und bin jetzt wieder schwanger. ich habe auch diesesmal so sehr angst, die freude hält sich in grenzen.. aus angst sich in etwas zu verlieben, was man sowieso nicht behalten darf. ich hab es auch bis aufs letzte rausgezögert. doch vor zwei wochen war ich auch so erkältet und hatte beine wie gummi und mir war schlecht usw.. mein freund meinte dann ich solle mal zum doc gehen. ich bin dann gleich zu meinem FA und es war alles ok. doch heute 11+0 habe ich blutungen, strengste bettruhe und so weiter.. dem böhnchen gehts gut, aber die angst bleibt und geht nicht bis zum ende ss. soviel kann ich dir sagen.

solange es dir gut, musst du nicht dringend zum arzt, doch vor der 12.ssw solltest du gehen, falls etwas mit dem baby nicht stimmt. ich könnte dir jetzt sagen mach dir keinen kopf, aber das geht nicht. lenk dich lieber ab und entspanne und schone dich. mehr als hoffen und wünschen kann man nicht. ich drück dir die daumen.

ich wünsch dir alles gute LG mallory

Gefällt mir

13.04.06 um 11:48
In Antwort auf

Hallo tina..
ich kenne das zu gut. ich hatte zwei FG, im september letzten jahres einen sohn bekommen und bin jetzt wieder schwanger. ich habe auch diesesmal so sehr angst, die freude hält sich in grenzen.. aus angst sich in etwas zu verlieben, was man sowieso nicht behalten darf. ich hab es auch bis aufs letzte rausgezögert. doch vor zwei wochen war ich auch so erkältet und hatte beine wie gummi und mir war schlecht usw.. mein freund meinte dann ich solle mal zum doc gehen. ich bin dann gleich zu meinem FA und es war alles ok. doch heute 11+0 habe ich blutungen, strengste bettruhe und so weiter.. dem böhnchen gehts gut, aber die angst bleibt und geht nicht bis zum ende ss. soviel kann ich dir sagen.

solange es dir gut, musst du nicht dringend zum arzt, doch vor der 12.ssw solltest du gehen, falls etwas mit dem baby nicht stimmt. ich könnte dir jetzt sagen mach dir keinen kopf, aber das geht nicht. lenk dich lieber ab und entspanne und schone dich. mehr als hoffen und wünschen kann man nicht. ich drück dir die daumen.

ich wünsch dir alles gute LG mallory

@Mallory
Oh man, das tut mir echt leid, dass du jetzt liegen mußt, aber wenn danach alles gut wird.
Hattest du in der SS mit deinem Sohn auch solche Probs?
Drücke dir ganz fest die Daumen!!

LG Tina

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers