Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Erkältung und schwanger

Erkältung und schwanger

19. Januar 2005 um 10:25 Letzte Antwort: 2. März 2005 um 12:07

Hi, ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen. Ich bin jetzt in der 12. Woche schwanger, und hab mich nun auf Arbeit mit ner Erkältung (oder so) angesteckt. Bin seit 2 Tagen am husten und hab auch total verschleimte Bronchien. Was kann ich dagegen machen, weil ich nicht möchte, das es noch schlimmer wird. Und die Medikamente die mir so einfallen, sind alle nicht so für Schwangere geeignet. Hat jemand nen Tip für mich???

Maja

Mehr lesen

19. Januar 2005 um 11:09

Tees+mehr
- Thymian (gg. Husten),
- Holunderblüten(steigert die Abwehrkraft),
- Lavendel(beruhigt, läßt einen schön schlafen),

-von WALA Plantago-Hustensaft (der ist mit Spitzwegerich, auch für Kleinkinder geeignet)

-anthroposophische Komplexmittel (die bekommst Du in der Apotheke, am besten in einer mit sehr guter Beratung, das ist leider nicht in jeder so),
es sei denn, Du hast Lust, mal zum Homöopathen zu gehen, denn ich finde

-klassische Homöopathie wirksamer (ich hatte in der zweiten Schwangerschaft ab der 8.Wo Pfeiffersches Drüsenfieber, Schulmediziner haben mich immer mit Lutschpastillen nach Hause geschickt. Ich bin dann zur Homöopathin - ab da ging es mir besser! Seitdem war ich nur noch selten beim Schulmediziner...(FA, ZA)
Gute Besserung LG Phyllis

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
19. Januar 2005 um 14:43
In Antwort auf leta_12706627

Tees+mehr
- Thymian (gg. Husten),
- Holunderblüten(steigert die Abwehrkraft),
- Lavendel(beruhigt, läßt einen schön schlafen),

-von WALA Plantago-Hustensaft (der ist mit Spitzwegerich, auch für Kleinkinder geeignet)

-anthroposophische Komplexmittel (die bekommst Du in der Apotheke, am besten in einer mit sehr guter Beratung, das ist leider nicht in jeder so),
es sei denn, Du hast Lust, mal zum Homöopathen zu gehen, denn ich finde

-klassische Homöopathie wirksamer (ich hatte in der zweiten Schwangerschaft ab der 8.Wo Pfeiffersches Drüsenfieber, Schulmediziner haben mich immer mit Lutschpastillen nach Hause geschickt. Ich bin dann zur Homöopathin - ab da ging es mir besser! Seitdem war ich nur noch selten beim Schulmediziner...(FA, ZA)
Gute Besserung LG Phyllis

Habe noch etwas gefunden
zum Einreiben: von WALA, ist eigentlich dazu gedacht als ätherisches Öl einem Bad zuzusetzen, PINUS PUMILIO 10%äth. Öl...
Hat ner Bekannten gut getan...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. März 2005 um 10:26
In Antwort auf leta_12706627

Tees+mehr
- Thymian (gg. Husten),
- Holunderblüten(steigert die Abwehrkraft),
- Lavendel(beruhigt, läßt einen schön schlafen),

-von WALA Plantago-Hustensaft (der ist mit Spitzwegerich, auch für Kleinkinder geeignet)

-anthroposophische Komplexmittel (die bekommst Du in der Apotheke, am besten in einer mit sehr guter Beratung, das ist leider nicht in jeder so),
es sei denn, Du hast Lust, mal zum Homöopathen zu gehen, denn ich finde

-klassische Homöopathie wirksamer (ich hatte in der zweiten Schwangerschaft ab der 8.Wo Pfeiffersches Drüsenfieber, Schulmediziner haben mich immer mit Lutschpastillen nach Hause geschickt. Ich bin dann zur Homöopathin - ab da ging es mir besser! Seitdem war ich nur noch selten beim Schulmediziner...(FA, ZA)
Gute Besserung LG Phyllis

Bei mir wie bei Dir!
Hi Phyllis,

ich hoffe, Du liest meinen Thread noch, da Du ja schon am 19. Januar reingeschrieben hast. Ich bin in der 8. Woche und gestern wurde mir gesagt, dass ich Pfeiffersches habe. Jetzt habe ich tierische Angst, dass das dem Kind schadet. Ist es so? Was hat Deine Homöopathin Dir gegeben? Werde jetzt auch einen Termin bei der Homöopathin ausmachen!

Freu mich, wenn Du mir antwortest.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. März 2005 um 12:07

Ich kann dich erst mal beruhigen
ich hatte auch ne richtig starke erkältung (keine grippe) die ich noch nicht mal vor der ss so stark hatte, ich trank tees und nahm chinaöl, das gibt es in apotheken und es steht im beipackzettel, das nebenwirkungen in der ss nicht bekannt sind und ich habe mir das chinaöl in die nase gemacht (wirklich nur 1 tropfen pro seite und nicht in die augen bekommen!) und habe damit richtig stark inhaliert, das hat mir super geholfen. und meine kleine prinzessin im bauch geht es super gut, also kann es ihr ja nicht geschadet haben. aber ich finde das chinaöl relativ teuer, ist aber sein geld wert und kann man ja ewig also auch nach der ss noch benutzen bei schnupfen etc.

gute besserung

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram