Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Erkältung in der Schwangerschaft-wann zum Arzt?

Erkältung in der Schwangerschaft-wann zum Arzt?

19. März um 9:46

Hallo alle zusamme,

mich plagt momentan eins nach dem anderen🙄
Ich habe letzte Woche eine Erkältung bekommen. Da man in der Schwangerschaft ja nur wenige Medikamente nehmen kann und ich auch so wenig wie möglich nehmen möchte, habe ich alle möglichen Hausmittel angewandt.
Es wurde auch zum Wochenende hin besser.

ABER gestern bin ich morgens mit Kopfweh aufgewacht. Im Laufe des Tages kamen dann noch Schmerzen rechts im Gesicht hinzu und fürchtete schon eine herannahende Nebenhöhlenentzündung.

Nachmittags habe ich ein Dampfbad mit Salz gemacht und eine Nasenspülung gemacht. Der Schleim war gelblich-orange und ein paar Blutschlieren waren nach dem putzen immer dabei, was mich sehr erschreckt hat. Aber die Maßnahmen haben etwas geholfen.

heute geht es etwas besser. Die Kopfweh und die Schmerzen im Gesicht sind schon weniger geworden. Gerade nochmal Dampfbad gemacht und einmal waren auch wieder Blutschlieren dabei. Aber vermutlich sind auch einfach die Nasenschleimhäute vom vielen schnäuzen gereizt.

Ich frage mich, ob ich jetzt doch nochmal zum Arzt sollte. Vorhin hatte ich mit meiner Mutter telefoniert und sie sagte, ich sollte auf jeden Fall hingehen.
Andererseits hilft das Dampfbad und Nasenspülen offensichtlich, das es ja heute schon besser ist als gestern.
Der Arzt würde mir sicher ein Medikament verschreiben. Ich versuche ja, so wenig wie möglich zu nehmen.

Ich weiß gerade nicht, was ich machen soll. Habt ihr einen Rat?

Vielen dank im Voraus!

Lg kassiopeia 🤧

Mehr lesen

19. März um 9:53

Bei Entzündungen und Fieber würde ich schon hin. Bringt dem Baby nämlich auch nichts, wenn man es verschleppt dann lieber einmal kurz Medikamente statt wochenlanger Quälerei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März um 10:29
In Antwort auf wonderwoman80

Bei Entzündungen und Fieber würde ich schon hin. Bringt dem Baby nämlich auch nichts, wenn man es verschleppt dann lieber einmal kurz Medikamente statt wochenlanger Quälerei.

Ja, das stimmt. Fieber habe ich allerdings nicht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März um 10:49
In Antwort auf kassiopeia24

Hallo alle zusamme,

mich plagt momentan eins nach dem anderen🙄 
Ich habe letzte Woche eine Erkältung bekommen. Da man in der Schwangerschaft ja nur wenige Medikamente nehmen kann und ich auch so wenig wie möglich nehmen möchte, habe ich alle möglichen Hausmittel angewandt. 
Es wurde auch zum Wochenende hin besser.

ABER gestern bin ich morgens mit Kopfweh aufgewacht. Im Laufe des Tages kamen dann noch Schmerzen rechts im Gesicht hinzu und fürchtete schon eine herannahende Nebenhöhlenentzündung.

Nachmittags habe ich ein Dampfbad mit Salz gemacht und eine Nasenspülung gemacht. Der Schleim war gelblich-orange und ein paar Blutschlieren waren nach dem putzen immer dabei, was mich sehr erschreckt hat. Aber die Maßnahmen haben etwas geholfen.

heute geht es etwas besser. Die Kopfweh und die Schmerzen im Gesicht sind schon weniger geworden. Gerade nochmal Dampfbad gemacht und einmal waren auch wieder Blutschlieren dabei.  Aber vermutlich sind auch einfach die Nasenschleimhäute vom vielen schnäuzen gereizt.

Ich frage mich, ob ich jetzt doch nochmal zum Arzt sollte. Vorhin hatte ich mit meiner Mutter telefoniert und sie sagte, ich sollte auf jeden Fall hingehen. 
Andererseits hilft das Dampfbad und Nasenspülen offensichtlich, das es ja heute schon besser ist als gestern.
Der Arzt würde mir sicher ein Medikament verschreiben. Ich versuche ja, so wenig wie möglich zu nehmen. 

Ich weiß gerade nicht, was ich machen soll. Habt ihr einen Rat? 

Vielen dank im Voraus! 

Lg kassiopeia 🤧

Huhu, ich hatte gerade die gleiche Lage wie du... Wegen Nasenbluten: das kommt in der Schwangerschaft sowieso häufiger vor, da die Schleimhäute besser durchblutet sind. Also kein Grund zur Sorge

Wegen Arzt: ich würde hingehen. Mein Arzt hat mir Homöopatische Mittel verschrieben, die gut geholfen haben und nicht schädlich sind. Das war Belladonna C30 und Ferum Phosphoricum D12.

Gute Besserung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März um 10:54
In Antwort auf unknownuserin

Huhu, ich hatte gerade die gleiche Lage wie du... Wegen Nasenbluten: das kommt in der Schwangerschaft sowieso häufiger vor, da die Schleimhäute besser durchblutet sind. Also kein Grund zur Sorge

Wegen Arzt: ich würde hingehen. Mein Arzt hat mir Homöopatische Mittel verschrieben, die gut geholfen haben und nicht schädlich sind. Das war Belladonna C30 und Ferum Phosphoricum D12.

Gute Besserung!

Ah, okay. Das beruhigt mich schon mal mit dem Blut im Schleim.

gut, dann werde Ich mal lieber zum Arzt gehen.

vielen Dank 😊

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Sst positiv bei zt15
Von: nicole3954
neu
18. März um 21:01
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen